+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 234567
Ergebnis 181 bis 195 von 195

Thema: Der 3. Weltkrieg läuft schon und keiner hats bemerkt

  1. #181
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916

    Brief eins von zwei: Deutsche Panzer gegen Russland ‒ Aufruhr meines Gewissens

    Gestern, am 30. Januar, wurden dem Verteidigungsattaché bei der Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland, Sergej Tschuchrow, zwei offene Briefe von zwei ehemaligen Generälen der Nationalen Volksarmee der DDR übergeben.

    In diesen beiden Briefen, die sich gut ergänzen, legen Generalleutnant a.D. Manfred Grätz, ehemaliger stellvertretender Minister, und Generalmajor a.D. Sebald Daum ihre Standpunkte zur aktuellen Kriegshysterie in Deutschland und der NATO dar. Im Gegensatz zum gefährlichen Geschwurbel der politischen und medialen Eliten "im besten Deutschland, das es je gab", mangelt es diesen beiden Briefen weder an Klarheit noch an analytischer Schärfe. Zugleich reflektieren sie bewegende persönliche Erinnerungen an die Schrecken des Zweiten Weltkrieges.

    Unter der Überschrift "Deutsche Panzer gegen Russland ‒ Aufruhr meines Gewissens" schreibt Generalleutnant a.D. Manfred Grätz zum Beispiel, dass es bei dem "häufigen Geschwätz über die Frage, ob wir denn nun schon Kriegspartei sind oder nicht", oft darum geht, "auszuloten, ob wir (in der Eskalation) nicht noch einen Schritt weiter gehen dürfen oder nicht". Für General Grätz sind die Fronten jedoch längst klar. "Wir sind mittendrin (im Krieg). Was sollte man denn sonst noch tun müssen, wenn man schon Panzer und andere schwere Waffen geliefert hat, mit dem 'hehren' Ziel, Russland zu besiegen?"

    Besonders gefährlich seien Politiker und sogenannte Experten, die in Talkshows oder bei anderen Gelegenheiten vollkommen ahnungslos und leichtsinnig über das Thema "Eskalation" sinnieren, vielleicht mit Kernwaffen, mit "kleinen taktischen" zunächst. Hiroshima und Nagasaki sind offensichtlich vergessen. Sollen wir alle lernen, die Atombombe zu lieben.

    Unter dem Titel "Protest gegen die weitere Unterstützung der Ukraine mit Panzern und anderem schweren Kriegsgerät durch Deutschland" fragt Generalmajor a.D. Sebald Daum: "Hat man vergessen, dass nicht Russland an die Grenzen Deutschlands oder der EU herangerückt ist, sondern die NATO-Truppen heute an den Grenzen Russlands stehen?". Dann erinnert er daran, dass es die USA und die NATO waren, die 2014 in der Ukraine einen Staatsstreich organisiert haben, den gewählten Präsidenten außer Landes vertrieben und die Ukraine militärisch aufgerüstet und gegen Russland in Stellung gebracht haben, damit sie acht Jahre Krieg gegen das eigene Volk führen konnte und geführt hat. Und er fragt weiter:

    "Ist das jetzt der Dank für all das, was die Sowjetunion und Russland für Deutschland getan haben?"

    Und diese Liste der guten Taten ist beeindruckend, vor allem deshalb, weil man so etwas in unseren sogenannten "Qualitätsmedien" nie zu sehen bekommt, denn die tun alles, um Positives über Russland möglichst schnell im Gedächtnisloch verschwinden zu lassen. So wird zum Beispiel nie thematisiert, dass trotz der 27 Millionen sowjetischen Opfer der deutschen Faschisten die Rote Armee und das sowjetische Volk nach 1945 "nicht Gleiches mit Gleichen vergolten und Deutschland nicht mit Hass überzogen haben, wie es zurzeit schon wieder inDeutschland gegen Russland getan wird".

    Am Ende seines Briefes ruft Generalleutnant a.D. Manfred Grätz alle Ehemaligen und deren Freunde und Sympathisanten dazu auf, persönlich Flagge zu zeigen: "Schreibt, in welcher Form und in welchem Medium auch immer, und vergesst Name und Dienstgrad nicht", heißt es da. Und weiter:

    "Sucht und findet unsere Verbündeten, besucht auch deren Veranstaltungen."

    Bemerkenswert ist, dass bei diesen Ausführungen jegliche parteipolitische Orientierung fehlt. Wahrscheinlich soll damit betont werden, dass all diejenigen Verbündete sind, die sich für Frieden mit Russland einsetzen, wobei es keine Rolle spielt, mit welchen im Bundestag vertretenen politischen Parteien sie sympathisieren oder welchen sie sich noch zugehörig fühlen. Dieser Standpunkt scheint vor allem in den östlichen Ländern ein Trend zu werden, wo sich Menschen nicht länger von Kriegstreiber-Parteien und -Medien vorschreiben lassen wollen, mit wem sie auf der Straße für Frieden mit Russland demonstrieren.

  2. Nach oben   #182
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    629
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    Gestern, am 30. Januar, wurden dem Verteidigungsattaché bei der Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland, Sergej Tschuchrow, zwei offene Briefe von zwei ehemaligen Generälen der Nationalen Volksarmee der DDR übergeben.

    In diesen beiden Briefen, die sich gut ergänzen, legen Generalleutnant a.D. Manfred Grätz, ehemaliger stellvertretender Minister, und Generalmajor a.D. Sebald Daum ihre Standpunkte zur aktuellen Kriegshysterie in Deutschland und der NATO dar. Im Gegensatz zum gefährlichen Geschwurbel der politischen und medialen Eliten "im besten Deutschland, das es je gab", mangelt es diesen beiden Briefen weder an Klarheit noch an analytischer Schärfe. Zugleich reflektieren sie bewegende persönliche Erinnerungen an die Schrecken des Zweiten Weltkrieges.

    Unter der Überschrift "Deutsche Panzer gegen Russland ‒ Aufruhr meines Gewissens" schreibt Generalleutnant a.D. Manfred Grätz zum Beispiel, dass es bei dem "häufigen Geschwätz über die Frage, ob wir denn nun schon Kriegspartei sind oder nicht", oft darum geht, "auszuloten, ob wir (in der Eskalation) nicht noch einen Schritt weiter gehen dürfen oder nicht". Für General Grätz sind die Fronten jedoch längst klar. "Wir sind mittendrin (im Krieg). Was sollte man denn sonst noch tun müssen, wenn man schon Panzer und andere schwere Waffen geliefert hat, mit dem 'hehren' Ziel, Russland zu besiegen?"

    Besonders gefährlich seien Politiker und sogenannte Experten, die in Talkshows oder bei anderen Gelegenheiten vollkommen ahnungslos und leichtsinnig über das Thema "Eskalation" sinnieren, vielleicht mit Kernwaffen, mit "kleinen taktischen" zunächst. Hiroshima und Nagasaki sind offensichtlich vergessen. Sollen wir alle lernen, die Atombombe zu lieben.

    Unter dem Titel "Protest gegen die weitere Unterstützung der Ukraine mit Panzern und anderem schweren Kriegsgerät durch Deutschland" fragt Generalmajor a.D. Sebald Daum: "Hat man vergessen, dass nicht Russland an die Grenzen Deutschlands oder der EU herangerückt ist, sondern die NATO-Truppen heute an den Grenzen Russlands stehen?". Dann erinnert er daran, dass es die USA und die NATO waren, die 2014 in der Ukraine einen Staatsstreich organisiert haben, den gewählten Präsidenten außer Landes vertrieben und die Ukraine militärisch aufgerüstet und gegen Russland in Stellung gebracht haben, damit sie acht Jahre Krieg gegen das eigene Volk führen konnte und geführt hat. Und er fragt weiter:

    "Ist das jetzt der Dank für all das, was die Sowjetunion und Russland für Deutschland getan haben?"

    Und diese Liste der guten Taten ist beeindruckend, vor allem deshalb, weil man so etwas in unseren sogenannten "Qualitätsmedien" nie zu sehen bekommt, denn die tun alles, um Positives über Russland möglichst schnell im Gedächtnisloch verschwinden zu lassen. So wird zum Beispiel nie thematisiert, dass trotz der 27 Millionen sowjetischen Opfer der deutschen Faschisten die Rote Armee und das sowjetische Volk nach 1945 "nicht Gleiches mit Gleichen vergolten und Deutschland nicht mit Hass überzogen haben, wie es zurzeit schon wieder inDeutschland gegen Russland getan wird".

    Am Ende seines Briefes ruft Generalleutnant a.D. Manfred Grätz alle Ehemaligen und deren Freunde und Sympathisanten dazu auf, persönlich Flagge zu zeigen: "Schreibt, in welcher Form und in welchem Medium auch immer, und vergesst Name und Dienstgrad nicht", heißt es da. Und weiter:

    "Sucht und findet unsere Verbündeten, besucht auch deren Veranstaltungen."

    Bemerkenswert ist, dass bei diesen Ausführungen jegliche parteipolitische Orientierung fehlt. Wahrscheinlich soll damit betont werden, dass all diejenigen Verbündete sind, die sich für Frieden mit Russland einsetzen, wobei es keine Rolle spielt, mit welchen im Bundestag vertretenen politischen Parteien sie sympathisieren oder welchen sie sich noch zugehörig fühlen. Dieser Standpunkt scheint vor allem in den östlichen Ländern ein Trend zu werden, wo sich Menschen nicht länger von Kriegstreiber-Parteien und -Medien vorschreiben lassen wollen, mit wem sie auf der Straße für Frieden mit Russland demonstrieren.
    Politische Orientierung fehlt? Was meinst du Penner, warum die Generäle in der NVA waren? Wenn einer eine politische Richtung hat, dann diese Typen.

  3. Nach oben   #183

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    417
    Dein toller "Generalmajor der Volksarmee", a.D. Sebald Daum hat auch noch gesagt:
    Zum Treffen der Präsidenten Wladimir Putin und Joseph Biden am 07.Dezember 2021 von Generalmajor a.D. Sebald Daum
    ...
    Mit einer Armee von gerade mal einer Million aktiver Soldaten....,einen Krieg mit der Ukraine unter den heutigen Bedingungen zu beginnen,nicht logisch und strategisch sinnlos ist.
    ...
    und beendete sein Wort mit: Hier liegt die Verantwortung aller friedliebenden Menschen, etwas gegen diese Kriegsgelüste zu tun. Wehren wir uns, eh es wieder zu spät ist
    http://www.nva-interessengemeinschaf...r21/putin2.htm

    Also, tun wir etwas "gegen diese Kriegsgelüste"! Nieder mit Putin. Wehren wir uns, eh es wieder zu spät ist !
    Aber seinen KGB Genossen findet er sich ja eh mehr verbunden, als der Freien Demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik: er trägt ja noch die DDR-Kokade auf dem Foto. Klarer Fall von Rentenhinterzieher, halt kein Wendehals, sondern ein "heute nimmer, Adolf immer".

    ===
    Und seine Version, die er jetzt bei den Resten des Bauernstaates ohne Bauern "Linken" ausstreut, ist wahrscheinlich ganz eine andere. Halt; ein seniler Wendehals.

    Rotfuchs Termine
    – Am 26. August um 15 Uhr spricht Generalmajor a. D. Sebald Daum im Burchadikloster, Am Kloster 1, 38820 Halber Jstadt, zum Thema: Wie kam es zum Krieg in der Ukraine?

    https://kpf.die-linke.de/mitteilungen/detail/termine-1/

    Sebald DaumGeneralmajor a. D.

    Verband zur Pflege der Traditionen der NVA und der Grenztruppen der DDR e.V.
    Gepostet vor 14th April 2017 von Unknown
    Labels: Baschar al Assad
    Klaro, er liebt ja Diktatoren aller Art ! Sogar seinen Genossen Baschar ist ein Kinderliebling !
    http://ddr-kabinett-bochum.blogspot....n-beitrag.html

    ====
    Welch zynischer Menschenverächter !
    f Soll froh sein, das er seine Rente retten konnte. Sollte uns nicht wieder passieren , dass wir 30 Jahre lang das Gesockse noch bezahlen.

    Alte, senile Menschen. Sag ich doch, sie haben's verpasst abzutreten (er wird übrigens 89 J)

    ===
    Schämst Du Dich nicht, uns so ein Gesockse vorzusetzen ? Oder bist Du auch bei der Stasi gewesen ? Dann hast Du voll verdient, wenn Dir jetzt der Putin Deine Rente geklaut hat.
    Schmeiss ihm noch den Rest hinterher, & lass Dich endlich begraben. Und schme'iss auch mal Deinem Genossen Daum eine Schaufel Sand hinterher, mir ist das zu eklig.

  4. Nach oben   #184
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916
    Zitat Zitat von Katyn Beitrag anzeigen
    Politische Orientierung fehlt? Was meinst du Penner, warum die Generäle in der NVA waren? Wenn einer eine politische Richtung hat, dann diese Typen.

    Schöne Grüße von euren Kollegen aus der Bahnhofsmission, sie vermissen euch....

  5. Nach oben   #185
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916

    Deutschland ist Kriegspartei....

    I'm Gespräch geht Hauke Ritz auf die derzeitigen historischen Machtverschiebungen ein und erläutert dabei die geopolitischen Hintergründe sowie die Rolle Deutschlands. Außerdem legt er dar, warum es nicht im Interesse Deutschlands ist, schwere Waffen an die Ukraine zu liefern und wie eine mögliche Friedensordnung unter Einbezug Russlands aussehen könnte.

    Dr. Hauke Ritz ist Publizist, Historiker und Autor. Er hat im Fach Philosophie promoviert und seine Abschlussarbeit über den "Kampf um die Deutung der Neuzeit" geschrieben. Er hat an den Universitäten in Moskau, Gießen und Belgorod gelehrt und war zuletzt für den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) tätig. Im Oktober letzten Jahres hat er gemeinsam mit der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot den Essay "Endspiel Europa. Warum das politische Projekt Europa gescheitert ist und wie wir wieder davon träumen können" veröffentlicht.

  6. Nach oben   #186

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    417
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    Unter der Überschrift "Deutsche Panzer gegen Russland ‒ Aufruhr meines Gewissens" schreibt Generalleutnant a.D. Manfred Grätz zum Beispiel, dass es bei dem "häufigen Geschwätz über die Frage, ob wir denn nun schon Kriegspartei sind oder nicht", oft darum geht, "auszuloten, ob wir (in der Eskalation) nicht noch einen Schritt weiter gehen dürfen oder nicht". Für General Grätz sind die Fronten jedoch längst klar. "Wir sind mittendrin (im Krieg). Was sollte man denn sonst noch tun müssen, wenn man schon Panzer und andere schwere Waffen geliefert hat, mit dem 'hehren' Ziel, Russland zu besiegen?"
    GrÄtz ?? Das ist doch dieser Schweinhund, der seine Landsleute erschiessen lässt.
    Urrrgh, treibst Du Dich mit Gesockse rum. Mir wird ganz schlecht.

    Hast Du keine anständigen Bekannten gefunden. Na, kein Wunder, so einen NaZi, wie Du hier raushängen lässt.
    Damit würd ich mein Kinder auch nicht spielen lassen.
    Generalleutnant Grätz, einst Vize des letzten SED-Verteidigungsministers Horst Keßler,
    ...
    , dass der "Kollege" (so ein Moderator) Grätz wegen Beihilfe zum Totschlag an dem Mauerflüchtling Lutz Schmidt rechtskräftig zu 15 Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden sei.

    "Der Totschläger sitzt in der ersten Reihe"
    https://www.spiegel.de/politik/deuts...-a-245292.html
    Wieviele hast Du denn erschossen ? Na, geb's schon zu; wenn man mit diesen Leuten verkehrt hat, dann sass man doch selbst auch an der Mauer.
    Hast einen Orden für gekriegt, oder durfteste zur Belohnung einen Foltern ?

  7. Nach oben   #187
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    GrÄtz ?? Das ist doch dieser Schweinhund, der seine Landsleute erschiessen lässt.
    Urrrgh, treibst Du Dich mit Gesockse rum. Mir wird ganz schlecht.

    Hast Du keine anständigen Bekannten gefunden. Na, kein Wunder, so einen NaZi, wie Du hier raushängen lässt.
    Damit würd ich mein Kinder auch nicht spielen lassen.

    https://www.spiegel.de/politik/deuts...-a-245292.html
    Wieviele hast Du denn erschossen ? Na, geb's schon zu; wenn man mit diesen Leuten verkehrt hat, dann sass man doch selbst auch an der Mauer.
    Hast einen Orden für gekriegt, oder durfteste zur Belohnung einen Foltern ?
    Wenn Sie selbst Opfer von Beleidigungen geworden sind, fragen Sie sich vielleicht, warum manche Menschen andere herablassend behandeln und mit Worten niedermachen. Aus psychologischer Sicht gibt es einige Gründe dafür - diese liegen immer bei demjenigen, der beleidigt und nicht bei den Opfern der Attacken.

    Machtgefühl: Wer andere beleidigt, setzt diese herab und stellt sich selbst besser dar. Manche Menschen benötigen dieses Machtgefühl und nutzen dieses auch gern aus, beispielsweise durch ihre ranghöhere Position im Job.
    Minderwertigkeitskomplexe: Dabei steckt hinter einem beleidigendem Verhalten meist ein Problem mit sich selbst. Angreifer fühlen sich selbst minderwertig, haben ein angeknackstes Selbstbewusstsein, und versuchen das zu kompensieren, indem sie andere herabwürdigen.
    Neid: Vielleicht haben Sie etwas erreicht, das jemand anderer Ihnen neidet. Beleidigt diese Person Sie nun, ist das ein Zeichen dafür, dass Ihnen der Erfolg nicht gegönnt wird und der andere selbst gern hätte, was Sie besitzen.
    Ärger: Einige Personen sind so impulsiv, dass Sie bei Ärger oder Wut Ihre Zunge nicht zügeln können und andere Menschen beleidigen, um sich selbst Luft zu machen. Das muss nicht mal eine tiefere Bedeutung haben, sondern kann nur zum Aggressionsabbau diesen.
    Mobbing: Wenn eine Gruppe von Menschen Beleidigungen gegenüber einer Einzelperson äußert, kann dies schnell in Mobbing ausarten. Das Gemeinschaftsgefühl und der Gruppendruck sorgen dafür, dass das Opfer ausgegrenzt und verhöhnt wird. Die Angreifer haben gegebenenfalls sogar Angst, selbst gemobbt zu werden und beleidigen deshalb mit.

    Wie Sie mit Beleidigungen umgehen
    Im ersten Moment einer Beleidigung reagieren wir oft perplex. Leiden Sie unter den Äußerungen eines Mitmenschen, ist es jedoch wichtig, Grenzen zu setzen.

    Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein, damit Beleidigungen Sie nicht verletzen und Ihr Selbstwertgefühl angreifen können. Machen Sie sich bewusst, dass in den seltensten Fällen ein wahrer Kern hinter der beleidigenden Aussage steckt.
    Reagieren Sie nicht auf die Beleidigung, indem Sie zurück beleidigen, sondern ignorieren Sie den Angreifer und vermeiden Sie so, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Bleibt das Machtgefühl aus, verliert der Beleidiger das Interesse.
    Auch eine Konfrontation kann Abhilfe schaffen, vor allem wenn die Beleidigungen eher hinter Ihrem Rücken ablaufen. Fragen Sie die Person konkret, was dieses Verhalten soll und warum derjenige ein Problem mit Ihnen hat. Holen Sie sich wenn nötig eine dritte Person als Streitschlichter ins Boot.
    Beleidigt eine Person aus Ihrem näheren Umfeld Sie regelmäßig - sei es gewollt und ungewollt - sollten Sie sich fragen, ob Sie den Kontakt beenden können. Freunde oder Familienmitglieder, die Sie herabsetzen, um sich selbst besser zu fühlen, sind keine Menschen, die Sie in Ihrem Leben benötigen.
    Ein schlechtes Gewissen können Sie loswerden, indem Sie zu Ihrem Fehler stehen.

  8. Nach oben   #188

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    417
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    Wieviele hast Du denn erschossen ? Na, geb's schon zu; wenn man mit diesen Leuten verkehrt hat, dann sass man doch selbst auch an der Mauer.
    Hast einen Orden für gekriegt, oder durfteste zur Belohnung einen Foltern ?
    Die Fragen hast Du nicht beantwortet.
    Das ist auch eine Antwort. Hast Du denn dafür auch schon in der Zelle gesessen ?

    ===
    Jetzt weiss ich wenigstens auch, warum Du so doof bei deinen Anlagegeschäften bist; nichts als Schummel bei der Volksarmee gelernt.
    Alles klar, alte Socke ! Hattest 30 Jahre Zeit, es zu lernen, aber trauerst noch immer Deinen Alt-NaZis hinterher.
    Tja, dann bestraft Dich das Leben: garantiert.

    Darauf muss ich gleich noch einmal 200€ dem Selenski spenden ! Damit ihm die Munition nicht ausgeht.

  9. Nach oben   #189
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916

    Ukraine-Krieg : Strack-Zimmermann hält Wiedereinführung der Wehrpflicht für möglich

    Ukraine-Krieg
    Strack-Zimmermann hält Wiedereinführung der Wehrpflicht für möglich

    Verteidigungsminister Boris Pistorius hatte die Wehrpflichtaussetzung kritisiert.
    Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses bringt eine Reaktivierung ins Gespräch.

    Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, hat eine Wiedereinführung der Wehrpflicht nicht ausgeschlossen. "Grundsätzlich gilt das Ende der Dienstpflicht ausschließlich in Friedenszeiten. Im Spannungs- oder Verteidigungsfall kann sie wieder aktiviert werden", sagte die FDP-Politikerin der Süddeutschen Zeitung.

    https://www.zeit.de/politik/deutschl...-krieg-ukraine

  10. Nach oben   #190
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916

    Polen rüstet massiv auf und kauft 1000 Kampfpanzer aus Korea

    Warschau rüstet mächtig auf. In Südkorea wurden 48 Kampfjets, 648 Panzerhaubitzen und sagenhafte 1000 Kampfpanzer eingekauft. Der K-2 Black Panther "PL" ist der modernste westliche Tank, der tatsächlich verfügbar ist.
    Polen rüstet auf und das massiv. Das war bekannt, aber überraschend ist doch, dass Warschau das größte Rüstungspaket in Südkorea einkauft. Unter anderem werden Kampfpanzer K2 beschafft – in zwei Tranchen zuerst 180 und dann noch mal 820 Stück. Der Panzer wird von Hyundai Rotem, einer Tochtergesellschaft der Hyundai Motor Group, entwickelt. Dazu werden 48 FA-50-Kampfflugzeuge und 648 K9 Thunder Panzerhaubitzen gekauft. Zusammen sind das fast 1648 schwere gepanzerte Fahrzeuge.

    https://www.stern.de/digital/technik...-32590712.html

  11. Nach oben   #191
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916

    Panzer- Rudel - Taktik

    Die russische Armee verfüge zu Beginn des Krieges noch über rund 3300 Panzer, von denen in der Ukraine etwa 1300 zerstört wurden. Jetzt laufen die Reparaturarbeiten auf Hochtouren. „Ich schätze, dass Russland noch zwischen 10.000 und 11.000 Panzer auf Lager hat, die gerade zum Teil repariert werden“, sagt Reisner dem RND. In den nächsten Wochen und Monaten werde Russland etwa 2000 weitere Panzer erhalten, schätzt der Experte. Damit stünden der Ukraine also bald 4000 russische Panzer gegenüber.
    https://www-rnd-de.cdn.ampproject.or...HKXN2TDBQ.html

    Bonuszahlung
    Auf seiner Website kündigte der russische Energiekonzern Fores in einer Erklärung an, dem ersten russischen Soldaten, der „einen deutschen Leopard‑2-Kampfpanzer oder einen amerikanischen Abrams zerstört oder erbeutet“, 5 Millionen Rubel (umgerechnet rund 65.000 Euro) zu zahlen. Für jeden weiteren Panzer aus der Panzerkoalition der Nato-Staaten sollen russische Soldaten dann 500.000 Rubel erhalten. Das ist mehr als das durchschnittliche Jahreseinkommen in Russland (etwa 450.000 Rubel, umgerechnet etwa 6000 Euro).
    https://www.rnd.de/politik/ukraine-k...cb83428e151568

  12. Nach oben   #192

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    417
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    Polen rüstet auf und das massiv. Das war bekannt, aber überraschend ist doch, dass Warschau das größte Rüstungspaket in Südkorea einkauft.

    https://www.stern.de/digital/technik...-32590712.html
    Ja, bitte sag Kim Jong-un er soll nicht soviel Munition der Wagner-SS verkaufen: ich glaube, er wird sie noch brauchen.
    Wir wollen doch nicht, dass er es bereut, soviel verkauft zu haben, und dann steht er plötzlich nackt da.

  13. Nach oben   #193
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916

    "Wir führen einen Krieg gegen Russland"

    "Wir führen einen Krieg gegen Russland." Das behauptet zumindest die Deutsche Bundesaußenministerin Annalena Baerbock

    https://youtu.be/LmSZQS3HdTI


    PS
    Wann wird die grüne Friedenstaube Anton Gerhard „Toni“ Hofreiter zum (Kriegs)-minster gekrönt.... ?
    Waffen in Tarngrün matt, damit der Anstrich die Grausamkeit von Kriegswaffen verdeckt...?

    Stopt den Krieg jetzt,
    damit Reservisten, und Zivilisten nicht sterben müssen!

  14. Nach oben   #194

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    417
    ey,; Du Dummer Spammer, so auf dem armen MädHel rumzuhacken, weil sie nicht richtig Dengliszch kannst (kannst Du ja auch nicht), ist gemein.Du bist so eklig, das ist doch schon 3 Wochen her. Du willst es wohl unbedingt, los, Feigling, dann ruf an bei Deinen Freunden vom KGB.
    Warum hasst Du sie denn? Bist Du vom anderen Ufer?

    Du willst doch wieder a) Lavrov, der hat England & Frankreich schon 10 x flach gemacht. Und Medwedew, der denen immer mit Atombomben droht, dabei hat er doch den Schlüssel bereits verloren c) Pinocchio-Putin, und all die anderen von dir hochgetragenen Lügensäcke bereits gedrohnt haben a) England oder b) Paris, mit Atombomben zu überschütten. Wie findest Du es, wenn Dein Lieblingssack, Putin darin denkt;: in einer halben Stunde ist "ne Inskander in Paris.... Der soll erstmal Königsberg wieder räumen. Das gehört uns.

    Wir findest Du scheiss Kerl bloss, wenn das Propaganda TV davon träumen Deutschland plattzumachen ?f*

    Da geht Dir wohl einer ab, wie damals als Du Flüchtlinge erschossen hast, oder.?
    Perverser alte Sack.
    Lass Dich untersuchen, und auf Wunsch auch gleich euthanasieren, damit wir das CO2 Ziel erreichen können.

  15. Nach oben   #195
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    916

    Die Radikalen..... ihr kam nur über die Lippen, was sie wirklich denkt...? .

    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    ey,;
    Lass Dich untersuchen, und auf Wunsch auch gleich euthanasieren, damit wir das CO2 Ziel erreichen können.
    Die Tante meint:
    Genau deshalb haben die Radikalen in Tarngrün, Nord Stream II nicht eröffnet (lassen) .... damit Putin weiter zu provozieren (Der vorgesehene Fossile Erdgas-Transit durch Nord-Stream II, floss bereits teuer durch die Ukraine), somit hat dies wohl möglicherweise dazu auch beigetragen was seit der Machtergreifung der Partei, seidem in der Ukraine passiert..?

    Zielführend:
    Die Radikalen wollen mit dem Krieg gegen Russland, die Deutsche Fossilien-Wirtschaft liquidieren... ?
    Turbo-Strukturwandel in Erneuerbaren Energien, und eine Art Kreislaufwirtschaft..?
    (Dank XXXXL-Sanktionen gegen Russland)

    Das alles ist Wunschdenken von Radikalen, die sogar im wahrsten Sinne des Wortes, über Leichen gehen, um an ihr Ziel zu kommen?

+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 234567

Ähnliche Themen

  1. Gewaltspirale nimmt fährt auf... der Ukraine läuft die Zeit davon! - Zeit ist Geld.
    Von Dagobert Duck im Forum Wirtschaft und Wissenschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.2023, 20:18
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2017, 09:03
  3. Auswanderungswunsch: Die Zukunft läuft uns davon
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 16:15
  4. Es sind Duma-Wahlen – und keiner kriegt es mit
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 17:26
  5. Ukraine: Jetzt läuft die „Russische Welt“
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 19:56

Lesezeichen für Der 3. Weltkrieg läuft schon und keiner hats bemerkt