+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wie kommen wir raus, aus der Gewaltspirale ?

  1. #1

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    472

    Wie kommen wir raus, aus der Gewaltspirale ?

    Irgendwie drehen wir uns ja im Kreis.

    a) Russland greift Ukraine an
    b) Ukraine verteidigt sich erfolgreich.

    ===
    Bei beiden Szenarios sehe ich auch nach 11.1/2 Monaten keine Änderung.

    ==
    Wollen wir eigentlich aus dieser Spirale rauskommen, oder wollen wir es nicht ?
    Ehrlich, ich stelle mir diese Frage.

    Meinetwegen könnte auch noch 10-15- oder 20-Monate lang der Krieg so weitergehen. Aber ist das erwünscht ?
    Von meiner Seite aus: Nein, es ist gar nicht notwendig, da es ohnehin ein überflüssiger Krieg ist/war.

    ==
    Hat jemand aus dem Russenlager einen Vorschlag, wie man aus dieser Gewaltspirale herauskommt ?
    Nein, bittet antwortet jetzt nicht: "sollen Selenski lyquidieren, und dann sehen wir mal weiter..."

    sondern macht mal einen echten Vorschlag.

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    680
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    Irgendwie drehen wir uns ja im Kreis.

    a) Russland greift Ukraine an
    b) Ukraine verteidigt sich erfolgreich.

    ===
    Bei beiden Szenarios sehe ich auch nach 11.1/2 Monaten keine Änderung.

    ==
    Wollen wir eigentlich aus dieser Spirale rauskommen, oder wollen wir es nicht ?
    Ehrlich, ich stelle mir diese Frage.

    Meinetwegen könnte auch noch 10-15- oder 20-Monate lang der Krieg so weitergehen. Aber ist das erwünscht ?
    Von meiner Seite aus: Nein, es ist gar nicht notwendig, da es ohnehin ein überflüssiger Krieg ist/war.

    ==
    Hat jemand aus dem Russenlager einen Vorschlag, wie man aus dieser Gewaltspirale herauskommt ?
    Nein, bittet antwortet jetzt nicht: "sollen Selenski lyquidieren, und dann sehen wir mal weiter..."

    sondern macht mal einen echten Vorschlag.
    Ich finde, die Nato sollte mal Ernst machen. Wenn die Russen in der Ukraine kämpfen dürfen, dürfen es alle anderen Länder auch. Die Ukraine muss schließlich von faschistischen Russen befreit werden.
    Dann sollte man die Russen bis 100 Kilometer hinter die eigene Grenze treiben und das Gebiet der Ukraine im Rahmen von Reparationsansprüchen übergeben. Darauf muss eine nukleare Bewaffnung der Ukraine folgen.

    Das würde vermutlich nicht mehr als 6 Monate dauern und die Probleme Russland und Putin haben sich erledigt.

    Wenn die Amis mit ihrer Luftwaffe anrücken, haben die Russen bald keine Panzer und Abwehrsysteme mehr. So ein Apache knackt 10 Panzer in 10 Minuten. Dazu ein paar Flugzeugträgerverbände und ein paar hundert Jets und die Sache ist geritzt.

    Wir können natürlich auch auf die Einsicht und den Rückzug der Russen hoffen. Bisher lehnen sie Verhandlungen ab, da sie unter ukrainischen Bedingungen nur viele tote Soldaten zu verzeichnen hätten. Politischer Selbstmord für Putler...

    Auf russische Vorschläge können Sie vermutlich lange warten. Da gibt es nur eins: Der Sieg um jeden Preis. Da dürfen auch gerne mal Atomraketen auf Europa abgefeuert werden.

  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    472

    A-10

    Stimmt ja, die A-10 wird ja auch demnächst ausgemustert. Davon könnte man denen auch ein paar Dutzend spenden.
    Ich find die geil.

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    472
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    Irgendwie drehen wir uns ja im Kreis.

    a) Russland greift Ukraine an
    b) Ukraine verteidigt sich erfolgreich.

    ===
    Bei beiden Szenarios sehe ich auch nach 11.1/2 Monaten keine Änderung.

    ==
    Wollen wir eigentlich aus dieser Spirale rauskommen, oder wollen wir es nicht ?
    Ehrlich, ich stelle mir diese Frage.
    Mein Vorschlag: die Ukraine tritt der Nato bei, jeder Nato-Mitgliedstaat sendet 1 Division hin (die grösseren Länder 2): Russland wird schon kneifen oder untergehen. Was haltet ihr davon ? Wäre doch die schnellste & unblutigeste Lösung des Problems.

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    472
    Snief, 24h sind vergangen, es kam kein Vorschlag. Also doch die Nato, die edlen Ritter, einschalten ?
    Fände ich ganz gut, einen nette Bande.

  6. Nach oben   #6
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    680
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    Mein Vorschlag: die Ukraine tritt der Nato bei, jeder Nato-Mitgliedstaat sendet 1 Division hin (die grösseren Länder 2): Russland wird schon kneifen oder untergehen. Was haltet ihr davon ? Wäre doch die schnellste & unblutigeste Lösung des Problems.
    Sie wissen doch, dass Länder, die sich im Krieg befinden, nicht aufgenommen werden.

    Ich bin zwar kein Russe, aber ich werfe trotzdem mal für Russland eine Lösung des Konflikts in den Ring:

    Die Ukrainer geben auf und ziehen freiwillig nach Polen. Wer sich weigert, kommt in ein Arbeitslager in Sibirien und verreckt vermutlich. Weitere russische Mistmaden werden in der Ukraine angesiedelt, indem ukrainisches Land an kinderreiche russische Familien verschenkt wird. Danach beutet man die ukrainischen Ressourcen aus und legt bei der UN sein Veto gegen Resolutionen zum ukrainischen Genozid durch Russland ein.

    Des Weiteren werden russische Atomwaffen in der Ukraine stationiert und konventionelle Raketen auf Natostaaten gerichtet. Man fühlt sich schließlich immer noch bedroht. Im Verlauf der nächsten Jahre führt man einen neuen Feiertag zum Sieg über die ukrainischen Nazis ein und baut überall hässliche, große Denkmäler um diesen Sieg jeden Tag zu feiern und die Illusion des großartigen russischen Volkes in den hohlen Birnen zu manifestieren.

    Moment! Just in diesem Augenblick fällt mir auf, dass die Russen das schon mal gemacht haben. Wahrscheinlich war ich nur von Russlands Kolonialgeschichte inspiriert.

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    472
    Zitat Zitat von Katyn Beitrag anzeigen
    Sie wissen doch, dass Länder, die sich im Krieg befinden, nicht aufgenommen werden.
    .
    Ja, das weiss ich, aber so eine Regel liesse sich auf der nächsten Sitzung ändern.

    Handzeichen, bitte: wer ist dafür ? Wer ist dagegen ?
    Das ist Basisdemokratie.

  8. Nach oben   #8
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    680
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    Snief, 24h sind vergangen, es kam kein Vorschlag. Also doch die Nato, die edlen Ritter, einschalten ?
    Fände ich ganz gut, einen nette Bande.
    Das liegt vermutlich daran, dass sich die Russen nur mit einem Sieg zufrieden geben. Eine diplomatische Lösung unter der Wahrung der Souveränität der Ukraine wird konsequent ausgeschlossen. Man muss schließlich sein riesiges Land vergrößern.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Gewaltspirale nimmt fährt auf... der Ukraine läuft die Zeit davon! - Zeit ist Geld.
    Von Dagobert Duck im Forum Wirtschaft und Wissenschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.2023, 20:18
  2. Knatsch um Katar: Russland hält sich raus
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 19:53
  3. ESC 2017: Russland endgültig raus
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2017, 14:19
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2016, 13:02
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 13:57

Lesezeichen für Wie kommen wir raus, aus der Gewaltspirale ?