Seite 106 von 175 ErsteErste ... 65696101102103104105106107108109110111116156 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.151 bis 3.180 von 5237

Thema: Putins Krieg gegen die Ukraine

  1. #3151

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Wir kennen die Druckversuche der Industrie zur Genüge.
    BASF ist da nicht alleine.
    Jetzt wird halt etwas weniger Gewinn gescheffelt und die Aktionäre müssen kürzer treten.

    Klar haben gegenwärtig Firmen, die sehr viel Energie benötigen finanzielle Probleme.
    Das ist nicht nur beim Gas so, sondern auch bei der Elektrizität, aber nur Firmen die Ihre Energie auf dem freien Markt einkauften, dort hat sich die Energie stark verteuert.

    Viele scheinen vergessen zu haben, dass Europa Anfangs der 70er-Jahren in eine Energiekrise reinschlitterte. Da war kein Krieg in der Ukraine und kein Putin in der RF an der Macht. Unsere Sommer- und Winterzeit ist eine Folge dieser Krise, hat aber keine Ersparnis gebraucht.
    Auch die Firmen, die Langfristverträge haben, werden nach und nach die höheren Preise zahlen müssen.
    Es ist nur aufgeschobene Zeit, bis zur Unwirtschaftlichkeit. Es gibt einen gravierenden Unterschied zur Lage während des Ölpreisschocks in den 70er Jahren.
    Dieses Mal ist es keine weltweite Krise durch ansteigende Ölpreise, sondern der Preisanstieg durch Energiepreis*xplosion findet faktisch nur im Krieg führenden Europa statt. Wir verlieren gegenüber den nennenswerten Konkurrenten erheblich an Wettbewerbsfähigkeit. Dieses Mal können wir nicht einfach unsere Preise auf die Produkte draufschlagen, denn die USA, fast ganz Asien und Rußland haben nur geringe Anstiege bei den Energiepreisen. China profitiert derzeit massiv von den superbilligen Röhrengaspreisen, kommt in die Situation, die bisher Mitteleuropa inne gehabt hatte. Und die Kapazität der Lieferungen aus Sibirien wird schrittweise immer weiter hoch gefahren. Neue Lagerstätten, neue Leitungen und neue Kompressorstationen für höhere Liefermengen werden kontinuierlich in Betrieb genommen. Und das ist eine dauerhafter Wettbewerbsvorteil.
    Wir werden so leben, wie die Asiaten 1970 und die Asiaten werden dauerhaft so leben, wie wir 2010-2020.
    Ohne die wegbrechende Industrie bricht auch das ganze schöne Sozialsystem, auch das Rentensystem zusammen, dann kommt auch kaum noch ein Arzt nach Deutschland, und deutsche Ärzte gibt es ja kaum noch.
    etc.pp.

  2. #3152
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Auch die Firmen, die Langfristverträge haben, werden nach und nach die höheren Preise zahlen müssen.
    Es ist nur aufgeschobene Zeit, bis zur Unwirtschaftlichkeit. Es gibt einen gravierenden Unterschied zur Lage während des Ölpreisschocks in den 70er Jahren.
    Dieses Mal ist es keine weltweite Krise durch ansteigende Ölpreise, sondern der Preisanstieg durch Energiepreis*xplosion findet faktisch nur im Krieg führenden Europa statt. Wir verlieren gegenüber den nennenswerten Konkurrenten erheblich an Wettbewerbsfähigkeit. Dieses Mal können wir nicht einfach unsere Preise auf die Produkte draufschlagen, denn die USA, fast ganz Asien und Rußland haben nur geringe Anstiege bei den Energiepreisen. China profitiert derzeit massiv von den superbilligen Röhrengaspreisen, kommt in die Situation, die bisher Mitteleuropa inne gehabt hatte. Und die Kapazität der Lieferungen aus Sibirien wird schrittweise immer weiter hoch gefahren. Neue Lagerstätten, neue Leitungen und neue Kompressorstationen für höhere Liefermengen werden kontinuierlich in Betrieb genommen. Und das ist eine dauerhafter Wettbewerbsvorteil.
    Wir werden so leben, wie die Asiaten 1970 und die Asiaten werden dauerhaft so leben, wie wir 2010-2020.
    Ohne die wegbrechende Industrie bricht auch das ganze schöne Sozialsystem, auch das Rentensystem zusammen, dann kommt auch kaum noch ein Arzt nach Deutschland, und deutsche Ärzte gibt es ja kaum noch.
    etc.pp.
    Dann packen sie schon mal ihre Koffer und wieder zurück nach Russland. Sie sind doch auch nur hier, weil es bisher wesentlich besser als in Russland lief.
    Wie viele Pipelines gibt es aktuell von Russland nach China und Indien? Wie lange dauert es diese zu bauen?

  3. #3153
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163

    Russland will seine Helden wohl nicht bezahlen.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos...e23691553.html

    Extra ein Video, sonst glaubt das ja wieder keiner und alle sabbeln dummes Zeug.

  4. #3154

    Registriert seit
    05/2022
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Dann packen sie schon mal ihre Koffer und wieder zurück nach Russland. Sie sind doch auch nur hier, weil es bisher wesentlich besser als in Russland lief.
    Wie viele Pipelines gibt es aktuell von Russland nach China und Indien? Wie lange dauert es diese zu bauen?

    Es gibt die Erdgas-Pipeline "Kraft Sibiriens".

    Kraft Sibiriens (russisch Сила Сибири, Sila Sibiri) ist eine 2200 Kilometer lange Erdgaspipeline mit einer Transportkapazität von ca. 61 Milliarden (Mrd.) Kubikmetern pro Jahr, die von der russischen Teilrepublik Jakutien durch die Oblast Amur an die chinesische Grenze bei Blagoweschtschensk führt.

    Siehe auch den entsprechenden Wikipedia-Artikel. Weitere Pipelines sollen folgen.

  5. #3155

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Dann packen sie schon mal ihre Koffer und wieder zurück nach Russland. Sie sind doch auch nur hier, weil es bisher wesentlich besser als in Russland lief.
    Wie viele Pipelines gibt es aktuell von Russland nach China und Indien? Wie lange dauert es diese zu bauen?
    Ich muß nicht zurück nach Rußland, bin 100% Deutscher.
    Aber meine Frau kommt aus Rußland und wir haben schonmal sicherheitshalber eine große Wohnung als Fluchtburg dort gekauft.
    Sollte es in Deutschland weiter immer irrer werden, so kann ich mir schon vorstellen nach Rußland mit unseren Kindern rüber zu wechseln, ist ja nicht so weit. Beide Wohnungen liegen nur 550km entfernt.

    Wie schon beantwortet, es liegt derzeit eine Pipeline, die "Kraft Sibiriens1", im Boden nach China.
    Andere Pipelines führen zu den LNG-Verladehäfen des Fernen Ostens und die Kraft Sibiriens2 wird gerade vorbereitet, soll dann auch von den Lagerstätten bedient werden, die bisher die Versorgung Europas ermöglichen.
    Eine Leitung nach Indien und Pakistan ist nur im Gespräch, die sehe ich vorerst nicht entstehen. Da ist der LNG-Tanker wohl besser.

  6. #3156
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Ich muß nicht zurück nach Rußland, bin 100% Deutscher.
    Aber meine Frau kommt aus Rußland und wir haben schonmal sicherheitshalber eine große Wohnung als Fluchtburg dort gekauft.
    Sollte es in Deutschland weiter immer irrer werden, so kann ich mir schon vorstellen nach Rußland mit unseren Kindern rüber zu wechseln, ist ja nicht so weit. Beide Wohnungen liegen nur 550km entfernt.

    Wie schon beantwortet, es liegt derzeit eine Pipeline, die "Kraft Sibiriens1", im Boden nach China.
    Andere Pipelines führen zu den LNG-Verladehäfen des Fernen Ostens und die Kraft Sibiriens2 wird gerade vorbereitet, soll dann auch von den Lagerstätten bedient werden, die bisher die Versorgung Europas ermöglichen.
    Eine Leitung nach Indien und Pakistan ist nur im Gespräch, die sehe ich vorerst nicht entstehen. Da ist der LNG-Tanker wohl besser.
    Also ist es in Russland derzeit noch irrer als in Deutschland, oder warum lungern sie hier noch rum? Oder geht kein Flieger?
    Wenn sie 100% Deutscher sind, warum verhalten sie sich dann wie ein 200% Putinlurch? Haben sie etwa keine Ehre und Vaterlandsliebe im Leib? Lassen sie sich doch zur Wahl aufstellen, statt zu jammern. Wählen würde sie zwar kaum jemand, aber dann erkennen sie vielleicht mal, wie eine Demokratie funktioniert und wieviel ihre Meinung in Deutschland wert ist.
    Vermutlich ist der Ausdruck 100% Deutscher auch relativ. Das steht vielleicht auf dem Ausweis, aber ein längerer Aufenthalt in Russland in der Jugend und die andere Hälfte der "deutschen Familie" kann kulturell auch seine Spuren hinterlassen.

  7. #3157
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163

    russisches Billigfleisch

    "Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Auszahlung einer Einmalzahlung von 195.000 Rubel (3200 Euro) an Vertrags-Soldaten und Wehrpflichtige, die für den Dienst in der Ukraine einberufen wurden, angewiesen. In dem präsidialen Dekret heißt es, die Zahlungen dienten der "sozialen Unterstützung". Der Mindest-Sold für Vertrags-Soldaten beträgt 160.000 Rubel (2700 Euro), drei mal soviel wie der Durchschnitts-Lohn in Russland." - Erst haben die wohl versucht, die fehlenden Auszahlungen auf die kommunistische Partei zu schieben. Dabei fiel wohl keinem ein, dass Putin ein Alleinherrscher ist und die kommunistische Partei nix zu melden hat. So macht man die geduldete, machtlose Opposition unbeliebt und festigt seine eigene Position.

    Für 3200 Euro würde ich nicht in einen Krieg ziehen, der von meinem Führer unrechtmäßig begonnen wurde. Wahrscheinlich lockt das Plündern und Vergewaltigen. Ist wie im Mittelalter bei den Kreuzrittern.

  8. #3158

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Ich muß nicht zurück nach Rußland, bin 100% Deutscher.
    Aber meine Frau kommt aus Rußland und wir haben schonmal sicherheitshalber eine große Wohnung als Fluchtburg dort gekauft.
    Sollte es in Deutschland weiter immer irrer werden, so kann ich mir schon vorstellen nach Rußland mit unseren Kindern rüber zu wechseln, ist ja nicht so weit. Beide Wohnungen liegen nur 550km entfernt.

    Wie schon beantwortet, es liegt derzeit eine Pipeline, die "Kraft Sibiriens1", im Boden nach China.
    Andere Pipelines führen zu den LNG-Verladehäfen des Fernen Ostens und die Kraft Sibiriens2 wird gerade vorbereitet, soll dann auch von den Lagerstätten bedient werden, die bisher die Versorgung Europas ermöglichen.
    Eine Leitung nach Indien und Pakistan ist nur im Gespräch, die sehe ich vorerst nicht entstehen. Da ist der LNG-Tanker wohl besser.
    Nur ist die Kapazität der Pipeline "Kraft Sibiriens 1" so klein, dass Russland das überflüssige Gas abfackeln muss.
    Es wird noch Jahre vergehen bis diese Rohre die an den Westen gelieferte Gasmenge ersetzen können.
    Russland ist noch nicht in der Lage das Gas zu verflüssigen. Aus diesem Grund sind in Russland LNG-Tanker zum heutigen Zeitpunkt nutzlos.
    Wenn man Vergleiche anstellt, so sollte man bei der Wahrheit bleiben, finde ich und nicht versuchen Sachen schönzureden, die es noch nicht gibt!

    Die Energieprobleme des Westens sind nur von vorübergehender Natur. Das Ganze wird sich mit der Zeit einpendeln, so wie es nach 1970 geschah, wer aber denkt noch an diese Jahre?

  9. #3159

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Also ist es in Russland derzeit noch irrer als in Deutschland, oder warum lungern sie hier noch rum? Oder geht kein Flieger?
    Wenn sie 100% Deutscher sind, warum verhalten sie sich dann wie ein 200% Putinlurch? Haben sie etwa keine Ehre und Vaterlandsliebe im Leib? Lassen sie sich doch zur Wahl aufstellen, statt zu jammern. Wählen würde sie zwar kaum jemand, aber dann erkennen sie vielleicht mal, wie eine Demokratie funktioniert und wieviel ihre Meinung in Deutschland wert ist.
    Vermutlich ist der Ausdruck 100% Deutscher auch relativ. Das steht vielleicht auf dem Ausweis, aber ein längerer Aufenthalt in Russland in der Jugend und die andere Hälfte der "deutschen Familie" kann kulturell auch seine Spuren hinterlassen.

    So ein kleiner Haßroboter!

    Ich bin bereits gewählt (Kreistag), werde aber nicht noch einmal antreten. Es kostet zu viel Zeit.
    Einen längeren Aufenthalt in Rußland hatte ich auch nicht. Ich bin nur immer in den Ferien in Rußland, seit 10 Jahren regelmäßig.
    Ansonsten bin ich ziemlich immun gegen die staatliche Propaganda, und kann doch sehr gut zwischen meinem Land und meiner von mir nicht gewählten Regierung mit ihrer Gleichschaltung der Medien unterscheiden.
    Und natürlich sehe ich, dass auch die Russen nicht alles richtig machen, auch da ist nicht alles so rosig.
    Aber überwiegend halte ich die russische Politik für nationalistischer, also sie machen mehr für ihr eigenes Volk und weniger für irgendwelche anderen Subjekte oder fanatische Minderheiten aller Couleur.
    Der Russe will nicht die Welt retten sondern sein Land voran bringen und diese Einstellung ist richtig, auch wenn sie der DDR2.0-Regierung nicht gefällt.

  10. #3160

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Nur ist die Kapazität der Pipeline "Kraft Sibiriens 1" so klein, dass Russland das überflüssige Gas abfackeln muss.
    Es wird noch Jahre vergehen bis diese Rohre die an den Westen gelieferte Gasmenge ersetzen können.
    Russland ist noch nicht in der Lage das Gas zu verflüssigen. Aus diesem Grund sind in Russland LNG-Tanker zum heutigen Zeitpunkt nutzlos.
    Wenn man Vergleiche anstellt, so sollte man bei der Wahrheit bleiben, finde ich und nicht versuchen Sachen schönzureden, die es noch nicht gibt!

    Die Energieprobleme des Westens sind nur von vorübergehender Natur. Das Ganze wird sich mit der Zeit einpendeln, so wie es nach 1970 geschah, wer aber denkt noch an diese Jahre?
    Mengenmäßig hast Du da natürlich recht, aber durch die Liefermengenkürzung durch die gegenseitigen Sanktionen haben sich sehr schöne Preis für alle Energierohstoffe ergeben (auch bei Kohle!) und jede Sanktion spült bei geringerer Verkaufsmenge höhere Einnahmen in die Russenkasse. Die Chinapipeline ist noch relativ unbedeutend, aber kontinuierlich wird die Kapazität hoch gefahren und die Verschiffung des Erdgases per LNG-Tanker haben die Russen ganz gut im Griff. Da ist man einer der größten Spieler auf dem Weltmarkt.
    Durch die Sprengung der Nordstreampipelines durch die Briten mußte zeitweise das Gas abgefackelt werden, aber davon geht die Welt nicht unter.
    Wenn die Kraft Sibiriens Leitung 2 in Betrieb geht, dann braucht Rußland auch die Abnehmer im Westen faktisch nicht mehr.
    Dazu kommt, dass immer mehr Erdgas im Land selbst verarbeitet oder verbraucht wird.
    Rußland wird immer mehr Gas selbst in der Industrie verbrauchen und eher die Halbprodukte und teilweise auch Endprodukte an die ausländischen Kunden liefern.
    Durch den Krieg kommt alles etwas ins Stocken, aber es wird weiter gehen, keine Frage.
    Mit den dortigen Energiepreisen kann man locker die meisten Konkurrenten an die Wand fahren, so wie es derzeit besonders bei Düngemitteln oder Erdölraffinerieprodukten passiert.
    Mal sehen, wie die EU mit dem Dieselimportverbot zum Jahreswechsel klar kommen wird, schon jetzt reicht die eigene Produktion nicht annähernd aus und die Usa können auch nicht aushelfen, haben auch gerade historisch tiefe Bestände.

  11. #3161

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Mengenmäßig hast Du da natürlich recht, aber durch die Liefermengenkürzung durch die gegenseitigen Sanktionen haben sich sehr schöne Preis für alle Energierohstoffe ergeben (auch bei Kohle!) und jede Sanktion spült bei geringerer Verkaufsmenge höhere Einnahmen in die Russenkasse. Die Chinapipeline ist noch relativ unbedeutend, aber kontinuierlich wird die Kapazität hoch gefahren und die Verschiffung des Erdgases per LNG-Tanker haben die Russen ganz gut im Griff. Da ist man einer der größten Spieler auf dem Weltmarkt.
    Durch die Sprengung der Nordstreampipelines durch die Briten mußte zeitweise das Gas abgefackelt werden, aber davon geht die Welt nicht unter.
    Wenn die Kraft Sibiriens Leitung 2 in Betrieb geht, dann braucht Rußland auch die Abnehmer im Westen faktisch nicht mehr.
    Dazu kommt, dass immer mehr Erdgas im Land selbst verarbeitet oder verbraucht wird.
    Rußland wird immer mehr Gas selbst in der Industrie verbrauchen und eher die Halbprodukte und teilweise auch Endprodukte an die ausländischen Kunden liefern.
    Durch den Krieg kommt alles etwas ins Stocken, aber es wird weiter gehen, keine Frage.
    Mit den dortigen Energiepreisen kann man locker die meisten Konkurrenten an die Wand fahren, so wie es derzeit besonders bei Düngemitteln oder Erdölraffinerieprodukten passiert.
    Mal sehen, wie die EU mit dem Dieselimportverbot zum Jahreswechsel klar kommen wird, schon jetzt reicht die eigene Produktion nicht annähernd aus und die Usa können auch nicht aushelfen, haben auch gerade historisch tiefe Bestände.
    Auch hier vergisst Du etwas zu erwähnen.
    Dort diktiert China den Preis und nicht Russland.
    Der Abnahmepreis ist um etliches tiefer als der dem Westen verrechnete Preis.
    Ob Russland selber immer mehr Gas verwenden wird kann ich nicht beurteilen.
    Vielenorts wird in Russland das Gas pauschal verrechnet, es wird ein kleiner monatlicher Rubelbetrag pro Kopf berechnet.
    Sie besitzen keine Gaszähler wie in Deutschland

    Der Preis des russ. Öls ist auch tiefer wegen der schlechteren Qualität des Produktes gegenüber der Brent-Qualität.
    Russland muss gegenwärtig grosse Abschläge beim Preis vornehmen, denn Indien und andere Staaten nehmen dieses Öl sonst nicht. Anders gesagt auch hier sind die Einnahmen tiefer als beim Verkauf an die europ. Raffinerien.
    Kommt dazu, dass nicht jede Raffinerie irgend ein Öl verarbeiten kann. Die Prozesse müssen der Ölqualität angepasst werden.
    Bitte schön bei der Wahrheit bleiben, denn Lügen haben kurze Beine.

  12. #3162

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214

    Russland lässt vermutlich auf Deserteure in der Ukraine schiessen

    Russland hat nach Einschätzung der britischen Regierung im Krieg gegen die Ukraine Einheiten im Einsatz, die die eigenen Soldaten an Rückzug und Fahnenflucht hindern sollen. «Wegen niedriger Moral und Scheu vor dem Kampf haben die russischen Streitkräfte wohl begonnen, «Barrieretruppen» oder «blockierende Einheiten» einzusetzen», heisst es in einem Bericht des Verteidigungsministeriums in London. Diese Einheiten drohten damit, Soldaten auf dem Rückzug zu erschiessen, um Offensiven zu erzwingen.
    Ein solches Vorgehen ist auch aus früheren Konflikten bekannt. Russische Generäle seien wohl darauf aus, Stellungen bis zum Tod zu halten, so die Mitteilung weiter. «Die Taktik, Deserteure zu erschiessen, ist wahrscheinlich ein Beleg für die geringe Qualität, niedrige Moral und schlechte Disziplin der russischen Streitkräfte.»

    Aus abgehörten Telefonaten an Familienangehörige verlautet, dass in der 1. Linie die Verbrecher stehen, in der 2. Linie die durch die Teilmobilmachung aufgebotenen Soldaten und in der 3. Verteidigungslinie dann die Elitesoldaten. Es kommt nicht von ungefähr, dass die Soldaten in der 2. Linie berichten, sie seien nichts anderes als schlecht ausgebildetes und ausgerüstetes Kanonenfutter.

    Das war während dem vaterländischen Krieg auch nicht anders. Die Politoffiziere hatten den Auftrag auf zurückweichende Truppenteile zu schiessen.

  13. #3163

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223

    Halbe Wahrheit - gute Wahrheit

    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Auch hier vergisst Du etwas zu erwähnen.
    Dort diktiert China den Preis und nicht Russland.
    Der Abnahmepreis ist um etliches tiefer als der dem Westen verrechnete Preis.
    Ob Russland selber immer mehr Gas verwenden wird kann ich nicht beurteilen.
    Vielenorts wird in Russland das Gas pauschal verrechnet, es wird ein kleiner monatlicher Rubelbetrag pro Kopf berechnet.
    Sie besitzen keine Gaszähler wie in Deutschland

    Der Preis des russ. Öls ist auch tiefer wegen der schlechteren Qualität des Produktes gegenüber der Brent-Qualität.
    Russland muss gegenwärtig grosse Abschläge beim Preis vornehmen, denn Indien und andere Staaten nehmen dieses Öl sonst nicht. Anders gesagt auch hier sind die Einnahmen tiefer als beim Verkauf an die europ. Raffinerien.
    Kommt dazu, dass nicht jede Raffinerie irgend ein Öl verarbeiten kann. Die Prozesse müssen der Ölqualität angepasst werden.
    Bitte schön bei der Wahrheit bleiben, denn Lügen haben kurze Beine.
    Ja, der Chinese muß weniger für Ergas aus der Röhre bezahlen, als der Westen, und genau das ist das Problem des Westens.
    Der Westen verliert an Wettbewerbsfähigkeit.
    Der Russe will so viel wie möglich für das Gas, der Kunde möchte so wenig wie möglich bezahlen, so ist die Marktwirtschaft.
    Man trifft sich da, wo beide gut mit leben können, ohne Alternativen zu nutzen.
    Ich weiß nicht, woher Du Deine Infos hast, aber ich bezahle hier in Rußland ganz normal mit Zähler nach Abnahme.
    Bei Elektrozählern haben wir in der Stadt Cranz in Rußland sogar kleine selbst ablesende Stromzähler, die ihre Daten an die Energiefirma senden. Man muß nichts mehr ablesen. Die Zähler sehen sehr modern aus, nicht so ein alter Schrott, wie er in meinen deutschen Wohnungen noch existiert. Dort muß der Ableser noch selbst vorbei kommen.
    Russenöl hat weltweit einen Abschlag von etwa 20%. Ja, das stimmt, aber der Preis ist dennoch höher, als vor einem Jahr, bei Gas sogar 5-10x so hoch.
    Das Russenöl fließt auch weiter in die USA, die aber die EU auffordern Suizid zu begehen, indem sie auf Russenöl verzichten. Ohne Russenöl laufen die Raffinerien im Süden der USA nicht, denn Venezuelaöl, das auch als Alternative nutzbar wäre kommt auch nicht in die USA.
    Zum Brent: Das ist eine Referenzölsorte die faktisch nicht mehr gefördert wird, aber als Referenz für viele Öllieferungen verwendet wird. Man gibt dann immer gewisse Abschläge zum Brentkurs.
    Das Russenöl wird für Raffinerien benötigt, die eben genau auf Russenöl ausgelegt sind, wie zum Beispiel die Raffinerien in Mittelosteuropa und Texas. Man kann die Raffinerien auch mit anderem Öl betreiben, dann arbeitet die Raffinerie aber unwirtschaftlich, weil alle Parameter der Anlagen für Produktströme ausgelegt sind, die sich aus der Russenölqualität ergeben.
    Ein Umstieg der Ölsorten durch Boykott bedeutet somit unrentablere Fahrweisen und somit höhere Benzin- und Dieselpreise für die Verbraucher. Zumal dann weniger ohnehin schon knapper Diesel anfällt.

  14. #3164

    Registriert seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Russland ist noch nicht in der Lage das Gas zu verflüssigen.
    Moin

    agence. Dein grosses Problem ist, das Du Dein "Wissen" als allgemeingueltig darstellst.

    Gasverfluessigungsanlagen gab es bereits zu Zeiten der UDSSR. Wikipedia ist da ein guter Ansatzpunkt zur Suche. Zugegeben, die Stundenleistungen der Anlagen lagen/liegen im einstelligen Tonnen-Bereich. Perm, Ekaterinburg, Nadym... um einige von vielen zu nennen.

    In Betrieb befindliche Grossanlagen: Sachalin 2 (2009) mit rund 11 Mill. Tonnen Leistung/Jahr, Jamal (2018) mit 19 Mill. Tonnen, Wysotsk mit etwa 0,7 Mill. Tonnen Leistung.

    Also, bitte. Informiere Dich erst einmal, bevor Du Behauptungen aufstellst.

  15. #3165

    Registriert seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Sie besitzen keine Gaszähler wie in Deutschland
    Gleiches hier. Absolut haarstraeubend Deine Darstellungen.

    Altanlagen (aus der UDSSR) haben Bestandsschutz, d.h. man wird nicht gezwungen, einen Gaszaehler einzubauen. Kocht man nur mit Gas, ist ein Einbau wirtschaftlich nicht darstellbar. Die monatliche Gebuehr ist laecherlich klein.
    Erhitzt man sein Badewasser oder heizt man gar die Wohnung... keine Chance. Die Gebuehr "ohne Zaehler" ist deutlich ueber dem, was man mit Zaehler bezahlen wuerde.

    Neuanlagen ohne Gaszaehler werden seit Jahrzehnten schon nicht mehr zugelassen.

  16. #3166

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    Gleiches hier. Absolut haarstraeubend Deine Darstellungen.

    Altanlagen (aus der UDSSR) haben Bestandsschutz, d.h. man wird nicht gezwungen, einen Gaszaehler einzubauen. Kocht man nur mit Gas, ist ein Einbau wirtschaftlich nicht darstellbar. Die monatliche Gebuehr ist laecherlich klein.
    Erhitzt man sein Badewasser oder heizt man gar die Wohnung... keine Chance. Die Gebuehr "ohne Zaehler" ist deutlich ueber dem, was man mit Zaehler bezahlen wuerde.

    Neuanlagen ohne Gaszaehler werden seit Jahrzehnten schon nicht mehr zugelassen.
    Meine Aussage betraf eine Siedlung, die um 1980 gebaut wurde. Solange die Zentralheizung noch nicht funktioniert oder auf einmal nicht mehr funktioniert, wird dort mit dem Kochherd geheizt. War zu dieser Zeit selber dort. Da die Häuser schlecht isoliert sind, werden die Räume sehr schnell kalt.

  17. #3167

    Registriert seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Meine Aussage betraf eine Siedlung, die um 1980 gebaut wurde.
    Das haettest Du vielleicht schreiben sollen.

  18. #3168

    Registriert seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    993

    zählt nicht...

    Zitat Zitat von reklov Beitrag anzeigen
    Es gibt die Erdgas-Pipeline "Kraft Sibiriens".

    Kraft Sibiriens (russisch Сила Сибири, Sila Sibiri) ist eine 2200 Kilometer lange Erdgaspipeline mit einer Transportkapazität von ca. 61 Milliarden (Mrd.) Kubikmetern pro Jahr, die von der russischen Teilrepublik Jakutien durch die Oblast Amur an die chinesische Grenze bei Blagoweschtschensk führt.

    Siehe auch den entsprechenden Wikipedia-Artikel. Weitere Pipelines sollen folgen.
    Na, aus den Erdgasfeldern bei Vladivostok hat Europa sowieso kein Gas bezogen.

    Da darf Putin erst einmal 5.000 km Röhren verlegen bis er für seine Gasfelder aus der die EU bezogen hat, einen Abnehmer finden kann. Zwischenzeitlich können sie sich ja beim Arbeitsamt melden, weiter am Gas schnüffeln, oder zur Abwechslung mal Kinder in der Ukraine vergewaltigen gehen.

    Mal sehen, ob sie es überleben, bei aller Unfähigkeit. der Rubel rollt halt nicht von China in Richtung Moskau.
    Slava Ukraini.

  19. #3169

    Registriert seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von Katyn Beitrag anzeigen
    "Der frühere Kremlchef Dmitri Medwedew erneut das Recht Russlands auf den Einsatz von Atomwaffen - .
    Ja klar, aber nicht in der Ukraine:

    Budapester Memorandum:
    Im Memorandum[1] bekräftigten Russland, die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich, als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht[2], gemeinsam in drei getrennten Erklärungen jeweils gegenüber Kasachstan[3], Belarus[4] und der Ukraine[5] erneut ihre bereits bestehenden Verpflichtungen, die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder, das UN-Gewaltverbot und weitere Verpflichtungen zu achten
    https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum
    Aha, wenn sie vertragbrüchig werden (was sie ja schon sind), dann ballern die Amis & Briten zurück. Hoffentlich hat sich somit das Thema dann in Staub & Rauch aufgelöst. Leider kennt der Medwedew nicht; da muss ich mal fragen: wie doof sind eigentlich Russische Präsidenten und ex-Präsidenten ? Das gibt's auch in einer Русский-Version auf Wikipedia. Können die hohen Herren nicht einmal Wikipedia bedienen & dort nachschauen, welche Verpflichtungen es auch für Russland gibt, oder sind diese Herren total verbrecherisiert.

    Der soll mal besser einen Job als Klomann antreten. Dafür ist er besser geeignet, als seine Nachbarn zu erpressen.

  20. #3170

    Registriert seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von Katyn Beitrag anzeigen
    https://www.blah-blah.com/2022/05/pu...ppelagent.html

    Wie ist eure "Meinung" zu diesen Enthüllungen?
    äh, ich finde es ziemlich unhöflich, wenn Du hier einen reinen Link postest. Soll der Leser sich erst mal "rüberklicken", um zu verstehen, was Du meinst ?

    Man darf auch Text kopieren & einkleben, solange es sich um ein Zitat handelt. ZB: Putin beim Homo-Strippoker erwischt oder so.
    Né, ich klicke da nicht drauf ! VDa verweigere mich, Euch spammern.

    Ich würde der Forumsleitung vorschlagen: verschiebt diesen ganzen Thread mal in den Müll.

  21. #3171
    Avatar von Lagerfeld
    Registriert seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Beiträge
    416
    Zitat Zitat von Titus
    . . . Ich würde der Forumsleitung vorschlagen: verschiebt den ganzen Thread mal in den Müll.
    Herr Titus, eine FORUMSLEITUNG mag es evtll in Saint Denis oder auf der Nachbarinsel in Port Louis geben - aber hier ?

    Wovon träumen Sie nachts?

    Gäbe es hier eine FORUMSLEITUNG, wäre mindestens die Hälfte der hier schreibenden Vollidioten gesperrt oder rausgeflogen - so können diese geistigen Blindgänger, wie z. B. Dagobert DOOF, hier weiterhin ungestört ihr Unwesen treiben . . .

  22. #3172

    Registriert seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    581
    Sehr geehrter Herr Lagerfeld

    bitte werfen Sie in den gleichen Topf auch alle anderen Beteiligten, die seit 02/2022 ihr Unwesen treiben.

    Gruesse nach CZ!

  23. #3173

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Meine Aussage
    Hallo mein liebster agence!

    Wie geht es Dir in der Schweiz? Was machen die Angehörigen?

    Bussi liebes agence!

  24. #3174

    Registriert seit
    05/2022
    Beiträge
    163

    Admin

    Zitat Zitat von Lagerfeld Beitrag anzeigen
    Herr Titus, eine FORUMSLEITUNG mag es evtll in Saint Denis oder auf der Nachbarinsel in Port Louis geben - aber hier ?

    Wovon träumen Sie nachts?

    Gäbe es hier eine FORUMSLEITUNG, wäre mindestens die Hälfte der hier schreibenden Vollidioten gesperrt oder rausgeflogen - so können diese geistigen Blindgänger, wie z. B. Dagobert DOOF, hier weiterhin ungestört ihr Unwesen treiben . . .
    Sehr geehrter Herr Lagerfeld!

    Hier muss ich dir widersprechen! Hier gibt es einen Admin bzw. Moderator. Zeitweise wurden hier nämlich andauernd viele Beiträge gelöscht; auch solche von mir.
    Entweder handelte es sich dabei Nonsens-Müll, persönliche Auseinandersetzungen oder um solche, welche off-topic waren.
    Und gelöscht wurde ohne Vorankündigungen oder Verwarnungen - ganz anders als im bekannten Parallelforum...

  25. #3175
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Lagerfeld Beitrag anzeigen
    Herr Titus, eine FORUMSLEITUNG mag es evtll in Saint Denis oder auf der Nachbarinsel in Port Louis geben - aber hier ?

    Wovon träumen Sie nachts?

    Gäbe es hier eine FORUMSLEITUNG, wäre mindestens die Hälfte der hier schreibenden Vollidioten gesperrt oder rausgeflogen - so können diese geistigen Blindgänger, wie z. B. Dagobert DOOF, hier weiterhin ungestört ihr Unwesen treiben . . .
    Es gibt tatsächlich Admins. Ich habe selbst schon eine private Nachricht vom Admin erhalten.

  26. #3176
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    äh, ich finde es ziemlich unhöflich, wenn Du hier einen reinen Link postest. Soll der Leser sich erst mal "rüberklicken", um zu verstehen, was Du meinst ?

    Man darf auch Text kopieren & einkleben, solange es sich um ein Zitat handelt. ZB: Putin beim Homo-Strippoker erwischt oder so.
    Né, ich klicke da nicht drauf ! VDa verweigere mich, Euch spammern.

    Ich würde der Forumsleitung vorschlagen: verschiebt diesen ganzen Thread mal in den Müll.
    "Moskau (dpo) - Die NATO kann sich vor neuen Mitgliedern in strategisch wichtiger Position kaum retten, während sich Russlands wirtschaftliche und militärische Macht im freien Fall befinden. Seit dem für Russland in jeglicher Hinsicht vollkommen desaströsen Angriffskrieg gegen die Ukraine, stellen sich immer mehr Beobachter die einzig naheliegende Frage: Ist Russlands Präsident Wladimir Putin in Wahrheit ein Agent des Westens?

    Viele Anhaltspunkte dafür sind hinlänglich bekannt: Niemand hat die mit Russland verfeindete NATO in den letzten Jahren so gestärkt wie Putin. Ihm allein ist zu verdanken, dass Schweden und Finnland ihre jahrzehntelange Neutralität aufgeben und dem Bündnis beitreten. Georgien und Moldawien könnten folgen. Bereits hier stellt sich die Frage: CUI BONO?
    Als oberster Anführer ist Putin außerdem für das konstante strategische Versagen seiner Armee und damit für gigantische Verluste an Personal und Material verantwortlich. Immer mehr Beobachter fragen sich: Will Russland den Krieg überhaupt gewinnen? Oder handelt es sich um Sabotage von ganz oben?

    Hinzu kommt, dass Putin Europa und seine Verbündeten seit Jahren mit billigem Gas und Öl versorgt. Selbst in Zeiten westlicher Sanktionen fließen die Rohstoffe. Verhält sich so eine Person, die dem Westen schaden will?

    Ist Wladimir also ein Agent eines verfeindeten Geheimdienstes? Der CIA? Des Mossad? Der Illuminaten? Oder gar des BND? Gerade letzteres klingt plausibel. Denn: Warum spricht Putin fließend deutsch, die Sprache eines NATO-Staates?

    Hier lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit. Zwischen 1985 und 1990 soll sich Putin in Dresden aufgehalten haben – damals offenbar noch aufseiten des KGB bzw. der Stasi:
    War dies der Zeitpunkt, zu dem der BND Kontakt zu ihm aufnahm? Ist Putin ein Doppelagent? Ist Altbundeskanzler Gerhard Schröder (Gazprom) der Kontaktmann, von dem Putin seine Anweisungen erhält?
    Nannte Schröder Putin einen "lupenreinen Demokraten", damit niemand Verdacht schöpft? Hat womöglich gar der Altbundeskanzler persönlich Putin am 24. Februar 2022 den Befehl zum Angriff auf die Ukraine erteilt? Warum ist auf Putins Stasi-Ausweis links oben eine Pyramide zu sehen? Wir stellen nur Fragen. Stellen wir nur Fragen?

    Doch es gibt nicht nur Kontakte zur BRD. Dem Postillon liegen mehrere diskriminierende Bilder vor, die Putin bei Treffen mit den US-amerikanischen Präsidenten Clinton, Bush, Obama und Trump zeigen sollen. Erhielt er seine Anweisungen also direkt von höchster Stelle?
    Des Englischen scheint Putin zumindest mächtig zu sein – das belegt ein Video, in dem er von einem mysteriösen "Blueberry Hill" singt, auf dem er seinen "Thrill" gefunden habe:
    Handelt es sich bei den "Blaubeeren" um einen Code für Agententätigkeiten im Dienste des Westens? Immerhin ist blau die Farbe der NATO.

    Bleiben wir beim Englischen: Kann es ein Zufall sein, dass der Name "Putin" eine englische Bedeutung hat? "put in" bedeutet so viel wie "platziert" oder gar "eingeschleust". Wurde Putin in Russland eingeschleust?

    Dafür spricht auch sein zuletzt stark verändertes Äußeres. Jeder weiß, dass Agenten diverse kosmetische Operationen über sich ergehen lassen müssen, um während ihrer Mission unerkannt zu bleiben. Doch gerade im Alter geraten operierte Gesichter mehr und mehr aus den Fugen.

    Womöglich ist dies auch der Grund, warum Putin nach Jahren vergleichsweise unauffälligen Agierens inzwischen immer waghalsigere Aktionen gegen Russland unternimmt. Er will möglichst viel Schaden anrichten, bevor sich sein wahres Gesicht zeigt.

    Die Indizienlage ist erdrückend und lässt eigentlich nur zwei plausible Schlüsse zu: Entweder Wladimir Putin ist wirklich ein Agent des Westens – oder einfach nur ein kompletter Vollidiot."

    Ich habe jetzt mal auf die Bilder verzichtet.

  27. #3177

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    Das haettest Du vielleicht schreiben sollen.
    Man kann leider nicht an alles denken . . . . . .

  28. #3178

    Registriert seit
    08/2018
    Ort
    Tagantog
    Beiträge
    284
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Meine Aussage betraf eine Siedlung, die um 1980 gebaut wurde. Solange die Zentralheizung noch nicht funktioniert oder auf einmal nicht mehr funktioniert, wird dort mit dem Kochherd geheizt. War zu dieser Zeit selber dort. Da die Häuser schlecht isoliert sind, werden die Räume sehr schnell kalt.
    1980?
    Und Du weisst genau, dass sich in 42 Jahren nichts verändert hat? Dann fahr doch einfach mal hin, damit Deine Unwissenheit mal etwas korrigiert wrd.
    Und extra für Dich, das Gas kostet 10 Prozent von dem, was es in dem Rest der Welt kostet. Beider Elehtroenergie ist es ähnlich.

    Lass es einfach, hier irgend welchen falschen Mist zu schreiben, der Dir so einfällt.

  29. #3179

    Registriert seit
    05/2022
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Bobsie Beitrag anzeigen
    1980?
    Und Du weisst genau, dass sich in 42 Jahren nichts verändert hat? Dann fahr doch einfach mal hin, damit Deine Unwissenheit mal etwas korrigiert wrd.
    Und extra für Dich, das Gas kostet 10 Prozent von dem, was es in dem Rest der Welt kostet. Beider Elehtroenergie ist es ähnlich.

    OH, OH, Russland scheint ja ein Paradies zu sein...
    Ich wandere sofort aus bei diesen Energiepreisen.
    Wenn nur nicht dieser verdammte Krieg wäre...
    Dort an der Grenze zur UA, in Taganrog, Rostow oder Belgorod muss man ja ständig Angst haben, etwas auf die Mütze zu kriegen...
    Aber die glorreiche russ. Armee verteidigt natürlich heldenhaft die Heimat zuammen mit Neurussland gegen die "Aggressoren aus dem Westen"...

  30. #3180

    Registriert seit
    08/2018
    Ort
    Tagantog
    Beiträge
    284
    Zitat Zitat von reklov Beitrag anzeigen
    OH, OH, Russland scheint ja ein Paradies zu sein...
    Ich wandere sofort aus bei diesen Energiepreisen.
    Wenn nur nicht dieser verdammte Krieg wäre...
    Dort an der Grenze zur UA, in Taganrog, Rostow oder Belgorod muss man ja ständig Angst haben, etwas auf die Mütze zu kriegen...
    Aber die glorreiche russ. Armee verteidigt natürlich heldenhaft die Heimat zuammen mit Neurussland gegen die "Aggressoren aus dem Westen"...
    Mehr als dumme Sprüche klopfen über Dinge, von denen Du keine Ahnung hast, bringst Du auch nicht mehr. Villeicht machst Du Dich mal schlau über den Unterschied zwischen Bwelgorod und Taganrog.
    Ist schon irgendwie traurig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •