+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 27 von 27

Thema: Dokumente und Institutionen die nötig sind um eine Russin zu heiraten.

  1. #1

    Dabei seit
    07/2012
    Ort
    Osterfeld
    Alter
    58
    Beiträge
    5

    Dokumente und Institutionen die nötig sind um eine Russin zu heiraten.

    Hallo Liebe Leser (User) und vielleicht auch Spezialisten .
    Ich bitte hiermit alle um Hilfe .
    > Sicher ist es ungewöhnlich mit dieser Frage , ,,Meiner Frage ""an Sie
    > heran zu treten ,
    > aber ich weiß keinen anderen Weg (Rat)
    > Meine Fragen bezüglich Heiraten einer Russin sind bestimmt hier im Forum
    > schon erwähnt worden , nur ist das alles sehr verwirrend für mich .
    > Ich bin über 50 und habe fast keine Erfahrung mit Computern , das ist
    > mein grösstes Handycap .
    > (Den Zugang hier zum Forum habe ich mit Hilfe meiner Schwester erstellt)
    > Dazu habe ich noch eine Sehschwäche was sich als besonders erschwerend
    > herausstellt .
    >
    > Nun aber mein eigentliches Anliegen ,,,, Ich habe nun nach langer Zeit des
    > alleinseins eine Freundin aus Russland kennen gelernt
    > Und wir wollen , da wir uns gut verstehen , im Herbst heiraten .
    >
    > Ich weiß nur nicht , was braucht man alles dazu , wie sind die Abläufe
    > wo muss man die Papiere beantragen u.s.w.
    >
    > Ich wohne in Sachsen Anhalt in der nähe von Weißenfels.
    > Nur um eventuell auszuschließen dass es sich vielleicht in anderen Bundesländern ,
    > und , oder verwaltungsbezirken anders verhalten könnte .
    > Ich habe schon mit der Navigation im Forum so meine Probleme und daher
    > würde
    > ich mich sehr freuen wenn Sie mir in irgend einer Weise behilflich sein
    > könnten .
    >
    > Hochachtungsvoll Nightbird

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    07/2012
    Alter
    54
    Beiträge
    2
    Hallo Nightbird
    die besten Informationen erhältst du, auf dem für dich zuständigen Standesamt, dort solltest du eine Liste der erforderlichen Dokumente erhalten.
    Wichtig ist hier bei das man dir auch mitteilt welch Dokumente, in welcher Form, (Originale, Übersetzt, Beglaubigt und mit Apostille) deine Partnerin benötigt.
    Die sie dir dann zusenden muss.

    Danach empfiehlt es sich bei der Ausländerbehörde in Erfahrung zu bringen welche Dokumente und Nachweise du benötigst, damit das Heiratsvisum deiner Partnerin erteilt werden kann.

    Die Ausländerbehörde wird sich zwar bei dir melden, wenn deine Partnerin den Antrag auf das Heiratsvisum gestellt hat, doch nach meiner Erfahrung ist es besser sich schon vorher zu informieren um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben.

    Deine Partnerin sollte sich auf der Internetseite des für sie zuständigen Deutschen Konsulate informieren, da dort alle wichtigen Informationen auf russisch zu finden sind.

    Viele Grüße Sinjawino


  3. Nach oben   #3
    Avatar von Struppi
    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Moscow
    Alter
    48
    Beiträge
    34
    Heirate in Daenemark, so habe ich es auch getan. Da brauchst du weniger Dokumente und die Deutschen muessen das anerkennen. Wenn ich nur an die deutsche Botschaft -Leninski Prospekt 95a wird mir schlecht. Die haben sich doch erdreistet bei einem Visumsantrag (2Wochen Deutschland) meiner ein Dokument zur Unterschrift vorzulegen in dem sie bestaetigen sollte, dass sie nicht in den 2 Wochen einen anderen Deutschen heiratet. Darauf hin habe ich der Dame unmissverstaendlich klar gemacht, das wir uns auf deutschen Boden befinden und sogar hier das Grundgesetz gilt. Letztendlich habe ich alle meine Unterlagen zurueck verlangt, bin zur oesterreichen Botschaft gegangen und wir sind ueber Wien nach D geflogen. Diese arroganten Ar...l... im Konsulat, nie wieder!

    Gruss Struppi

  4. Nach oben   #4
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432

    Ignoranz und Arroganz...

    Zitat Zitat von Struppi Beitrag anzeigen
    Diese arroganten Ar...l... im Konsulat, nie wieder!
    Das gilt wohl für den überwiegenden Teil des deutschen Auswärtigen Dienstes. Nicht umsonst sagt das deutsche Sprichwort: "Dummheit(Ignoranz) und Stolz(Arroganz), wachsen auf einem Holz!"
    Gruß
    Tauroggen

  5. Nach oben   #5
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Hallo nightbird

    lieber ночная птица,
    ich spreche mal lieber den Vogel der Nacht (uebrigens ein tolles Lied) in der russischen Sprache. Vielleicht bringt es Punkte bei Deiner Suessen fuer dich.
    Warum willst Du nicht in Russland heiraten, auch wenn es wohl in DK etwas einfacher ist? In Ru ist es auch nicht kompliziert, natuerlich benoetigst Du auch all Deine Dokumente fuer das russische Standesamt, auch mit einigen notariell beglaubigten Uebersetzungen, die in Ru gemacht werden muessen. Gilt umgekehrt natuerlich auch in der BRDDR, wo es aber um einiges mehr kostet. (z.B. kostet in Ru die Uebersetzung deines kompletten (!) Reisedokumentes ca 200 bis 250 Rubel, die notarielle Beglaubigung um die 300 bis max 500 Rubel, also zusammen ca 15 bis 20 Teuros.
    Du brauchst in Ru alles, was Du auch in BRDDR benoetigst, von der Geburtsurkundlichen Bestaetigung bis hin zur Aufenthaltsbescheinigung und Scheidungsurteile, sofern geschehen. Aufenthalts- und Scheidungsu. musst Du in BRDDR apostillieren lassen, Geburtennachweis glaube ich auch.
    Was Dein Maedel in Ru alles benoetigt, das wird sie schon machen, es ist analog der deutschen Dokumente. Termine beim rus. Standesamt bekommst Du recht kurzfristig, Trauzeugen sind nicht erforderlich, kannst also auch nur mit Deinem Maedel dort erscheinen. Du kannst dann vorher noch eine notariell beglaubigte Heiratswilligkeitserklaerung Dir beim Notar aushaendigen lassen, aber nur im beisein eines Переводчик (Uebersaetzer). Das nur fuer den Fall, dass Du nicht so gut russisch kannst.
    Hast Du alles zusammen, dann nichts wie los, lass Dein Glueck nicht warten, ich wuensche Dir alles erdenklich Gute.
    Solltest Du dann mit Deiner Suessen in der BRDDR leben wollen, dann kannst Du den Antrag auf "Ehegattennachzug (Familienzusammenfuehrung) bei der Botschaft oder einem Konsulat der BRDDR in Ru stellen - nun, nicht Du, sondern sie!
    Aber wichtig! Sollte sie keine guten Deutschkenntnisse haben, dann muss sie einen Deutschkurs beim Goehteinstitut mit Zertifikat (Pruefungsnachweis) vorweisen koennen (die sogenannte Diskriminierungsurkunde- so bezeichnet man das in den Ehekreisen D-RU). Dieser Kurs bedeutet einen zusaetzlichen Kostenaufwand, der Richtung 1000 Teuros geht und mit dem Zertifikat "Deutsch- Start 1" abgeschlossen wird. Kann auch per Internetfernstudium erworben werden, Pruefung aber trotzdem im Goehteinstitut. Kurs geht so ungefaehr 6 Monate. Mit diesen und weiteren Nachweisen, ist auf der Botschaftsseite gut aufgelistet, wird dann nach Antrag in BRDDR die Maschinerie in Gange gesetzt, was auch ca 3 - 6 Monate dauern kann. Asylanten und Wirtschaftsfluechtlinge haben dagegen sofortigen Eintritt Ohne "Start1".
    Bitte schreibe mir, falls Du noch spezielle fragen hast und ich Dir vielleicht bissl helfen kann, ich versuche es jedenfalls mit bestem Wissen und Gewissen.
    Ville Gruesslis
    Rusfreund

  6. Nach oben   #6
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522
    Zitat Zitat von Tauroggen Beitrag anzeigen
    Das gilt wohl für den überwiegenden Teil des deutschen Auswärtigen Dienstes. Nicht umsonst sagt das deutsche Sprichwort: "Dummheit(Ignoranz) und Stolz(Arroganz), wachsen auf einem Holz!"
    Gruß
    Tauroggen
    Ja, Jubel Jubel..., das war der Pfeil, der den Apfel traf!

  7. Nach oben   #7
    Avatar von Struppi
    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Moscow
    Alter
    48
    Beiträge
    34
    Hi again,

    nochmals zu der Uebersetzung, ich denke es ist der Nachtfalke, aber davon ab. Zurueck zum Thema:

    Daenemark hat gegenueber Deutschland und Russland einige Vorteile aber auch Nachteile:

    Vorteile:

    1) Einfache Visabeschaffung durch das daenische Konsulat, daher auch fuer russ. Angehoerige interessant
    2) Moeglichkeit der Nichtnennung der Heiratsabsicht beim Visaantrag fuer Deutschland (Via-Deanemark)
    3) Schnelle Heirat moeglich (Kopf runter und durch)
    4) Dokumente fuer die Heirat (weniger+ einfacher zu besorgen)
    5) Ein, Verzeihung -geiles- Land, in dem man Heiratet, die Mentalitaet und die Umgebung sind einzigartig
    6) Keine Zeugen noetig, werden bei Bedarf gestellt


    Nachteile:

    A) Abfertigung der Heirat hat mir nicht gefallen (man sitzt wie beim Zahnartzt im Warteraum und wartet auf das unvermeidliche...)
    B) Jeder muss reisen (Kostenfaktor)
    C) Heiratsurkunde muss im Anschluss auf rus./ deut. uebersetzt und beglaubigt werden
    D) Abgabe der Urkunde bei heimischen Standesamt

    So mehr faellt mir nicht ein.

    Gruss aus dem jetztnichtregnendem Moskau

    Struppi

  8. Nach oben   #8
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Ja, Struppi,

    Nachtfalke ist auch moeglich! Ich stehe leider nur mit einem Bein in der russischen Sprache, was mich aber nicht hindert, dieses Russland zu lieben und zu geniessen, so viel wie moeglich.
    Aber zu Daenemark! Ich denke gelesen zu haben, dass man nicht einreist, zum Standesamt geht und heiratet, man muss ein paar Tage dort sein, den Wohn/Hotelnachweis haben. Und das mit den Formalitaeten in D oder in Ru muss Du dann in Deiner/Ihrer Heimat alles nachholen. Dieses aber nur aus nicht bestaetigten Meldungen zu meiner Entlastung.
    Fuer mein Verstaendnis ist daher der Weg zum russischen Standesamt der reellste. Die Entscheidung trifft eh jeder fuer sich.
    Gruss aus Sibirien, z.Zt.,
    auch hier regnet es nicht bei angenehmen Temperaturen um die 20°
    Russfreund

    Zitat Zitat von Struppi Beitrag anzeigen
    Hi again,

    nochmals zu der Uebersetzung, ich denke es ist der Nachtfalke, aber davon ab. Zurueck zum Thema:

    Daenemark hat gegenueber Deutschland und Russland einige Vorteile aber auch Nachteile:

    Vorteile:

    1) Einfache Visabeschaffung durch das daenische Konsulat, daher auch fuer russ. Angehoerige interessant
    2) Moeglichkeit der Nichtnennung der Heiratsabsicht beim Visaantrag fuer Deutschland (Via-Deanemark)
    3) Schnelle Heirat moeglich (Kopf runter und durch)
    4) Dokumente fuer die Heirat (weniger+ einfacher zu besorgen)
    5) Ein, Verzeihung -geiles- Land, in dem man Heiratet, die Mentalitaet und die Umgebung sind einzigartig
    6) Keine Zeugen noetig, werden bei Bedarf gestellt


    Nachteile:

    A) Abfertigung der Heirat hat mir nicht gefallen (man sitzt wie beim Zahnartzt im Warteraum und wartet auf das unvermeidliche...)
    B) Jeder muss reisen (Kostenfaktor)
    C) Heiratsurkunde muss im Anschluss auf rus./ deut. uebersetzt und beglaubigt werden
    D) Abgabe der Urkunde bei heimischen Standesamt

    So mehr faellt mir nicht ein.

    Gruss aus dem jetztnichtregnendem Moskau

    Struppi

  9. Nach oben   #9
    Avatar von Struppi
    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Moscow
    Alter
    48
    Beiträge
    34
    Jep das stimmt, man muss dort min. 6 Tage verbringen (so war es vor 5 Jahren) bevor man heiraten darf. (Man muss 6 Tage eine Ferienwohnung mieten, das reicht schon, wir waren drei Tage in Schweden, das hat keinen gejuckt)

    So jetzt bin ich schockiert, ich bin schon 5 Jahre verheiratet, wie schnell doch die Zeit vergeht - sieht man am besten an seinem Eheweib. (Spass)

    Gruss

    Struppi

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    10/2012
    Ort
    oberaden
    Alter
    56
    Beiträge
    3
    hallo allerseits,
    habe gerade dieses forum entdeckt und im besonderen diese frage hier.
    die einen ähnlichen hintergrund hat wie die meinige...

    ich plane auch derzeit die hochzeit mit meiner zukünftigen frau,einer russin,die in moskau lebt.
    wir haben bereits diverse schritte hinter uns,zb einen besuch bei "meinem" standesamt hier in bergkamen.

    für uns ist klar,wir wollen und werden in d heiraten.

    nun zur eigentlichen frage:
    da ich ja ihre papiere übersetzen und beglaubigen lassen muss,wüsste ich gerne,wie hoch die kosten so in etwa werden für:

    1 geburtsurkunde mit apostille
    2 heiratsurkunde mit apostille
    3 scheidungsurkunde mit apostille scheidungsurteil mit apostille
    4 bescheiningung über den familienstand mit apostille

    wer hat das schon gemacht bzw weiss was genaueres,welche übersetzungsbüros sind zu empfehlen usw...
    bin für ALLE hinweise dankbar!
    allen ein schönes wochenende.
    ingo

  11. Nach oben   #11
    abgemeldet
    Dabei seit
    08/2011
    Beiträge
    29
    Hey mercury,

    ich habe den ganzen Kram auch durch... da es aber schon ein paar Jährchen her ist, weiß ich beim besten Willen nicht mehr, wie viel der Spaß gekostet hat... auf jeden Fall im dreistelligen Bereich denke ich. Ein Übersetzungsbüro kannst du doch im Branchenbuch ausfindig machen. Sind ganz schöne Rennereien und Nerven um eine deutsch/ russische Ehe zu arrangieren, aber wir haben es damals geschafft. Also, wünsche ich euch auch gutes Gelingen!

  12. Nach oben   #12

    Dabei seit
    11/2012
    Alter
    50
    Beiträge
    4
    Hi, bin neu hier und habe das Thema gesehen.
    Ich habe auch eine Russin geheiratet. Es war relativ einfach, da wir in Russland geheiratet habe.
    Ich benötigte nur:
    - Pass
    - Registrierung der Einreise
    - Scheidungsurkunde mit Apostille in orginal und russischer Übersetzung, mit russischen Notarstempel.

    Schlimmer war es dann, dies unserem Meldeamt in Deutschland beizubringen.

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    07/2012
    Ort
    Osterfeld
    Alter
    58
    Beiträge
    5

    Nachtrag :Heirat einer Russin von Nightbird

    Hallo .
    Ich wollte zum ersten einmal allen Dank sagen , die bis jetzt auf mein ersuchen um Hilfe bei der Heirat einer Russin mit Beiträgen geholfen haben .
    Mein jetztiger Stand ist ,, dass wir wohl nun alle Papiere zusammengetragen haben .

    Sicher ist für mich ,,,,, Die Deutsche Bürokratie ist sowas von zäh , dass ein jeder der wirklich und ernsthaftig darüber nachgedacht hat sich eine Russin zur Frau zu nehmen wohl spätestens wenn er zum X-Ten male in einer Schlange vorm Ausländeramt , Bürgeramt , Standesamt und so weiter steht oder sitzt einen leichten anflug von ,,,(((((hast Du dir das auch reiflich überlegt ))) verspüren wird .

    Sicher ::::Andererseits sei gesagt , dass es auch andere Gegenden gibt , wo es leichter und oder schneller geht .
    Fazit ist jedenfalls , in einer ländlichen Gegend wie bei uns , wo die Standesbeamten noch keinerlei Erfahrungen hatten , und ich somit wohl der erste für den Versuch ,,,,,MAL SEHEN WENN ER KIPPT, gewesen bin .

    Kurzum , es tun sich viele Beamte und Beamtinnen ziemlich schwer mit Dingen die für sie nicht alltäglich ,,,,nein neu sogar sind .

    Zu den Preisen vielleicht noch eine kleine Anmerkung .

    Man (n) sollte alle Dokumente die für Frau notwendig sind in Russland übersetzen und apostillieren lassen , in Deutschland können da schnell mehrere Hunderter an Teuro weg sein .
    Auch wenn es in russland tausende Rubel kostet , so ist es im Vergleich zu deutschland noch echt preiswert.
    Da lieber schickt eurer Zarten das Geld per Western Union oder Moneygrames die zweiten haben übrigens bessere Preise (anmerkung von mir ), dies kommt euch ne ganze Stange billiger.

    So nun liebe Leser des Forums verabschiede ich mich und werde euch auf dem laufenden halten, wie es denn weiter geht , wenn meine angebetete dann da ist .
    Beste Grüsse aus Sachsen Anhalt

    P.s.
    AN RusFreund Ich würde gern in persönl Kontakt mit Ihnen treten , wenn es ihnen recht ist .

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    11/2012
    Alter
    50
    Beiträge
    4

    Was positives

    Zitat Zitat von Tauroggen Beitrag anzeigen
    Das gilt wohl für den überwiegenden Teil des deutschen Auswärtigen Dienstes. Nicht umsonst sagt das deutsche Sprichwort: "Dummheit(Ignoranz) und Stolz(Arroganz), wachsen auf einem Holz!"
    Gruß
    Tauroggen
    Ich selbst muss sagen, dass ich durchweg positiv berichten kann.
    Unser zuständiges Konsulat war Jekaterinburg. Dort würde unsere Liebe ohne Probleme anerkannt und wir wurden sehr positiv unterstützt, beim Antragswahnsinn. Darum kann ich nichts negatives sagen.
    Gleiches gilt für das Ausländeramt Erzgebirgskreis. Wir fühlten uns NIE als Bittsteller, sondern gut aufgehoben und unterstützt.
    Meine Frau war zu dieser Zeit schwanger und wir haben alle Formalitäten incl. visum und Aufenthaltsgenehmigung innerhalb 2 Wochen, dank der Hilfe des Konsulates und dem Ausländeramt, klären können.
    klar, sie können auch nur im Rahmen der Gesetze handeln, aber es ist vieles möglich.
    Liegt immer an den Sachbearbeitern.

  15. Nach oben   #15
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432
    Zitat Zitat von russlandauto Beitrag anzeigen
    Liegt immer an den Sachbearbeitern.
    Volle Zustimmung!

    In diesem Jahr werde ich Eure oder andere Erfahrungen in dieser Angelegenheit auch machen.

    Gruss
    Tauroggen

  16. Nach oben   #16
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522
    Zitat Zitat von Nightbird Beitrag anzeigen
    Hallo .
    Ich wollte zum ersten einmal allen Dank sagen , die bis jetzt auf mein ersuchen um Hilfe bei der Heirat einer Russin mit Beiträgen geholfen haben .
    Mein jetztiger Stand ist ,, dass wir wohl nun alle Papiere zusammengetragen haben .

    Sicher ist für mich ,,,,, Die Deutsche Bürokratie ist sowas von zäh , dass ein jeder der wirklich und ernsthaftig darüber nachgedacht hat sich eine Russin zur Frau zu nehmen wohl spätestens wenn er zum X-Ten male in einer Schlange vorm Ausländeramt , Bürgeramt , Standesamt und so weiter steht oder sitzt einen leichten anflug von ,,,(((((hast Du dir das auch reiflich überlegt ))) verspüren wird .

    Sicher ::::Andererseits sei gesagt , dass es auch andere Gegenden gibt , wo es leichter und oder schneller geht .
    Fazit ist jedenfalls , in einer ländlichen Gegend wie bei uns , wo die Standesbeamten noch keinerlei Erfahrungen hatten , und ich somit wohl der erste für den Versuch ,,,,,MAL SEHEN WENN ER KIPPT, gewesen bin .

    Kurzum , es tun sich viele Beamte und Beamtinnen ziemlich schwer mit Dingen die für sie nicht alltäglich ,,,,nein neu sogar sind .

    Zu den Preisen vielleicht noch eine kleine Anmerkung .

    Man (n) sollte alle Dokumente die für Frau notwendig sind in Russland übersetzen und apostillieren lassen , in Deutschland können da schnell mehrere Hunderter an Teuro weg sein .
    Auch wenn es in russland tausende Rubel kostet , so ist es im Vergleich zu deutschland noch echt preiswert.
    Da lieber schickt eurer Zarten das Geld per Western Union oder Moneygrames die zweiten haben übrigens bessere Preise (anmerkung von mir ), dies kommt euch ne ganze Stange billiger.

    So nun liebe Leser des Forums verabschiede ich mich und werde euch auf dem laufenden halten, wie es denn weiter geht , wenn meine angebetete dann da ist .
    Beste Grüsse aus Sachsen Anhalt

    P.s.
    AN RusFreund Ich würde gern in persönl Kontakt mit Ihnen treten , wenn es ihnen recht ist .
    @Nightbird
    Freue mich für Dich, dass Du soweit schon alles , oder vieles geschafft hast. Ja, ne Menge gibt es zu beachten und die Heirat in Russland ist echt nicht so belastend wie in der GmbH mit Nationalität "deutsch".
    Aber was soll`s! Es klappt letztlich auch. Nur eines muß ich Dir sagen, die russischen Dokumente müssen in D von einem "anerkanten/zugelassenen" Dolmetscher übersetzt werden. Aber die russische Apostille ist wichtig, sie wird auch übersetzt. In Russland ist es nicht anders, auch dort werden nur die in Russland übersetzten und zusätzlich von Notar beglaubigten Dokumente anerkannt. Nur die Preise sind halt anders.
    Was hast Du sonst noch auf dem Herzen? Kannst mir hier auch privat schreiben, mußt mich vorher aber als Freund eintragen.
    Also bisbald
    Es grüßt Rusfreund

  17. Nach oben   #17
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522
    Zitat Zitat von Tauroggen Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung!

    In diesem Jahr werde ich Eure oder andere Erfahrungen in dieser Angelegenheit auch machen.

    Gruss
    Tauroggen
    Hallo mein Freund Tauroggen, freue mich, dass ich von Dir lese. Mensch... Du bist je einer, freue mich riesig für Dich ! Willkommen im Club! Schreib mir mehr, Du weißt ja wohin!
    Biba und alles Liebe
    Rußfreund

  18. Nach oben   #18

    Dabei seit
    04/2013
    Alter
    53
    Beiträge
    2

    Wo heiraten ?

    Hallo,
    ich habe eine Frage, um in Dänemark zu heiraten, sind dort auch Deutschkenntnisse erforderlich ?

    Viele Grüße
    rainbowdrive

  19. Nach oben   #19
    Avatar von Struppi
    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Moscow
    Alter
    48
    Beiträge
    34
    Nein eigendlich nicht, in Russland, speziell in Moskau gibt es Firmen die sich darauf spezialisiert haben. Und nochmals zum mitmeisseln: ein Geothe-Test wird nicht gebraucht, erst bei einer Beantragung eines staendigen Aufentaltes.

    Gruesse nahe dem Rand der Erdenscheibe...

    Fals du eine Firma brauchst, ich kann dir raussuchen bei welcher ich und meine Immernochfrau vor 6,5 Jahren geheiratet haben...

    PPS: Der Esel nennt sich immer zuerst, IHHHA

  20. Nach oben   #20

    Dabei seit
    04/2013
    Alter
    53
    Beiträge
    2

    Wo heiraten ?

    Hey, super !
    Vielen Dank für die rasche Antwort.
    Ein Name einer Firma wäre sicherlich nicht schlecht ;-)

    Viele Grüße
    rainbowdrive

  21. Nach oben   #21
    Avatar von Struppi
    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Moscow
    Alter
    48
    Beiträge
    34
    @rainbowdrive

    siehe PN

    Gruss aus dem A...der Welt (Saratov Region)

  22. Nach oben   #22

    Dabei seit
    07/2012
    Ort
    Osterfeld
    Alter
    58
    Beiträge
    5

    Dank denen die mich bisher mit Ideen und anregungen sowie direkter Hilfe unterstützten .

    Hallo zusammen .
    Nun hieß ja mein ehemaliges thema ,Was ist alles ... um eine Russin zu heiraten .
    Derzeitiger Stand , sie kommt mit dem Flieger am 12.05. hier in DRS an .
    Zwei Tage später , haben wir nen Termin auf unserem Standesamt , da müssen die ganzen Papiere im Original durchgesehen und zum Oberlandesgericht überstellt werden .
    Dann sollte es nur noch 4-6 Wochen dauern und wir sind verheiratet . So zumindest das angestrebte ziel .

    Jetzt tut sich aber die nächste Hürde auf.
    Und zwar hat sie eine Tochter , 25 Jahre alt .
    Eigentlich sollte es so sein dass die Tochter in Russland , altai Region bleiben wird , zu der zeit hatte sie auch einen russischen Freund .Und Heirat war absehbar , aber wie es nun mal so ist , Freund ist nich mehr .
    Die wohnung , oder besser die zwei Zimmer die meine bald Frau dort mit ihrer Tochter bewohnt , ,,, befinden sich in einem ,,, Ich sag mal Privathaus dazu .
    Die Miet und wohnverhältnisse sind nicht übertragbar , somit sitzt das Mädchen nach auszug und wechsel ihrer Mutter nach Deutschlend ,,,, Quasi auf der Strasse .

    Nun kam mir die Idee dass wir das Mädchen mit nach Deutschland nehmen , aber so einfach ist das ja nicht , bei einem Kind unter acht jahren wohlweißlich einfacher , bei einem Säugling überhaupt kein problem , nur eben nicht bei einer jungen Erwachsenen .

    Ich richte daher an alle die das hier lesen , meine Bitte :
    Wenn jemand was weiß wie man diese Hürde kurz , schmerzlos und vorallen Dingen paragraphenkonform lösen kann , der möge mir bitte antworten .

    Beste Grüsse an alle

  23. Nach oben   #23
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Frühlingszeit-Hochzeitszeit

    Zitat Zitat von Nightbird Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen .
    Nun hieß ja mein ehemaliges thema ,Was ist alles ... um eine Russin zu heiraten .
    Derzeitiger Stand , sie kommt mit dem Flieger am 12.05. hier in DRS an .
    Zwei Tage später , haben wir nen Termin auf unserem Standesamt , da müssen die ganzen Papiere im Original durchgesehen und zum Oberlandesgericht überstellt werden .
    Dann sollte es nur noch 4-6 Wochen dauern und wir sind verheiratet . So zumindest das angestrebte ziel .

    Jetzt tut sich aber die nächste Hürde auf.
    Und zwar hat sie eine Tochter , 25 Jahre alt .
    Eigentlich sollte es so sein dass die Tochter in Russland , altai Region bleiben wird , zu der zeit hatte sie auch einen russischen Freund .Und Heirat war absehbar , aber wie es nun mal so ist , Freund ist nich mehr .
    Die wohnung , oder besser die zwei Zimmer die meine bald Frau dort mit ihrer Tochter bewohnt , ,,, befinden sich in einem ,,, Ich sag mal Privathaus dazu .
    Die Miet und wohnverhältnisse sind nicht übertragbar , somit sitzt das Mädchen nach auszug und wechsel ihrer Mutter nach Deutschlend ,,,, Quasi auf der Strasse .

    Nun kam mir die Idee dass wir das Mädchen mit nach Deutschland nehmen , aber so einfach ist das ja nicht , bei einem Kind unter acht jahren wohlweißlich einfacher , bei einem Säugling überhaupt kein problem , nur eben nicht bei einer jungen Erwachsenen .

    Ich richte daher an alle die das hier lesen , meine Bitte :
    Wenn jemand was weiß wie man diese Hürde kurz , schmerzlos und vorallen Dingen paragraphenkonform lösen kann , der möge mir bitte antworten .

    Beste Grüsse an alle
    Na danne, alles Liebe und Gute, wirst es nicht bereuen.
    Nur den Weg über Dänemark...? Naja, ist auch ein schönes Land.
    Hab Dir noch privat geschrieben.
    Grüßlis wo immer auch hin, besonders aber in den Altai-Kreis
    Rusfreund

  24. Nach oben   #24
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2013
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Nightbird Beitrag anzeigen
    Jetzt tut sich aber die nächste Hürde auf.
    Und zwar hat sie eine Tochter , 25 Jahre alt .
    Nun kam mir die Idee dass wir das Mädchen mit nach Deutschland nehmen , aber so einfach ist das ja nicht , bei einem Kind unter acht jahren wohlweißlich einfacher , bei einem Säugling überhaupt kein problem , nur eben nicht bei einer jungen Erwachsenen .

    Ich richte daher an alle die das hier lesen , meine Bitte :
    Wenn jemand was weiß wie man diese Hürde kurz , schmerzlos und vorallen Dingen paragraphenkonform lösen kann , der möge mir bitte antworten .

    Beste Grüsse an alle

    Hallo Nightbird

    ob meine Kenntnisse noch aktuell sind, weiß ich nicht. Hatte mal gelesen, dass Kinder unter 16 nicht nachziehen können.
    http://dejure.org/gesetze/AufenthG/32.html

    Die 25 jährige Tochter könnte selbst per Heiratsvisum... ( wenn sie einen deutschen Bräutigam kennen lernen würde )
    oder Studium.

    Was Anderes fällt mir nicht ein.

    Gruß

  25. Nach oben   #25

    Dabei seit
    07/2012
    Ort
    Osterfeld
    Alter
    58
    Beiträge
    5

    Re.

    Zitat Zitat von Südwestmond Beitrag anzeigen
    Hallo Nightbird

    ob meine Kenntnisse noch aktuell sind, weiß ich nicht. Hatte mal gelesen, dass Kinder unter 16 nicht nachziehen können.
    http://dejure.org/gesetze/AufenthG/32.html

    Die 25 jährige Tochter könnte selbst per Heiratsvisum... ( wenn sie einen deutschen Bräutigam kennen lernen würde )
    oder Studium.

    Was Anderes fällt mir nicht ein.

    Gruß
    Hallo Südwestmond und alle anderen .
    Das ist alles nicht so einfach , und vor allem mit nem Heiratsvisum für ein Mädchen , was eigentlich noch gar nicht verheiratet werden will .
    Hat aber vielleicht schonmal jemand hier im Forum davon gelesen oder selbst praktiziert ;;;;;Adoption von erwachsenen .
    Sobald ich meine Russiche Frau geehelicht habe , könnte ich doch ihre Tochter an kindes statt annehmen , ;;;glaube das heisst so im Fachjargon .
    Ich habe mich auch schon versucht da durchzugoogeln , leider nur mit mäßigem Erfolg .
    Na ja vielleicht weiß ja einer von den alten Hasen hier imForum mehr über solche ;;;;;;;Familienzusammenführungen ;;;;;
    Dank euch allen für die bisherige und künftige Unterstützung .
    Es wird langsam hell draussen euer Nightbird muss nun landen .

  26. Nach oben   #26

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    1
    Hallo,

    Ich habe auch die Liebe meines Lebens gefunden,eine Supersüße Russin und nun wollen wir Heiraten in Germany ,wenn es geht schon im August

    sie war nie Verheiratet,hat keine Kinder

    Soll ich einfach zum Amt gehen oder wisst ihr ugf was ich für Dokumente brauche? Wenn ja reichen Kopien? denn sie soll es übersetzen lassen in Russia weil billiger..

    danke euch

  27. Nach oben   #27

    Dabei seit
    02/2014
    Ort
    München
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von eiswette007 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich habe auch die Liebe meines Lebens gefunden,eine Supersüße Russin und nun wollen wir Heiraten in Germany ,wenn es geht schon im August

    sie war nie Verheiratet,hat keine Kinder

    Soll ich einfach zum Amt gehen oder wisst ihr ugf was ich für Dokumente brauche? Wenn ja reichen Kopien? denn sie soll es übersetzen lassen in Russia weil billiger..

    danke euch
    Die meisten Standesämter verlangen aber, dass die Papiere von einem in Deutschland ansässigen und vereidigten Übersetzer übersetzt und die Namen nach ISO R9 transliteriert sind.
    Schon mal die ISO R9 scheint bei den russischen Kollegen nicht so beliebt zu sein. Dann kommen die Verlobten zu mir mit den schon übersetzten und zehnfach beglaubigten Papieren, für die sie schon einmal bezahlt haben, und wollen, dass ich "nur" meinen Stempel draufmache, damit die Übersetzungen auch fürs Standesamt hier in Deutschland tauglich sind. Das geht aber nicht, denn die Übersetzungen werden alleine dadurch fürs Standesamt nicht tauglich, da immer noch die ISO R9-Transliteration fehlt und das eine oder andere an der Übersetzung fehlt.
    Wenn ihr also schon den Fehler macht, alles in Russland übersetzen zu lassen, um Kosten zu sparen, verlangt unbedingt eine elektronische Version der Übersetzung. Dann kann der hiesige Übersetzer diese u. U. ergänzen und ausdrucken und wird evtl. für die Arbeit etwas weniger verlangen als für eine komplette Neuübersetzung. Obwohl ich schon sagen muss, dass die Zeitersparnis dabei (im Vergleich zu einer Neuübersetzung) nicht besonders groß ist.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Dokumente und Institutionen die nötig sind um eine Russin zu heiraten.