+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Arbeit in Russland, Steuern in Deutschland?

  1. #1

    Dabei seit
    04/2011
    Alter
    43
    Beiträge
    1

    Arbeit in Russland, Steuern in Deutschland?

    Hallo

    Ich bin Angestellter einer russischen Firma. Ich arbeite in Moskau, wohne hier im Hotel und mein richtiger Wohnsitz ist Kassel in Deutschland.

    Wegen meines Hochqualifizierten-Status unterliege ich in Russland dem ermäßigten Steuersatz. Im werde ungefähr 3 bis 4 Monate pro Jahr in Russland arbeiten.

    Muss ich zusätzlich in Deutschland Steuern zahlen weil ich hier meinen Hauptwohnsitz behalte?

    Danke für Hilfe

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Struppi
    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Moscow
    Alter
    47
    Beiträge
    34

    EIn bissle Antwort

    Hi, ich glaube eine Antwort auf deine Frage zu wissen. Deutschland hat mit Russland ein Steuerrechtsabkommen, d.h. keine doppelte Versteuerung. Wenn du laenger als 182 Tage in Russland leben wuerdest (reine Zeit in Russland), dann wuerdest du lediglich 13% Steuern bezahlen, d.h. du wuerdest alle Steuern in Russland abfuehren, die in Russland anfallen. Da du nun in Deutschland lebst und lediglich 4 Monate, ergo max. 123 Tage durchgehend in Russland arbeitest musst du nur die Steuern fuer den russ. Arbeitsvertrag in Russland zahlen.
    Es wird noch ein wenig komplexer. Wenn du gesetz. in D versichert bist und der AG zahlt den Spass (incl. Rente), dann sollte dich der AG ueber eine deutsche Tochterfirma beschaeftigen, das wuerde bedeuten das du generell in D steuerpflichtig bist (Entsendungsvertrag!).

    PS: Ich moechte auch einen Job, wo ich 4 von 12 Monaten arbeiten gehen muesste, aber da reicht selbst ein MPT oder ein MBA nicht, um sowas zu finden.


  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    03/2012
    Ort
    Ermolino Kalushskaya Oblast
    Alter
    54
    Beiträge
    13

    Steuern

    Da nur 3-4 Monate Aufenthalt in Russland, muss man in DE sicher versteuern lassen.

    Die russ. Einkünfte müssen mit angegeben werden und unterliegen dem dt. Steuersatz. Ich meine aber, dass die russische Lohnsteuer berücksichtigt wird...Also, wenn persönlicher Steuersatz in DE z. B. 20% ist, muss man die Differenz von 7% (13% russ. LSt.) in DE bezahlen...

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Brief von Deutschland nach Russland
    Von Wodka im Forum TV, Telefon, Post und Geldverkehr
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 19:25
  2. Deutschland und Russland
    Von colt47 im Forum Russland Politik
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 16:05
  3. Wirtschaft zieht Lehren aus dem Yukos-Fall und bezahlt Steuern
    Von Hasi im Forum Wirtschaft und Wissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 21:46

Lesezeichen für Arbeit in Russland, Steuern in Deutschland?