"Die UN-Vollversammlung hat die Annexionen Russlands in der Ukraine mit überwältigender Mehrheit verurteilt. 143 der 193 Mitgliedsstaaten stimmten für eine entsprechende Resolution - fünf Länder votierten dagegen, 35 enthielten sich.

Mit großer Mehrheit hat die UN-Vollversammlung Russlands "illegale Annexionen" in der Ukraine verurteilt. 143 UN-Mitgliedstaaten stimmten auf einer Dringlichkeitssitzung für eine entsprechende Resolution, fünf dagegen. 35 Staaten enthielten sich, darunter China, Indien, Südafrika und Pakistan. Der Beschluss ist völkerrechtlich zwar nicht bindend, zeigt aber die klare internationale Isolation Moskaus.

Die Resolution verurteilt Russlands Annexion und erklärt sie für ungültig. Zudem wird der Kreml aufgefordert, die Einverleibung der teils besetzten Regionen Luhansk, Donezk, Saporischschja und Cherson rückgängig zu machen.

Das Ergebnis fiel höher aus als die 141 Stimmen in der Vollversammlung für eine Verurteilung des russischen Einmarsches in die Ukraine im März - und die 100 Stimmen für eine ähnliche Resolution nach der Annexion der Krim im Jahr 2014. Auch Brasilien, die Türkei und Saudi-Arabien stimmten für die Resolution."

Das heißt ca. 74 Prozent der Staaten auf diesem Erdball haben gegen Russland gestimmt und der Kreis Russlands klarer Unterstützer ist auf 4 Staaten geschrumpft.

"Gemeinsam mit Russland stimmten lediglich Belarus, Nordkorea, Nicaragua und Syrien."
Alles lupenreine Diktaturen.

RT berichtet bisher leider nicht darüber. Obwohl dieser Kreml-nahe Sender für nichts als die Wahrheit bekannt ist. Stattdessen sowas:
https://de.rt.com/international/1314...n-erhaeltlich/