+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30 von 46

Thema: Kampf dem internationalen Terrorismus

  1. #1

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Kampf dem internationalen Terrorismus

    Laut heutiger Pressemitteilung RIA v. 9.7.2005 heisst es u.a.:
    Zitat Zitat von Pressemitteilung
    "..."Und doch möchte ich nicht nur Hoffnung, sondern meine Überzeugung ausdrücken, dass die Weltgemeinschaft bei der Beurteilung der blutigen Verbrechen wie dem heute in London auf Doppelstandards verzichtet und den Mut hat, um gemeinsam gegen den Terr*r vorzugehen und diese Pest des 21. Jahrhunderts völlig und endgültig auszumerzen", sagte der russische Präsident.

    In diesem Zusammenhang äußerte er, laut RIA Nowosti, die Überzeugung, dass sich die Weltgemeinschaft vom zweigeteilten Maßstab bei der Bewertung Terrrorakten freimacht und den Terr*rismus insgesamt besiegt.

    Russland hatte wiederholt westlichen Staaten vorgeworfen, unterschiedliche Maßstäbe hinsichtlich der Terr*risten anzulegen. Dies ging vor allem an die Adresse Großbritanniens, das die Auslieferung des ehemaligen tschetschenischen Feldkommandeurs Achmed Sakajew und des Ex-Oligarchen Boris Beresowski an Russland ablehnt, ihnen statt dessen politisches Asyl gewährt.
    Dies ist eine Oeffentlichmachung der durch die CIA instigierten Terr*rakte, so auch der Terr*rakte des CIA-Zoeglings Bassajew. Mit anderen Worten die USA als Stellvertreter der eigentlichen Regierung der USA (Skull & Bones) werden hier ins Visier genommen.

    Damit sollten US-Buerger in Russland eigentlich besser ueberwacht werden - aber nicht nur in Russland, sondern auch in den Regionen, aus denen die USA ihre Terr*risten rekrutieren - schliesslich ging Bassajew durch kein Ausbildungslager in Russland oder Amerika, sondern durch das Ausbildungslager der ISI und CIA in Markaz i Dawar.

    Einverstanden damit, dass alle Instigatoren des Terr*rismus hautnah ueberwacht werden. Und nachdem dieser Bush so lauthals von Demokratie schreit, dass auch die Gegner ECHTER Demokratie entsprechend ueberwacht werden.

    Dass ein gewisser Tony Blair bedingungslos die Karte der USA spielt, duerfte bei den miteinander verflochtenen Interessen nicht sonderlich erstaunen.

    Wenn nun USA und Grossbritannien sich lauthals gegen Terr*risten wehren, so sollten sie doch erst einmal IHRE EIGENEN Taten auch im rechten Licht betrachten.


  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    06/2005
    Beiträge
    246
    Zitat Zitat von Rumpelstilz1
    Laut heutiger Pressemitteilung RIA v. 9.7.2005 heisst es u.a.:

    Dies ist eine Oeffentlichmachung der durch die CIA instigierten Terr*rakte, so auch der Terr*rakte des CIA-Zoeglings Bassajew. Mit anderen Worten die USA als Stellvertreter der eigentlichen Regierung der USA (Skull & Bones) werden hier ins Visier genommen.

    Damit sollten US-Buerger in Russland eigentlich besser ueberwacht werden - aber nicht nur in Russland, sondern auch in den Regionen, aus denen die USA ihre Terr*risten rekrutieren - schliesslich ging Bassajew durch kein Ausbildungslager in Russland oder Amerika, sondern durch das Ausbildungslager der ISI und CIA in Markaz i Dawar.

    Einverstanden damit, dass alle Instigatoren des Terr*rismus hautnah ueberwacht werden. Und nachdem dieser Bush so lauthals von Demokratie schreit, dass auch die Gegner ECHTER Demokratie entsprechend ueberwacht werden.

    Dass ein gewisser Tony Blair bedingungslos die Karte der USA spielt, duerfte bei den miteinander verflochtenen Interessen nicht sonderlich erstaunen.

    Wenn nun USA und Grossbritannien sich lauthals gegen Terr*risten wehren, so sollten sie doch erst einmal IHRE EIGENEN Taten auch im rechten Licht betrachten.

    Kampf dem russischen Imperialismus!

    Hör auf Iwan, erkenne Zeichen der Zeit, go home!

    FREIHEIT FÜR TSCHETSCHENIEN!


  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    06/2005
    Beiträge
    246

    Kapitalismus pur

    Was ist jetzt mit dieser Sch.. werbung, Lenin würde sich im Grab umdrehen

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Freischwafler - raus aus der Diskussion !

    Zitat Zitat von Freidenker
    Kampf dem russischen Imperialismus!
    Hör auf Iwan, erkenne Zeichen der Zeit, go home!
    FREIHEIT FÜR TSCHETSCHENIEN!
    Sie haben durch den Mangel jeglichen Sachverstandes, jeglicher Informiertheit, jeglicher Ojektivitaet und jeglichen Denkvermoegens schon lange das Recht verwirkt, bei ernsthaften Themen mitzureden. Setzen Sie Ihre Kommentare in die BILD-Zeitung - dort finden Sie ein Ihnen adequates Publikum.

    Mein Vorschlag an den Moderator: nur noch Forenteilnehmer zuzulassen, die ueber die erforderliche Sachkenntnis verfuegen - und den Rest von Beitraegen auszusperren. Hiermit ist derjenige mit dem irrtuemlich gewaehlten Pseudonym "Freidenker" gemeint. Mit Krethi und Plethi gibt es keine Diskussionen.

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    11/2004
    Beiträge
    728
    nun ja leider ist es so dass hier jeder seine meinung frei äußern darf. außerdem glaube dass jedes forum seinen zhiriniwskij hat. auch wenn freidenker stqandpunkt nicht dem von zhirinowskij entspricht aber solche keute gibt es auch endersherum

    freidenker warum soll tschtschenien unabhängig sein? was ist mit den dort lebenden russen? tschetschenien war schon mal unabhängig was haben sie gemacht? ein korruptes regime mit scharia gesetzen wie im mittelalter. rusen wurden entführt zu zwangsarbeitern missbraucht als sklaven verkauft. terr*risten haben dort geld und zufluckt gefunden. dr*gen und waffen wurden geschmuggelt. nicht dass es im heuteigen russland das nicht geben würde aber tschetschenien hat es übertriebe. außerdem müssten dann die russen die dort seit generationen leben das land verlassen was sie als ihre heimat betrachten.
    ich glaube kaum dass tschetschenische freiheit etwas bringen würde, viel mehr könnte russland dadurch auch noch dagestan verlieren bzw dagestand würde in die gleihe situation wie tschetschenien kommen wenn immunabhängigen tschetschenien eine basis für terr*risten und banditen entstehen würde wie zwischen 1996 und 1999. natürlich wurden dort viele fehler von den russe gemacht. z.b sturm uaf grosny in der silvesternacht 1995 , auch zivilstenmorde haben stattgefunden das leugnet keiner aber es war nicht nur russische schuld bzw nicht zu erst russische schuld sondern die schuld von clans , terr*risten und banditen die russen und tschetschenen das leben unmöglich machten.

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    172

    Terrorismus

    @Rumpelstielz1

    Da braucht man gar nicht nach Russland zu schauen. In GB waren mal wieder fremde Kräfte am Werk, die ihre Felle haben wegschwimmen gesehen, da man die Truppen aus dem Irak abziehen wollte.Zuerst waren es Araber und seit dem Wochenende sind es Weisse, die aber von den bösen Ararbern bezahlt wurden. Glauben die die Stories eigentlich noch selbst.

    Basajew ist ein bezahlter Terr*rist und die Lage in Tschetschenien wird durch "westliche" Gruppen finanziert, um Russland zu destabilisieren .

    Gruss

    Insider

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    11/2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    210
    Maxim,über welche Morde an Zivilisten in Tschetschenien sprichst du?
    Es wird ständig gesagt:russische Soldaten machen kein Halt vor Zivilisten...
    Aber wo sind dort die Zivilisten?! Gibt es Beweise dafür,dass Soldaten die Zivilisten t*teten?
    Eben nicht,es existiert kein einzige Beweis dafür,nur Geschwaffel einiger Journalisten! Die dafür noch für Karnegy-Stiftung oder sonstige amerikanische "Nichtregierungsorganisationen" arbeiten...

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    ALASKA zurueck an RUSSLAND !

    Zitat Zitat von maxim
    ... warum soll Tschtschenien unabhängig sein? Was ist mit den dort lebenden Russen? ... Terr*risten haben dort Zuflucht und Geld gefunden. Dr*gen und Waffen wurden geschmuggelt. ... Ich glaube kaum dass tschetschenische Freiheit etwas bringen würde, viel mehr könnte Russland dadurch auch noch Dagestan verlieren bzw Dagestan würde in die gleiche Situation wie Tschetschenien kommen ...
    Selbstverstaendlich ist die ganze Situation von der CIA, sprich Bush und Yale-Konsorten geschuert, gesteuert und bezahlt. Schon im 1.Tschetschenischen Krieg wurde Dagestan in die Kampfhandlungen mit einbezogen.

    Nur WARUM sieht denn keiner, worum es eigentlich geht ? Es geht um die ganzen Pipilines in dem Gebiet, um das Oel der Kaspischen Senke an die Schwarzmeerkueste zu bekommen - ohne ueber russisches Territorium zu gehen. Merkt denn niemand, dass es bei dem verbrecherischen Trottel von Basajew NUR um das Oel geht ? Die USA wollen Russland von allen Erdoel-foerdergebieten trennen. Dazu werden die Clan-Rivalitaeten benutzt, dazu wurde Chodorkovski benutzt (bzw. speziell dafuer aufgebaut von Exxon-Mobil). Ihr redet von "Freiheit" oder nicht Freiheit fuer Tschetschenien - in Wirklichkeit geht es NUR um das Erdoel ! ! ! Russland ohne sein Erdoel wird zu einem willfaehrigen Spielball US-amerikanischer Interessen.

    Selbstverstaendlich waere Dagestan das naechste Land - nach Tschetschenien. Amerika will den Landzugang uer die gesamte Kaukasusregion bis hin zu Kazachstan.

    Ein Vorschlag zur G U E T E ! Laesst sich nicht der Verkaufsvertrag fuer Alaska an die USA anfechten ? Eigentlich hoert doch Russland am Nord-Westen von Kanada auf. Alaska ist momentan nur eine amerikanische Exklave ! ! ! Es gehoert eigentlich nicht zu den USA !

    Sicher gibt es doch in Alaska ein paar unzufriedene Buerger, vielleicht auch noch eine unzufriedene Ur-Bevölkerung. Terr*rist fuer Terr*rist !

    Alaska hat doch auch Erdoel - wie waer's Rockefellerchen ? Dann gibt es auch keine Exxon-Valdez mehr vor der Kueste Alaskas. Warum immer den Krieg NUR auf russischem Territorium austragen - wir leben doch im Zeitalter der Globalisierung !


  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    11/2004
    Beiträge
    728
    buratino wo krieg ist da sterben auch zivilisten es gab noch nie einen kreig in dem zivilisten nichtt get*tet wurden, und steht absolut außr frage dass bei den bombardements oder bei artilleriebeschuss auch zivilisten get*tet wurden, aber so ist krieg nunmal. das gleiche passiert doch im irak in jugoslawien in afghanistan überall so war es in vietnam in somalia, in korea, im trannistrischenkonflikt im goergischen bürgerkrieg in agorny karabach etc etc.
    das ist aber noch lange keine entschuldiung für tschetschenische terr*risten .

    natürlich geht es dort ums öl , vor allem um die pipelines für das kaspische mehr und überhaupt um die russisch vorherrschaft am kaspischen ,eer, die amerikaner haben mit der türkei und der ukraine das schwarze meer unter kontrolle , veruschen nun mit azerbaidschan das kaspische unter kontrolle zu bringen.
    die amis sehen ihre fälle davonschwimmen wenn sie auf indien und china gucken und deswegen versuchen sie sicch nochmal im globalen spiel. das zu merken ist nicht schwer. doch leider scheinen die amerikaner nun doch zuspät zu kommen sie erden es nicht schaffen, eigentlich haben sie schon verloren, was wir jetzt beobahcten ist schiere agonie ihres weltherrscherdenkens

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Gute Opfer - böse Opfer

    Zitat Zitat von maxim
    ...so ist krieg nunmal. das gleiche passiert doch im irak in jugoslawien in afghanistan überall so war es in vietnam in somalia, in korea, im trannistrischenkonflikt im goergischen bürgerkrieg in agorny karabach etc etc.
    das ist aber noch lange keine entschuldiung für tschetschenische terr*risten.
    Aber die einen sterben durch gute Bomben - und die anderen sterben durch böse Bomben. Wenn es nicht so traurig waere, dann waere die Dummheit amerikanischer Propaganda zum Lachen. Aber wie dumm die Propaganda auch sein mag, die deutsche Presse plappert sie nach - erschreckend !

    Zitat Zitat von maxim
    natürlich geht es dort ums öl , vor allem um die pipelines für das kaspische mehr und überhaupt um die russisch vorherrschaft am kaspischen ,eer, die amerikaner haben mit der türkei und der ukraine das schwarze meer unter kontrolle , veruschen nun mit azerbaidschan das kaspische unter kontrolle zu bringen. ... die amis ...sie werden es nicht schaffen, eigentlich haben sie schon verloren, was wir jetzt beobachten ist schiere Agonie ihres Weltherrscherdenkens
    Sie werden es nur dann nicht schaffen, solange sie mit ihrer Selbstvernichtung des WTC keine Gegener des "Terr*rismus" mobilisieren koennen. Solange ihnen ueber EURO-Abrechnung des Rohoels die finanzielle Macht der Finanzierung eines gleichzeitig weltweiten Krieges genommen wird. Russland ist seinerzeit finanziell an der Anforderung der SDI-Hochruestung gescheitert - soll doch Amerika hochruesten - ohne den Gegenwert Dollar auf Oelbasis, gehen die USA in die Kniee -- vielleicht gibt es dann dort drueben einen US-Jelzin, der die US-Industrie billigst verscherbelt. Z.B. Boeing für 600 000 Rubel.

  11. Nach oben   #11

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Violent Christian video game set to be Christmas bestseller

    "In the game you are armed with a selection of military weapons and set the task of converting Catholics, Jews, Muslims and Buddhists to fundamental Christianity."
    http://www.timesonline.co.uk/article...488556,00.html
    Ein neues gewalttätiges Videospiel ist rausgekommen, wo man Katholiken, Juden, Muslime und Buddisten bekämpfen soll.
    Und was ist mit den bösen Russen? Amis, manche Ostslawen haben doch Orthodoxie! Warum vergessen sie diese antichristen einfach? Sind sie nicht gut genug?
    Oder was ist denn mit den Afrikaner, die an Voodoo glauben?
    Und zuletzt was ist mit solchen Atheisten wie mich?
    Ich bin total enttäuscht.

  12. Nach oben   #12
    Avatar von Sandra
    Dabei seit
    10/2004
    Ort
    Moskau
    Alter
    44
    Beiträge
    1.107
    Zitat Zitat von colt47
    Und zuletzt was ist mit solchen Atheisten wie mich?
    Ich bin total enttäuscht.
    Fasse Dich, Amis wissen doch nicht wo der Unterschied zwischen Orthodoxen und Katholiken ist und das Wort Atheist koennen sie sehrwahrscheinlich nicht buchstabieren !

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    "Kampf gegen alles nicht Amerikanisches"

    Wenn das ein Kampf gegen den islamischen Terr*ristmus ist, dann lache ich mich kaputt. Die USA unterstützen die Bosnier, Albaner, Kosovaren, Pakistaner, Kurdistan, Türken, Saudi-Araber, Usbekistan und Tschetschenistan.
    Die Iraner und die Syrer sind weder richtige Araber, noch keine "richtige" Muslime, weil sie Schiiten sind.
    Die Irakis sind auch keine richtige Araber, haben unterschiedliche Religion und gehören unterschiedlichen Ethnien an.
    Und da viele Juden in Amerika leben, gibt die Weltmacht Israel "Lizenz zum T*ten" der Palestinenser.
    Amerika will die ganze Welt regieren. So einfach ist es. Es gibt nur den Kampf gegen...die bösen Gartenzwerge. Alles Geschwaffel wie die Demokratie und Menschenrechte.

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    11/2005
    Beiträge
    239
    jetzt wirst du aber überheblich colt, warum sollten menschenrechte und demokratie geschwaffel sein?

  15. Nach oben   #15

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288
    Für die Menschenrechte interessiert sich in Wirklichkeit keine Sau, außer vielleicht Imnesty International. Die meisten kritischen Berichte gehören zum Informationskrieg und sollen die Lage in der Region destabilisieren. Und die Demokratie in reiner Form gab' noch nie. Wahrscheinlich kennst du die altgriechische Demokratieform nicht. Das Wort Demokratie aus dem Griechischen demos kratein, was soviel heißt wie Das Volk herrscht. (Die Frauen und die Sklaven waren davon ausgenommen.)
    http://euverfassung.blogger.de/
    Das deutsche Volk war gegen die EU-Verfassung, siehe die Umfragen. Wurde denn der Verfassungsvertrag von der Regierung abgelehnt? Natürlich nicht. Soviel zu Demokratie oder zu Herrschaft des Volkes.

    Die heutige westliche Regierungsformen sind eher "liberal-demokratisch-kapitalistisch-sozialistisch". Das heißt im Klartext Chaos. Denen geht es nur darum, keine Nazis und keine Kommunisten ins Parlament reinzulassen. Ob das Land ein Vollidiot regiert oder nicht, ist es der Regierung egal.

  16. Nach oben   #16
    Avatar von Sandra
    Dabei seit
    10/2004
    Ort
    Moskau
    Alter
    44
    Beiträge
    1.107
    Zitat Zitat von colt47
    Die heutige westliche Regierungsformen sind eher "liberal-demokratisch-kapitalistisch-sozialistisch".
    Zwar bin ich in stark abgeschwaechter Form durchaus Deiner Meinung, Wahlen werden durch Medienkampagnen zum Wohl der Wirtschaft gelenkt und anstelle Politik werden im Grossen und Ganzen nur Wirtschaftsinteressen vertretten aber sie Dir mal deine Regierungsform an wie geht das? Was den nun Liberal oder sozialistisch oder kapitalistisch...Tolles Sueppchen, leider unkochbar!Liberal-kapitalistisch, geht, demokratisch-sozialistisch geht auch aber alles in einem Topf waere wie Soljanka mit Fisch und Tschibureki sowie kleinen Stueckchen von Sirenki kann man nicht essen.

  17. Nach oben   #17

    Dabei seit
    11/2004
    Beiträge
    728
    naja es hat in deutschland zumindest schon mal eine sozial-liberale koalition gegeben, nicht lange zwar aber es gab sie. naja was ansosnten menschenrechte angeht oder nicht, in wirklichkeit , bis zur letzten konsequenz interessieren die wirklich keinen , da hast du recht

  18. Nach oben   #18

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Droht ein Angriff mit Massenvernichtungswaffen?

    London (dpa) - In fast 200 Terr*rzellen planen junge Briten zumeist muslimischer Herkunft verheerende Anschläge. Nach Erkenntnissen des britischen Geheimdienstes schrecken sie auch vor dem Einsatz von Massenvernichtungswaffen nicht zurück.

    Zur Abwehr von Angriffen gegen tausende von Menschen in Großbritannien und anderen Staaten observieren Agenten des Inlandsgeheimdienst MI5 derzeit rund 1.600 Verdächtige. Das enthüllte MI5-Direktorin Dame Eliza Manningham-Buller. Nach ihren Angaben haben die Ermittler Kenntnisse über rund 30 größere Anschlagsplanungen, teils durch Selbstmordattentäter. "Die Terr*rgefahr ist sehr real", sagte Premierminister Tony Blair in einer Pressekonferenz. Zugleich forderte er größere Anstrengungen im Kampf gegen terr*ristische Bedrohungen. "Es ist ein sehr langer und schwerer Kampf, aber wir müssen einstehen für das, woran wir glauben." Besonders wichtig sei es dabei auch, jene zu bekämpfen, die auf britischem Boden junge Muslime zu radikalisieren versuchten.
    "Was wir beobachten, ist die extreme Seite eines Spektrums geschmeidiger Netzwerke", sagte Dame Eliza in einem Vortrag vor ausgewählten Persönlichkeiten der britischen Gesellschaft. "Einige davon sind direkt finanziert durch die El Kaida in Pakistan, andere lockerer gewebt und nur durch sie inspiriert. Geplant werden Angriffe auch unter Verwendung von Massenvernichtungswaffen."
    Allein seit Januar hätten sich die Terr*rismus-Verdachtsfälle in Großbritannien um rund 80 Prozent erhöht. "Die Gefahren von morgen könnten - und ich glaube, werden auch - Chemikalien, bakteriologische Substanzen, radioaktives Material und sogar Nukleartechnologie einschließen", sagte die MI5-Chefin in ihrer ersten öffentlich bekannt gemachten Rede seit den Londoner Terr*ranschlägen am 7. Juli 2005.
    Dabei hatten vier britisch-muslimische Selbstmordattentäter mit Rucksackbomben in drei U-Bahnen und einem Bus 52 Menschen mit in den Tod gerissen. Seitdem seien fünf größere Verschwörungen zu terr*ristischen Anschlägen aufgedeckt worden, sagte die MI5-Chefin. Erst am 10. August hatten Scotland Yard und MI5 eigenen Angaben zufolge durch die Verhaftung von mehr als 20 mutmaßlichen Terr*risten eine Serie von Anschlägen auf Passagierflugzeuge mit neuartigen Flüssigsprengstoffen verhindert.
    Vor kurzem war ein muslimischer Brite zu lebenslanger Haft wegen der Planung von Terr*ranschlägen verurteilt worden. Der 34-jährige Dhiren Barot hatte laut Urteilsbegründung in Abstimmung mit dem Terr*rnetzwerk El Kaida unter anderem einen Anschlag mit einer "schmutzigen Bombe" unter Verwendung von radioaktivem Material vorbereitet.
    Die oppositionellen Parteien der Konservativen und der Liberaldemokraten forderten die Regierung auf, stärker gegen die Ursachen der Radikalisierung muslimischer Briten vorzugehen. Ein Sprecher der britisch-islamischen Menschenrechtskommission erklärte hingegen, der Kampf gegen den Terr*rismus dürfe sich nicht einseitig auf Muslime konzentrieren.
    http://magazine.web.de/de/themen/nac...r/3187678.html
    Rattet mal, wem sie die Schuld an dem Terr*rismus geben.
    Es sieht nach einer Massenhysterie aus, doch wer hat sie denn nach Irak gerufen?

  19. Nach oben   #19

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Bundesrat macht Weg für Anti-Terror-Datei frei

    Der Weg für die umstrittene Anti-Terr*r-Datei ist frei: Der Bundesrat billigte das Gesetz zum Start der Maßnahme, das der Bundestag bereits Anfang Dezember beschlossen hatte. In ihr sollen Informationen von bundesweit 38 Sicherheitsbehörden über mutmaßliche Terr*risten und ihre Unterstützer zusammengeführt werden. Zu den Behörden, die an der Anti-Terr*r-Datei beteiligt sind, zählen die Polizeien und Verfassungsschutzämter von Bund und Ländern, sowie der Bundesnachrichtendienst (BND) und der Militärische Abschirmdienst (MAD).

    Die Regelung ist in der Länderkammer nicht zustimmungspflichtig. Weil der Bundesrat keinen Einspruch erhob, kann sie nunmehr in Kraft treten. Die Bundesregierung hat das Vorhaben stets gegen Kritik von Opposition und Datenschützern verteidigt. Die Anti-Terr*r-Datei habe nichts mit "Überwachungsstaat" zu tun, hatte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) argumentiert.
    http://magazine.web.de/de/themen/nac...k/3366698.html

  20. Nach oben   #20

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Dolmetscher von Isaf-Chef unter Spionageverdacht


  21. Nach oben   #21

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288
    Was hältet ihr einentlich von der Aufstockung der US-Truppen im Irak?
    Ist das eine Verzweifelungstat oder eine noch größere Dummheit?

  22. Nach oben   #22

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Fingerabdrücke in deutschen Reisepässen kommen


  23. Nach oben   #23
    Avatar von Sandra
    Dabei seit
    10/2004
    Ort
    Moskau
    Alter
    44
    Beiträge
    1.107
    Zitat Zitat von colt47
    Was hältet ihr einentlich von der Aufstockung der US-Truppen im Irak?
    Ist das eine Verzweifelungstat oder eine noch größere Dummheit?
    Wahlkampftaktik, macht aber nichts die Demokraten werden gewinnen und dann kann man ohne einen roten Kopf zu bekommen die Truppen abziehen

  24. Nach oben   #24

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Terroralarm am Eurotunnel

    Aufregung bei französischen und britischen Geheimdiensten: Islamistische Terr*risten sollen für Weihnachten einen Anschlag auf den Eurotunnel unter dem Ärmelkanal geplant haben, berichtet der "Observer". Die Gefahr ist laut US-Informanten der Zeitung "schwindelerregend hoch".
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...456483,00.html
    Tja, scheint so als ob die Integration der Pakistaner in England auch fehlschlug. Wie lange wird Pakistan noch eine Militärdiktatur bleiben? Wann kommen die Islamisten an die Macht und wir erleben einen islamischen Gottesastaat wie in Iran? Wird es dann einen Atomkrieg gegen Indien geben?

  25. Nach oben   #25

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Neues Luftsicherheitsgesetz erarbeitet

    Das Bundesinnenministerium hat ein neues Luftsicherheitsgesetz vorgelegt. Dieses sieht im Extremfall auch den Abschuss gekaperter Passagierflugzeuge vor.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/terr*rismus_nid_41540.html

  26. Nach oben   #26

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288
    Wie Islamisten und Neonazis eine neue Achse des Bösen bilden
    http://www.welt.de/data/2006/12/21/1152532.html

  27. Nach oben   #27
    Avatar von Sandra
    Dabei seit
    10/2004
    Ort
    Moskau
    Alter
    44
    Beiträge
    1.107
    Radikalislamismus hat nun mal auch etwas von Faschismus. Zudem ist das nicht neu, Hitler hat einst in Kairo den Aegyptern schon Ausbildungspersonal geschickt. Dafuer benoetigt man nicht unbedingt die Weisheiten des Verfassungsschutzes. Obwohl sich natuerlich die Ideen der Nazis offensichtlich mit denen der Islamisten beissen, den Islamisten sind letztlich Semiten! Das gleiche logische Problem trifft aber auch auf Slawische Nationalisten zu, lesen ist eine Kunst (fuer manche).

  28. Nach oben   #28

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Terroranschläge in der Silvesternacht

    Keine gute Nachrichten kommen an diesem Feiertag aus Thailand.
    Dort verübten allem Anschein nach die Islamisten einen Bombenanschlag.

    http://www.stern.de/politik/ausland/...ht/579512.html

  29. Nach oben   #29

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288
    Das geplante Anti-Terr*r-Gesetz/-Datei
    http://www.bgblportal.de/BGBL/bgbl1f/bgbl106s3409.pdf

  30. Nach oben   #30

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    Westliche Bananenrepublik
    Beiträge
    1.288

    Video-Serie "Alltag Überwachung"

    4-teilige Serie zu der Videoüberwachung
    http://www.tagesschau.de/aktuell/mel...211046,00.html


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen für Kampf dem internationalen Terrorismus