+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Überweisung/Geldtransfer von Russland nach Deutschland

  1. #1

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Troisdorf
    Alter
    51
    Beiträge
    6

    Überweisung/Geldtransfer von Russland nach Deutschland

    Liebes Forum,

    wie lässt sich am kostengünstigsten Geld von Russland nach Deutschland transferieren? Hat einer von euch gute/schlechte Erfahrung?
    Habe einige Beiträge im Netz gelesen, sie sind aber ziemlich veraltet.
    Danke! Marcela

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Rostow-am-Don
    Alter
    47
    Beiträge
    11
    Hallo,
    leicht, ohne Problem. Z.b. mit "Western Union"


  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Troisdorf
    Alter
    51
    Beiträge
    6

    Geldtransfer

    Hallo Boris, danke für die Antwort. Sprichst du aus deiner Erfahrung? Ich meinte, am kostengünstigsten. Soweit ich weis, Westen Uniontransfer ist sehr teuer. Gibt es bessere Wege?

  4. Nach oben   #4
    abgemeldet
    Dabei seit
    08/2011
    Beiträge
    29
    Wie wärs per Banküberweisung? Z.B. zur Sperbank. Man zahlt jedoch Überweisungsgebühren. Wieviel das sind, kann ich gar nicht sagen. 25 Euro vielleicht? Weiß nicht. Bei einer deutschen Bank oder Sparkasse nachfragen. Kommt sicher an, früher dauerte es etwa 2 Wochen. Voraussetzung natürlich ein Konto in Russland für ausländische Währung- was auch kein Problem ist.

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Troisdorf
    Alter
    51
    Beiträge
    6
    Normalerweise ist es ein bestimmtes Prozentsatz von der Summe, z.B. 1,5%. Das Problem ist aber, dass die russische Bank mit noch einem Bank im Russland arbeitet, die auch den unbekannten Prozentsatz nimmt. Also, ich möchte nicht unbedingt 35 oder mehr zahlen. Daher frage ich, on einer von euch Erfahrungen hat? Und zwar mit den Summen über 10000 Euro? Danke! marcela

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Sankt Petersburg
    Alter
    42
    Beiträge
    37
    Hallo Marcela,

    die reinen Ueberweisungskosten kann man dadurch optimieren, wenn man zu der gleichen Bank ueberweist, bei der man das Konto in Ru hat. Z.B. Cityb zu Cityb oder Raiffeisen zu Raiffeisen... So 1-2% kommen da hin, wenn es in der gleichen Waehrung ist. Zum Geldtausch ggf. in eine der groesseren Wechselstuben gehen, dort ist der Kurs oft deutlich besser, als in den europaeischen Banken. Von Vorteil ist, wenn Kontoinhaber des Versenders und Kontoinhaber des Empfaengers z.B. Mann-Frau, Eltern-Kind sind, insoweit der sendende dort arbeitet und/oder lebt. Ansonsten koennten bei Finanzamt und Zoll, in Ru Finanzaufsicht, Fragen entstehen.
    Bei Summen groesser 10'000eur in D und 10'000US$ in Ru ankommend, muss man den Ursprung des Geldes nachweisen, da ist Verwendungszweck: Lebenskosten D, Geschenk an Ehefrau auch fuer jeden Aussenstehenden nachvollziehbar etc. - es kann aber auch so zu Fragen kommen.

    Theoretisch kann man 10'00 US$ Anzeige-, Zoll- und Abgabenfrei pro Person ueber 18 mitfuehren, man sollte aber auch an die Sicherheit denken.

    SG

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Troisdorf
    Alter
    51
    Beiträge
    6
    Hallo KrasnoeSelo,
    vielen Dank für die Antwort. Das Geld muss ich von Russland nach Deutschland überweisen. Welche deutschen Banken gibt es in Russland; Citybank, Raifeisenbank und Deutsche bank? Ob es 1% oder 2% ist mir bei der Summe nicht egal. Sind das 10 000 US Dollar oder 10 000 Eu die man mitfueren darf? Grüße marcela

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Rostow-am-Don
    Alter
    47
    Beiträge
    11
    @Marcela

    Hallo,
    nein nicht aus meine Erfahrung, sondern weiss ich, das alle Auslaendern die in Russland arbeiten schicken seine Geld zuhause mit WU.
    Russische Bank, zur meine Leidenschaft, kann eure Geld ... verlieren... Sorry

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Rostow-am-Don
    Alter
    47
    Beiträge
    11
    p.s.
    Citybank, Raifeisenbank arbeiten in Russland

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Troisdorf
    Alter
    51
    Beiträge
    6
    Liebes Forum, erstmal, danke für die Antworten.
    Ich glaube kaum, dass ein Russich-Deutsches Unternehmen das Geld nach Deutschland per WU überweist. Auch kaum, dass es Privatpersonen auf Dauer tun. Sie wären doch längst pleite. WU kassierte von mir für die Überweisung von ca. 2000 Eu 100 Eu. Für
    20 000 wäre es 1000. Wer kann so was zahlen?
    Es müßte doch einen Weg geben, der sicher und nicht so teuer ist. Was machen denn die Russisch-Deutsche Unternehmen, die das Geldtransfer regelmäßig machen müssen.
    wenn einer von euch noch einen besser Weg kennt...
    Grüße marcela

  11. Nach oben   #11

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Rostow-am-Don
    Alter
    47
    Beiträge
    11
    Hallo marcela, Unternehmen muss Konto in Bank oeffnen.
    Mit WU überweisen "privat' Geld.

    Tschüß

  12. Nach oben   #12

    Dabei seit
    04/2012
    Alter
    39
    Beiträge
    5
    Mein Tip, es gibt noch den Geldtransfer der Post.

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Troisdorf
    Alter
    51
    Beiträge
    6
    Hallo Tim, das habe ich auch gehört, hast du damit Erfahrung?

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    04/2012
    Alter
    39
    Beiträge
    5
    Nein, aber das ist ein übliches Verfahren.

  15. Nach oben   #15

    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Sankt Petersburg
    Alter
    42
    Beiträge
    37
    Hallo,

    Sorry, Post und Western Union sind doch extrem teuer!

    Wenn ihr z.B. ein Konto bei einer dt. Raiffeisenbank habt, koennte ihr auch am Schalter einer russischen Bank darauf einzahlen (das ging zumindestens letztes Jahr). Noch guenstigester ist es jedoch, wenn man noch bei der Bank ein eigenes Konto hat.

    Eroeffnet doch einfach ein Konto - bei europaeischen Banken in Russland geht das. Man braucht nur eine Registrierung und teilweise etwas fuer die Ersteinzahlung. Wer natuerlich was vorm Finanzamt verheimlich will, da geht das nicht - damit habe ich aber keine Erfahrungen.

    In Russland darf man bis zu 10'000 US$ pro Person ohne Deklaration ein- und ausfuehren, in EU sind es 10'000 Euros. Mitnehmen kann man soviel man will, man sollte dann aber mit einem Bankbeleg den "roten Korridor" beim Flughafen waehlen.

    Schoenen Gruss


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Brief von Deutschland nach Russland
    Von Wodka im Forum TV, Telefon, Post und Geldverkehr
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 20:25
  2. Deutschland und Russland
    Von colt47 im Forum Russland Politik
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 17:05

Lesezeichen für Überweisung/Geldtransfer von Russland nach Deutschland