+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30 von 69

Thema: MH17 - Es war eine BUK!

  1. #1
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358

    MH17 - Es war eine BUK!

    "Es war eine Buk" titelt die russische Zeitung Novaya Gaeeta (s. http://www.novayagazeta.ru/inquests/68332.html).

    Der Artikel gibt einen Untersuchungsbericht wieder und beschreibt ausführlich das Schadensbild. Der bericht kommt zum Schluss, dass es ein Luftbodenrakete vom Typ BUK gewesen sein muss.

    Der Abschussort soll damals von ukrainischen Einheiten gehaltenem worden sein.

    Fake oder seriöser Bericht?

    Mal sehen, was der Kreml dazu sagt und wie die Ukraine darauf reagiert.

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Aha is gut. Und von wo meinst kommen dann die Einschußsalven von schwerem MG in der Kanzel und in den Sitzen der Piloten, die schon dahin waren bevor das Flugzeug von einer Raketen zerissen wurde?
    Jetz kannst Di einmal anstrengen und leg uns was anständiges vor Mr. Naseweis


  3. Nach oben   #3
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Mr. Naseweis für Ungläubiger ? Spitze !
    Tausende schrieben schon über den Abschuss, mutmaßten über die Verursacher. für unseren Naseweis immer noch nicht erschöpfend.
    Öl, Öl, Öl, schrien die Leute von der Bartwickelmaschine

  4. Nach oben   #4
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Aha is gut. Und von wo meinst kommen dann die Einschußsalven von schwerem MG in der Kanzel und in den Sitzen der Piloten, die schon dahin waren bevor das Flugzeug von einer Raketen zerissen wurde?
    Jetz kannst Di einmal anstrengen und leg uns was anständiges vor Mr. Naseweis
    Woher nehmen Sie Ihre Wahrheiten?

    Sie können einen Maschinengewehrsalbe eindeutig von einem Schrapnellhagel eines Sprengkopfes unterscheiden und auch noch erkennen, das Einschusslöcher vor dem Zerfall der Maschine entstanden sind?

    Gab es nicht auch zunächst Berichte von Seiten der Separatisten und durch russische Medien verbreitet, dass die Passagiere bereits in Amsterdam tot waren und nach Formaldehyt rochen? Was ist daraus geworden?

    Der Bericht ist erstmal nur ein Bericht über angebl. Untersuchungsergebnisse von russischen Wissenschaftlern. Ob es sich um einen Fake handelt, wie zahlreiche andere Fotos und Berichte auch, muss noch verifiziert werden.

    Bis dahin lassen wir es doch als unbestätigte Meldung - wie viele Andeutungen und Thesen im Forum auch - stehen und warten, was sich daraus evtl. ergibt.

  5. Nach oben   #5
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Ich habe meine Wahrheiten von Piloten, die sich das Wrack angesehen haben und ihr Handwerk verstehen. Im übrigen liegen die Wrackteile noch immer vor Ort. Wie soll da eine Wahrheit herauskommen. Die Holländer machen nichts, außer die Wahrheit zu vertuschen.
    Du solltest dich statt ungläubig "Fox tönende Wochenschau" benennen.

  6. Nach oben   #6
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Wenn das ...

    ... französische Militär das Absturzgebiet der dt. Passagiermaschine auch beschossen hätte, dann hätte man die Absturzursache auch nicht schon nach 10 Minuten analysieren können. Warum jedoch nach 9 Monaten der Flugschreiberübergabe die Auswertung immer noch nicht abgeschlossen ist, das ist wohl kaum noch nachvollziehbar. Vermutungen braucht man nicht zu äußern - vergebene Müh -

  7. Nach oben   #7
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Wahrheiten von Piloten, die sich das Wrack angesehen haben und ihr Handwerk verstehen. Im übrigen liegen die Wrackteile noch immer vor Ort. Wie soll da eine Wahrheit herauskommen. Die Holländer machen nichts, außer die Wahrheit zu vertuschen.
    Du solltest dich statt ungläubig "Fox tönende Wochenschau" benennen.
    Ich will hier einmal auf einen pikanten Aspekt hinweisen.
    Wären die Beweise der ukr. Regierung wirklich so gravierend, dass der Abschuss durch die Separatisten, irrtümlich oder bewusst , mit oder ohne russische Hilfe, , gar direkt vom russischen Territorium aus erfolgt ist, DAS wäre heute bekannt.

    Da aber auch ein irrtümlicher Abschuss durch die ukr. Armee stattgefunden haben KANN, was ja generell verzeihlich wäre - ich will einmal den Fehler der Ukraine für die Duldung des Überfluges außer Acht lassen-
    dann hätte Kiev nicht sofort die Schuld den Separatisten hinausposaunen dürfen.

    Und genau da liegt das Problem.
    Kiev stand Mitte 14 unter Druck, brauchte Argumente, um die Strafaktion, den Krieg gegen die Separatisten vor aller Welt zu vertreten, täglich die Böswilligkeit Russlands und seines Präsidenten aufzuzeigen.
    Alles nachvollziehbar und im Interesse Kievs verständlich.

    Mit der sofortigen Schuldzuweisung an die Separatisten begab sich Kiev aber auf eine Linie, von der es kein Zurück mehr gab. Jeder Tag, an dem Kiev den Abschuss als durch die Separatisten zu verantworten darstellte, wurde ein Zurückrudern für Kiev immer geringer.

    Und genau DA liegt das pikante.
    Die Regierungen Westeuropas haben gute Wünsche, Geld und vieles andere mehr in die Ukraine investiert, aus sehr unterschiedlichen Gründen.

    Käme nun die Wahrheit heraus, dass Kiev - sicher irrtümlich - für den Abschuss verantwortlich ist, nciht nur die Ukraine wäre vor aller Welt völlig desavouiert, das ganze Kartenhaus, das man um die Ukraine aufgerichtet hat, würde zusammenbrechen, und DAS darf auf keinen Fall geschehen.

    Es wäre nicht nur ein Zusammenbrechen der Potlitik Westeuropas sondern u.u. auch ein Zusammenbrechen der EU-Politik, mit unabsehbaren Folgen für Europa, und DAS muss unter allen Umständen vermieden werden.

    Darum habe ich sogar Verständnis für die Verschleppung der Aufklärung. Europa und Kiev ziehen gewissermaßen an einem Strang, die Wahrheit für die Ukraine ein fürchterliches Desaster. .

  8. Nach oben   #8
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Die Aspekte, die Sie als pikant präsentieren, sind letztlich genauso unbewiesen, wie die Vorwürfe gegen Russland.

    Man könnte aber genauso gut argumentieren, dass nicht nur die USA Spionagesatelliten über der Ukraine einsetzen, sondern auch Russland und daher auch Russland wissen müsste, was passiert ist. Pikant wären dann auch Meldungen im russischen Staatsmedien kurz nach dem Abschuss, die genau von einem Abschuss einer ukrainischen Militärmaschine durch Separatisten berichteten. Dazu passt, dass bereits vorher in über 6.000 m Flughöhe eine Maschine abgeschossen worden ist. Abgehörte Telefonate zwischen Separatisten, die über den Abschuss sprechen, schwirren auch noch umher - Fake oder Wahrheit kann keiner von uns beurteilen. Unterhalb dieser Flughöhe wurden diverse ukrainische Militärflugzeuge durch die Separatisten abgeschossen...

    Die Glaubwürdigkeit Russlands ist nicht zuletzt auch durch die Salamitaktik bzgl. der Offenlegung an der Beteiligung der Krimannexion zweifelhaft. Zuerst gar keine Beteiligung, dann grüne Männchen und schließlich Meinungsumfrage und Einsatz von Spezialeinheiten.

    Sind die Berichte - der Soldatenmütter, - der Beteiligungen von Leuten wie Streikow, - der Separatisten über direkte milit. Hilfe Russlands, - von Nemzow über gefallene russische Soldaten, - von Bellingcat über Transportwege von Bukeinheiten, - von Selfies russische Soldaten mit geotags, alles damit zu erklären und beiseite zu wischen, dass es eine Erfindungen des CIA sei?

    Russland und die Separatisten und der Westen und die Ukraine haben beide Leichen im Keller, die sie nicht gerne ans Licht bringen wollen.

    Wir können uns hier, wie Sie es intensiv tun, gegen die westl. Politik aussprechen und kritisieren, dass diese Politik häufig die sog. westl. Werten konterkariert. Dann wäre ich bei Ihnen. Jedoch so zu tun, als sei Russland in diesem Konflikt ein Unbeteiligter oder Russland würde uns mit seiner Ukrainepolitik bessere Werte vorleben, geht an der Realität vorbei.

  9. Nach oben   #9
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Darum, weil die Dinge so unbewiesen sind, sind sie ja so pikant.

    Ja selbst die von Dir aufgeführten Beweise, KÖNNEN durchaus eine konzertierte Aktion der CIA sein, weil diese Beweise dann auftrauchten, als die Beweise von Kiev immer löchriger wurden. .

    Nein Russland ist kein Unbeteiligter, weil Russland viel mehr weiß als es bekannt gibt
    Das kann SO oder auch SO bedeuten.
    Wenn ich mich auf die offizielle Reaktion Russlands NACH der Pressekonferenz im August 14 zurpück besinne, so führt Russland die Regierung der Ukraine wie ein Nasenbär am Ring im Bezug auf den Abschuss vor.

    Kiev ist nach dieser Pressekonferrenz erstaunlich ruhig geworden, die Protagonisten der Kiever Sicht bemühen alte Dinge, wie die Telefongespräche, auch Dir fällt nichts anderes ein.

    Salamitaktik Russlands in Bezug auf die Krim ? Bekanntgabe von Planungen ?
    Sieh einmal, in einem gut geführten Land muss es Planungen geben, mit denen auf einen Eventualfall reagiert werden kann., das gilt z.B. für den Kriegsfall bei einem Angriff und das gilt auch für Eventualitäten bei einem politischen Umbruch.
    Die mangelnde Planung bei der deutschen Wiedervereinigung, auf diesen Eventualfall buchstäblich nicht vorbereitet gewesen zu sein, mag Dir Antwort sein. Ganze Heerscharen von Meinungsvermittlern hatten den Deutschen eine Wiedervereinigung als Lebenslüge aufgezeigt, die Wiedervereinigung als utopisch angesehen wurde.

    Putin hat, rein theroretisch eine Planung für die Krim für den Fall in Auftrag gegeben, wenn sich die politischen Verhältnisse in der Ukraine gravierend ändern.
    Das war spätestens am 22.2.14 der Fall.

    Putin hat die Entwicklungen in der Ukraine seit der Einmischung der USA in die Präsidentenwahl 2004 ,dem Wahlbetrug Junstschenkos , dem dann folgenden innenpolitischen Chaos mit Frau Timoschenko und den dann dauernden Einmischungen des westens in die Regierungsführung von Janukowitsch sehr genau beobachtet.
    Putin hat Janukowitsch freie Hand gelassen, musste dann, nach dem 22.2.14 aber die Unglaubwürdigkeit der Kiever feststellen.
    Der 22.2.14 ist der Dreh und Angelpunkt der weiteren Entwicklung.

  10. Nach oben   #10
    Avatar von Puschkin
    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von toto66 Beitrag anzeigen
    Darum, weil die Dinge so unbewiesen sind, sind sie ja so pikant.

    Ja selbst die von Dir aufgeführten Beweise, KÖNNEN durchaus eine konzertierte Aktion der CIA sein, weil diese Beweise dann auftrauchten, als die Beweise von Kiev immer löchriger wurden. .

    Nein Russland ist kein Unbeteiligter, weil Russland viel mehr weiß als es bekannt gibt
    Das kann SO oder auch SO bedeuten.
    Wenn ich mich auf die offizielle Reaktion Russlands NACH der Pressekonferenz im August 14 zurpück besinne, so führt Russland die Regierung der Ukraine wie ein Nasenbär am Ring im Bezug auf den Abschuss vor.

    Kiev ist nach dieser Pressekonferrenz erstaunlich ruhig geworden, die Protagonisten der Kiever Sicht bemühen alte Dinge, wie die Telefongespräche, auch Dir fällt nichts anderes ein.

    Salamitaktik Russlands in Bezug auf die Krim ? Bekanntgabe von Planungen ?
    Sieh einmal, in einem gut geführten Land muss es Planungen geben, mit denen auf einen Eventualfall reagiert werden kann., das gilt z.B. für den Kriegsfall bei einem Angriff und das gilt auch für Eventualitäten bei einem politischen Umbruch.
    Die mangelnde Planung bei der deutschen Wiedervereinigung, auf diesen Eventualfall buchstäblich nicht vorbereitet gewesen zu sein, mag Dir Antwort sein. Ganze Heerscharen von Meinungsvermittlern hatten den Deutschen eine Wiedervereinigung als Lebenslüge aufgezeigt, die Wiedervereinigung als utopisch angesehen wurde.

    Putin hat, rein theroretisch eine Planung für die Krim für den Fall in Auftrag gegeben, wenn sich die politischen Verhältnisse in der Ukraine gravierend ändern.
    Das war spätestens am 22.2.14 der Fall.

    Putin hat die Entwicklungen in der Ukraine seit der Einmischung der USA in die Präsidentenwahl 2004 ,dem Wahlbetrug Junstschenkos , dem dann folgenden innenpolitischen Chaos mit Frau Timoschenko und den dann dauernden Einmischungen des westens in die Regierungsführung von Janukowitsch sehr genau beobachtet.
    Putin hat Janukowitsch freie Hand gelassen, musste dann, nach dem 22.2.14 aber die Unglaubwürdigkeit der Kiever feststellen.
    Der 22.2.14 ist der Dreh und Angelpunkt der weiteren Entwicklung.
    Du drehst gern alles so das immer der Westen schuld hat und Russland immer ganz unschuldig ist.
    Falls es dir entgangen ist hat Russland selber bestätigt das es eine PUK war obwohl sie selber vorher behauptet haben das ein UA Jet war.
    Die ganze Welt weiß wer es war und dir und dem Kreml glaubt keiner .
    Wahrscheinlich wird Putin die ganze Sache in seiner Selbstherrlichkeit selber zugeben wie alles andere auch und dann bin ich gespannt wie du das dann auf den CIA schieben willst.
    Manchmal glaube ich falls du im Westen lebst du bist hier irgendwie falsch.

  11. Nach oben   #11
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Russland hat sicherlich noch mehr Informationen darüber, was in dem benachbarten Ländchen passiert ist. Da gebe ich Ihnen recht. Fragt sich nur, ob es sich um Informationen handelt, die gut oder schlecht für Russland in der Außenwirkung sind.

    Sie schreiben von Einmischungen des Westens und davon, dass Putin Planungen machen lies und auf den 22.4. nur reagiert hat. Es hört sich so an, als ob es um ein Stück russischen Bodens gegangen ist und Putin in seinem Land die Dinge wieder geordnet hat. Genau das ist die Denkweise, die der Westen Putin und Russland vorwirft. Es war ukrainisches Land und es waren zunächst Probleme in der Ukraine, die nicht in Moskau gelöst werden sollten. Russland hat das Land Ukraine als Staat ignoriert und sich dann seinen Teil genommen. Sie können schreiben was Sie wollen, aber eine glaubhafte Rechtfertigung im Sinne einer Legitimation im bilateralen Umgang mit der Ukraine, gibt es für das russische Vorgehen nicht.

    Nicht nur für den Nationalisten Putin ist der ukrainische Boden heilig, sondern auch für die ukrainischen Nationalisten. Daher wird dieses Kapitel noch lange die Beziehungen zwischen den Menschen prägen.

  12. Nach oben   #12
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Rein formaljurstisch ist natürlich die Ukraine ein selbstständiges Land und die religiösen Verbindungen und Bindungen an Russland, seine Entstehungsgeschichte sollen darüber auch nicht hinwegtäuschen.

    Aber: Die Ukraine, mit ihrer Schwerindustrie, diese erst mit der Gründung der CCCP und dann nach 1945 aufgebaut wurde, war damit über Jahrzehnte ein wichtiger Teil der sowjetischen Industrialisierung, der Schwerindustrie, und der Rüstung und damit im Focus Russlands.

    Die Präsideten der Ukraine als GUS und dann später als selbständige Ukraine habern es verstanden, diese Interessen Russlands nciht zu zerstören.

    Erst dieses dumme Gerede (und in diesem Fall stimmt es) von dem Recht eines Landes, über sich selber bestimmten zu dürfen, hat die Ukraine nun ins Chaos gestürzt.
    Eine weisere Politik, die auch die Interessen Russlands hätte berücksichtigen MÜSSEN hätte Vieles vermieden.

    Stell Dir vor, Kanada würde sich entscheiden, sich hegemonial zur Sicherung der Nordost-Passage an Russland anzuschließen. So absurd ist das nämlich nicht, sicher nicht heute, aber morgen durchaus möglich.

    Ich erlaube mir einmal eine kleine Prognose: Putin geht als Sieger aus der ganzen Geschichte hervor.
    Dieser Sieg hätte durch ein anderes Verhalten der Eu und auch der ukr. Regierung gemindert werden können.
    Man hatte die Chance, man vertat sie, man vertut sich ja immer noch täglich.

    Die Sanktionen haben anfangs Russland sehr weh getan. Diese Wirkung lässt von Monat zu Monat nach, Russland war in der Not, bestimmte Dinge nun selber herstellen zu müssen, Anfangsschwierigkeiten waren unvermeidbar und mit dem - auch bewusst - propagierten Nationalgefühl der Russen, konnte der Verzicht auf Liebgewonnenes erhöht werden.
    Ich erinnere Dich an den Slogan in England: "buy brittish" kaufe engliche Ware.
    Und ich weiß, dass man plötzlich in Russland die Qualität und den Geschmack der russischen Waren zu schätzen weiß, es wie in der ex DDR ist, dass man wieder zu den alten Qualitäten der DDR-Ware zurückfindet nachdem man auf die schreierische Verpackung reingefallen ist.

    Hier noch ein kleiner Tipp für Dich: Russland führt keine Krieg gegen die Ukraine, es ist die Restukraine, die einen Krieg gegen einen Teil des Landes führt, der nun nie mehr etwas mit dieser Restukraine zutun haben will.

  13. Nach oben   #13
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Puschkin Beitrag anzeigen
    Du drehst gern alles so das immer der Westen schuld hat und Russland immer ganz unschuldig ist.
    Falls es dir entgangen ist hat Russland selber bestätigt das es eine PUK war obwohl sie selber vorher behauptet haben das ein UA Jet war.
    Die ganze Welt weiß wer es war und dir und dem Kreml glaubt keiner .
    Wahrscheinlich wird Putin die ganze Sache in seiner Selbstherrlichkeit selber zugeben wie alles andere auch und dann bin ich gespannt wie du das dann auf den CIA schieben willst.
    Manchmal glaube ich falls du im Westen lebst du bist hier irgendwie falsch.
    Unsinn, die ganze Welt weiß, wer es war ?
    Ein Großteil der Europäer wird aggitiert , dass es Russland gewesen sein muss, weil es so schön und befriedigend ist, auf Russland rumzuhaken, alte Vorurteile werden da befriedigt.

    Was schließt denn, neber der ukrainischen BUK, auch einen ukrainischen Jäger aus ?
    Putin ist nicht selbstherrlich, Putin ist nur clever, Putin ist ein Staatsmann, dem seine Kollegen in den anderen westlichen Hauptstädten nichts entgegen setzen können, weil sie sich selber paralysieren.
    Nur, um eine trügerische Einigkeit demonstrieren zu müssen, vertun sie die Chance für eine Lösung.
    Mit Gerd Schröder wäre uns diese westeuropäische Blamage erspart geblieben.
    Frau Merkel kann es nicht.

  14. Nach oben   #14
    Avatar von Puschkin
    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von toto66 Beitrag anzeigen
    Unsinn, die ganze Welt weiß, wer es war ?
    Ein Großteil der Europäer wird aggitiert , dass es Russland gewesen sein muss, weil es so schön und befriedigend ist, auf Russland rumzuhaken, alte Vorurteile werden da befriedigt.

    Was schließt denn, neber der ukrainischen BUK, auch einen ukrainischen Jäger aus ?
    Putin ist nicht selbstherrlich, Putin ist nur clever, Putin ist ein Staatsmann, dem seine Kollegen in den anderen westlichen Hauptstädten nichts entgegen setzen können, weil sie sich selber paralysieren.
    Nur, um eine trügerische Einigkeit demonstrieren zu müssen, vertun sie die Chance für eine Lösung.
    Mit Gerd Schröder wäre uns diese westeuropäische Blamage erspart geblieben.
    Frau Merkel kann es nicht.
    Dir zu Antworten der einen Verbrecher als cleveren Staatsmann bezeichnet der alles mit Waffengewalt macht und dem es scheis egal ist das er in diesem sinnlosen Krieg seine eigenen Soldaten opfert um seine Minderwertigkeitskomplexe und sein Ego zu befriedigen ist mir auch schon zu blöde.
    Glaub an deine lügen und werde glücklich!

  15. Nach oben   #15

    Dabei seit
    08/2014
    Beiträge
    40

    Wenn du schon soo große Schwierigkeiten hast...

    Zitat Zitat von Puschkin Beitrag anzeigen
    Dir zu Antworten der einen Verbrecher als cleveren Staatsmann bezeichnet der alles mit Waffengewalt macht und dem es scheis egal ist das er in diesem sinnlosen Krieg seine eigenen Soldaten opfert um seine Minderwertigkeitskomplexe und sein Ego zu befriedigen ist mir auch schon zu blöde.
    Glaub an deine lügen und werde glücklich!
    mit den paar Regeln in deutscher Grammatik, dann ist es jedenfalls für mich naheliegend, dass du auch in der (Welt) Politik nicht alles mitbekommen hast. Bleib lieber bei GNTM, du ...

    [..fremd schäm.. - Überhaupt, musst du es jedem auf die Nase binden, dass du aus der ehemaligen Sowjetunion kommst? Das ist peinlich! Wenigstens zeigst du offen, dass du eine Extrawurst bist und Bildung an dir vorbei geht. Bestimmt hast du diesen Job wegen anderen Ta... bekom.. .]

  16. Nach oben   #16

    Dabei seit
    08/2014
    Beiträge
    40

    *pUtIn*

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Russland hat sicherlich noch mehr Informationen darüber, was in dem benachbarten Ländchen passiert ist. Da gebe ich Ihnen recht. Fragt sich nur, ob es sich um Informationen handelt, die gut oder schlecht für Russland in der Außenwirkung sind.

    Sie schreiben von Einmischungen des Westens und davon, dass Putin Planungen machen lies und auf den 22.4. nur reagiert hat. Es hört sich so an, als ob es um ein Stück russischen Bodens gegangen ist und Putin in seinem Land die Dinge wieder geordnet hat. Genau das ist die Denkweise, die der Westen Putin und Russland vorwirft. Es war ukrainisches Land und es waren zunächst Probleme in der Ukraine, die nicht in Moskau gelöst werden sollten. Russland hat das Land Ukraine als Staat ignoriert und sich dann seinen Teil genommen. Sie können schreiben was Sie wollen, aber eine glaubhafte Rechtfertigung im Sinne einer Legitimation im bilateralen Umgang mit der Ukraine, gibt es für das russische Vorgehen nicht.

    Nicht nur für den Nationalisten Putin ist der ukrainische Boden heilig, sondern auch für die ukrainischen Nationalisten. Daher wird dieses Kapitel noch lange die Beziehungen zwischen den Menschen prägen.
    ist und bleibt mein Präsident. Mich beeinflusst du nicht.

    Hast du schon bei dem einen oder anderen mit deiner Masche Erfolg gehabt?

    Und was du da Geschreibselmäßiges nach bester Schleimscheißerei-Manier von dir gibst, interessiert mich absolut nicht. Ich scrolle deine Beiträge einfach weg. Viel spannender ist, was die anderen schreiben!

  17. Nach oben   #17
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Puschkin Beitrag anzeigen
    Dir zu Antworten der einen Verbrecher als cleveren Staatsmann bezeichnet der alles mit Waffengewalt macht und dem es scheis egal ist das er in diesem sinnlosen Krieg seine eigenen Soldaten opfert um seine Minderwertigkeitskomplexe und sein Ego zu befriedigen ist mir auch schon zu blöde.
    Glaub an deine lügen und werde glücklich!
    1.) wer hat denn den Krieg gegen die eigenen Landsleute begonnen, getarnt als ATO ? DAS war Poroschenko.
    Also, in Deiner Sicht ein Verbrecher ?

    2.) Sinnloser Krieg ? Richtig, die Restukraine bekommt weder die Krim noch die beiden Volksrepubliken zurück.

    3.) Sinnloses Opfern der eigenen Soldaten ? Die in der Ostukreine kämpfenden Russen sind keine Soldaten der russischen Armee. Die in der Ostukraine kämpfenden regulären Einheiten der ukrainischen Armee sind eigene Soldaten der Kiever.

    4.) Unter Minderwertigkeitskomplexen leiden dann eher die westeuropäischen Regierungesvertreter, die ALLES, buchstäblich ALLES dransetzen, um Putin pari zu bieten und das vergebens.

    Warum schlägt mir eigentlich immer dieser Hass aus den nationalistischen ukrainischen Kreisen entgegen ?
    Ich glaube, ich setze hierzu einmal ein neues Thema ein.

  18. Nach oben   #18
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Zitat Zitat von FoxNewsSpiegelBild Beitrag anzeigen
    ist und bleibt mein Präsident. Mich beeinflusst du nicht.

    Hast du schon bei dem einen oder anderen mit deiner Masche Erfolg gehabt?

    Und was du da Geschreibselmäßiges nach bester Schleimscheißerei-Manier von dir gibst, interessiert mich absolut nicht. Ich scrolle deine Beiträge einfach weg. Viel spannender ist, was die anderen schreiben!
    Sie haben mal geschrieben, dass ich nicht auf Ihre Beiträge einginge. Den Grund liefern Sie mit Ihren haltlosen Beschuldigungen.

    Aber zurück zum Thema:
    Gerade gestern wurde "MH17 : A Special Investigation" veröffentlicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=w4zZzbzqcPU
    https://www.youtube.com/watch?v=VUoFKqyGzjk
    Haben wir natürlich schon mal von einem deutschen Fernsehteam gesehen.

    Beide Berichte stützen sich auf Bellingcat (s. https://www.bellingcat.com/tag/mh17/)

    Wir wissen, das Russland zu den Bellingcat Fotos und Videos behauptet, sie seien gefaked, wobei es schon mal daneben ging, als z. B. ein vom russischen Militär präsentiertes Video, dass eine ukrainische BUK zeigen sollte, genau das Gegenteil bewies, da es in Lugansk aufgenommen worden ist.

    Da Sie FoxNewsSpiegelBild näher dran sind, würde ich Sie bitten, uns russische Quellen zu nennen, die die Fotos und Videos von Bellingcat nicht nur als Fake bezichtigen, sondern dies auch nachvollziehbar belegen?
    Wenn es wirklich Fakes sind, was ich nicht ausschließen will, dann müsste man dies doch leicht anhand von Bildverarbeitung u.a. beweisen können.
    Leider finde ich in unserer "Lügenpresse" natürlich keine Gegenbeweise.

    Als Beispiel wäre der Fall mit dem angeblichen Abschussfotos eines Satelliten zu nennen, das schon sehr bald nach Veröffentlichung als Fälschung enttarnt worden ist (s. a. http://www.1tv.ru/news/leontiev/271840).

  19. Nach oben   #19
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Hallo ungläubiger, ich antworte einmal auf Deinen Beitrag 18:

    Du bist kein "normaler" user, sondern wirst aus ukraine-freundlichen Kreisen, von bestimmten Seilschaften mit Informationen versorgt, die Darstellung der russischen Seite zu entkräften. Ob Du zu diesen Seilschaften gehörst, kann ich nicht beurteilen - aus Eurer Gruppe wird ja immer user mit einer ukraine-kritische Sichtweise als Auftragsschreiber Putins bezeichnet.
    Ich neige aber dazu, dass Du mit Informationen versorgt wirst, bzw. Du das, was Du als Kenntnisse bezeichnest, aus nationalukrainischen oder anderen ukrainefreundlichen Quellen mit mouse-clic abfordern kannst

    Hierbei sind sogar bundesrepublikanische konsulatische Quellen nicht ausgeschlossen.
    Die derzeitige Regierung der Ukraine - hoffentlich denken die auch einmal daran, dass die abgewählt werden konnen - muss natürlich alles daran setzen, um die Böswilligkeit Russlands, die Putins glaubhaft darstellen zu können.
    So etwas haben wir früher auch mit Polen gemacht oder mit der DDR

    Zu den von Dir eingestellten you tube investigations:

    Der Sprecher, der diese Ermittlung vorstellt, ist weder Engländer noch Amerikaner, noch Holländer, dieser Mann spricht ein angelerntes Englisch, und versucht mit "amerikanischem Unterton so etwas wie eine objektive Berichterstattung rüberzubringen.
    Nichts ist für den Fall der MH 17 objektiv, absolut nichts

    Der Mann hat Englisch in London gelernt, sein "Cockney teilweise unüberhörbar, aber eben nicht englisch in Sinne von Muttersprache
    Ein Büttel Kievs ? gar ein Aufftragsschwätzer, wie so Manche ?

  20. Nach oben   #20
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Jetzt fangen Sie natürlich auch mit dem Unsinn an, dass jeder, der sich kritisch zur russischen Politik äußert, eine Art Auftragsschreiber o. ä. sei.

    Den Absturz der MH17 und die Recherche von Bellingcat verfolge ich schon länger und dafür braucht es keine ukrainischen Nationalisten.

    Der Reporter Michael Usher ist Australier. Australien hatten Sie nicht auf Ihrem Schirm, Herr Obersprachwissenschaftler.

    Sachlich haben Sie nichts dazu beigetragen, die Recherche von Bellingcat zu widerlegen. Verlinken Sie doch mal eine russische staatliche Website, die die Fotos und Videos von Bellingcat als Fake enttarnt hat.

    Ich behaupte ja nicht, dass Bellingcat unwiderlegbare Beweise anführt. Nur kommt normalerweise von der jeweils anderen Seite eine Gegendarstellung mit entsprechender Bildanalysen, die den Fake belegt.

  21. Nach oben   #21
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Jetzt fangen Sie natürlich auch mit dem Unsinn an, dass jeder, der sich kritisch zur russischen Politik äußert, eine Art Auftragsschreiber o. ä. sei.

    Den Absturz der MH17 und die Recherche von Bellingcat verfolge ich schon länger und dafür braucht es keine ukrainischen Nationalisten.

    Der Reporter Michael Usher ist Australier. Australien hatten Sie nicht auf Ihrem Schirm, Herr Obersprachwissenschaftler.

    Sachlich haben Sie nichts dazu beigetragen, die Recherche von Bellingcat zu widerlegen. Verlinken Sie doch mal eine russische staatliche Website, die die Fotos und Videos von Bellingcat als Fake enttarnt hat.

    Ich behaupte ja nicht, dass Bellingcat unwiderlegbare Beweise anführt. Nur kommt normalerweise von der jeweils anderen Seite eine Gegendarstellung mit entsprechender Bildanalysen, die den Fake belegt.


    Manchen, manchen, wenn bellincat keine unwiderlegbare Beweise anführt, dann lass doch den Unsinn, auf dieses hinzuweisen, Du beteiligst Dich doch nach Kräften an Spekulationen., demontier Dich doch nicht selber.

    Ausstralier scheinen wohl an einer ansteckenden Krankheit zu leiden, Europäern die Wahrheit über europäische Ereignisse erklären zu müssen,
    Ansteckend darum, weil mir da auch christopfer clark aufstößt.

    Und: you tube als Beweis für Weltpolitik, doller ging´s nicht...?

  22. Nach oben   #22
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Sie scheinen keine Ahnung zu haben. Dutzende Australier waren unter den Opfern der MH17. Daher hat natürlich auch Australien ein berechtigtes Interesse an der Aufklärung.

    Ohne Youtube und Dashcams hätten wir z. B. kaum so schnell Bilder vom Meteor von Tscheljabinsk bekommen.

    Mal gilt das Internet als Kronzeuge für politische Aussagen (s. Ihr Hassbeitrag abgeleitet aus ukrainischen Foren) und wenn Ihnen nicht passt, dann lehnen Sie dasselbe Internet als Informationspool ab ("Und: you tube als Beweis für Weltpolitik, doller ging´s nicht").

  23. Nach oben   #23
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Frage an die Forumleitung...

    ... Ist das hier ein Forum für Leute, die sich für Russland, Russlandpolitik, Freundschaft zu Russland und russische Kultur interessieren, oder ist das ein Forum für Psychopaten, die hier den eigentlichen Geist des Forums vernichten wollen und in ihrer Selbstdarstellung sich quasi schon überschlagen, kaum noch themenorientiert schreiben?
    Wenn diesem Treiben nicht endlich Einhalt geboten wird, dann bedeutet das den Sargnagel für das Forum, sicher gewollt. Es ist in keiner Weise erstaunlich, dass gerade "junge Forenakteure - Namen sind hingänglich bekannt-" (seit Ukraineputsch) in Front gehen, um das schon lange bestehende und stets interessaten Russlandforum zu deklassieren, zu zerstören.
    Es ist an der Zeit, dem schädigenden Treiben Einhalt zu gebieten!
    Das meint Rusfreund

  24. Nach oben   #24
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    @ ungläubiger: Im Zeitalter der Kommunikation gehört das Internet natürlich zur Informationsgewinnung, welch eine Feststellung.
    Wenn Du aber You tube als Maßstab anzusehen scheinst, wo jeder Hans und Franz seine skurile Meinung einstellen kann, dann fehlt Dir offensichtlich der Rahmen für eine seriöse Berichterstattung, was für mich nun sicher ist: Dein Hinweis auf den Meteor in Sibirien. ICH beziehe meine Infos immer noch aus Nachrichten und Presseagenturen.
    Aber wem´s gefällt, sollte auf you tube zurückgreifen.

    Zur Aufklärung: Kennst Du den Unterschied zwischen berechtigtem Interesse an Aufklärung und Spekulation ?
    Offensichtlich nicht.

  25. Nach oben   #25
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Liebe Forumsleitung, ich bin dafür, dass Sie den Vorschlag von rusfreund aufgreifen und in ihren Leitlinien verankern, das nur Beiträge eingestellt werden dürfen, die sich für Russland, für die russische Politik, für Freundschaft zu Russland und russische Kultur interessieren.

    Ich schlage rusfreund als Oberzensor vor, der alle nicht Leitlinien konformen Beiträge filtert und ggf. User aus dem Forum entfernt, die gegen diese Leitlinien verstoßen.

    Mal im ernst, im Forum gibt es gerade mal 2 Kapitel, die sich direkt mit polit. Themen rund um Russland auseinandersetzen. Wenn dann kritische Stimmen ausgesondert werden würden, dann blieben nur Sie, mit Ihren äußerst rechten populistischen Gesinnungsfreunden und Jubelputinisten und totoXX übrig. Außer sich gegenseitig auf die Schultern zu klopfen und die Antifa-Kritik von toto einstecken zu müssen, bliebe doch nichts mehr.

  26. Nach oben   #26
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Zitat Zitat von toto66 Beitrag anzeigen
    ...
    Zur Aufklärung: Kennst Du den Unterschied zwischen berechtigtem Interesse an Aufklärung und Spekulation ?
    Offensichtlich nicht.
    Glauben Sie wirklich, dass Sie uns über den Hass auf Russland in der ukrainischen Gesellschaft aufklären, wenn Sie dazu irgend welche zufällig ausgewählten Foren analysieren?
    Mehr Spekulation geht nicht mehr und es ist wäre reinste Glückssache, wenn Ihre Analysen den Tatsachen in der ukrainischen Gesellschaft entsprechen würden.

  27. Nach oben   #27
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Glauben Sie wirklich, dass Sie uns über den Hass auf Russland in der ukrainischen Gesellschaft aufklären, wenn Sie dazu irgend welche zufällig ausgewählten Foren analysieren?
    Mehr Spekulation geht nicht mehr und es ist wäre reinste Glückssache, wenn Ihre Analysen den Tatsachen in der ukrainischen Gesellschaft entsprechen würden.
    Nein, es sind nicht zufällig ausgewählte Foren, es sind ALLE ! deutschen ukraine-foren, die sich anbieten, wie sie auch heißen mögen, es ist der Hass der dort tätigen user gegen die Kritiker ihrer Sicht.

    Ja Du selber bist ja bereits die gerechte Beute dieser Hasstiraden.

    Wenn z.B. mein Schwiegervater Angst davor hat, mit einem russischen Botton auf die Straße zu gehen, wie er vor einigen Tagen sagte, ihm sei das St. Georgsband zur Feier des Tags des Sieges abgerissen worden , dann geht damit der von den Kiever gepredigte Hass auf.

    Es sind ja auch Deine Freudschen Fehlleistungen, Du Dich selber als Sypathisant, warscheinlich sogar Auftragsschreiber der Kiever Junta entlarvst, früher in der Maske des Biedermannes, wenn Du im Plural schreibst, dass ich Euch nicht über den Hass der ukr. Gesellschaft gegenüber Russland aufzuklären brauch.
    Du wirst über nationalukrainische Quellen mit geeingneten Informnationen versorgt.

    Hier eine Zusammenfassung Eurer Ideologie:

    Die auffälligste und widerwärtigste Eigenschaft von Euch Handlangern der Kiever Junta ist ihr hasserfülltes Auftreten . Aber in Euren Köpfen steckt auch eine Ideologie, Ihr lügt, Ihr verbreitet Unwahrheiten und biegt Euch die Fakten zurecht, ganz wie Ihr es braucht.
    Manchmal tut Ihr das auch relativ geschickt, denn Ihr werden mit Links darauf vorbereitet.
    Selbst, wenn man Euch Handlangern der Kiever Junta kein Wort glaubt, ist man gelegentlich hilflos, was man Eurem Gebräu der Mythen, Legenden, Pseudo-Tatsachen und offenen Lügen entgegnen soll.

    Putin ist vielleicht doch nicht schlecht beraten, diesem Unsinn in der Restukraine so schnell wie möglich ein Ende zu bereiten. Der Westen wird schäumen, aber nichts tun.

  28. Nach oben   #28
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Liebe Forumsleitung, ich bin dafür, dass Sie den Vorschlag von rusfreund aufgreifen und in ihren Leitlinien verankern, das nur Beiträge eingestellt werden dürfen, die sich für Russland, für die russische Politik, für Freundschaft zu Russland und russische Kultur interessieren.

    Ich schlage rusfreund als Oberzensor vor, der alle nicht Leitlinien konformen Beiträge filtert und ggf. User aus dem Forum entfernt, die gegen diese Leitlinien verstoßen.

    Mal im ernst, im Forum gibt es gerade mal 2 Kapitel, die sich direkt mit polit. Themen rund um Russland auseinandersetzen. Wenn dann kritische Stimmen ausgesondert werden würden, dann blieben nur Sie, mit Ihren äußerst rechten populistischen Gesinnungsfreunden und Jubelputinisten und totoXX übrig. Außer sich gegenseitig auf die Schultern zu klopfen und die Antifa-Kritik von toto einstecken zu müssen, bliebe doch nichts mehr.
    Gläubiger weiss mal wieder nicht,was er schreibt: AntiFa-Kritik ist 2 x minus, (also Anti + Kritik) und das sind , hättest Du früher in der Schule besser aufgepasst, plus, und rechten Populismus habe ich immer kritisiert.

    Tscha, so ist es eben, der eine kann´s und der andere nicht.

  29. Nach oben   #29
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Ihre Suche nach Beweisen für Auftragsschreiberei trägt ja schon wahnhafte Züge!

    Wenn ich von "uns" spreche, dann meine ich das Forum.
    Antifa-Kritik steht natürlich für Kritik aus Sicht der Antifa und nicht für Kritik der Antifa Positionen...

    Zum Thema freilich haben Sie nichts zu sagen...

  30. Nach oben   #30
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Ihre Suche nach Beweisen für Auftragsschreiberei trägt ja schon wahnhafte Züge!

    Wenn ich von "uns" spreche, dann meine ich das Forum.
    Antifa-Kritik steht natürlich für Kritik aus Sicht der Antifa und nicht für Kritik der Antifa Positionen...

    Zum Thema freilich haben Sie nichts zu sagen...
    Also bei aller Liebe zum Detail. ich brauche keinen Fürsprecher hier.
    Wo bezeichnete ich Dich als Auftragsschreiber ? Offensichtlich Du Dich ertappt fühlst, bei Deiner einseitigen Quellenrecherche/Zulieferung.
    Ein Auftragsschreiber im herkömmlichen Sinn bist Du nicht, Aber durch Dein mangelndes Balancebewusstsein fühlst Dich aber dazu berufen, Russland einseitig darstellen zu müssen /z.b durch den von Dir immer wieder zu lesenden Unsinn einer russischen Okkupation der Krim.
    Anders ist von mir Deine einseitige Einstellung irgendwelcher dubioser Links nicht zu verstehen.

    Und was hätte ich denn zum Abschuss der MH 17 zu sagen, weil Du eine mangelnde Stellungnahme bei mir kritisierst. ?


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MH17-Hintergründe weiter unklar
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2015, 08:03

Lesezeichen für MH17 - Es war eine BUK!