Seite 8 von 20 ErsteErste ... 34567891011121318 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 240 von 591

Thema: Lage der russischen Wirtschaft

  1. #211

    Registriert seit
    03/2011
    Alter
    48
    Beiträge
    49
    Morgen soll die russische Börse nach einem Monat wieder halbtags öffnen. Zunächst mit den 30 wichtigsten Aktien der russischen Börse, darunter Schwergewichte wie Gazprom.

    Man darf gespannt sein.

  2. #212

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223
    Die ersten Börsentage mit einer kleinen ausgewählten Anzahl an Aktien verlief unerwartet positiv, es gab leichte Gewinne zu den letzten Kursen vor Börsenschließung.
    Morgen, am 28.03.2022 wird der Aktienhandel wieder für alle Aktien ermöglicht.
    Mal sehen, ob auch die kleineren Firmen halbwegs stabil aus der Situation heraus kommen.
    Vielleicht werden in naher Zukunft auch die Börsen für Ausländer (ADR/GDR-Scheine auf Aktien) in Amerika und Europa wieder geöffnet.
    Dividenden gibt es für Feindstaatler (u.a. BRD) vorerst nicht, die Dividenden fließen auf Sperrkonten, die auf Rubel lauten, und werden dort sicherlich ordentlich entwertet.
    Wann sie ausgezahlt werden ? ? ?

  3. #213
    Avatar von Lagerfeld
    Registriert seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Beiträge
    416

    Ich bin wirklich heilfroh . . .

    . . . keine Aktien oder irgendwelche Wertpapiere in RUS gekauft zu haben . . . bin mehr als froh darüber.
    Lieber in anderen sichereren Ländern . . .

  4. #214

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223
    Leider gibt es keine sicheren Länder.
    Börse ist Börse und Risiko gehört dazu und ist IMMER mit eingepreist.
    Jahrelang hatte man mit Russenaktien Traumrenditen, jetzt sieht es nicht so rosig aus, wenn man ADR-Zertifikate auf russische Aktien hat.
    Die Originalrussenaktien stehen schon wieder in etwa auf Vorkriegsniveau, meine Hauptbrocken stehen sogar ausgesprochen gut da, allerdings bekam und bekomme ich keine Dividenden ausgezahlt, bin ja Feindstaatler, leide daher an "friendly fire".
    Zur Risikominimierung ist eine gute Streuung des Kapitals immer oberste Maxime.
    Leider war ich da nicht so ganz perfekt.
    In Deutschland möchte ich in der jetzigen Zeit aber keine Aktieninvestments haben, die Politiker sind verrückt, betreiben maximale Schädigung des eigenen Wirtschaftsstandortes, um den CO2-Abdruck zu minimieren, reine ÖKO-Faschisten.
    Ich werde mehr in Asien investieren, besonders Indien erscheint mir sehr interessant.
    An sich steht Rußland durch die Sanktionen der alten Kolonialmächte (die Welt beteiligt sich nicht an den Sanktionen!) nicht schlecht da.
    Fast alle Exportprodukte Rußlands, Öl, Kohle, Gas, Weizen, Speiseöl, Nickel... sind im Preis erheblich gestiegen.
    Trotz deutlich höheren Logistikkosten wird Rußland besser dastehen, als die westlichen Kriegstreiber erwartet haben.
    Der Rubel ist da ein sehr guter Indikator, er schwankt schon wieder fast am Vorkriegsniveau!

  5. #215
    Avatar von TGROR
    Registriert seit
    09/2019
    Ort
    Wien & Salzburg & Berlin & Bayern & (ab 2. HJ 2022) Nowosibirsk
    Alter
    64
    Beiträge
    122

    Sanktionen gegen Russland

    Sanktionen gegen Russland:

    Die Top Ten des Scheiterns

    TOP 1: Kohlehandel über die Schweiz
    TOP 2: Indien liefert Öl nach Europa
    TOP 3: Abwertung des Rubels
    TOP 4: Gasversorgung Deutschlands
    TOP 5: Rohstoffe für die Autoindustrie
    TOP 6: Holz, Paletten und Kabeltrommeln
    TOP 7: Düngemittel
    TOP 8: Die griechischen Reeder
    TOP 9: Indien zertifiziert russische Tanker, Versicherer versichern
    TOP 10: Russische Oligarchen

  6. #216
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163

    Wow, das ist toll.

    Zitat Zitat von TGROR Beitrag anzeigen
    Sanktionen gegen Russland:

    Die Top Ten des Scheiterns

    TOP 1: Kohlehandel über die Schweiz
    TOP 2: Indien liefert Öl nach Europa
    TOP 3: Abwertung des Rubels
    TOP 4: Gasversorgung Deutschlands
    TOP 5: Rohstoffe für die Autoindustrie
    TOP 6: Holz, Paletten und Kabeltrommeln
    TOP 7: Düngemittel
    TOP 8: Die griechischen Reeder
    TOP 9: Indien zertifiziert russische Tanker, Versicherer versichern
    TOP 10: Russische Oligarchen
    Dann können die Russen jetzt in der Ukraine weiter morden. Klasse, darauf können Sie/sie wirklich stolz sein.
    Wollten Sie uns gerade von Ihrer moralischen Überlegenheit überzeugen, oder wie kam es zu Ihrem Beitrag?

  7. #217

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223

    Es ist wohl eher so, daß Folter und Mord durch die Ukrainer beendet werden.

    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Dann können die Russen jetzt in der Ukraine weiter morden. Klasse, darauf können Sie/sie wirklich stolz sein.
    Wollten Sie uns gerade von Ihrer moralischen Überlegenheit überzeugen, oder wie kam es zu Ihrem Beitrag?
    Sicherlich kommt man zu unterschiedlichen Meinungen, wenn man unterschiedliche Kanäle besucht.
    Aber die Ukraine hat die Entrussifizierung einfach übertrieben und einen Aufstand der unterdrückten Russen provoziert.
    Da die Ukraine nicht bereit war, die beiden aufständischen Republiken Lugansk und Donezk mit den vereinbarten Bedingungen in Minsk 1+2 wieder in die Ukraine einzugliedern, sondern sich für den Vernichtungskrieg gegen die Aufständischen gerüstet hatte, haben wir jetzt das Ergebnis eines heißen Krieges.
    Es kann kein anderes Ergebnis geben, als eine Ausgliederung der russischsprachigen Gebiete, wenn Rußland gewinnt, und danach sieht es derzeit aus.
    Möglicherweise werden alle derzeit befreiten (besetzten) Gebiete auch direkt in den russischen Staatsverband übertreten.
    Den Menschen ist es zu wünschen, sie hätten unter einer neuen ukrainischen Besetzung nur Massenmorde zu befürchten.
    Man kann das alles als Befreiungskrieg oder auch räuberischer verbrecherischer Überfall, je nach Sichtweise, sehen.
    Ich würde mir etwas mehr Realitätssinn von Seiten der Ukraine und eine vernünftige Verhandlungslösung des Problems wünschen, denn das sinnlose Verheizen der ukrainischen Soldaten wird nur den Zeithorizont verschieben, das Ergebnis dann aber eher mit jedem weiteren Kampftag zu ungunsten der Ukraine verändern.
    Schade um jeden normalen Ukrainer, er stirbt sinnlos.
    Gut ist nur, dass die Mörderbanden der SS-Bataillone vernichtet werden, mit diesen Truppen im Hintergrund ist kein Politiker und Bewohner seines Lebens sicher, wenn er nicht in ihrem Sinne handelt.

    Rußland wird wirtschaftlich langfristig nicht vom Loslösen der Verflechtungen mit Westeuropa leiden. Die Musik spielt eh in der Zukunft (und bereits jetzt) in Asien, Europa ist ein sterbender siecher Rentner, zumal ohne russische Billigrohstoffe.

  8. #218
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Sicherlich kommt man zu unterschiedlichen Meinungen, wenn man unterschiedliche Kanäle besucht.
    Aber die Ukraine hat die Entrussifizierung einfach übertrieben und einen Aufstand der unterdrückten Russen provoziert.
    Da die Ukraine nicht bereit war, die beiden aufständischen Republiken Lugansk und Donezk mit den vereinbarten Bedingungen in Minsk 1+2 wieder in die Ukraine einzugliedern, sondern sich für den Vernichtungskrieg gegen die Aufständischen gerüstet hatte, haben wir jetzt das Ergebnis eines heißen Krieges.
    Es kann kein anderes Ergebnis geben, als eine Ausgliederung der russischsprachigen Gebiete, wenn Rußland gewinnt, und danach sieht es derzeit aus.
    Möglicherweise werden alle derzeit befreiten (besetzten) Gebiete auch direkt in den russischen Staatsverband übertreten.
    Den Menschen ist es zu wünschen, sie hätten unter einer neuen ukrainischen Besetzung nur Massenmorde zu befürchten.
    Man kann das alles als Befreiungskrieg oder auch räuberischer verbrecherischer Überfall, je nach Sichtweise, sehen.
    Ich würde mir etwas mehr Realitätssinn von Seiten der Ukraine und eine vernünftige Verhandlungslösung des Problems wünschen, denn das sinnlose Verheizen der ukrainischen Soldaten wird nur den Zeithorizont verschieben, das Ergebnis dann aber eher mit jedem weiteren Kampftag zu ungunsten der Ukraine verändern.
    Schade um jeden normalen Ukrainer, er stirbt sinnlos.
    Gut ist nur, dass die Mörderbanden der SS-Bataillone vernichtet werden, mit diesen Truppen im Hintergrund ist kein Politiker und Bewohner seines Lebens sicher, wenn er nicht in ihrem Sinne handelt.

    Rußland wird wirtschaftlich langfristig nicht vom Loslösen der Verflechtungen mit Westeuropa leiden. Die Musik spielt eh in der Zukunft (und bereits jetzt) in Asien, Europa ist ein sterbender siecher Rentner, zumal ohne russische Billigrohstoffe.
    Wo kaufen Sie Ihren Stoff? Welche Entrussifizierung der Ukraine meinen Sie?
    Russland ohne Hightech aus dem Westen? Wo sehen Sie da eine Wirtschaftsblüte?
    Ich garantiere Ihnen, Sie sind zu dumm um das zu überblicken. Ein Stichwort: 7nm-Fertigungsgröße
    Googeln Sie mal...
    Russland kann tatsächlich nur eins machen. Weiter seine Ressourcen ausbeuten und für ein Apfel und ein Ei verkaufen. Alles andere haben sie mit dem Krieg zunichte gemacht.
    Das Problem hatte die Sowjetunion auch. Sie wissen, was aus denen geworden ist.

  9. #219
    Avatar von Dagobert Duck
    Registriert seit
    11/2000
    Beiträge
    1.048

    Die Westlichen Sanktionen sind für Russland Großartig...

    Die westlichen Staaten hatten ihre umfangreichen Wirtschaftssanktionen gegen Russland eigentlich beschlossen, um Moskau für den Ukraine-Krieg zu bestrafen. Doch die Auswirkungen der Sanktionen sind auf die westlichen Gesellschaften selbst größer als auf Russland.

    Der Wirtschaftskrieg, den der Westen gegen Russland entfesselt hat, ist nach hinten losgegangen und könnte dem Land viel Gutes bringen, so der ehemalige Wall-Street-Finanzanalyst Michael Hudson gegenüber der deutschen Tageszeitung Junge Welt. In einem am Samstag veröffentlichen Interview sagte Hudson:

    "Die Sanktionen des Westens sind großartig für Russland. Jedes Land, das von US-Sanktionen bedroht ist, ist gezwungen, sich selbst zu versorgen."

    Er sagte, dass die Sanktionen Russland effektiv zur Importsubstitution gedrängt hätten und das Land auf dem besten Weg sei, sich völlig von westlichen Waren unabhängig zu machen.
    Anstatt deutsche Autos zu importieren, wendet sich Russland an China, um seine eigene Automobilindustrie zu entwickeln. Russland ist nun zügig dabei, die Abhängigkeit vom Westen oder bei Industriegütern durch eine eigene Produktion im Inland zu ersetzen. Das einzige, was sie nicht gleichwertig produzieren können, sind Walt-Disney-Filme und italienische Handtaschen", sagte der Wirtschaftswissenschaftler und fügte hinzu, dass Russland zwar wahrscheinlich nicht in der Lage sein wird, einige der Luxusgüter, die es früher importiert hat, in großen Mengen zu produzieren, seine Wirtschaft aber weitgehend autark werden wird.

    Hudson wies auch darauf hin, dass die Sanktionen zwar darauf abzielten, Russlands Gewinne aus Energieexporten zu verringern, aber stattdessen "dem russischen Staatshaushalt durch die Verknappung von Öl und Gas Mehreinnahmen beschert." Er erklärte:

    "Russland ist der große Nutznießer der deutschen Energieembargopläne. Je weniger Gas Russland verkauft, desto mehr Geld verdient es."
    Dabei verwies der Wirtschaftswissenschaftler auf die in die Höhe schießenden Energiepreise, die mit dem Rückgang der russischen Exporte steigen.

    Die auf die russische Wirtschaft abzielenden Sanktionen haben auch die nationale Währung, den Rubel, nicht destabilisiert und damit den Prozess der Entdollarisierung beschleunigt, so der Analyst.

    "Schon vor dem Krieg in der Ukraine gab es Bestrebungen zur Entdollarisierung ... Niemand hatte erwartet, dass der Prozess so schnell in Gang kommen würde ... Aber [...] Washington hat alle Konten in Dollar und Euro eingefroren, also musste sich Russland aus dem Dollarsystem verabschieden. Und das hat dem russischen Rubel geholfen. Die Absicht hinter den westlichen Sanktionen war, den Rubel-Kurs zum Einsturz zu bringen, um russische Importe zu verteuern ...

    Stattdessen konterte die russische Regierung und beschloss: Wenn wir nicht in Euro für Öl, Gas, Titan und Aluminium bezahlt werden, muss der Westen in Rubel zahlen. Und so hat der Rubel an Wert gewonnen. Man kann durchaus sagen, dass sich der Westen ins eigene Knie geschossen hat."
    Hudson merkte jedoch an, dass der "größte Nutznießer" der gegen Russland verhängten Sanktionen Washington sei. Das liege daran, dass Europa, das stark von russischer Energie abhängig ist, somit gleichzeitig mit Energie- und Nahrungsmittelkrisen konfrontiert werde, und daher kaum die Möglichkeit habe, sich um andere Angelegenheiten zu kümmern.

    "Im Grunde ist es Washington egal, ob Russland den Krieg [in der Ukraine] gewinnt, denn den USA ist es gelungen, ihre Konkurrenz in Europa, vor allem Deutschland, auszuschalten."

  10. #220
    Avatar von Dagobert Duck
    Registriert seit
    11/2000
    Beiträge
    1.048
    REZESSION

    Talfahrt der Chipindustrie: Kein gutes Zeichen für die Weltwirtschaft

    Lange eilte die Halbleiterbranche der globalen Konjunktur ein paar Wochen voraus. Mit der Pandemie hat sich das geändert. Nun könnte die alte Verbindung wieder gelten.

    Ohne Chips rollt kein Auto, hebt kein Flugzeug ab, köchelt keine Kaffeemaschine. Kaum eine Industrie kommt ohne die elektronischen Bauteile aus. Seit einigen Wochen ordern die Kunden allerdings deutlich weniger Halbleiter. Experten sind alarmiert, denn das könnte auf eine weltweite Rezession hindeuten.

    In der Vergangenheit hat der gleitende Dreimonatsdurchschnitt der Chipverkäufe ganz passabel mit der Entwicklung des weltweiten Bruttoinlandsprodukts korreliert“, sagt Peter Fintl, Halbleiterexperte der Beratungsgesellschaft Capgemini. Da die Bauelemente in vielen Produkten eine immer größere Rolle spielten, seien sie als Gradmesser für die Entwicklung der Weltwirtschaft zuletzt noch wichtiger geworden.

    Wenn Fintl recht behält, kühlt sich die Weltwirtschaft in nächster Zeit ab. Einige der größten Chipfirmen der Welt berichteten jüngst von überraschend schlechten Geschäften. Der langjährige Branchenprimus Intel fuhr im zweiten Quartal einen Verlust von einer halben Milliarde Dollar ein.

    https://app.handelsblatt.com/technik.../28610116.html

  11. #221

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223

    Im Link auch der Chart dazu

    Die Deflation wird die achte Woche in Folge nach dem Preisanstieg beobachtet, der Anfang Juli zum ersten Mal seit anderthalb Monaten aufgrund der Erhöhung der Tarife für bestimmte Arten von Wohnraum und kommunalen Dienstleistungen, die traditionell am 1. Juli auftritt, auftrat.

    Die jährliche Inflationsrate verlangsamte sich weiter und belief sich bis zum 29. August auf 14,31% nach 14,6% eine Woche zuvor.

    Von Jahresbeginn bis zum 29. August stiegen die Verbraucherpreise um 10,38%, seit Monatsbeginn sind sie um 0,54% gesunken.

    Подробнее на БКС Экспресс:
    https://bcs-express.ru/novosti-i-ana...bavliaet-tempy

  12. #222
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163

    Nur um das mal klar zu stellen.

    BIP Deutschland 3,8 Billionen 2020 (abgerundet)
    BIP Russland 1,5 Billionen 2020 (aufgerundet)

    Einwohnerzahl Deutschland 83 Millionen
    Einwohnerzahl Russland 144 Millionen

    Da fragt man sich: Was machen die Russen so den lieben langen Tag? Ach ja saufen, Krokodil einwerfen und die Alte und Homos verhauen.
    Selbst wenn unsere Wirtschaft um 50% einbricht, was wirklich richtig viel wäre, produzieren wir noch mehr als Russland mit fast der Hälfte der Bevölkerung.
    So viel zu z.B. Dagoberts Prognosen und der Schaffenskraft der Russen im Allgemeinen.
    Eure Wünsche werden sich also sehr wahrscheinlich nicht erfüllen.

  13. #223

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    BIP Deutschland 3,8 Billionen 2020 (abgerundet)

    Selbst wenn unsere Wirtschaft um 50% einbricht, was wirklich richtig viel wäre, produzieren wir noch mehr als Russland mit fast der Hälfte der Bevölkerung.
    Guten Abend mein Lieber Biene!

    Die Russen können nix und haben nix! Den tut es nicht weh, wenn das BIP nur die Hälfte von der schönsten Republik Deutschlands hat! Auch wenn die Industrie Russlands komplett zusammenbricht, wen juckt das in Russland? Ein paar Kartoffeln finden sich immer auf irgendeinen Acker, um ein bisschen Schnaps zu brennen. Nach ein paar Schlucken sieht die Welt dann schon wieder besser aus.

    Deutschland? 5% Einbruch und der Teutone fängt an zu flennen.

    Einen super Montag Abend Dir!

  14. #224
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Guten Abend mein Lieber Biene!

    Die Russen können nix und haben nix! Den tut es nicht weh, wenn das BIP nur die Hälfte von der schönsten Republik Deutschlands hat! Auch wenn die Industrie Russlands komplett zusammenbricht, wen juckt das in Russland? Ein paar Kartoffeln finden sich immer auf irgendeinen Acker, um ein bisschen Schnaps zu brennen. Nach ein paar Schlucken sieht die Welt dann schon wieder besser aus.

    Deutschland? 5% Einbruch und der Teutone fängt an zu flennen.

    Einen super Montag Abend Dir!
    So ein Blödsinn. Als wären die Russen das einzige Volk, welches Entbehrungen erlebt hat. Schauen Sie sich mal Deutschland nach dem Krieg an. Da sind die Russen auch nicht härter als wir. Im Gegenteil: Unsere Wirtschaft ist abgegangen wie eine Rakete und bei euch wie ein Schluck lauwarmes Bier. Ohne eure Kolonien wart Ihr die letzten 800 Jahre immer ein Niemand.
    Wir sind vielleicht den Wohlstand gewohnt, weil es bei euch Nappeln immer nur Gras und Rinde gibt, aber das muss gar nichts heißen. Wunschdenken, nichts weiter.
    Wer sich darauf verlässt, ist geistig nicht klar in der Birne.

  15. #225

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Liebster Biene!

    Was haben wir Deutschen denn an Entbehrungen erlebt, nach 1945!
    Keine!
    Es ging immer nur Bergauf!

    Bussi, lieber Biene!

  16. #226
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Liebster Biene!

    Was haben wir Deutschen denn an Entbehrungen erlebt, nach 1945!
    Keine!
    Es ging immer nur Bergauf!

    Bussi, lieber Biene!
    Da kann man mal sehen, dass Sie keine Ahnung haben.

  17. #227

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Guten Abend und ein feuchtfröhliches Hallo, Lieber Biene!

    Keine Ahnung? Von was?

    Die ein tollen Montag Abend, Lieber Biene!

  18. #228
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Guten Abend und ein feuchtfröhliches Hallo, Lieber Biene!

    Keine Ahnung? Von was?

    Die ein tollen Montag Abend, Lieber Biene!
    Von zerbombten, verbrannten Großstädten und Millionen Flüchtlingen aus den ehemaligen deutschen Gebieten.
    Von der Hungerkrise nach dem Krieg, Kriegsversehrten, fehlenden Männern in der Gesellschaft.
    Da hatten die Trümmerfrauen mit Sicherheit mehr Arsch in der Hose als die russischen Trolle hier.
    Vollidiot...

    Man muss wohl auch schon ein bisschen hirnverbrannt sein, um mit dem Unvermögen und der daraus resultierenden Leidensfähigkeit der Russen anzugeben.

  19. #229
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Guten Abend und ein feuchtfröhliches Hallo, Lieber Biene!

    Keine Ahnung? Von was?

    Die ein tollen Montag Abend, Lieber Biene!
    Man kann wohl zusammenfassen: Wer solche Dinge nicht weiß oder schreibt wie ein Hilfsschüler, kann eigentlich kein Deutscher sein. Ich gehe mal davon aus, dass ich es hier mit russischen Trollen zu tun habe. Nur so kann ich mir die Empathielosigkeit dieser Diskussionen erklären.

  20. #230

    Registriert seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    39
    Guten Abend Liebes Bienchen!

    Nun aber. Warum denn gleich so abweisend?

    Eine wunderschöne Gute Nacht Dir! Küsschen!

  21. #231
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Guten Abend Liebes Bienchen!

    Nun aber. Warum denn gleich so abweisend?

    Eine wunderschöne Gute Nacht Dir! Küsschen!
    Einfach mal richtig lesen, dann wissen Sie warum. Ihre gespielte Freundlichkeit lässt mich absolut kalt.
    So ich brauch jetzt meinen Schönheitsschlaf.

    Küsschen du Penner.

  22. #232
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    https://www.focus.de/politik/ausland...141708741.html

    Wichtig ist vor allem, dass die Russen keine modernen Waffen bauen können.
    Man kann davon ausgehen, dass wir dieses Ziel erreichen.

    Vor allem werden sie dann erstmal Jahre mit sich selbst beschäftigt sein.
    Der beste Satz: "Russland würde dann auf den globalen Märkten zu einem „Bedarfsanbieter“ degradiert, dessen Produkte nicht mehr nachgefragt werden."
    Das bedeutet für uns wieder billiges Gas und Öl, wenn wir mit den Russen gnädig sind. Das dürfte unserer Wirtschaft gut tun.
    Die Sanktionen bleiben natürlich weiter in Kraft, dass die Spackos auf keine dummen Gedanken kommen.

    So sieht eure Zukunft dank dem großen Zar Putin aus.

  23. #233
    Avatar von Dagobert Duck
    Registriert seit
    11/2000
    Beiträge
    1.048
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    https://www.focus.de/politik/ausland...141708741.html

    Wichtig ist vor allem, dass die Russen keine modernen Waffen bauen können.
    Man kann davon ausgehen, dass wir dieses Ziel erreichen.

    Vor allem werden sie dann erstmal Jahre mit sich selbst beschäftigt sein.
    Der beste Satz: "Russland würde dann auf den globalen Märkten zu einem „Bedarfsanbieter“ degradiert, dessen Produkte nicht mehr nachgefragt werden."
    Das bedeutet für uns wieder billiges Gas und Öl, wenn wir mit den Russen gnädig sind. Das dürfte unserer Wirtschaft gut tun.
    Die Sanktionen bleiben natürlich weiter in Kraft, dass die Spackos auf keine dummen Gedanken kommen.

    So sieht eure Zukunft dank dem großen Zar Putin aus.
    Traumtänzerrin

    Erdgas und Erdöl bleiben im Westen so oder so teuer.
    Das teuerste am Kraftstoff sind die Steuern darauf, die auch noch mit 19% MwSt. besteuert werden.

    Das US - Fracking LNGas ist sehr teuer, die Amis machen den Preis!
    Gehe davon aus das die kw/h Erdgas nie wieder unter 0,21Euro fallen...

    Durch die Sanktionen gegen Russland wird dann vom 2. Größten Russische Erdgas-Spezialist (Firma NOVATEK) , der sich auf LNG spezialisiert hat, der Wettbewerb verzehrt.

    Genau das bezwecken die Yankees, sich einen Wettbewerbsvorteil mit den Sanktionen zu verschaffen, um auf dem lukrativen Europäischen Markt gegenüber Russland ...
    LNGas, Erdöl und Steinkohle kommt jetzt per Schiff, aus den USA... damit können die Habecks, und die Baerbock den Planeten so richtig aufheizen, so das wir in Zukunft im Winter unsere Wohnungen nicht mehr beheizen müssen, dafür brauchen wir im Sommer, mehr Strom für die Klimaanlage... dann geht die Rechnung mit Photovoltaik, und Wind vielleicht auf.

    Blender in Grün, gefüttert von den Naiven...

    PS
    Mit den Sanktionen schneiden die Yankees auch den Deutschen Mitbewerbern die Zufuhr von günstiger Energie ab...
    In 5 Jahren ist gesamt Deutschland, ein Gelsenkirchen./Essen... Wirtschaftslandschaft.

    Die Bürger leben dann vom Flaschenpfand.

  24. #234

    Registriert seit
    10/2021
    Beiträge
    9

    Euer Hass macht UNS platt

    Gibt es hier eigentlich noch eine einzige Person die nicht dafür bezahlt wird NATOpropaganda zu verbreiten oder ernsthafte Dr*genprobleme hat? Soviel Dummheit, Naivität und Hass findet man sonst nur in der Parteizentrale der Grünen.

    Russland ist das größte Land der Welt und damit auch das Land mit den meisten Rohstoffen. Rohstoffe die unsere Existenz ermöglichen. Und wir sind/waren ein modernes Industrieland das demnächst ohne Energieträger, ohne Treibstoffe, ohne Dünger und ohne Rohstoffe dastehen wird. Das heißt vollständiger Zusammenbruch jeglicher Produktion, Arbeitslosigkeit 100%, kein Strom, keine Heizung, kein Wasser. Die Ernten werden nicht nur einbrechen sondern teils ganz ausfallen. Moderne Industrielandwirtschaft ohne Kunstdünger geht nicht, da hätte man Jahre mit der Umstellung auf Bio verbringen müssen (Siehe Sri Lanka). Gleichzeitig wird das Transportwesen zusammenbrechen und Diesel für Traktoren gibt es auch keinen mehr. Diese Sanktionen vernichten Europa und jeder mit nem IQ über 5 hat das im ersten Moment erkannt und begriffen das es nie um etwa anderes ging. Hier läuft ein Krieg USA gegen Europa, und die von den USA eingesetzen Massenvernichtungswaffen sind "unsere" Politiker und Leute wie ihr.

    Euer Hass macht UNS platt. Und wozu? Um einen massenmordenden Neonaziregime beim Russen ermorden zu unterstützen? Um Euren Herren den Amerikanern zu gefallen? Selbstmord aus Hass auf Putin?

  25. #235
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    Traumtänzerrin

    Erdgas und Erdöl bleiben im Westen so oder so teuer.
    Das teuerste am Kraftstoff sind die Steuern darauf, die auch noch mit 19% MwSt. besteuert werden.

    Das US - Fracking LNGas ist sehr teuer, die Amis machen den Preis!
    Gehe davon aus das die kw/h Erdgas nie wieder unter 0,21Euro fallen...

    Durch die Sanktionen gegen Russland wird dann vom 2. Größten Russische Erdgas-Spezialist (Firma NOVATEK) , der sich auf LNG spezialisiert hat, der Wettbewerb verzehrt.

    Genau das bezwecken die Yankees, sich einen Wettbewerbsvorteil mit den Sanktionen zu verschaffen, um auf dem lukrativen Europäischen Markt gegenüber Russland ...
    LNGas, Erdöl und Steinkohle kommt jetzt per Schiff, aus den USA... damit können die Habecks, und die Baerbock den Planeten so richtig aufheizen, so das wir in Zukunft im Winter unsere Wohnungen nicht mehr beheizen müssen, dafür brauchen wir im Sommer, mehr Strom für die Klimaanlage... dann geht die Rechnung mit Photovoltaik, und Wind vielleicht auf.

    Blender in Grün, gefüttert von den Naiven...

    PS
    Mit den Sanktionen schneiden die Yankees auch den Deutschen Mitbewerbern die Zufuhr von günstiger Energie ab...
    In 5 Jahren ist gesamt Deutschland, ein Gelsenkirchen./Essen... Wirtschaftslandschaft.

    Die Bürger leben dann vom Flaschenpfand.
    Was hat meine Aussage denn mit den Preisen zu tun?

    Es geht darum, dass ihr Spackos die EU bedroht. Wenn es nach den USA gehen würde, würden wir seit Februar kein Gas aus Russland beziehen. Insofern handelt die EU nicht nach den Wünschen der USA.
    Wir wollen euer Gas nicht mehr haben. Wir beziehen es künftig aus den USA, Niederlanden, Norwegen zu einem höheren Preis um euch zu schaden.
    Ist das jetzt mal angekommen?
    Wir kaufen erst wieder Gas, wenn ihr aus der Ukraine verschwunden seid, dann zu einem Preis weit unter Vorkriegsniveau und auch nur, wenn ihr Reparationen an die Ukraine zahlt und eure Soldaten in ukrainischen Arbeitslagern das Land wieder aufbauen.

    Sagen Sie mir doch bitte noch kurz, wer die Flaschen kauft, von deren Flaschenpfand wir dann leben?
    Sie hochgebildeter Ökonom.

    Generell können Sie auch gerne Ihre dumme Russenfresse halten, wenn Sie sowieso an meinen Kommentaren vorbeischreiben und nur Kremlpropaganda und Wunschdenken verbreiten wollen.
    Sie sind in der Realität noch nicht angekommen.
    Da helfen auch Ihre Verweise auf das globale Klima wenig. Wäre mir völlig neu, dass sich Russen für das Klima interessieren, nachdem sie weite Teile ihres eigenen Landes verseucht haben und auf das Schmelzen der Polkappen warten.

    Sie sind einfach nur ein dummer Russenfascho, das gerade feststellt, dass seinem Kackland das Wasser bis zum Hals steht.
    Erstick daran du hässliche Missgeburt.

    Liebe Grüße die Biene

  26. #236
    Avatar von Biene
    Registriert seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von squizzy Beitrag anzeigen
    Gibt es hier eigentlich noch eine einzige Person die nicht dafür bezahlt wird NATOpropaganda zu verbreiten oder ernsthafte Dr*genprobleme hat? Soviel Dummheit, Naivität und Hass findet man sonst nur in der Parteizentrale der Grünen.

    Russland ist das größte Land der Welt und damit auch das Land mit den meisten Rohstoffen. Rohstoffe die unsere Existenz ermöglichen. Und wir sind/waren ein modernes Industrieland das demnächst ohne Energieträger, ohne Treibstoffe, ohne Dünger und ohne Rohstoffe dastehen wird. Das heißt vollständiger Zusammenbruch jeglicher Produktion, Arbeitslosigkeit 100%, kein Strom, keine Heizung, kein Wasser. Die Ernten werden nicht nur einbrechen sondern teils ganz ausfallen. Moderne Industrielandwirtschaft ohne Kunstdünger geht nicht, da hätte man Jahre mit der Umstellung auf Bio verbringen müssen (Siehe Sri Lanka). Gleichzeitig wird das Transportwesen zusammenbrechen und Diesel für Traktoren gibt es auch keinen mehr. Diese Sanktionen vernichten Europa und jeder mit nem IQ über 5 hat das im ersten Moment erkannt und begriffen das es nie um etwa anderes ging. Hier läuft ein Krieg USA gegen Europa, und die von den USA eingesetzen Massenvernichtungswaffen sind "unsere" Politiker und Leute wie ihr.

    Euer Hass macht UNS platt. Und wozu? Um einen massenmordenden Neonaziregime beim Russen ermorden zu unterstützen? Um Euren Herren den Amerikanern zu gefallen? Selbstmord aus Hass auf Putin?
    Wenn Russland das größte Land mit den meisten Rohstoffen ist, warum erwirtschaften die Deutschen dann ohne vergleichbare Ressourcen doppelt so viel mit der Hälfte der Einwohner? Die Russen können besitzen was sie wollen, sie bleiben trotzdem versoffene, faule Lutscher.
    Nach dieser Krise kommen sie wieder bei uns angeschissen und bieten uns ihre Rohstoffe an. Wir bezahlen einfach besser als China und Indien.
    Frage mich auch, was Menschlichkeit mit dem IQ zu tun haben soll...
    Natürlich schaden die Sanktionen auch der EU. Ihr scheint nicht zu raffen, dass der Tod Russlands einiges wert ist. Und ja, wenn wir Nazis beim Russenmord helfen könnten, würden wir das inzwischen wahrscheinlich auch tun. Allein die Idee, dass Selenskyjs Regierung aus Nazis besteht, ist völlig absurd und zeigt einmal mehr, dass Ihr Trolle nur Scheiße im Hirn habt.

  27. #237

    Registriert seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    61
    Beiträge
    223
    Zitat Zitat von squizzy Beitrag anzeigen
    Gibt es hier eigentlich noch eine einzige Person die nicht dafür bezahlt wird NATOpropaganda zu verbreiten oder ernsthafte Dr*genprobleme hat? Soviel Dummheit, Naivität und Hass findet man sonst nur in der Parteizentrale der Grünen.

    Russland ist das größte Land der Welt und damit auch das Land mit den meisten Rohstoffen. Rohstoffe die unsere Existenz ermöglichen. Und wir sind/waren ein modernes Industrieland das demnächst ohne Energieträger, ohne Treibstoffe, ohne Dünger und ohne Rohstoffe dastehen wird. Das heißt vollständiger Zusammenbruch jeglicher Produktion, Arbeitslosigkeit 100%, kein Strom, keine Heizung, kein Wasser. Die Ernten werden nicht nur einbrechen sondern teils ganz ausfallen. Moderne Industrielandwirtschaft ohne Kunstdünger geht nicht, da hätte man Jahre mit der Umstellung auf Bio verbringen müssen (Siehe Sri Lanka). Gleichzeitig wird das Transportwesen zusammenbrechen und Diesel für Traktoren gibt es auch keinen mehr. Diese Sanktionen vernichten Europa und jeder mit nem IQ über 5 hat das im ersten Moment erkannt und begriffen das es nie um etwa anderes ging. Hier läuft ein Krieg USA gegen Europa, und die von den USA eingesetzen Massenvernichtungswaffen sind "unsere" Politiker und Leute wie ihr.

    Euer Hass macht UNS platt. Und wozu? Um einen massenmordenden Neonaziregime beim Russen ermorden zu unterstützen? Um Euren Herren den Amerikanern zu gefallen? Selbstmord aus Hass auf Putin?
    Hast leider recht.

  28. #238
    Avatar von Dagobert Duck
    Registriert seit
    11/2000
    Beiträge
    1.048

    Kreative Zerstörung der Lieferketten

    Gewisse Kreise, wollen ein neues System im Wilden Westen unter dem Decknamen "Kreislaufwirtschaft" installieren?

    Für diese neue Sozialistische-Gesellschaft muss der Mittelstand liquidiert werden...

    Putin ist wohl nur ein Alibi, um den Karren mit Vollgas an die Wand zu fahren... zu können...
    Der Bürger wir zum Staatlichen Bittsteller erzogen...
    Wer sich unterwirft , wird vom Staat gefüttert... Wohngeld, Kindergeld, KfW Förderung, Energiegeld, Bürgergeld...

    Bin gespannt wie hoch die EZB die Zinsen anhebt um die Zombie Firmen zu liquidieren.
    (Rezension und die Zinsen angeben, ist wie auf Glatteis, das Gaspedal durch-drücken...)
    Zugpferd Bauwirtschaft, ist auch am Ende.

    Die Alte Welt ist Bankrott, eine neue Sowjetunion wird geboren...?

  29. #239

    Registriert seit
    05/2022
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von squizzy Beitrag anzeigen
    Gibt es hier eigentlich noch eine einzige Person die nicht dafür bezahlt wird NATOpropaganda zu verbreiten oder ernsthafte Dr*genprobleme hat? Soviel Dummheit, Naivität und Hass findet man sonst nur in der Parteizentrale der Grünen.
    Da du nur 2 Möglichkeiten siehst und ich weder NATOpropaganda verbreite bzw. dafür bezahlt werde und ich auch keine ernsthafte Dr*genprobleme habe, falle ich wohl durch dein Raster.
    Ich bin dann die "einzige Person"...
    Das Stichwort mit den Dr*gen verhilft mir zu einer wirklichen "Bewusstseinserweiterung".
    Solche abstrusen Theorien wie in deinem Beitrag oder in den Kommentaren eines Dagobert Ducks z.B. sind sicherlich nur mit einer ordentlichen Prise Koks oder anderen Dr*gen möglich...
    Normale, rationale Leute können sich Derartiges wie unsere hiesigen Russlandfreunde überhaupt nicht ausdenken.

  30. #240
    Avatar von Dagobert Duck
    Registriert seit
    11/2000
    Beiträge
    1.048
    Das zeigt das die Mainstream-Medien Früchte tragen...
    Gib dem Volk seine Meinung, über Werbekampagne... Werbung schafft dass...
    Man muss nur eine Lüge oft genug wiederholen, dann wird dies irgendwann in der Öffentlichkeit zur Wahrheit.

    Ist die US-Nato ein Verteidigungs-Bündnis, oder eher ein Kartell ?
    Es gibt zwar keinen Warschauer Pakt, aber eine expandierende Nato in Richtung Moskau...
    Wieso ist Mexiko nicht in der Nato?
    Gerade Mexiko hat einen Imperialistischen gewalttätigen Nachbarstaat... der ständig annektiert.

    Die USA wollen die Russische Föderation zerschlagen, um sich selbst die Ressourcen einzuverleiben... .
    Unter anderem über Russische Oligarchen wie Michail Chordokowski (& Co.) mit Yukos an Exxon zu verramschen, ist durch den neuen Russischen Machthaber Putin gescheitert... Putin und seine Fürsten, beschützt das Tafelsilber der Russischen Föderation.

    Washingtons Militärische Überredungskunst:
    Aber ohne die Leitwährung Dollar geht dem Betrügerischen-Schuldenstaat/en, die Munition aus.
    Die Tage des FED & EZB Katzengold, sind gezählt.

    Russland ist nur Mittel zum Zweck, um die Tatsächliche Supermacht China von den Ressourcen abzuschneiden.

    Die Würfel sind gefallen.
    US-Nato tendiert zum Krieg, um ihr Marodes System zu liquidieren...

    Die G7 ist auch ein Mogelpackung, für was steht das G... Gartenzwerge?... oder eher ein Kartell wie die OPEC, um dessen Willen umzusetzen...

    Krieg ist die Summe allen Übels, und die Wirtschafts Daten im Westen schauen wirklich übel aus...

Seite 8 von 20 ErsteErste ... 34567891011121318 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zur Lage der Nation
    Von Sandra im Forum Russland Politik & Nachrichten
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 08:42
  2. Strukturveränderungen in der russischen Wirtschaft
    Von manfredo im Forum Wirtschaft und Wissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 08:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •