"Das Oberhaupt der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, hat am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Grosny Muslime aus allen Ländern der Welt aufgerufen, ihre geistlichen Werte zu verteidigen. Dabei warb er für eine Teilnahme an der russischen Sonderoperation in der Ukraine. Russland kämpfe im Nachbarland gegen Faschismus, Nazismus, Satanismus und nicht traditionelle Werte.

"Wer nicht unter der LGBT-Flagge leben will, muss sich aufrichten, wo auch immer er ist, und sich uns anreihen. Wer zu uns kommen will, den werden wir empfangen und ihm die Möglichkeit geben, sich an der Sonderoperation zu beteiligen."

Zugleich teilte Kadyrow mit, dass alle Teilnehmer der Sonderoperation aus seiner Teilrepublik freiwillig kämpften. Niemand sei gegen seinen eigenen Willen in die Kampfzone geschickt worden. Alle Kämpfer seien gut vorbereitet. Diejenigen, die vor einer weiteren Mobilisierung warnten, seien Provokateure. Nach Angaben von Kadyrow habe Tschetschenien den Teilmobilisierungsplan zu 254 Prozent erfüllt."

https://de.rt.com/international/1314...dyrow-fordert/

Aha, die Russen kämpfen in der Ukraine also gegen Faschismus, Nazismus und LGBT. Moment mal, schließt sich das nicht gegenseitig aus? Ist das nicht so ähnlich, wie die jüdischen Nazis? Macht an der russischen Propaganda eigentlich überhaupt irgendwas Sinn? Ich sage nein, es ist alles Schwachsinn von Vollidioten und Arschlöchern.

Wer den Scheiß noch glaubt, muss geistig behindert sein. Ein Hoch auf RT.