+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Wie will die EU bis 2050 eine Kreislaufwirtschaft erreichen?

  1. #1
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    303

    Wie will die EU bis 2050 eine Kreislaufwirtschaft erreichen?

    https://www.europarl.europa.eu/news/...haft-erreichen

    Fazit
    Russland wird als Alibi mißbraucht , um radikal die Konsum-Gesellschaft, zu liquidieren.

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    05/2022
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    https://www.europarl.europa.eu/news/...haft-erreichen

    Fazit
    Russland wird als Alibi mißbraucht , um radikal die Konsum-Gesellschaft, zu liquidieren.
    Wie bitte? Es geht doch bei der Kreislaufwirtschaft um ökologische Ressourcenschonung, also um Nachhaltigkeit und Begrenzung der Klimaerwärmung. Also die Umwelt und das Klima sollen geschont werden.
    Langfristig geht es sicherlich auch um ein längerfristiges Überleben der Menschheit.
    Deine Argumentation ist m.E. Unsinn, entnommen dieser perfiden russ. Propaganda! Tatsachenverdrehung!

  3. Nach oben   #3
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    303

    Die Kräfte des Marktes

    Recycling hat es schon immer gegeben,
    siehe Schrott, Altpapier, Altkleider, Batterien, Elekt. Schrott, Holz.....

    Kunststoff leider nur Ptf....
    Duale System ist eine Fake...,
    füllt nur die Bankkonten.... mit Geld der Verbraucher.

    Der Fehler ist schon bei Elektro. - Autos, um 80 kg Mensch zu transportieren braucht man 300 bis 600 kg schwere Akkus, besser den Strom in die Fahrbahn und mit Induktion in den Motor...
    (Akkus sind durch die Gewinnung, nicht Nachhaltig, also negativ)
    Erdgas wäre eine Brücken-Technologie, bis zur Induktion- Reife

    Besser ist doch die Zahl der Menschen auf dem Planet reduzieren, den alle Menschen trachten nach Wohlstand,
    genau die Masse macht das System toxisch.

    (Also muss die 2. und 3. Welt sanktioniert werden?)

    Wenn die deutschen ihren Wohlstand auf dem Altar der Umwelt opfern, ändert das gar nichts in der Welt.

    Das Experiment ist zum scheitern verurteilt, die Jobs kommen nicht mehr zurück.....!
    Die Firmen die jetzt schließen, machen nie wieder auf.
    KI (Künstliche Intelligenz) wird sowie zum Job-Killer.

    (Was nicht mehr benötigt werden, sind Menschen-Massen.)

    Auch wird keiner, sein TV, eine teure Reperatur gönnen, zu schnell sind die Technische Fortschritte.

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2

    Genau, so ist es

    Während der Westen langsam aber sicher versteht, dass es so nicht weiter geht, braucht es einen Sündenbock. Und wer ist da nicht naheliegender als das böse Russland?

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit ist immer so ein Argument wenn man Einschränkungen durch Hinweis auf begrenzte Ressourcen verkaufen will.

    Das einfachste wäre allerdings die Produkte langlebiger zu machen und nicht soviel Schrott zu produzieren, der Ressoucen verbraucht und nicht hält. Die Idee könnte man den Menschen flankierend in den Medien verkaufen, so wie man heute vieles
    andere sinnfreie , falsche oder sogar schädliche den Menschen aufdrängt.

    Problem gelöst: Wir leben wie früher mit Sachen die wir länger besitzen -mit denen wir alt werden..

  6. Nach oben   #6
    Avatar von Biene
    Dabei seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    136

    Das Problem haben hier wohl alle nicht erkannt.

    Nachhaltigkeit. Umweltschutz.
    Was beinhaltet das?
    Viele Unternehmen entwickeln Pläne. Menschen in z.B. Deutschland sind sensibilisiert.

    Ist aber alles völlig egal, wenn Russen immer noch atomaren Müll versenken, Öl in die Landschaft pumpen, Gebiete durch Schwermetalle verseuchen und auf das Schmelzen der Polkappen warten um noch mehr Öl und Gas zu fördern.
    Nachhaltigkeit und Umweltschutz spielen in Russland keine Rolle.
    In China auch nicht.
    Also labert doch bitte keine scheinheiligen Scheiß.

  7. Nach oben   #7
    Avatar von Biene
    Dabei seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Nachhaltigkeit. Umweltschutz.
    Was beinhaltet das?
    Viele Unternehmen entwickeln Pläne. Menschen in z.B. Deutschland sind sensibilisiert.

    Ist aber alles völlig egal, wenn Russen immer noch atomaren Müll versenken, Öl in die Landschaft pumpen, Gebiete durch Schwermetalle verseuchen und auf das Schmelzen der Polkappen warten um noch mehr Öl und Gas zu fördern.
    Nachhaltigkeit und Umweltschutz spielen in Russland keine Rolle.
    In China auch nicht.
    Also labert doch bitte keine scheinheiligen Scheiß.
    *keinen

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    520
    Zitat Zitat von DeanAbrovic1 Beitrag anzeigen
    Während der Westen langsam aber sicher versteht, dass es so nicht weiter geht, braucht es einen Sündenbock. Und wer ist da nicht naheliegender als das böse Russland?
    Volle Zustimmung. Warten wir den Winter ab. Wer sich die horrenden Preise fuer Energie noch leisten kann.

    Die Typen gehen mit wehenden Fahnen unter und feiern sich dabei auch noch.

  9. Nach oben   #9
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    303
    Zitat Zitat von Wertewestler Beitrag anzeigen
    Nachhaltigkeit ist immer so ein Argument wenn man Einschränkungen durch Hinweis auf begrenzte Ressourcen verkaufen will.

    Das einfachste wäre allerdings die Produkte langlebiger zu machen und nicht soviel Schrott zu produzieren, der Ressoucen verbraucht und nicht hält. Die Idee könnte man den Menschen flankierend in den Medien verkaufen, so wie man heute vieles
    andere sinnfreie , falsche oder sogar schädliche den Menschen aufdrängt.

    Problem gelöst: Wir leben wie früher mit Sachen die wir länger besitzen -mit denen wir alt werden..

    Dieser Konsum *Wohlstand* ist durch die Globalisierung entstanden.
    Ohne Globalisierung, also importen von niedrig Lohnländer, geht der Konsum schnell zurück.
    Ein LED 50 Zoll TV, in Europa herzustellen, und verkaufen würde ca. 8. 000 bis 10.000 Euro kosten.


    Kleidung auch für das 8 bis 10 fache im Laden zu haben.

    Nicht nur Elektronische Geräte, sondern Frischer Knoblauch, Dosen-Futter & Co., ja sogar Grabsteine kommen aus China.

    Wenn nicht mehr importiert wird.
    Aber es wird auch nicht mehr diese Güter in Deutschland produziert..... also Game over.

  10. Nach oben   #10
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    303
    Zitat Zitat von DeanAbrovic1 Beitrag anzeigen
    Während der Westen langsam aber sicher versteht, dass es so nicht weiter geht, braucht es einen Sündenbock. Und wer ist da nicht naheliegender als das böse Russland?

    Subvention der Rentenkasse:
    Dafür sieht der Entwurf 121,28 Milliarden Euro vor (2022: 116,79 Milliarden Euro). Darin enthalten sind die Leistungen an die Rentenversicherung mit 112,39 Milliarden Euro (2022: 108,3 Milliarden Euro).05.09.2022

    https://www.ihre-vorsorge.de/nachric...etat-2023.html


    EU : Beamten-Pensionen und Rückstellungen kosten 116 Milliarden Euro
    https://www.versicherungsbote.de/id/...nen/index.html

    Die Statistik zeigt die Höhe der Ausgaben des deutschen Staates für Pensionen in den Jahren von 1991 bis 2021. Im Jahr 2021 beliefen sich die Ausgaben des Staates für Pensionen nach vorläufigen Angaben auf rund 77,28 Milliarden Euro.
    https://de.statista.com/statistik/da...uer-pensionen/


    Im Februar des Jahres 2022 verzeichnete die Bundesbank einen positiven Target2-Saldo in Höhe von etwa 1.150 Milliarden Euro.
    (Target ist eine Art Kredit, von der Deutschen Bundesbank, um die Rechnungen anderer Euro-Staaten zu bezahlen.)

    https://de.statista.com/statistik/da...er-bundesbank/

  11. Nach oben   #11
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    303

    Probleme werden von Berlin... mit noch mehr neue Schulden gelöst...

    Bundesregierung hat die umstrittene Umlage für alle Gaskunden gekippt und sich auf die Einführung einer Gaspreisbremse geeinigt. Die Maßnahmen bezeichnete Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) als „Abwehrschirm“, er solle ein Volumen von bis 200 Milliarden Euro erhalten. Die Finanzierung soll über den bestehenden Wirtschafts- und Stabilisierungsfonds (WSF) sichergestellt werden, über den die Summe wiederum als Kredit aufgenommen werde. Scholz stellte den Beschluss am Donnerstag zusammen mit Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) vor.


    Fazit
    Irrsinnige Politik... oder Dummheit?
    Nord-Stream 2 nicht eröffnen,
    Aber mit etlichen hunderte von Milliarden von neuen Schulden um sich werfen.

    (Die 200 Milliarden kann man wohl gleich nach Washingtons überweisen.....?)

    Was ist schlimmer für die nachfolgende Generationen, der hinterlassene Atomüll, oder ein Bankrottes Deutschland?

  12. Nach oben   #12
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    Bundesregierung hat die umstrittene Umlage für alle Gaskunden gekippt und sich auf die Einführung einer Gaspreisbremse geeinigt. Die Maßnahmen bezeichnete Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) als „Abwehrschirm“, er solle ein Volumen von bis 200 Milliarden Euro erhalten. Die Finanzierung soll über den bestehenden Wirtschafts- und Stabilisierungsfonds (WSF) sichergestellt werden, über den die Summe wiederum als Kredit aufgenommen werde. Scholz stellte den Beschluss am Donnerstag zusammen mit Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) vor.


    Fazit
    Irrsinnige Politik... oder Dummheit?
    Nord-Stream 2 nicht eröffnen,
    Aber mit etlichen hunderte von Milliarden von neuen Schulden um sich werfen.

    (Die 200 Milliarden kann man wohl gleich nach Washingtons überweisen.....?)

    Was ist schlimmer für die nachfolgende Generationen, der hinterlassene Atomüll, oder ein Bankrottes Deutschland?
    Wer hat, der kann .
    Ins Politikforum traut ihr euch wohl nicht mehr. Man klammert sich lieber an den letzten Strohhalm.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Herunterladen.jpg‎  

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Warum und wie Russen heiraten – wie ich :-) [Video]
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2017, 10:55
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2017, 20:42
  3. Zum 9. Mai: Wie sich eine gute Idee ins Gegenteil verkehrt
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2017, 08:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2017, 20:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 15:43

Lesezeichen für Wie will die EU bis 2050 eine Kreislaufwirtschaft erreichen?