+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Russen ziehen einheimische Produkte vor

  1. #1

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Russen ziehen einheimische Produkte vor

    Russen ziehen einheimische Nahrungsmittel vor

    Die überwältigende Mehrheit der Russen zieht einheimische Nahrungsmittel importierten vor. Dies ergab eine Studie des Moskauer Meinungsforschungsinstituts WZIOM.
    Als russische Produkte bester Qualität bezeichneten 93 Prozent der Befragten Brot, Getreide- und Milchprodukte. Ihnen folgen Fleischprodukte (88 Prozent), Obst und Gemüse (84 Prozent), Saft, Wein und hochprozentige Spirituosen (70-71 Prozent).
    Dieses Thema ist zwar nur am Rande "politisch" -- aber soweit es die Volksgesundheit betrifft, ist es eben "auch politisch". Ein anderes Forum, wie etwa "способ жизни" hatte ich ausserdem nicht gefunden.

    Und nun einmal eine ehrliche Meinung dazu:
    Anfang der 70er Jahre hatte ich Deutschland verlassen und sehr lange im Ausland gelebt (nicht in Russland) - und mich dort auch mit Landesnahrungsmitteln versorgt. Probleme mit Allergien oder "Zivilisations-Wehwehchen" wie Heuschnupfen (auch Allergie) kenne ich bei mir nicht. Auch bin ich nicht McKotz-Donalds suechtig, eine frische Papaya oder ein Karottensalat schmecken doch weitaus besser.

    Nach sehr langer Zeit zurück, nahm ich es anfaenglich nicht ernst -- aber Deutschland ist das erschreckende Beispiel, wie man aufgrund von Industrieprofits ein Volk KRANK macht ! ! !

    Was meint IHR denn, woher die ganzen Allergien schon bei Kindern kommen ? Natuerlich esse ich auch gerne einmal Wurst und hatte kuerzlich in einem Supermarkt abgepackte Ware gekauft - und kaum erkennbar stand als Inhalt unter anderen: Kochsalz, Gewürze, Stabilisator, Natriumnitrat, Dextrose, Sacharose, Gewürzaroma, Zwiebelaroma, Antioxidationsmittel: Ascorbinsaeure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit, Farbstoff E ... und die verwendeten Fleischabfaelle, die fuer die Wurstherstellung dienten, stammten dann noch von einem mit Hormonen und Antibiotika behandelten Schwein.
    Wenn der Russe schon so klug ist, so ein Zeug (Dreck) zu importieren, so ist das sehr loeblich. Es dient jedenfalls seiner Gesundheit.

    Aber wie sieht das mit den Importen anderer Produkte aus ? Nun ich habe selbst nichts gegen Kaese aus Frankreich und der Schweiz, geraeucherten Lachs aus Irland oder Kanada (bitte nicht aus Norwegen aus den Zuchtteichen mit chemiebehandelten Lachsen), Rotwein aus Frankreich, Italien, Chile oder Suedafrika, Tropenfruechte aus den Tropen (keine Tropenfruechte aus nicht natuerlichen Herkunftslaendern).

    Bei dem, trotz Ablehnung auslaendischer Nahrungsmittel, Konsum an Filmen und Medienprodukten aus den USA, stellt sich mir die Frage, ob dies nicht ebenso krank macht. Mit Nahrung wird der Koerper vergiftet - und mit Produkten der Illusionsfabrik Hollywood wird der Geist vergiftet.

    Nicht alles, was "NEU" auf dem Markt ist, muss auch gut fuer den Menschen sein.

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Schreibfehler ! Entschuldigung.

    Zitat Zitat von Rumpelstilz1
    Wenn der Russe schon so klug ist, so ein Zeug (Dreck) zu importieren, so ist das sehr loeblich. Es dient jedenfalls seiner Gesundheit.
    Gemeint war natuerlich: ... so ein Zeug NICHT zu importieren ...
    es kann leider einmal passieren, dass beim schnellschreiben einmal ein Wort "abhanden kommt".



  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    296

    Nahrungspolitik

    Hallo Rumpelstilzchen,
    auf Ihren Beitrag zu antworten, juckt mir schon seit laengerem die Feder.
    Fressalien als Basalien. Als basale, und eben nicht banale, Grundlage jeder Politik.

    Affen und Menschen sind Sauerstoff-Junkies. In 'Sekunden-Rythmen' will er eingeatmet sein. Sonst ist Schluss.

    Als Chef des 'Stundenrythmus' fliesst das Wasser in unsere Koerper.

    Numero Drei im Spiel ist die Nahrung. Ein 'paar mal taeglich' falls moeglich.

    Mit dem Schlaf, dem yin zum hellen yang bzw. dem grossen circadianen Wu-Wei, erfolgt die Synchronisation an den 'taeglichen Helligkeitswechsel'.

    Dabei wird das ganze Bio-Chemo-Spiel von Licht, Photonen, umschwirrt.

    Ab jetzt bleibe ich beim Thema: Nahrungsqualitaet ist das Resultat der Koalition aus Qualitaet des Bodens und aus der des gespeicherten Lichtes.

    Russland hat den besseren Boden und daher schmeckt dessen Wuchs einfach besser. Wie wohlschmeckend auch bei schwachen Boeden lichtverwoehntes Obst und Gemuese ist, kann man rund ums Mittelmeer erleben; wenn es denn nicht unter Plastik 'belichtet' wurde.

    Innerhalb organischer Zellen bauen Makromolekuele 'Lichtgerueste' auf, in denen die Photonen ihren Platz finden; fein nach Farben und spiraligen Amplituden getrennt. Jahrmillionen ist diese 'Lightshow' ungekocht und ungebraten in den Maegen von Biorobotern wie uns verschwunden. Die Zellen im Magen sahen buchstaeblich, was sie zu verarbeiten hatten.

    Mit der erst gelegentlichen und dann industrialisierten Erhitzung von Nahrung ging es der 'Lichtgestalt der Nahrung' an den Kragen. Auf dem Grill werden aus stolzen Eiweissketten schrumpelige Datenschrott-Traeger. Die stinken im Furz und bei der Rueckkehr in die Welt des Sauerstoffs. (Nicht nur kaltes Wasser greift den Darm an.)

    Gut essen im Sinne des Einklangs von Geschmack und systemerhaltender Wirkung heisst: viel echtes ungebrochenes Breitband-Licht auf unterduengtem Boden minimalst erhitzt. Russisch eben!

    Strahlend, Julius

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Strahlend Julius

    Ich konnt' es mir einfach nicht verkneifen ...
    ich hoffe, nicht gerade als strahlender Julius aus Новозибков, Брянск und den Gegenden nahe bei und noerdlich von Чернобыл. Die traurige Pointe bot sich einfach an.
    Zitat Zitat von Julius
    Gut essen im Sinne des Einklangs von Geschmack und systemerhaltender Wirkung heisst: viel echtes ungebrochenes Breitband-Licht auf unterduengtem Boden minimalst erhitzt. Russisch eben!
    Strahlend, Julius
    Minimalst - oder vorsichtig erhitzt JA WARUM schmeckt denn die варение besser als jedes Marmeladen-Industrie-Imitat von B... oder S... ? (ich huete mich davor hier (fast) alle deutsche Marmeladen-Hersteller namentlich zu benennen - das Geld fuer die Schadenersatzprozesse habe ich nicht). Dennoch KUEHN behaupte ich, ВАРЕНИЕ schmeckt besser (und ist gesuender) .

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    296

    ultra-schwache-Zell-Strahlung

    Die erforscht der Bio-Physiker Popp im Rahmen seiner 'Biophotonen'-Theorie.
    Weiss jemand von den geschaetzten Foristen, ob, und wenn ja, wie sich russische Wissenschaftler mit dieser 'Zukunftsmusik' beschaeftigen?

  6. Nach oben   #6
    Avatar von Sandra
    Dabei seit
    10/2004
    Ort
    Moskau
    Alter
    46
    Beiträge
    1.107

    Aus russischen Landen nicht immer gesund auf den Tisch

    Zu den Biophotonen kann ich leider nur Allgemeinplaetze betragen. Anders sieht es bei russischen Lebensmitteln aus. Erst Fabrikate mit 5 Prozent Gentech muessen als solche gekennzeichnet werden (in BRD 1 Prozent). Fazit, Greenpaece und die Konsumentenorganisationen haben jede Menge Wurst mit Gensoja von russischen Herstellern bei Test's entdeckt. Darunter Mikojan und Kremlowskij. Note gut hat Ostankino! Veroeffentlicht erst vor einer Woche in der Zeitschrift "Imejisch Prawa". Die ich uebrigens empfehlen kann allerdings gibt es die nicht Online! Nicht alles ist Schwein was in der Doktorskijkalbasa als solches daher kommt.

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    172

    Genau Herr Julius

    Sehr geehrter Herr Julius ,

    hatte von Ihnen länger nichts gelesen. Was Ihre Theorie ( Licht, Boden etc.) angeht, möchte ich Ihnen zustimmen.Allerdings bin ich ein wenig skeptisch, was russische Produkte angeht. Während der Sowjetzeit wurde in Russland und Umgebung ziemlich nachlässig mit dem Umweltschutz umgegangen, sodass viele russische Böden schon kontaminiert sind.
    In West-Europa machen sog. Chemtrails, die bewußt aus Flugzeugen verspitzt werden, die Qualität des Bodens zu Nichte. In den Sommer-Monaten kann man
    diese umgebauten Boings am Himmel sehen. Im Schachbrettmuster wird dann ein Sprühnebel neben den anderen gesetzt, der sich dann letzlich zu Zerrwolken entwickelt. Diese Chemtrails bestehen aus Aluminiumpartikeln und
    Barium ! Super Licht, super Boden im Westen
    Hinzu kommen Konservierungsmittel, die zumeist als unbedenklich gekennzeichnet werden, aber meistens den Krebs antreiben.
    In meiner Jugend gab es Äpfel, die gesund schmeckten ( sofern man dies so sagen kann ). Habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Dass die Russen lieber eigene Produkte verwenden, kann ich denen nicht verübeln. There's no place like home

    Grüsse
    Insider

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    296

    Rueckmeldung

    Sehr geehrter Herr Insider,

    wo Sie mich hier so direkt ansprechen "länger nichts gelesen": Mein Besuch in Deutschland ist ganz anders als geplant verlaufen. Statt historischer Studien galt es ein Familienmitglied in die Blindheit zu begleiten.

    Arbeit und Familie hielten im Sommer das Feuer fuers Forum klein. Manchmal wurde es mir auch in der CFR-Debatte zu verschwoererisch.

    Meine Wallungen in Sachen Mord- und Totschlag haben sich gelegt; auch durch Ihre ueberaus moderierenden Saetze. Werde diesen Faden an anderer Stelle aufnehmen.

    Hier geht es um den gesunden Geschmack. Von Boeden hab ich ehrlicherweise gesagt wenig Ahnung. Wenn, dann von Lehmboeden. Mit der Erklaerungskategorie Licht schiesst man sich schnell ins Lager der Esoterik. Sei's drum. Wenn ich an eine Verschwoerung glaube, dann an die der Pharma- und Medizin-Industrie zur Aufrechterhaltung einer molekularen Ansicht der Welt und gegen biophysikalische Einmischung.

    Mal abgesehen von Schwermetallen und radioaktiver Strahlung, nirgends schmecken Moehren, Zwiebeln, Knoblauch und andere Erdfruechte so gut wie zwischen Wyborg und Baku.

    Von Chemtrails habe ich, ausser von Ihnen, noch nichts gehoert und lasse mich gerne aufklaeren.

    Erstmal, dankend und gruessend,
    Julius

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639
    Zitat Zitat von Julius
    Manchmal wurde es mir auch in der CFR-Debatte zu verschwoererisch.

    Meine Wallungen in Sachen Mord- und Totschlag haben sich gelegt; auch durch Ihre ueberaus moderierenden Saetze. Werde diesen Faden an anderer Stelle aufnehmen.

    Hier geht es um den gesunden Geschmack.
    Ich bin zwar nicht direkt angesprochen, aber dennoch:

    Sehr geehrter Herr Julius,

    die CFR-Debatte beruft sich AUSSCHLIESSLICH auf Fakten. Weniger waere auch mir lieber. Aber V. Strauss moechte ich nicht unbedingt spielen. Gerade davon profitiert ja der Club, dass eben viele ihre Gedanken lieber mit Angenehmem beschaeftigen.

    Sie bemuehen sich, Aspekte der Nahrungskette aufzuzeigen, andere bemuehen sich, dass kuenftig noch die freie Wahl bleibt, was man essen moechte.

    Die "heile Welt" gibt es eigentlich nur in dem von Tolstoi niedergelegten Volksmärchen "Der Grosse Baer" (uebrigens sehr empfehlenswert zu lesen).

    Und Pharma waere ein ganz eigenes Thema.

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    172

    Chemtrails

    Zitat Zitat von Julius
    Von Chemtrails habe ich, ausser von Ihnen, noch nichts gehoert und lasse mich gerne aufklaeren.
    Julius
    Sehr geehrter Herr Julius ,

    ein sehr betrüblicher Verlauf Ihres Aufenthalts in Deutschland, was ich aufrichtig bedauere.

    Was die Information über die Chemtrails angeht, habe ich einen Link hinzugefügt. Nach Durchsicht der Seite, würde ich mich über eine Stellungnahme von Ihnen freuen.

    http://vitaswing.com/chemtrails/kennzeichen.htm

    Grüsse

    Insider

  11. Nach oben   #11

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Vielen Dank Herr Insider fuer die Information

    Zitat Zitat von Insider
    Was die Information über die Chemtrails angeht, habe ich einen Link hinzugefügt. Nach Durchsicht der Seite, würde ich mich über eine Stellungnahme von Ihnen freuen.

    http://vitaswing.com/chemtrails/kennzeichen.htm
    In einem weiterfuehrenden Link steht folgendes:

    Zitat Zitat von Blue-Skies-International
    Wer führt die Sprühaktionen durch?
    Es gibt Zeugen, die Militärflugzeuge des Typs KC-135 und KC-10 sowie weiße Flugzeuge ohne Aufschrift dokumentiert und fotografiert haben. Auch haben Flughafenpersonal sowie Piloten bestätigt, dass besondere Handelsflugzeuge die lange anhaltenden Chemtrails hinterlassen.

    Was sind die Bestandteile der Chemtrails und weshalb besprüht man uns?
    Das wüssten wir auch gerne. Es gibt weltweit nur wenige Flugzeuge, die die Ausrüstung besitzen, um das versprühte Gemisch zu analysieren und die die CT-Höhen erreichen können; man braucht eine Starterlaubnis um in die Chemtrails hineinzufliegen und man braucht pro Tag 22.000 Dollar für die Flugzeugmiete.

    Möglicherweise gibt es mehrere Programme, die gleichzeitig laufen. Dazu gehören Veränderungen der Atmosphäre und des Wetters sowie biologische Kriegsführung. Viele vermuten, dass es Teil einer geheimen Operation ist, um die Neue Weltordnung (NWO) in Kraft zu setzen, indem die "nutzlosen Esser" und die Gebrechlichen eliminiert werden und/oder die Bevölkerung auf ein der "Elite" genehmes Maß zu reduzieren. Anfangs glaubte man, es handele sich um eine Massenimpfung angesichts eines möglichen Angriffs mit biologischen Waffen; diese Theorie wurde in Anbetracht des Anstiegs von Erkrankungen durch die CTs ausgeschlossen.

    Der Vorschlag von Edward Teller (Erfinder der Wasserstoffbombe) zur Reduzierung der globalen Erwärmung in den USA beinhaltet das Versprühen winziger Aluminiumteilchen, um die schädlichen ultravioletten Strahlen der Sonne abzulenken und es gleichzeitig der Erdwärme zu ermöglichen, durch sie hindurch aufzusteigen. Das scheint sich durch Untersuchungen des Regenwassers nach großen Sprühaktionen in Espanola, Kanada, zu bestätigen. Die Proben lagen siebenmal über dem erlaubten Limit für Aluminium. In diesem Fall würden die Gebiete mit dem geringsten ultravioletten Schutz, wie der Südwesten, am meisten besprüht. Meist scheint dies nicht der Fall zu sein.

    Im allgemeinen mehren sich die Sprühaktionen, wenn sich Wolken bilden. Chemtrails könnten der Grund dafür sein, dass die halbe Erde und die Hälfte der USA in den vergangenen zwei Jahren Dürren erlebten. Augenzeugen berichten, wie Chemtrails durch die Kumulus-Wolken fielen, wonach die richtigen Wolken ausdünnten und sich schließlich völlig auflösten. Typischerweise bilden sich Gewitterwolken, die sich mit den chemischen Bestandteilen vermischen, was zu einem gleichmäßig schmutzig-grauen Himmel führt, aus dem es nicht regnet. Die echten Wolken verschwinden und hinterlassen die Chem-Gebilde, die sich über dem Gewittersystem befanden.
    Des weiteren scheint mir diese aussage sehr bedenktlich:

    Besprühen sie uns hier?
    Seit 1998 werden die meisten Gebiete in den USA, Kanada, Europa und England intensiv besprüht, einschließlich solcher Regionen, in deren Luftraum sich keine Handelsluftlinie befindet. Seit kurzem berichten Australien, Mexiko, Südafrika, die Bahamas, Puerto Rico und Kroatien von Chemtrail-Sprühaktionen.

    Warum sollten wir wegen der Chemtrails so besorgt sein?
    Eine "grippeähnliche" Epidemie breitet sich aus, von der das Center for Disease Control (in Deutschland: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) sagt, sie würde von einem "unbekannten Krankheitserreger" verursacht. Laut ihrem neuesten zusammenfassenden Bericht über Influenza vom 6. Mai 2000 waren 11 von 100 kürzlich verstorbenen Menschen an einer "grippeähnlichen Krankheit" gestorben, jedoch waren die Grippetests bei 99 Prozent der kranken Menschen negativ. Die häufigsten Symptome, die von Zeugen im Gefolge dieser weißen Streifen genannt wurden, sind: anhaltender trockener Husten, obere Atemwegs- und Darmbeschwerden, Lungenentzündung, extreme Mattigkeit, Lethargie, Schwindel, Desorientierung, rasende Kopfschmerzen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Nasenbluten, Durchfall, blutiger Stuhl, Depressionen, Ängste, Blasenschwäche und nervöses Muskelzucken. Alte Leute, Kinder und durch Krankheit geschwächte Menschen sowie Menschen mit schlechter körperlicher Kondition sind die ersten, die die Auswirkungen der CTs zu spüren bekommen.
    Und dann erzaehlt mir ein Herr Julius, ich leide unter CFR-"Paranoia". Dabei steht eindeutig in den CFR-Unterlagen, dass die Erdbevoelkerung um 2/3 reduziert werden muesse.

    Das Schlimme ist, die meisten Menschen ziehen es vor, sich in Illusionen zu wiegen - und behaupten dann, der CFR sei nicht so schlimm, die Aids-Pandemie habe ja (angeblich) nur 32.000 Infizierte in Deutschland.

    Da hilft kein Nuernberger Trichter mehr, es bedarf schon eines Vorschlaghammers.

    Oder, Herr Julius, halten Sie es doch lieber mit denen? Zumindest gaebe es dann keine Staus mehr auf den Autobahnen. "Freie Fahrt fuer frei Buerger".



    Entschuldigen Sie den sarkastischen Ton, aber manchmal sehe ich bei so viel Gutmenschentum keine andere Wahl.


  12. Nach oben   #12

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    296

    kurze Stellungnahme

    Sehr geehrter Herr Insider,

    Besuch aus dem Ausland haelt mich heute von einem echten Beitrag ab.

    Erstmal Dank fuer den Link (geht auch an Rumpelstilz1).

    Dass Wissenschaftler an der Klima-Beeinflussung arbeiten ist klar. Klar ist auch, dass das Militaer an solchen Moeglichkeiten interessiert ist und diese finanziert. Wo geforscht wird, wird getestet. Und wo Krieg gefuehrt oder vorbereitet wird, wird geschwiegen.

    An den massenhaften Einsatz dieser Kondensate, um 2/3 der Menschheit auszurotten, fehlt mir in der Tat die Boshaftigkeit des Denkens. Vielleicht sollte ich vorsichtigerweise ein 'noch' einfuegen.

    Gruesse, Julius

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639
    Zitat Zitat von Julius
    Wo geforscht wird, wird getestet. Und wo Krieg gefuehrt oder vorbereitet wird, wird geschwiegen. An den massenhaften Einsatz dieser Kondensate, um 2/3 der Menschheit auszurotten, fehlt mir in der Tat die Boshaftigkeit des Denkens. Vielleicht sollte ich vorsichtigerweise ein 'noch' einfuegen.
    Sehr geehrter Herr Julius,
    vor vielen Jahren, bevor ich das erste Mal langfristig ins Ausland ging, hatte ich auch noch "die gute Sicht" der Dinge der Welt. Irgendwann (und irgendwo) setzte dann die Konkurrenz den Geheimdienst ihres Landes gegen mich ein (hab es trotzdem ueberlebt ) - und langsam aenderte sich meine Sicht.

    Dennoch ueberraschen mich immer noch die praktischen Umsetzungen perversester Vorhaben eines kleinen Kreises von Personen. Natuerlich nehmen alle diese "Krethi und Plethi" mit ihren mickrigen Benz und noch mickrigeren Kleinwagen den "wahren "Menschen" " das wertvolle Erdoel fuer ihre privaten Lear-Jets und Gulfstreams das Kerosene weg, verstopfen die Strassen, verschandeln durch Besiedlung die Landschaft.

    Man muss versuchen, sich diese unvorstellbare Masslosigkeit des Denkens dennoch vorzustellen, um zu begreifen, dass es sich um unersaettliche Raubtiere handelt. Unzaehlige Think-Tanks arbeiten nur daran, um zu ersinnen, wie sich Macht, Geld und Alleinherrschaft noch weiter ausbauen laesst.

    Zum Thema "Chemtrails" gibt es auch noch den Link:
    http://www.chemtrailscentral.com/bsi/
    dann wird auch verstaendlich, was so uebertrieben klingt - aber nicht uebertrieben ist, was unter "KRIEG auch gegen RUSSLAND ... um Oel" steht.

    Leider.

    Und weshalb ich Russland fuer den Bewahrer der letzten Freiheit halte.

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    10/2004
    Beiträge
    172

    Link

    Sehr geehrter Herr Rumpelstilz1 ,

    besten Dank für den Link, aber leider funktioniert der nicht bei mir.(Kann Seite nicht öffnen).

    Weiter: Sie schrieben:

    vor vielen Jahren, bevor ich das erste Mal langfristig ins Ausland ging, hatte ich auch noch "die gute Sicht" der Dinge der Welt. Irgendwann (und irgendwo) setzte dann die Konkurrenz den Geheimdienst ihres Landes gegen mich ein (hab es trotzdem ueberlebt ) - und langsam aenderte sich meine Sicht.
    Zitat Ende:

    Da sind Sie nicht allein, Herr Rumpelstilz1. Menschen, die mit diesen Kreisen (GD ) noch nie zu tun hatten,können sich gar nicht vorstellen, was das bedeutet. Da kommen dann zumeist Menschen (?) in Anzügen, aber auch leger, die erst mal freundlich sind oder direkt zur Sache kommen.
    Texte wie: " Das mit dem Artikel in der Zeitung XY haben Sie doch nicht so gemeint. Aus Sicherheitsgründen müssen wir leider Ihren Rechner konfiszieren."
    Das sind ganz schmierige Vereine, gegen die die Stasi noch human war.
    Für mich ist dieses Pack das Allerletzte. Dann hat man auf einmal ein leises Fiepen in der Leitung beim Telefon oder man fährt nach der Arbeit nie alleine nach Hause. Man lernt auf einmal Leute spontan kennen, die sich in ihre private Welt einschummeln wollen oder beim Wagenwaschen fällt auf einmal ein Peilsender ab. Lustig wird es dann in der Wohnung, wenn man nach Hause kommt und in die Wohnung wurde eingebrochen, es fehlt zumeist nichts, aber dies ist auch nur ein Ablenkungsmanöver, denn die Wanzen und Spy-Cams
    sind bereits installiert, ob nun vorher oder durch die "Polizei"-Beamten" in Zivil, wobei letztere den Wohnungseinbruch aufnehmen. Das ist eine kranke Welt. Leute von dieser Art sind der wirkliche Dreck.

    Gruss
    Insider

  15. Nach oben   #15

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    639

    Funktionierender Link

    Zitat Zitat von Insider
    besten Dank für den Link, aber leider funktioniert der nicht bei mir.(Kann Seite nicht öffnen).
    Entschuldigung - es war ein "S" zuviel.

    http://www.chemtrailcentral.com/bsi/

    bsi steht fuer Blue Skies International, die Seite existiert nicht mehr, jedoch kommen Sie ueber anklicken von

    Chemtrail Central

    weiter ... und da gibt es herrlich viele Links, nur hat der tag nur 24 Stunden.

    Uebrigens machen Sie sich nichts daraus, wenn nur Wanzen die heimische Bleibe bevoelkern. Das ist ja noch human. Wenn Ihnen aber ploetzlich ALLES fehlt, außer gerade mal der Kleidung und dem Geschirr, dann wird's "lustig". Aber wir leben ja in einem ... rechts-Staat.

    P.S.
    In einem anderen Forum hatte ich einmal etwas gelesen, die USA habe auf deutschem Boden (in Bayern) ein "Trainingscamp" mit 25 000 US Anti-Terr*r Kaempfern. Ist Ihnen darueber etwas bekannt ?


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Russen ziehen einheimische Produkte vor