+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: RH Deutsch: Kluft zwischen Arm und Reich in Russland wird immer größer

  1. #1
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358

    RH Deutsch: Kluft zwischen Arm und Reich in Russland wird immer größer

    Laut einer Studie der Schweizer Großbank Credit Suisse entfallen auf zehn Prozent der Russen 85 Prozent des gesamten Privatvermögens des Landes, schreibt die Zeitung "Nowyje Iswestija" am Freitag.

    Entschädigungen für die von westlichen Sanktionen betroffenen Russen, deren ausländische Aktiva eingefroren wurden, erfolge auf Staatskosten. Dieser Vorgang sorgte bei russischen Steuerzahlern für Empörung, weil sie die Einbußen der Oligarchen ausgleichen müssen.

    Wieder einmal muss der Steuerzahler in Russland den Reichtum der Oligarchen finanzieren. Wann reagiert die Politik und findet einen gerechten Ausgleich ?

    Weiter lesen in RiaNovosti http://de.ria.ru/zeitungen/20141017/269813438.html

  2. Nach oben   #2
    Avatar von azsigns84
    Dabei seit
    12/2012
    Beiträge
    6

    Wie spannend...

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Laut einer Studie der Schweizer Großbank Credit Suisse entfallen auf zehn Prozent der Russen 85 Prozent des gesamten Privatvermögens des Landes, schreibt die Zeitung "Nowyje Iswestija" am Freitag.

    Entschädigungen für die von westlichen Sanktionen betroffenen Russen, deren ausländische Aktiva eingefroren wurden, erfolge auf Staatskosten. Dieser Vorgang sorgte bei russischen Steuerzahlern für Empörung, weil sie die Einbußen der Oligarchen ausgleichen müssen.

    Wieder einmal muss der Steuerzahler in Russland den Reichtum der Oligarchen finanzieren. Wann reagiert die Politik und findet einen gerechten Ausgleich ?

    Weiter lesen in RiaNovosti http://de.ria.ru/zeitungen/20141017/269813438.html
    Vermutlich auch wahr. Und jetzt?


  3. Nach oben   #3
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    oder...

    Zitat Zitat von azsigns84 Beitrag anzeigen
    Vermutlich auch wahr. Und jetzt?
    ... Gruß aus dem BRDDR-Konstrukt:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bankfurt_monetaer_besetzte_Zone_ehem_Frankfurt-300x200.png‎  

  4. Nach oben   #4
    Avatar von nirwana
    Dabei seit
    10/2014
    Ort
    Nördliches Thüringen
    Beiträge
    137

    In VSA

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Laut einer Studie der Schweizer Großbank Credit Suisse entfallen auf zehn Prozent der Russen 85 Prozent des gesamten Privatvermögens des Landes, schreibt die Zeitung "Nowyje Iswestija" am Freitag.

    Entschädigungen für die von westlichen Sanktionen betroffenen Russen, deren ausländische Aktiva eingefroren wurden, erfolge auf Staatskosten. Dieser Vorgang sorgte bei russischen Steuerzahlern für Empörung, weil sie die Einbußen der Oligarchen ausgleichen müssen.

    Wieder einmal muss der Steuerzahler in Russland den Reichtum der Oligarchen finanzieren. Wann reagiert die Politik und findet einen gerechten Ausgleich ?

    Weiter lesen in RiaNovosti http://de.ria.ru/zeitungen/20141017/269813438.html
    nicht besser und in Südamerika noch viel schlimmer! Merke: Wenn Du wissen willst wer über Dich herrscht, dann frage Dich wen Du nicht kritisieren darfst!

  5. Nach oben   #5
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358

    Leider micht alles verstanden, was im Text stand. Die Kosten der Sanktionen tragen zum guten Teil

    Zitat Zitat von nirwana Beitrag anzeigen
    nicht besser und in Südamerika noch viel schlimmer! Merke: Wenn Du wissen willst wer über Dich herrscht, dann frage Dich wen Du nicht kritisieren darfst!
    die russischen Normalos. Sie sollen die Verluste der Oligarchen auffangen.

    Ein System, dessen Presse u. a. permanent soziale Ungleichgewichte im Westen anprangert, steht an der Spitze der Länder, mit dem größten Ungleichgewichten im Einkommen.

    Selbst jetzt geht man nicht an die Geldsäcke, sondern lässt den kleinen russischen Mann dafür bezahlen.

    Dekadenter geht es nimmer!

  6. Nach oben   #6
    Avatar von nirwana
    Dabei seit
    10/2014
    Ort
    Nördliches Thüringen
    Beiträge
    137
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    die russischen Normalos. Sie sollen die Verluste der Oligarchen auffangen.

    Ein System, dessen Presse u. a. permanent soziale Ungleichgewichte im Westen anprangert, steht an der Spitze der Länder, mit dem größten Ungleichgewichten im Einkommen.

    Selbst jetzt geht man nicht an die Geldsäcke, sondern lässt den kleinen russischen Mann dafür bezahlen.

    Dekadenter geht es nimmer!
    Ihre Gedankengänge werden immer wirrer! Das kommt davon wenn man sich einbildet Windmühlen seien fremde Heere! Eine Krankheit die Auftritt wenn sich jemand in seine Scheinwelt verbohrt.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Westpropaganda wird immer blöder
    Von colt47 im Forum Russland Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 10:34

Lesezeichen für RH Deutsch: Kluft zwischen Arm und Reich in Russland wird immer größer