+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 91 bis 113 von 113

Thema: Der Westen (USA-EU) gegen Russland

  1. #91
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648

  2. Nach oben   #92

    Dabei seit
    01/2017
    Beiträge
    29
    Ich lebe genau an der Bahnlinie Berlin-Moskau 30 km vor Smolensk. Sollte die Nato bei uns einmarschieren dann schaut doch mal kurz bei mir hier in Voronino rein. Obwohl ich, nachdem ich einen russischen Pass erhalten habe, mich haette beim Kriegsamt hier melden muessen um in Kriegsfalle das "Vaterland" zu verteidigen, habe ich der Dame klipp und klar gesagt das ich Russland um keinen Pfennig verteidigen werde. Da waere ich ja bloed fuer irgendsoeinen dahergelaufenen Putin meinen Hals zu riskieren. Ich denke das ganze Kriegsgerassel ist nur bloeff. Der Westen hat in seiner Tasche eine so grosse Anzahl an Mittel der asymetrischen Kriegsfuehrung das man ohne einen Schuss ein Land erobern kann. In meinem Dorf haben sich die Leute jedoch in Laufe der letzten drei Jahre tatsaechlich militarisiert, wir haben uns hier alle verschiedene Waffen zugelegt - fuer den Fall der Faelle. Hauptsaechlich aber weil wir einen Buergerkrieg wie in der Ukraine befuerchten. Alle Bruecken (Pfeiler) an der Einfahrt nach Smolensk sind kurzfristig mit Videokamera und Stacheldraht umgeben worden und werden rund um die Uhr bewacht. Wahrscheinlich hat Putin mehr Angst vor "Terr*risten" in den eigenen Reihen, ansonsten warum denn Bruecken ueberwachen? Kurz vor Smolensk haben sie im letzten Jahr auch begonnen irgendwelche komische Graeben abseits der Strasse auszuheben, die sehen wie Panzerfanggraben aus, biin mir aber bisher nicht sicher, sind aber einige hunderte Meter lang und jeweils in 100 Meter Abstaenden, so an die 5 Linien.

  3. Nach oben   #93
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Auf solch Auftragsgeschreibsel gibt hier und anderswo keiner mehr etwas. Die Lügenmedien sind voll mit solchen Phrasen und ihre Auflagen bewegen sich gegen null. Die leben doch von unseren Steuergeldern in Form der "Pressefördernung", welche auch sicher stellt, dass jenes geschrieben wird, was unsere Politverbrecher vorgeben. Österreich ist nur mehr ein Handelsbetrieb, der einem Konsortium von 8 Banken gehört. Also entweder sind Typen wie Sie wirklich so sternnagelblöd, oder verbrecherisch. Macht nichts, die Uhr tickt!

  4. Nach oben   #94

    Dabei seit
    01/2017
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Auf solch Auftragsgeschreibsel gibt hier und anderswo keiner mehr etwas. Die Lügenmedien sind voll mit solchen Phrasen und ihre Auflagen bewegen sich gegen null. Die leben doch von unseren Steuergeldern in Form der "Pressefördernung", welche auch sicher stellt, dass jenes geschrieben wird, was unsere Politverbrecher vorgeben. Österreich ist nur mehr ein Handelsbetrieb, der einem Konsortium von 8 Banken gehört. Also entweder sind Typen wie Sie wirklich so sternnagelblöd, oder verbrecherisch. Macht nichts, die Uhr tickt!
    Mein Lieber Reichsadler, du bist notorischer Anzweifler und Verschwoerungsanhaenger. Ueberall siehst du Luegen und Trolle und Hinterlist und Verschwoerung usw. Wie kann man nur mit so einer Einstellung leben? Um dir mal ein bisschen auf de Beine zu helfen schreib doch mal exakt was an meinen "Phrasen" fuer dich als Luege erscheint. Ich hab dir schon in einer anderen Nachricht erklaert das ich in Russland lebe und das schon seit 10 Jahren und wenn jemand hier im Forum einen Einblick in das Iwan-Durchschnittsverbracher-Leben in Russland hat dann gehoere ich sicher dazu. Wenn du ein wenig Mum in der Hose hast dann schreib mich doch mal per PM und plane eine Reise zu mir nach Smolensk. Dann zeig ich dir mal das richtige Russland. Am 4. Maerz kommt mich eine Bekannte aus Muenchen besuchen, du kannst dich ja der Dame anschliessen.
    Mir z.B. gefaellt Deuutschland und der Rest von Europa nicht so sehr und ich sehe die vielen Negativtendenzen. Aus diesem Grund bin ich auch ausgewandert. Nachdem ich mir hier den ganzen Laden genau angeschaut habe bin ich zu der Ueberzeugung gekommen das Russland jedoch noch eine ganze Stange negativer ist als Europa. Warum ich dann hier weiter lebe? Mein Lieber Reichsadler. Ich habe 5 Kinder und eine kleine Wirtschaft mit Milchziegen, die ich mit einer Knochenarbeit aufgebaut habe und das alles in den Wind zu werfen ist keine schoene Aussicht. Ich hoffe also in Russland auf eine "Wende" denn der Misthaufen, in den uns Mister Putin hier reingefahren hat, ist eine riesige Stinkerei. Ich hoffe auf ein "anderes" Russland, ein Russland der Zukunft!

  5. Nach oben   #95
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Ja das wissen wir auf welches Russland du hoffst. Ein Russland des Ausverkaufs, des Entrassens und Gleichmacherei, Ein Russland unter der Knute der altlantischen one World, das Russland eines Jelzin und der ganzen Mischpoke von khasarischen Chodorkowski's, wo alles was an russischen Volkseigentum ausgebeutet wurde und Russland maximal 2% von den Einnahmen bleib. Putin hat Russland wieder auf Vordermann gebracht. Das geht aber alles nicht von heute auf morgen, bestehen doch noch alte Verträge aus der Jeslzinzeit. (z. B. beutet Renault noch immer die Ladawerke aus.) Hinzu kommten die laufenden Verhinderungsprogramme (sprich Boykott u. A.) der internationalen Freimaurerei in allen ihren Schattierungen, sprich "one World". Wer in Russland arbeitet, der kann sich genau so gut etwas aufbauen wie in Westeuropa. Sogar noch besser, denn im Westen kann ein Vater seine Familie als Alleinverdiener nicht mehr ernähren, ohne dass Frau ebenfalls arbeiten geht. Bis in die Mitte der 1990er habe ich alleine eine 5-Köpfige Familie ernährt, hatte ein großes Haus mit Grund 3000m2 und fuhren auf Urlaub. Heute kann in in zweiter Ehe nicht mal mehr meine 3-Köpfige Familie ernähren und wir hängen im Säckel der Sozialkassen. Mittlerwiele sauge ich dieses System nur mehr ab, bevor die Knete die Eroberer aus Afrika kriegen.
    Ja Sie haben recht, ich lebe nicht in Russland. Aber ich bin im ständigen Kontakt mit Russen die in Österreich leben, gehe auf deren Bälle und Veranstalltungen. Weiter bin ich über vk.com mit Duzenten Russen in Kontakt. Ich kenne also die Freuden und Leiden derer. Ich hatte aber bis jetzt keinen Kritiker der Russischen Regierung dabei. Im Gegenteil, alles läuft zur Putinjugend, die mittlerweilen ein Ausmaß der FDJ erreicht hat. Wir senden uns gegenseitig Bilder von Familie und Heimat. Die Gräuel der beiden Weltkriege interessiert dabei keinen mehr. Ab in die eurasische Zukunft lautet das Motto. Bleib doch in Deinem von den USA besetzten Feindkonstrukt BRD. Da brauchst Du Dich auch nicht von wilden Bären und Wölfen abzusetzen, und Du brauchst nicht zu Denken. Denn die vorgeschriebene politisch korrekte, genderische Meinung bekommst Du von der Scheinelite und deren Lügenpresse vorgefertigt ins Hirn gekübelt.
    Und glaube nur ja nicht wir würden nicht wissen, dass sich unter Deinen Pseudonym(en) die selbe Person wie hinter toto66 verbirgt! Hier war mal schön in diesem Forum. Du hast alle vertrieben, weil es niemand notwendig hat sich von einer linken Zecke runtermachen zu lassen. Zuerst gingen unsere russischen Freunde und dann wurden die deutschen auch immer weniger. Jetzt haben wir eine Friedhofsruhe da. Wie überalle auf der Welt wo Marxisten ihre Drecksgriffel drinnen hatten. Dies da war nun meine letze Reaktion auf Deine verhetzerischen Einlagen, weil es mir ganz einfach zu blöde ist, auf so was ständig zu antworten. Schreib Deinen Müll weiter. Wie Du siehst und wie ich schon sagte, es ist keiner mehr da der sich damit befasst. Also weiter viel Freude an Deiner Hirnonanie!

    Hier noch Seiten von russischer Intelligenz und Stil, nicht für Dich, sondern für die Allgemeinheit:

    http://katehon.com/de
    http://arctogaia.com/public/deut1.html


  6. Nach oben   #96

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    427
    Alle Bruecken (Pfeiler) an der Einfahrt nach Smolensk sind kurzfristig mit Videokamera und Stacheldraht umgeben worden und werden rund um die Uhr bewacht.
    Da hast Du die letzten 80 Jahre verschlafen.

    JEDE strategisch wichtige Bruecke ist bewacht, umzaeunt usw.

    An grossen Bruecken (Kama, Wolga, Oka usw.) gibt es gar mehrere Wachhaeusen. Also alles nichts Neues..

  7. Nach oben   #97

    Dabei seit
    01/2017
    Beiträge
    29
    Ich wohne seit 10 Jahren in Smolensk und bis dato wurden bei uns halt die Bruecken nicht umzaeunt. Das ist erst vor kurzem geschehen. Die Kontrollposten an allen Einfahrtsstrassen nach Smolensk sind jedoch noch zugenagelt. Im Grunde ist uns das jedoch hier allen egal denn wir haben andere Sorgen.

  8. Nach oben   #98
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Bin neugierig, was die Systemlinge aller Schattierungen für dieses Vorgehen für Entschuldigungen bzw. Berechtigungen vorbringen können!
    Wer für volksfremde Mächte arbeitet, ist ein Volksverräter, ein Schädling der an den Galgen oder unter das Fallbeil gehört. So gesehen ist Putins Vorgehensweise wieder ein mal die eines Vaters mit seinem vertrottelten Sohn. Viel zu lasch!

    https://de.sputniknews.com/politik/2...daemmung-plan/

  9. Nach oben   #99

    Dabei seit
    01/2014
    Ort
    Riga
    Beiträge
    4

    Integrity Initiative... der russophobe "Große Bruder"

    Eigentlich sollte man meinen, die ganze Sache wäre nur eine britische Geschichte... aber das ist falsch. Nach dem Anonymus-Hack zeichnet sich auch ab, wie weit die Bildung des "German Cluster" gediehen ist und eine Reihe von Namen tauchen auf.

    Ich denke, das sollte man euch nicht vorenthalten.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=48281

  10. Nach oben   #100

    Dabei seit
    10/2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Gordon Beitrag anzeigen
    Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der Westen es versucht, die Wahlen in Russland zu beienflussen. Es ist eine eigene Sache damit – wir unterstützen die liberale Opposition, doch holen nicht Kasparow oder Nemtsow die Punkte beim Wahlkampf, aber... die Kommunisten! Mir graut eigentlich, wenn ich mich Herrn Sjuganow als Russlands Präsidenten vorstelle... Mit dem Atomkoffer in der Hand... Das wäre ja noch schlimmer als islamistische Gefahr... Denken Sie nur!
    (Nebenbei gesagt, man gibt in Europa, auch bei uns in der Bundesrepublik zu, dass die größte Gefahr nicht Islamisten, sondern LINKSRADIKALE sind!)
    Wir machen also sich selbst zum Feinde, indem wir das Wasser auf kommunistische Mühle ungewollt leiten...
    Unser System im Westen funktioniert nur mit Wachstum. Wann entsteht Wachstum? Wenn alle hin ist? Wie kommt man dazu? Erst muß alles zusammengeschossen werden. Dann gibt es Wachstum. Alles neu - nur die Gier bleibt.

  11. Nach oben   #101

    Dabei seit
    04/2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3

    Der Westen gegen Russland

    Zitat Zitat von KrasnoeSelo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    einst ging die West-Ost-Grenze quer durch Deutschland, dann erreichte sie die russische Grenze und entfernt sich jetzt aufgrund der "Unabhaengigkeitsbewegung" der EU von den USA. Russland gehoert nur geographisch zu Europa, politisch ist Russland Osten und gefaellt sich auch in dieser Rolle - nicht umsonst gibt es Strafzoelle auf alle europaeische Waren. Oh, Entschuldigung, Irrtum meinerseits, das sind natuerlich keine Strafzoelle, sondern Zollwertkorrekturen . Wer etwas aus der EU nach Russland importiert, muss dafuer ca. 10% mehr bezahlen, als wenn er das identische Teil aus China, Korea oder Indien importiert. Ob soetwas WTO-konform ist, bezweifle ich jetzt mal.
    Russland sieht sich selbst als Gegenwert zu den USA und Europa, wenn Russland allerdings nicht begreift, dass Russlands (Rohstoff-)Wirtschaft deutlich kleiner als die der USA und Europa ist und weiterhin andere Laender so behandelt, als waere Russland das NonPlusUltra und seiner Abgrenzung gen Westen weiterfuehrt, zur eigenen inneren Stabilisierung, draengt Russland damit Europa in Richtung USA, schwaecht sich selbst. Europa braucht nunmal Rohstoffe, derzeit kauft Europa groesstenteils aus US-kontrollierten Maerkten. Nur in Russland betrachtet man gerne selbstgefaellig nur Oel und Gas, dass macht aber soviel nicht aus - ausser in der Presse. Deutschland blieb Russland in der Abnahme treu, nicht zuletzt, um sich nicht von einer Seite abhaengig(/erpressbar) machen zu wollen, was heutzutage (wie schon lange) durch partnerschaftliche Projekte beiderseits Fruechte traegt.
    1.) BIP EU 16.4 Bill.US$
    2.) BIP US 14.2 Bill.US$
    ...
    12.) BIP RF 1.2 Bill.US$, davon gut 1/4 als reine Rohstoffexporte

    "Die USA(Nato) kontrollierten Laender..." Also Entschuldigung, das sind freie Demokratien, nicht wie Weissrussland etc... Ich sehe die EU nicht (mehr) als US-kontrolliertes Gebiet an!


    Dein Letzter Absatz ist ein großer Irrtum, Die EU und insbesondere Deutschlands Politiker , sind die Größten Ami Arschkriecher überhaupt .
    Solange das nicht aufhört, gibt es keine dicke Freundschaft .LEIDER!

  12. Nach oben   #102

    Dabei seit
    04/2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Voronino Beitrag anzeigen
    Mein Lieber Reichsadler, du bist notorischer Anzweifler und Verschwoerungsanhaenger. Ueberall siehst du Luegen und Trolle und Hinterlist und Verschwoerung usw. Wie kann man nur mit so einer Einstellung leben? Um dir mal ein bisschen auf de Beine zu helfen schreib doch mal exakt was an meinen "Phrasen" fuer dich als Luege erscheint. Ich hab dir schon in einer anderen Nachricht erklaert das ich in Russland lebe und das schon seit 10 Jahren und wenn jemand hier im Forum einen Einblick in das Iwan-Durchschnittsverbracher-Leben in Russland hat dann gehoere ich sicher dazu. Wenn du ein wenig Mum in der Hose hast dann schreib mich doch mal per PM und plane eine Reise zu mir nach Smolensk. Dann zeig ich dir mal das richtige Russland. Am 4. Maerz kommt mich eine Bekannte aus Muenchen besuchen, du kannst dich ja der Dame anschliessen.
    Mir z.B. gefaellt Deuutschland und der Rest von Europa nicht so sehr und ich sehe die vielen Negativtendenzen. Aus diesem Grund bin ich auch ausgewandert. Nachdem ich mir hier den ganzen Laden genau angeschaut habe bin ich zu der Ueberzeugung gekommen das Russland jedoch noch eine ganze Stange negativer ist als Europa. Warum ich dann hier weiter lebe? Mein Lieber Reichsadler. Ich habe 5 Kinder und eine kleine Wirtschaft mit Milchziegen, die ich mit einer Knochenarbeit aufgebaut habe und das alles in den Wind zu werfen ist keine schoene Aussicht. Ich hoffe also in Russland auf eine "Wende" denn der Misthaufen, in den uns Mister Putin hier reingefahren hat, ist eine riesige Stinkerei. Ich hoffe auf ein "anderes" Russland, ein Russland der Zukunft!

    Was Denkst Du denn, was Rußland für eine Zukunft ohne Putin hat ?
    Wenn Putin nicht währe , dann währe diese Scheiß USA schon da und würde Sibierien ausplündern und den Rest Russlands genauso unterjochen wie Europa.

  13. Nach oben   #103

    Dabei seit
    04/2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Tauroggen Beitrag anzeigen
    Nachdem das Deutsche Reich inzwischen Geschichte ist, ist Teil zwei dran. Meine These lautet: 100 Jahre später dienen ähnliche diplomatische und sonstige Aktivitäten der Anlgo-Amerikaner dem Ziel der Zerstörung Russlands als Machtfaktor und um sich die russischen Bodenschätze anzueignen. Dies ist aufgrund der fortgeschrittenen Waffentechnik heute nicht mehr so einfach, da die zweifelsohne vorhandene russische Zweitschlag-Kapazität auch zur Vernichtung des Angreifers führen wird. Darum wählt man einen anderen, hinterhältigeren Weg, das Schlüsselwort ist Afghanistan.

    Warum Afghanistan? Ich bin überzeugt, die heutigen interessierten Kreise haben sich der Niederwerfung des chinesischen Großreiches zur Öffnung von dessen Handelsraum in der Mitte des 19. Jahrhundert erinnert. Stichwort: Opiumkrieg. Durch die Einschleusung großer Mengen Rauschgift nach China erschlaffte die Widerstandskraft des chinesischen Volkes.Der Niedergang Chinas ist bekannt; erst Mao-Tse-Tung führte für die Chinesen die Wende herbei.

    Zurück zu Afghanistan: Seit der Besetzung Afghanistans durch Truppen des westlichen Bündnisses unter der Führung der USA hat sich dort die Erzeugung von Her*in vervielfacht. Es ist nirgendwo erkennbar, dass die Truppen des westlichen Bündnisses gegen die Her*inproduktion vorgehen. Das Gegenteil scheint der Fall. Wohin geht das Rauschgift? Nach Westeuropa und wahrscheinlich zum größeren Teil in die Russische Föderation. Die Zielrichtung ist klar, siehe China im 19. Jahrhundert. Hier liegt meines Erachtens der Hauptgrund für das Problem mit harten Dr*gen in Russland.Der kritischen westlichen Öffentlichkeit wird derweil der Einsatz ihrer Soldaten und ihres Opfers in Afghanistan unter dem humanitären Siegel (Hilfe beim Brunnenbau, der Errichtung von Schulen, dem Schulbesuch von Mädchen, der Befreiung der Frauen und so weiter) und dem Kampf gegen den internationalen Terr*rismus verkauft.

    Da man in den interessierten Kreisen inzwischen feststellen muss, dass sich der gewünschte Erfolg nicht in dem erwarteten Umfang einstellt (der Grund ist die Widerstandsbewegung der Taliban), fährt man mittlerweile wieder zweigleisig und ist bestrebt, die russische Zweitschlag-Kapazität durch die Aufstellung von Abfangraketen rund um die Russische Föderation zu neutralisieren. Es ist dies ein Spiel mit dem "Höllenfeuer", gespielt von jenen, die in der Vergangenheit die Welt schon zweimal in Brand gesteckt haben mit dem Ziel der Vernichtung des Deutschen Reiches. Die Warnung Michael Gorbatschows vor einem 3. Weltkrieg - am 10.12. dieses Jahres in München anläßlich eines Vortrages vor der Hans-Seidel-Stiftung - diesmal gegen Russland ist nicht aus der Luft gegriffen.
    Ja, da hast Du Recht, Die USA willl es anders versuchen, die wollen die EU gegen Russland hetzen, und hoffen irrtümlischerweise, das sie nur noch aufräumen müssen !
    Ist natürlich Schwachsinn !
    Viele Europäer würden garnicht mitmachen !
    Die USA selber ist viel zu feige selbst gegen Russland einen Krieg zu führen , die würden Haushoch verlieren !
    Ich bin selbst pro Russisch , meine Vorfahren sind slawischen Ursprungs , ich bin mit einer Serbin verheiratet und bin sehr oft dort . Ich habe meine Millitärzeit bei der Fremden legion verbracht und mag das Amiarschkriecher Deutschland nicht so besonders.

  14. Nach oben   #104

    Dabei seit
    01/2016
    Beiträge
    3

    "Historische Linien sind vergleichbar mit den vor den beiden grossen Weltkriegen" ?

    Hallo,

    ich habe vor kurzem ein kurzes Interview gehört, von einem "alten, weisen, Geschäftsmann" ( über 90 Jahre alt):

    "er macht sich grosse Sorgen, das sich ein grosser Krieg wiederholen könnte, wenn er vergleicht, wie die Situation / geopolitische Lage vor den letzten Weltkriegen ( 1. + 2. ) war" und "das man unbewusst, aus Dummheit, wieder in einen solchen grossen Krieg reinschliddern könnte"...

    Dies sind sinngemäß die Worte, einzueins kann ich die nicht wiedergeben...

    Da ich hier schon seit langem, ( seit dem Ukraine-Konflikt in 2014 ? ) , ein ähnliche Meinung habe und sich die aktuelle Pollitikergeneration langsam verabschiedet ( ich meine diejenigen, die noch von deren Eltern / Grossseltern, Erfahrungen und Berichte bekommen haben ) und die nächste Generationen ( wohl auf beiden Seiten ), dies gar nicht mehr in deren Bewusstein haben, frage ich:

    Gibt es hier jemanden, oder mehrere, die Interesse haben, sich darüber auszutauschen:

    Wertfrei, nicht politisch voreingenommen, nicht manipulativ, sondern eben NUR an der Sache interessiert: keine Schuldzuweisungen, aber alles darf angesprochen werden...

    Vielleicht entwickelt sich daraus, auch was...

    Obwohl ich "Bio-Deutscher bin", fühle ich mich immer zur "russischen Seele" hingezogen... und weiss, welch grosses Herz die Russen haben, gleichwohl aber kenne ich auch deren "Stolz"... (was gut ist... aber auch "schlecht" sein kann)

    Kurzum: ich freue mich auf Antworten

  15. Nach oben   #105
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Beiträge
    383

  16. Nach oben   #106

    Dabei seit
    10/2021
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    4

    Leider ja

    Nach 1990 wurde die NATO Grenze immer weiter nach Osten verlegt und
    damit die Verträge mit Gorbachov gebrochen. Es ist aber nicht erst seit
    gestern so, dass Feindseligkeiten des Westens gegen Rußland bestehen.

    Ivan der "Schreckliche" wurde schon vor vielen Jahrhunderten bekriegt.
    Auch die Kirche hatte einen traurigen Anteil an dieser Geschichte. Es
    scheint und schien, als ob egal was Rußland macht nie etwas richtig
    sein kann. Ist das nicht merkwürdig ?

    Immer wenn Rußland sich verteidigt, wird es dennoch als Aggressor
    dargestellt. Diplomatische Angebote, Friedensverträge oder andere
    Gesten sogar nicht mal in Geschichtsbüchern erwähnt oder einfach
    weggelassen.

    Leider ist Europa nach dem zweiten Weltkrieg durch die NATO
    zersetzt worden. Nationalstaaten wurden abgeschafft und durch
    Koalitionen der "Guten" ersetzt. Frankreich war nach dem zweiten
    Weltkrieg eines der ganz wenigen Länder, welches neutral sein wollte
    unter De Gaulle. Was wurde gemacht ? Alle umstehenden Länder haben
    ihre Nachrichtendienstler hingeschickt um Frankreich "umzustimmen"
    und zu infiltrieren wo es möglich ist. Ist das die Freiheit die wir
    erhalten haben ? Wenn man nicht mit der NATO andere Länder
    attackieren will, ist man ein Feind ? Ein schönes Verständnis
    vom "Frieden".

    Es ist immer diese Flüsterpropaganda und Russophobie die überall
    verbreitet wird, welche das zerstört was eine gute Beziehung zum
    Westen sein könnte. Auch wie Rußland dargestellt wird ist bedenklich.
    Es ist egal was Rußland macht, immer gilt es seit mehr als 500 Jahren
    die Schuld immer nach Osten zu schieben.

    Überwiegend ist dieses Verhalten von England zu beobachten, welches
    schon sehr früh angefangen hat das russiche Königshaus wo auch immer
    möglich zu mockieren oder herabzusetzen. Ist das natürlich ? Mitnichten !
    Plötzlich taucht Frankreich im Krimkrieg gegen Rußland auf. Wofür ? Es hat
    eine heimliche Zersetzung stattgefunden in diesen beiden Ländern.

    Man muß kein böser "Verschwörungstheoretiker" sein um dies zu erkennen.
    Tun wir diese ganzen Ereignisse mal alle zusammenfassen, ergibt sich
    ein bedenklicher Blick auf den Westen. Von Frieden kann da keine Rede
    mehr sein. Natürlich wollen gewisse Kräfte von gewissen Geheimgesellschaften
    nicht, dass diese Dinge an die Öffentlichkeit dringen und tun jeden der darüber
    redet indirekt als "Idioten" darstellen, mockieren oder herabwürdigen.

    Kombinieren wir aber richtig, ist die Wahrheit kein großes Geheimnis mehr.
    Wenn es keine Verschwörungen gäbe, hätten wir keine Gesetze gegen
    Insidergeschäfte an der Börse (die zudem meist komplett ineffizient sind).
    Wir hätten keine Gesetze gegen organisierte Kriminalität oder viele andere
    Dinge. Natürlich dürften diejenigen die in diesen Feldern selbst betroffen
    sind, so wenig nach außen kommen lassen wie möglich. Wir sollen alle
    weiterschlafen bis wir unsanft erwachen und es dann zu spät ist.

  17. Nach oben   #107

    Dabei seit
    10/2021
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    4

    also...

    Zitat Zitat von Voronino Beitrag anzeigen
    Ich lebe genau an der Bahnlinie Berlin-Moskau 30 km vor Smolensk. Sollte die Nato bei uns einmarschieren dann schaut doch mal kurz bei mir hier in Voronino rein. Obwohl ich, nachdem ich einen russischen Pass erhalten habe, mich haette beim Kriegsamt hier melden muessen um in Kriegsfalle das "Vaterland" zu verteidigen, habe ich der Dame klipp und klar gesagt das ich Russland um keinen Pfennig verteidigen werde. Da waere ich ja bloed fuer irgendsoeinen dahergelaufenen Putin meinen Hals zu riskieren. Ich denke das ganze Kriegsgerassel ist nur bloeff. Der Westen hat in seiner Tasche eine so grosse Anzahl an Mittel der asymetrischen Kriegsfuehrung das man ohne einen Schuss ein Land erobern kann. In meinem Dorf haben sich die Leute jedoch in Laufe der letzten drei Jahre tatsaechlich militarisiert, wir haben uns hier alle verschiedene Waffen zugelegt - fuer den Fall der Faelle. Hauptsaechlich aber weil wir einen Buergerkrieg wie in der Ukraine befuerchten. Alle Bruecken (Pfeiler) an der Einfahrt nach Smolensk sind kurzfristig mit Videokamera und Stacheldraht umgeben worden und werden rund um die Uhr bewacht. Wahrscheinlich hat Putin mehr Angst vor "Terr*risten" in den eigenen Reihen, ansonsten warum denn Bruecken ueberwachen? Kurz vor Smolensk haben sie im letzten Jahr auch begonnen irgendwelche komische Graeben abseits der Strasse auszuheben, die sehen wie Panzerfanggraben aus, biin mir aber bisher nicht sicher, sind aber einige hunderte Meter lang und jeweils in 100 Meter Abstaenden, so an die 5 Linien.
    ich wäre stolz darauf Rußland verteidigen zu dürfen. Es ist ein wunderschönes Land mit tollen Menschen.
    Nach einem Besuch bedauere ich nur, daß ich nicht vorher schon mal hingefahren bin und es probiert habe.
    Die meisten Gerüchte aus dem Westen, daß Rußland arm ist oder jetzt allem hinterherhinken würde, kann
    ich nicht bestätigen. Es gibt Schwierigkeiten welche aber überwindbar sind. Wer sich wirklich die Mühe macht
    und etwas Zeit in Bildung und Sprache investiert wird sehr positiv überrascht sein.

  18. Nach oben   #108
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Beiträge
    383

    @ HermlinKönig

    Vielen Dank für Ihre Meinung, der ich vollinhaltlich zustimmen kann.-

    Ja, um Russland zu verstehen, sollte man sich schon die Mühe machen und etwas Reisezeit investieren; genau richtig, wie Sie es schrieben.

    Betreffs Ihrer Worte: " ich wäre stolz darauf Rußland verteidigen zu dürfen . . . " , da bin ich eher etwas skeptisch - solch einen alten Sack wie mich kann und wird wohl niemand mehr zur Verteidigung brauchen.

  19. Nach oben   #109
    Avatar von TGROR
    Dabei seit
    09/2019
    Ort
    Wien
    Alter
    62
    Beiträge
    78
    Russland auf dem Weg zur Hyperschallherrschaft:

    https://www.youtube.com/watch?v=vcqs8PirsIw


  20. Nach oben   #110
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Beiträge
    383

    @ TGROR

    Können Sie mir sagen, warum Sie hier immer "kriegstreiberische" Themen einstellen?
    Gefällt Ihnen das etwa, oder haben Sie vielleicht auch mal andere, angenehmere Themen auf Lager?
    Geändert von Lagerfeld (18.11.2021 um 19:23 Uhr)

  21. Nach oben   #111
    Avatar von TGROR
    Dabei seit
    09/2019
    Ort
    Wien
    Alter
    62
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von Lagerfeld Beitrag anzeigen
    Können Sie mir sagen, warum Sie hier immer "kriegstreiberische" Themen einstellen?
    Gefällt Ihnen das etwa, oder haben Sie vielleicht auch mal andere, angenehmere Themen auf Lager?
    "Bisserl" komisch bist schon, Lagerfeld.

    Beim @Wurstprofi hast fast jedes Mal süffisant was auszusetzen und in vielen anderen Beiträgen kritisierst du die Schreiber oder deren Inhalte.
    Jetzt müssen anscheinend auch geteilte Realinformationen exakt deine Interessensbereiche treffen. Bisserl die Oberlehrermentalität, die du da raushängen lasst....

    Aber wenn DU der Betreiber dieses Forums bist, oder Admin, bzw. Moderator und vorgibst, welche Inhalte in welcher Form gepostet werden dürfen, akzeptiere ich das natürlich - obwohl - da gäbe es auch in den Forumseinstellungen eine technische Auswahlmöglichkeit dazu. Sollte man wissen, wenn man sich als "G'scheithansl" aufpudelt....

  22. Nach oben   #112
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Beiträge
    383

    @ TGROR

    Geehrter Herr TGROR,

    vielen Dank für Ihre netten, aufschlußreichen und teilweise sogar intelligenten Worte, diese ehren Sie.

    Nichtsdestotrotz schauen Sie doch mal auf die Resonanz, die Ihre "kriegerischen" Themen hier erzeugen - gibt Ihnen das nicht zu denken?

    Allerdings erschließt sich mir nicht, was der Herr @ Wurstprofi mit dem Thema " Hyperschallherrschaft " zu tun hat? Ich glaube, eher, der Herr Wurstprofi hat mit seinen Würsten mehr zu tun als mit irgendwelchen Hyper- schnallen . . .?

    Denken Sie mal drüber nach, es wird sich lohnen!

  23. Nach oben   #113
    Avatar von TGROR
    Dabei seit
    09/2019
    Ort
    Wien
    Alter
    62
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von Lagerfeld Beitrag anzeigen
    Nichtsdestotrotz schauen Sie doch mal auf die Resonanz, die Ihre "kriegerischen" Themen hier erzeugen - gibt Ihnen das nicht zu denken?
    Ah - Lagerfeld hat eine untergründige Quotengeilheit im Gepäck. Mir geht es eher darum, Infos mit Russlandbezug zu streuen - ich nehme einfach mal an, damit den einen, oder anderen reinen Leser zu erreichen, auch wenn das Forum sonst eher Totentanz ähnelt.....

    Zitat Zitat von Lagerfeld Beitrag anzeigen
    Allerdings erschließt sich mir nicht, was der Herr @ Wurstprofi mit dem Thema " Hyperschallherrschaft " zu tun hat?
    Das habe ich auch so angenommen. Aber da ich (manchmal) ein gütiger Mensch bin: Es ging dabei eher um die Aussage, die weitgehend in deinen Beiträgen vorkommende, negative Grundhaltung herauszustreichen. Meist wird das nur in Beiträgen, welche von dir, deinem Wohnmobil, oder deinen Erlebnissen vor vielen Jahren handeln, durchbrochen.
    Aber auch klar, bei sehr egozentrischen Personen....

    Zitat Zitat von Lagerfeld Beitrag anzeigen
    Denken Sie mal drüber nach, es wird sich lohnen!
    Glaube ich nicht. Ist aber auch nicht von Bedeutung für mich....


+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2019, 19:44

Lesezeichen für Der Westen (USA-EU) gegen Russland