In der Staatlichen Eremitage ist das Gemälde von Cima de Conegliano "Die Verkündigung" aus dem Jahr 1495 nach der 6-jährigen Restaurierung wieder ausgestellt.
Selbst von Zeitgenossen des berühmten venezianischen Maler wurde "Die Verkündigung" als eine der höchsten schöpferichen Errungenschaften bezeichnet. Darum ist es nicht zufällig, dass dieses Gemälde einen ehrenvollen Platz in der Reihe von Meisterwerken der Eremitage einnimmt, hat der Museumsdirektor Mikhail Piotrowskij bemerkt.
Dank der Restaurierung sind die Farben wieder hell, leuchtend und eindrucksvoll geworden, so dass sie der Renaissancezeit entsprechen. Und noch eine Nuance ist nach der Restaurierung erschienen: unten ist jetzt die Signatur des Meisters zu erkennen.

Viele Grüße aus St. Petersburg