+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 10:54 Medwedew: Russland hat Recht auf Atomwaffen-Einsatz

  1. #1
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    604

    10:54 Medwedew: Russland hat Recht auf Atomwaffen-Einsatz

    "Der frühere Kremlchef Dmitri Medwedew erneut das Recht Russlands auf den Einsatz von Atomwaffen - "wenn das notwendig sein sollte". Das gelte in "festgelegten Fällen" und in "strikter Übereinstimmung mit den Grundsätzen der staatlichen Politik zur nuklearen Abschreckung", schreibt der Vizechef des russischen Sicherheitsrats auf Telegram. Medwedew nennt folgende Voraussetzungen für die Möglichkeit eines russischen Atomschlags: "Wenn wir oder unsere Verbündeten mit solchen Waffen angegriffen werden. Oder wenn eine Aggression mit konventionellen Waffen die Existenz unseres Staates bedroht." Russland werde alles tun, damit "feindliche Nachbarn" wie die Ukraine, "die direkt von den NATO-Staaten kontrolliert wird", nicht in den Besitz von Atomwaffen gelangen, schreibt Medwedew."

    Russland hat vor allem das Recht auf völlige Zerstörung. Konventionell oder nuklear. Wie man es dreht und wendet.
    Greift die Nato Russland konventionell an: Russland kaputt. Greift die Nato Russland nuklear an: Russland und Welt kaputt. Greift Russland die Ukraine oder die Nato nuklear an: Russland und Welt auch kaputt. Greift Russland die Ukraine oder die Nato konventionell an, Russland schon wieder kaputt.
    Russland also in jedem Fall kaputt. Das verstehen diese Honks noch nicht. Ein nuklearer Schlagabtausch zwischen Russland und der Nato würde auch China und den Rest der Welt zerstören.
    Hallo, hallo Dimitri! Erde an Dimitri! Was los mit deinem Brain? Nix in der hohlen Birne? Mach mal die Augen zu, dann siehst du deine Rechte.
    Vielleicht wäre es intelligenter, die alten Schrottpanzer wieder ins Depot zu fahren und die Niederlage zu kassieren. In einer Welt nach einem Atomkrieg kann sich die russische Regierung ihr Machtstreben und ihr Geld nämlich an die Backe nageln. Dann gibt es gar keine Weltordnung mehr. Auch keine neue russisch-asiatische.

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    362
    Zitat Zitat von Katyn Beitrag anzeigen
    "Der frühere Kremlchef Dmitri Medwedew erneut das Recht Russlands auf den Einsatz von Atomwaffen - .
    Ja klar, aber nicht in der Ukraine:

    Budapester Memorandum:
    Im Memorandum[1] bekräftigten Russland, die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich, als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht[2], gemeinsam in drei getrennten Erklärungen jeweils gegenüber Kasachstan[3], Belarus[4] und der Ukraine[5] erneut ihre bereits bestehenden Verpflichtungen, die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder, das UN-Gewaltverbot und weitere Verpflichtungen zu achten
    https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum
    Aha, wenn sie vertragbrüchig werden (was sie ja schon sind), dann ballern die Amis & Briten zurück. Hoffentlich hat sich somit das Thema dann in Staub & Rauch aufgelöst. Leider kennt der Medwedew nicht; da muss ich mal fragen: wie doof sind eigentlich Russische Präsidenten und ex-Präsidenten ? Das gibt's auch in einer Русский-Version auf Wikipedia. Können die hohen Herren nicht einmal Wikipedia bedienen & dort nachschauen, welche Verpflichtungen es auch für Russland gibt, oder sind diese Herren total verbrecherisiert.

    Der soll mal besser einen Job als Klomann antreten. Dafür ist er besser geeignet, als seine Nachbarn zu erpressen.

  3. Nach oben   #3
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    604
    Zitat Zitat von Titus Beitrag anzeigen
    Ja klar, aber nicht in der Ukraine:



    Aha, wenn sie vertragbrüchig werden (was sie ja schon sind), dann ballern die Amis & Briten zurück. Hoffentlich hat sich somit das Thema dann in Staub & Rauch aufgelöst. Leider kennt der Medwedew nicht; da muss ich mal fragen: wie doof sind eigentlich Russische Präsidenten und ex-Präsidenten ? Das gibt's auch in einer Русский-Version auf Wikipedia. Können die hohen Herren nicht einmal Wikipedia bedienen & dort nachschauen, welche Verpflichtungen es auch für Russland gibt, oder sind diese Herren total verbrecherisiert.

    Der soll mal besser einen Job als Klomann antreten. Dafür ist er besser geeignet, als seine Nachbarn zu erpressen.
    Sie haben es richtig erkannt. Die russische Regierung besteht aus Verbrechern. Kriegsverbrechern um genau zu sein. Angesichts der hemmungslosen Bereicherung der russischen Oligarchen und des Rückhaltes in der russischen Bevölkerung, können wir davon ausgehen, dass auch die russische Bevölkerung zu weiten Teilen aus Verbrechern besteht.
    Jahrzehnte der Gehirnwäsche gehen nicht spurlos vorbei. Ein Russland, welches nicht auf Lügen aufgebaut wurde, werden wir wohl nicht mehr erleben.

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Rückhalt in der russ. Bevölkerung

    Lieber Katyn
    Gemäss Medusa ist der Rückhalt der Russ. Bevölkerung gegenüber dem Kreml verschwunden.
    Der Krieg gegen die Ukraine hat tiefe Furchen hinterlassen.
    Kremltreue Medien berichten natürlich von einem grossen Rückhalt.
    Das haben sie sich aus den Fingern gesaugt.
    Putin ist angezählt.

    Er möchte jetzt Frieden, der Westen sagt ja unter einer Bedingung: Ziehe alle Deine Truppen aus der Ukraine, Krim inklusive zurück.
    Das kommt einem Gesichtsverlust gleich und dem kann er nicht zustimmen.
    Putin und seine Kriegsstrategen haben sich da gehörig die Finger verbrannt.
    Für ihn gibt es nur noch eins: Weiterkämpfen lassen bis zum Untergang der RF.
    Sein Ende ist näher als wir es glauben können.

  5. Nach oben   #5
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    604
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Gemäss Medusa ist der Rückhalt der Russ. Bevölkerung gegenüber dem Kreml verschwunden.
    Das halte ich für ein Gerücht.
    Des Weiteren spielt es für Reparationen und Kriegstribunale keine Rolle, ob die Bevölkerung im Stillen anders denkt. Solange sie Putin nicht stürzen, sind sie nach wie vor schuldig. Die russische Gesellschaft trägt seit vielen Jahren die Verantwortung für diese Eskalation.
    Viele haben seit 50 Jahren nichts gegen die eigene Dummheit unternommen. Dann wird es langsam Zeit sie zu demütigen. So geschah es in Deutschland, so muss es den Russen ergehen.

  6. Nach oben   #6
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    604

    Große Fresse, nix dahinter.

    Während Moskaus Streitkräfte erneut die Stromversorgung in der Ukraine lahmlegen, erwägt der russische Ex-Präsident Medwedew, auch NATO-Länder anzugreifen. Verbündete des Gegners würden legitime Angriffsziele darstellen, so die Begründung.

    Russlands früherer Präsident Dmitri Medwedew hat mit Angriffen auf NATO-Länder gedroht. Streitkräfte und Objekte in Ländern, die offiziell im Krieg mit Russland stünden oder Verbündete des Gegners seien, stellten legitime Ziele für einen Angriff dar, schrieb Medwedew, der Vizechef des russischen Sicherheitsrates ist, in seinem Telegram-Kanal.

    Manoever Atomwaffen.JPG
    POLITIK
    16.12.22 01:07 min
    Täglich neue Videos von Manöver
    Russland demonstriert Atomwaffen-Einsatzbereitschaft
    Dazu zählte der 57-Jährige auch die NATO: "Die Führer der NATO-Staaten behaupten einstimmig, dass ihre Länder und die ganze Allianz nicht gegen Russland kämpfen. Aber alle verstehen gut, dass es ganz anders ist." Nach Angaben Medwedews sind neben der politischen Führung und den Streitkräften des Gegners sowie deren Technik auch Objekte militärischer und ziviler Infrastruktur wie Brücken und die Energieversorgung ein legitimes Ziel von Angriffen.

    Seine Aussagen traf er, während Moskaus Streitkräfte mit massiven Raketenschlägen erneut die Stromversorgung der Ukraine lahmlegten. Medwedew warf der NATO vor, Russland schon längst den "hybriden Krieg" erklärt zu haben. Die umfangreichen Waffenlieferungen an die Ukraine, gegen die Moskau seit Februar seinen Angriffskrieg führt, deutete der Vertraute von Kremlchef Wladimir Putin als Angriff auf Russland.

    Dass Medwedew den NATO-Staaten unverblümt droht, ist nicht neu. Zuletzt schrieb er am Sonntag bei Telegram, der Feind habe sich nicht nur im "Gouvernement Kiew verschanzt" und bezeichnete damit Gebiete in der heutigen Ukraine, die unter dem Zaren zum Russischen Reich gehörten. "Es gibt ihn auch in Europa, Nordamerika, Japan, Australien, Neuseeland und einer ganzen Reihe anderer Orte, die den Nazis von heute die Treue geschworen haben". Deshalb erhöhe Russland die "Produktion der mächtigsten Vernichtungsmittel, einschließlicher derer, die auf neuen Grundlagen beruhen".

    Wir können uns noch lebhaft an den Einschlag einer Rakete in Polen erinnern. Der Kreml war eifrig bemüht zu dementieren, um bloß nicht den Zorn der Nato auf sich zu ziehen. Medwedew=viel heiße Luft.

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Kremltreue Medien berichten natürlich von einem grossen Rückhalt.
    Das haben sie sich aus den Fingern gesaugt.
    .


    Liebste Grüsse an Deine Frau!

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Katyn Beitrag anzeigen
    Russland demonstriert Atomwaffen-Einsatzbereitschaft
    Hallo liebstes Katyn!

    Ich bin für einen Einschlag Nähe Seelower Höhen. Hat irgendwie was Gerechtes.

    Atomare Wüste von Vilnus bis Bern . Sollte passen.

    Aber nein! Laut Eurem Helden aus der Rada werden ja 88% der Raketen abgefangen !

    Küsschen!

  9. Nach oben   #9
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    604

    Ich wusste, ein Thread zu Medwedew lohnt sich.

    https://de.rt.com/international/1590...che-und-droht/

    "Das amerikanische Außenministerium hat eine salbungsvolle Videobotschaft an das russische Volk veröffentlicht, in der es heißt: Wir lieben euch alle. Sie endet im typisch jesuitischen Stil: 'Wir sind solidarisch mit jedem von Ihnen, der eine friedlichere Zukunft anstrebt." Und der Krieg in der Ukraine, sagen sie, ist eines solchen jeden nicht würdig.

    Selbst für diese erstklassigen Freaks ist dies der Gipfel des Zynismus und die Grenze der moralischen Degradierung. Die Vereinigten Staaten geben Dutzende von Milliarden für den Krieg in der Ukraine aus, liefern ihre Waffen in gigantischem Ausmaß und vernichten Tausende von Menschen mit fremden Händen. Das ist ein unverschämter Zynismus in bester Tradition der Nazis. Ja, in der Tat sind die Hurensöhne, die so einen Unsinn von sich geben, die wahren Erben von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels. Nur hat dieser totgeborene Unsinn keine Auswirkungen auf irgendjemanden. Und die Antwort darauf werden sie nicht in der Stille des Kabinetts erhalten.

    Das Hauptgeschenk für das neue Jahr, eine Anzahl von Zirkon-Raketen, ging gestern an die Küsten der NATO-Länder. Mit einer Reichweite von 1.000 Kilometern, einer Hyperschallgeschwindigkeit von Mach 9 und der Fähigkeit, jede beliebige Ladung zu transportieren, können sie garantiert jede Raketenabwehr überwinden. Wir lassen es erstmal etwa 100 Meilen vor der (amerikanischen) Küste stehen, in der Nähe des Potomac River. Damit haben die jetzt wirklich einen Grund zur Freude! Das Päckchen wird jeden, der eine direkte Bedrohung für Russland und unsere Verbündeten darstellt, zur Vernunft bringen.

    Ihnen und ihren Handlangern, die unser Volk töten, wird niemals vergeben werden. Wir werden mit ihnen in der Sprache der Gewalt sprechen, wenn sie es nicht anders verstehen. Und modernere Waffen produzieren. Zermahlen werden wir mit diesen Waffen den Nazi-Abschaum, den der Westen im 21. Jahrhundert hervorgebracht hat. Wir werden Rache nehmen an jedem Verbrecher für jeden ermordeten Bürger unseres Landes."

    Wenn die Russen das Schiffchen dort wirklich hinschicken, werden die Amis es mit einem Schlag versenken. Es ist denen scheiß egal, ob das internationale Gewässer sind. Die knallen das Ding weg und Russland wird von einer Kriegserklärung sprechen. Alle werden dann wieder sagen: "Warum seid ihr so doof und schickt das Schiff dort hin?!" Die Russen kalkulieren das sicher mit ein. Aber was dann kommt, will dann wieder keiner wahr haben. Dann bekommt Russland den zweiten großen Vaterländischen Krieg. Dann drehen die Amis durch und machen alles platt.
    Meine Prognose: Das werden die Russen nicht riskieren.

  10. Nach oben   #10
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    604

    ... und es geht weiter.

    https://www.n-tv.de/politik/Medwedew...e23826610.html

    "Nach Kiews Ablehnung der von Kremlchef Wladimir Putin angeordneten Feuerpause zur orthodoxen Weihnacht hat Russlands Ex-Präsident Dmitri Medwedew die ukrainischen Politiker beschimpft. "Schweine haben keinen Glauben oder ein angeborenes Dankbarkeitsgefühl. Sie verstehen nur rohe Gewalt und fordern von ihren Herren quiekend Fressen", schrieb der Vizechef des russischen Sicherheitsrats in seinem Telegram-Kanal. Auch über Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock zog der 57-Jährige in dem Zusammenhang her.
    Laut Medwedew hat die russische Führung den Ukrainern die "Hand christlicher Nächstenliebe" ausgestreckt. Diese sei ausgeschlagen worden, auch weil der Westen den Weihnachtsfrieden nicht zugelassen habe. "Selbst das ungebildete Weib Baerbock und eine Reihe weiterer Aufseher im europäischen Schweinestall haben es geschafft, über die Unzulässigkeit einer Waffenruhe zu meckern", schrieb Medwedew. Der einst als verhältnismäßig liberal geltende Politiker versucht sich seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine mit seinen Äußerungen als Hardliner gegenüber dem Westen zu profilieren."

    Alles Schweine!
    Ich Schwein, Mama Sau, Papa Schwein, Kukuschka Schwein, nur Dimitri gehört zu einem überlegenen Volk, dass jetzt kein ruhiges Weihnachten haben wird. Vermutlich wird die Ukraine Ziele in Russland beschießen.

    Die Antwort der Ukrainer kann ich absolut nachvollziehen. Russland hat auf die Ukraine auch keine Rücksicht genommen, im Gegenteil. Die Ukraine hat an jedem Feiertag unter russischem Beschuss gelitten. Menschen frieren, haben kein Strom, kein Wasser, keine Sicherheit und Russland erwartet, dass die Ukraine und der Westen eine Feuerpause akzeptieren? Ich sage: Fick dich Putin!

    Am Sonntag hat übrigens die Sesamstraße Geburtstag. Wir sollten eine Feuerpause erwägen. Wer nicht fragt, bleibt dumm.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Lindner hat recht!
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 09:54
  2. Keine Atomwaffen auf Korea!
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2017, 23:43
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2016, 19:04
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2016, 11:40
  5. Erdogans Ölspur – hat er oder hat er nicht?
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2015, 18:43

Lesezeichen für 10:54 Medwedew: Russland hat Recht auf Atomwaffen-Einsatz