Seite 102 von 175 ErsteErste ... 25292979899100101102103104105106107112152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.031 bis 3.060 von 5237

Thema: Putins Krieg gegen die Ukraine

  1. #3031

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214

    Donezk und Mariupol: Schuljahr startet mit russischen Schulbüchern

    In der russisch kontrollierten Region Donezk in der Ostukraine bereiten sich Schulen und Lehrkräfte auf das neue Schuljahr vor. Nach den Sommerferien findet der Unterricht dort nach russischem Lehrplan und mit russischen Schulbüchern statt.

    Lehrmaterialien sind nach Donezk und in das besetzte Mariupol ausgeliefert worden. Der Ministerpräsident der selbsternannten Volksrepublik war bei der Ankunft der Bücher dabei. "Wir werden unsere Schulen in der Donezker Volksrepublik vollständig ausstatten - alle Klassenstufen, von der ersten bis zur 11."

    "Wir haben Geschichte, Russisch, Literatur, Geographie. Wir hoffen, dass die Kinder mit korrekter Literatur korrektes Wissen erwerben werden", so Vitaliy Khotsenko.

    Fehlt nur noch die russische Mathematik

  2. #3032
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163

    Das kann man sich mal anschauen.

    https://www.welt.de/mediathek/sendun...ner-Stadt.html

    Von wegen die Russen t*ten keine Zivilisten. Wenn man sich die Häuser, Straßen und die ganze Stadt ansieht, kann man sich sehr gut vorstellen, dass dieses ganze Russengequatsche nur Müll ist. Dort ist alles im Arsch. Waren das etwa alles Militärobjekte?
    Diese Tiere beschießen alles. Es ist denen völlig egal. Bitte immer daran denken: Auch das russische Militär ist ein Querschnitt der russischen Gesellschaft.
    Sowas kann man auf Dauer nicht geheim halten und dafür werden die Russen noch auf die eine oder andere Weise bezahlen.

    Ohne jetzt ausfallend zu werden: Was meinen Sie liebe Foristen? Was sind das eigentlich für Menschen, die so eine Sauerei hier im Forum unterstützen? Sind das überhaupt Menschen? Da sollte man sich eigentlich in Grund und Boden schämen.

  3. #3033

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214
    @Biene

    VERBLENDETE !
    Diese gibt es überall: Querdenker, Realitätsverneiner, Lügner, Alternative Fakten verbreitende usw..
    Denen sage ich Spinner!

  4. #3034
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    @Biene

    VERBLENDETE !
    Diese gibt es überall: Querdenker, Realitätsverneiner, Lügner, Alternative Fakten verbreitende usw..
    Denen sage ich Spinner!
    Nein, ich kann einfach nicht glauben, dass Menschen so dumm sein können. Ein Bekannter von mir hat nur die Hilfsschule geschafft. Selbst der kapiert das.
    Das wissen sie doch ganz genau und verteidigen es mit den Lügen der russischen Regierung.
    Für mich ist sowas menschlicher Abschaum... so richtig asoziales Pack.
    Ich werde schon mal ein paar Eier im Keller verfaulen lassen. Nur für den Fall, dass die Querdenker im Winter wieder spazieren gehen.

  5. #3035

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214

    Kriegsleugner

    Hier im Forum haben wird Dagobert Duck und LabasRytas, die so abstruse Theorien aufstellen.
    Meistens sind das intelligente Menschen, die einfach einen "geistigen Knacks" haben.
    Soll mich niemand aufhängen wollen ob diesem Ausdruck.
    Menschen, die an Dinge glauben, die ihnen zugeflüstert wurden. Ich sage dem, sie sind blind vor der Wahrheit, wobei auch ich nicht immer weiss ob das was ich schreibe "die Wahrheit" ist.
    Ich versuche zu recherchieren um zu sehen ob andere Quellen das Gleiche schreiben.

    So ein weiter Problemfall sind Sekten. Da begehen einige kollektiven Selbstmord (Rosenkranz), weil ihnen ihr Guru eingeflüstert hat, dass der Weltuntergang bevorstehe. Ich sagen dem indoktrinierte Menschen.
    Darunter figurieren auch die Zeugen Jehovas oder die Mormonen.

  6. #3036

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214

    Mangel an Baumaterialien in Kaliningrad

    Der russischen Enklave Kaliningrad droht der Baustoff auszugehen. Dies beklagt der Gouverneur der Region, Anton Alichanow, bei einer Kaliningrad-Diskussionsrunde des Moskauer Valdai-Forums. Wegen der Sanktionen würden nicht mehr genügend Zement, Metall und Baumaterialien in die Region bekomme. «Vieles muss jetzt aufwendig und teuer per Schiff geliefert werden», sagt Alichanow.

    Ob das Lettland verschuldet hat wage ich zu bezweifeln, denn es wurde abgemacht, dass der Transit nicht behindert würde.
    Eher sehe ich den Grund in den Sanktionen die die Russ. Föderation treffen. Da hilft aber auch der Seeweg nicht viel

  7. #3037
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Meistens sind das intelligente Menschen, die einfach einen "geistigen Knacks" haben.
    Das könnte sein. Dieser besagte Bekannte von mir hat in seinem Leben ne Menge Dr*gen konsumiert und es entwickelte sich eine Schizophrenie. Immer wenn er seine Pillen nicht nimmt, denkt er, er spielt für Hansa Rostock in der Profiliga.
    Das ist dann auch echt gruselig.
    Vielleicht ist das bei dem Dagobert und dem anderen Otto ähnlich. Aber dann sollen sie doch ihre Pillen nehmen und die Finger vom Krokodil lassen. Stalin hätte solche Typen gleich ins Gulag gesteckt.
    Taugenichtse ^^

  8. #3038
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    https://www.n-tv.de/politik/EU-Ausse...e23552483.html

    Man könnte wirklich höhere Gebühren verlangen und von dem Geld weitere Waffen für die Ukraine bezahlen.
    Dann können sich die Russen zumindest nicht beschweren, dass man sie nicht in die EU lässt.
    Ähnlich sinnvoll wäre das für den Güterverkehr durch Litauen. Pro Tonne 1000 Euro und schon rechnet sich das.

    Bezahlt werden kann natürlich nur in Euro und nicht in Rubel. XD

  9. #3039
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    "Auf Twitter kursiert ein Video, auf dem ein russischer Söldner und Anhänger von Kreml-Chef Wladimir Putin einen Schädel in die Luft hält und behauptet, es handele sich bei dem Toten um einen ukrainischen Soldaten, der in Mariupol get*tet worden sei. Laut dem ukrainischen Journalisten Denys Kazanskyy heißt der Söldner Igor Mangushev. In dem Video sagt Mangushev weiter, Russland befinde sich nicht im Krieg mit Menschen aus Fleisch und Blut, sondern mit der "Idee" der Ukraine als antirussischer Staat. "Es kann keinen Frieden geben. Wir müssen die Ukraine ent-ukrainisieren." Wäre Russland im Krieg mit Menschen, könnte es Frieden geben. "Aber wir sind im Krieg gegen eine Idee, deshalb müssen alle Träger der Idee get*tet werden." Auf seinem Telegram-Kanal beschreibt Mangushev laut "Daily Mail" die russische Kriegsstrategie: "Wir werden eure Häuser niederbrennen, wir t*ten eure Familien, nehmen euch eure Kinder weg und erziehen sie als Russen."

    https://twitter.com/den_kazansky/sta...e23552696.html

  10. #3040

    Registriert seit
    05/2022
    Beiträge
    162
    Hier mal eine schöne Zusammenfassung über den Reisebann für Russen:

    https://www.dw.com/de/eu-diskutiert-...sen/a-62940355

    Am kommenden Dienstag soll dann bei einem Treffen der Aussenminister der EU in Prag über das Visa-Regime gegenüber Russen gesprochen werden.
    Zu einem vollständigen Einreiseverbot für Russen soll es aber vorerst nicht kommen. Aber es wird schwieriger und teurer für russ. Touristen werden, in die EU zu kommen.
    Vielen Dank, Herr Putin, für ihren dummen Krieg!

  11. #3041

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Guten Tag reklov!

    DW als Quelle? Warum nicht gleich RT DE?

    Beide das gleiche Niveau!

    Gruß und einen herrlichen Montag Nachmittag!

  12. #3042
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Guten Tag reklov!

    DW als Quelle? Warum nicht gleich RT DE?

    Beide das gleiche Niveau!

    Gruß und einen herrlichen Montag Nachmittag!
    Meinen Sie! Deshalb muss es nicht der Wahrheit entsprechen. Schon mal RT gelesen? Scheinbar nicht...
    Und weil Sie DW als Quelle nicht seriös finden, ist der Inhalt dieses Artikels falsch?
    Dann nennen Sie mal Textstellen.

  13. #3043

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Deshalb muss es nicht der Wahrheit entsprechen. .
    Guten Tag Biene!

    Unbedingt haben Sie Recht!

    Alles Kann nichts Muss!

    Einen schönen Montag Nachmittag!

  14. #3044

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214

    Die Armee der Russ. Föderation ein Scheinriese

    https://www.infosperber.ch/politik/w...illiarden-auf/
    Das ist auch meine Meinung!
    Die Angst im Westen gegen diese Armee ist gewichen.

  15. #3045

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Einen wunderschönen sonnigen Dienstag Nachmittag!

    @agence

    Wie ist Ihre professionelle Meinung? Die heutige Großoffensive der Ukrainischen Befreiungsarmee sollte dann ein Durchmarsch bis an die Grenzen von 2014 werden?

    Liebe Grüsse!

    PS: Sie machen sich im russland aktuell Forum rar? Ich freue mich immer über Ihre fundierten Fachbeiträge dort! Sie scheinen bei der Leitung des Forums einen wirklichen Stein um Brett zu haben! Supi! Ihnen einen ganz besonders lieben Gruß in die schöne Schweiz!

  16. #3046

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Einen supertollen Dienstag Abend in die Runde!

    @agence: Alles klar bei Dir? Wie geht es Dir?

    Der Russe macht wohl langsam ernst?

    https://www.rbc.ru/politics/30/08/20...947d98c4cd361?

    Mal schauen, wie es weitergeht.

    Liebe Grüsse an Alle!

  17. #3047

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    218
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Der russischen Enklave Kaliningrad droht der Baustoff auszugehen. Dies beklagt der Gouverneur der Region, Anton Alichanow, bei einer Kaliningrad-Diskussionsrunde des Moskauer Valdai-Forums. Wegen der Sanktionen würden nicht mehr genügend Zement, Metall und Baumaterialien in die Region bekomme. «Vieles muss jetzt aufwendig und teuer per Schiff geliefert werden», sagt Alichanow.

    Ob das Lettland verschuldet hat wage ich zu bezweifeln, denn es wurde abgemacht, dass der Transit nicht behindert würde.
    Eher sehe ich den Grund in den Sanktionen die die Russ. Föderation treffen. Da hilft aber auch der Seeweg nicht viel
    Nein, die Sache ist komplizierter.
    LITAUEN verbietet den Transport mit LKW, so muß alle Ware (sogar der menschliche Transit über Litauen ist kontingentiert!)
    über Bahn über Litauen transportiert werden. Erlaubt sind aber nur nicht sanktionierte Waren und dazu gibt es bestimmte Kontingente die maximal über Litauen mit der Bahn transportiert werden dürfen.

    Die Lösung Lufttransport ist zu teuer.
    Die Lösung Seetransport ist auch teurer, dauert deutlich länger und hat einen Haken:
    Es mangelt an Schiffen und Entlademöglichkeiten.
    Daran wird gearbeitet. Der Transport per Schiff bekommt Subventionen, neue Fähren gehen Schritt für Schritt in Betrieb und die Häfen werden ausgebaut oder teilweise neu gebaut, das dauert aber alles sehr lange.
    Nur das LNG-Terminal (bei Cranz) für einen möglichen Gasboykott durch Litauen ist seit Jahren fertig und dort ist auch immer ein LNG-Tanker vertäut, der bei Bedarf sofort einspringen kann.

  18. #3048

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214
    Die EU hat ja einer Aufhebung des Sanktionen gegen den Bahntransport zur Enklave aufgehoben.
    Somit sollte die benötigten Baumateralien wieder mit der Bahn transportiert werden können.
    Die Bahnkapazität ist aber begrenzt, da die Infrastruktur fehlt. Somit bleit das ein Nadelöhr.

  19. #3049

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    218
    Litauen hat den Bahntransport limitiert, vielleicht hast Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen?
    Beim Personentransport gibt es Höchstgrenzen (ich glaube derzeit 300 Personen pro Zug und die Zuganzahl ist limitiert).
    Ebenso gibt es Höchstgrenzen für Gütertransporte, jedes Gut hat ein maximales Kontingent, keinesfalls läßt man einen bedarfsgerechten Transport zu. Das hat nichts mit fehlendem Equipment oder fehlenden Personal zu tun.
    Daher sind die Fähren trotz einem für die Allgemeinheit und den Laien verkündeten Ende des Bahnboykotts nicht ausreichend, obwohl schrittweise mehr Fähren eingesetzt werden.
    Litauen stänkert eben nach Möglichkeit immer neu und immer weiter.
    Bekannt sein dürfte sicherlich auch, dass Litauen (besser die litauischen Banken) die Bezahlmöglichkeit für die Bahntransporte ab heute eingestellt hat, es bleibt abzuwarten, wie die Russen das Problem lösen werden.
    Ebenso, wie damals 1939 irgendwann mal Schluß war, kann auch Litauen vielleicht irgendwann zu hoch pokern und es kann zu einer kriegerischen Lösung kommen.
    Eigentlich hat die EU in den Beitrittsvereinbarungen Litauens zur EU mit Rußland die uneingeschränkten Zugänge Rußlands zu Königsberg vertraglich vereinbart, aber natürlich gibt es da immer Interpretationsspielräume.
    Ich habe damals selbst im litauischen Konsulat in Königsberg erlebt, wie angespannt die Lage zum EU-Beitritt war. Es hat wohl damals nicht viel gefehlt und es hätte Krieg gegeben, denn auch meine Freundin durfte plötzlich nicht mehr durch Litauen fahren, um nach Kernrußland zu kommen. Theoretisch gab es keine Begrenzungen, aber rein logistisch war Litauen nicht in der Lage, die vielen Anträge für einen Transit zu bearbeiten, so dass die Stimmung bei den einfachen Russen und auch beim russischen Staat ein sehr explosives Niveau erreicht hatte.
    Das ist bislang JETZT noch nicht der Fall.
    Die Russen haben das Geld, um den Flieger (über den Umweg über die Ostsee und Petersburg) zu nutzen und die Fähren lösen viele Probleme.
    Es ist eben nur alles teurer und dauert länger, aber alles ist möglich und in den Läden erhältlich, manches aber etwas teurer, als in Kernrußland.

  20. #3050

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214
    @LabasRytas
    Bei der ganzen Problematik wird ausgeklammert, warum "jetzt" dieses Problem existiert.
    Hätte die russ. Regierung keinen Krieg gegen die Ukraine angefangen, dann gäbe es keine Probleme !

    Wegen Kaliningrad wird die Regierung der RF keinen Krieg mit der NATO anzetteln wollen. Das ist ihr zu riskant.

    Andererseits haben die neuen baltischen Staaten unter der Sowjetunion (Stalinzeit) genug gelitten, so dass diese noch eine Rechnung offen haben und es auf ihre Art und Weise der ERF heimzuzahlen versuchen.
    Da kann Medwedew noch so lange wettern und drohen wie er will, es wird bei den verbalen Attacken bleiben.

  21. #3051

    Registriert seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    214

    In Riga verschwindet ein Stück Sowjetunion.

    Das sogenannte Siegesdenkmal steht seit den achtziger Jahren im Westen der lettischen Hauptstadt und verherrlicht den Sieg der Roten Armee über die Nazis im Zweiten Weltkrieg.

    Jetzt wird es abgerissen, bis November sollen weitere 68 sowjetische Statuen und Denkmäler folgen. So legt es ein neues Gesetz fest.

    Janis Lange, der Bürgermeister von Riga, erklärt warum:
    "Es ist eine Frage der Werte. Für Lettland ist dieses Denkmal Symbol für die Besatzung des Landes nach dem Zweiten Weltkrieg. Und das können wir nicht länger tolerieren, noch dazu seit der russischen Invasion in der Ukraine.“

    Mit anderen Worten: Die Russ. Föderation hat diese antirussisches Verhalten der Balten mit seinem Angriffskrieg in der Ukraine selbst provoziert. Darf jetzt also nicht die beleidigte Leberwurst heraushängen.

    Die Leidtragenden sind leider die Menschen, die auf beiden Seiten der Grenze leben und nicht die russ. Regierung im fernen Moskau

  22. #3052

    Registriert seit
    05/2022
    Beiträge
    162

    wie Scholz Putin sieht

    Interessant, wie der kühle Pragmatiker Olaf Scholz, vielfach als "Scholzomat" verunglimpft, den Despoten Putin sieht:

    https://www.merkur.de/politik/ukrain...-91762659.html

    Er sieht ihn also auch als einen Geschichtsrevisionisten, der die Grenzen Europas verändern will. Insofern kann er als "würdiger" Nachfolger Adolf Hitlers angesehen werden... Das ist natürlich sarkastisch gemeint.
    Wenn seine Armee stark genug wäre, würde er wohl fast ganz Europa unterwerfen wollen.
    Zum Glück ist seine Armee bislang nur auf dem Papier stark. Trotzdem in meinen Augen der gefährlichste Politiker seit Hitler.

    Dass es noch immer Leute gibt, die diesen größenwahnsinnigen Diktator für einen großen und klugen Staatsmann halten, ist ein wirklicher Skandal. Augen auf und die Realitäten erkennen, ihr Putinisten - auch in diesem Forum!

  23. #3053

  24. #3054
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Kreml...e23568617.html

    Das heißt also, dass wir Russland nicht für den Völkermord sanktionieren sollen. Geht's noch?
    Wie dumm sind diese Typen eigentlich? Was haben die denn erwartet? Jetzt sind sie am rumheulen, weil Ihr scheiß Angriffskrieg sanktioniert wurde. Wahrscheinlich dachten sie: Das traut sich keiner. XD Da haben sie ganz klar ihre Macht überschätzt.
    Die denken wohl nicht weiter als ein fettes Schwein springen kann. Wir haben zumindest noch die Menschlichkeit auf unserer Seite, die haben gar nichts.
    Nicht mal eine Armee, die ein Referendum in annektierten Gebieten absichern kann.

    Jetzt wissen die Deutschen wenigstens, wem sie das teure Gas zu verdanken haben. Der asozialen russischen Regierung und 80 Prozent der Russen, die den Angriffskrieg unterstützen.
    Von mir aus kann sich Putin sein Gas in den Arsch pumpen. Auch wenn wir jetzt Probleme haben. Die Russen haben die EU als Kunden verloren und müssen ihre Ressourcen billig an China und Indien verkaufen. Das war absehbar. Wenn sie jetzt kein Gas mehr liefern umso besser. Dann können sie auch nicht von den hohen Preisen profitieren und wir können sie noch wegen Vertragsbruch verklagen. Nur ein symbolischer Akt, aber das nehmen wir mit.

  25. #3055
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163

    auch geil

    "Das russische Außenministerium setzt 25 US-Bürger, darunter die Schauspieler Sean Penn und Benn Stiller auf eine Schwarze Liste. Den Betreffenden aus Politik, Kultur und Wirtschaft werde "als Antwort auf die ständig von der Biden-Administration ausgeweiteten Sanktionen gegen russische Bürger" die Einreise nach Russland verwehrt, teilt das Ministerium in Moskau mit. Stiller und Penn sind wegen ihres politischen Engagements auf der Liste gelandet. Die Schauspieler haben sich nach Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine auf der Seite Kiews positioniert. Beide Schauspieler wurden vom ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj empfangen und haben der Ukraine ihre Unterstützung ausgesprochen. Neben den Schauspielern trifft es auch mehrere Kongressabgeordnete und Firmenchefs."

    Das ist natürlich total bitter für die beiden.
    Ich wage zu behaupten, dass Russland nicht ganz oben auf deren Reiseliste steht.

  26. #3056
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Eben wieder diesen Hoschie Wassili Alexejewitsch Nebensja im TV gesehen. Sinngemäß: Wenn es im Kernkraftwerk Saporischschja einen Zwischenfall gibt, ist Kiew und der Westen schuld. Weil der Westen Kiew nicht an die Leine genommen hat.
    Der Typ hat eindeutig zu viel Kot genascht.
    Die Russen sollen sich aus der Ukraine verpissen. Dann gibt's auch kein Problem.
    Wie soll man anders auf so ein Gequatsche reagieren?

    Tschernobyl genau das Gleiche. Die Russen verkacken es, die EU sichert alles ab, weil die Russen dafür zu wenig Geld haben, dann kommen die Russen wieder und beschießen die Arbeit der EU und anderer Länder, die eigentlich die Fehler der Russen mit Milliarden ausbügeln wollen.
    Wie kann man so behindert sein?
    Die Russen kriegen Dinge wunderbar kaputt aber das war es dann auch. So wird es in der Ukraine auch laufen. Die Russen zerbomben alles und wir dürfen es wieder aufbauen. Was für Arschlöcher!

  27. #3057
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Exper...e23563833.html

    Das ist mal eine Aussage von einem Militärökonom. Die ordne ich anders ein als Aussagen von diesen Möchtegernbloggern, die RT immer wieder ausbuddelt. Die haben dann Jura studiert oder BWL, sind aber so schlau...
    Die aktuellen Ereignisse zeigen ja deutlich, dass die keine Ahnung haben und nur Kremlpropaganda wiederkäuen.

  28. #3058
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163

  29. #3059

    Registriert seit
    05/2022
    Beiträge
    162
    Hallo Biene,

    sie kämpfen hier fast allein auf weiter Flur gegen eine versammelte Phalanx von Russlandfreunden, Putinisten oder gar vielleicht gegen von fremder Hand eingesetzte russ. Trolle. Gelegentlich steht ihnen auch User Katyn bei.
    Mit ihrer Meinung über Putin, über den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg und der Tatsache, dass dieses Regime kriminell ist und nach dem Krieg vor Gericht gehört, stimmen wir wohl überein. Manchmal gefällt mir aber ihr Tonfall nicht und diese ganzen Klischees über die Russen.
    Aber was treibt sie eigentlich an in ihrem Kampf? Das frage ich mich schon seit einiger Zeit. Wir werden diese sturen und bornierten Russland-Sympathisanten nicht ändern können. Sie scheinen Sachargumenten nicht zugänglich zu sein und glauben voll der russ. Lügenpropaganda.

  30. #3060

    Registriert seit
    08/2018
    Ort
    Tagantog
    Beiträge
    284
    Zitat Zitat von reklov Beitrag anzeigen
    Hallo Biene,

    sie kämpfen hier fast allein auf weiter Flur gegen eine versammelte Phalanx von Russlandfreunden, Putinisten oder gar vielleicht gegen von fremder Hand eingesetzte russ. Trolle. Gelegentlich steht ihnen auch User Katyn bei.
    Mit ihrer Meinung über Putin, über den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg und der Tatsache, dass dieses Regime kriminell ist und nach dem Krieg vor Gericht gehört, stimmen wir wohl überein.r russ. Lügenpropaganda.
    Diese/r Biene denkt, er schreibt in einem Ukraineforum.
    Er hat noch nicht bemerkt, dass das hier ein Russlandforum ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •