+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Einreiseverbot für Russen

  1. #1

    Dabei seit
    05/2022
    Beiträge
    61

    Einreiseverbot für Russen

    Der Thread über Diskriminierung von Russen bei der Visavergabe in die Schengenländer ist ja plötzlich verschwunden...
    Die Politik, auch in Deutschland, fordert jetzt immer mehr, die Visavergabe an Russen einzustellen. Ob dies rechtlich möglich ist, weiß ich nicht.
    Während in dieser Sache die baltischen Länder (Estland) sowie einige ostmitteleurop. Länder schon vorgeprescht sind, will jetzt auch die Union die Aussetzung der Visavergabe an Russen. Kanzler Scholz sitzt wie üblich im "Bremserhäuschen"...
    Allerdings halten offensichtlich viele Kommentatoren einen Visastopp für Russen vor allem moralisch gerechtfertigt, zumal die meisten Russen Putins Angriffskrieg unterstützen. Ob man mit solchen Maßnahmen ein Umdenken in den Köpfen der Russen erzeugen bzw. erzwingen kann, halte ich für unwahrscheinlich. Eher dürfte Diktator Putin noch mehr Unterstützung durch sein Volk bekommen. M.E. eine Art Wagenburg-Mentalität.

    Hier der Textauszug (aus tagesschau.de):
    Union fordert Einreiseverbot für Russen
    Sollen russische Touristen als Reaktion auf den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine keine EU-Visa mehr erhalten? Darüber streiten deutsche Politiker - während einige EU-Staaten bereits handeln.

    Verschiedene Unionspolitiker fordern ein Ende der Visavergabe an russische Touristen. Der Europapolitiker Dennis Radtke sagte der "Bild"-Zeitung, es sei unerträglich, dass Russen in Europa Urlaub machen und ihr Geld verjubeln, als wäre nichts geschehen.

    Und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Andrea Lindholz, meinte: "Urlaubsziele dürfen in Putins Russland nicht länger Paris und Porto, sondern Pjöngjang und Peking heißen." Die Bundesregierung dürfe sich dabei nicht wieder gegen die europäischen Partner stellen, so Lindholz.

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Katyn
    Dabei seit
    05/2022
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    299
    Die Opposition muss ja schon per se für ein Einreiseverbot sein. Sonst wäre es ja keine Opposition.
    Früher haben die Säcke die Russen und ihr Geld mit einem Handkuss empfangen. Jetzt dreht man die Fahne in den Wind, weil man aus "moralischen Gründen" sowieso keine Wirtschaftsbeziehungen pflegt.
    Das ist nur Geplapper von Leuten, die selbst gerne am Ruder sitzen würden.

    Davon abgesehen finde ich den Vorstoß der Balten völlig in Ordnung. Da die Russen ihr Land mehrheitlich große Klasse finden, sollten sie auch dort Urlaub machen. Nicht, dass die uns hier noch die Iphones wegkaufen.
    Für Flüchtlinge wie Homos*xuelle oder politisch Verfolgte wird man schon eine Lösung finden. Zumindest sollten wir dem Visum einen exklusiven Anstrich geben.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken s-l500.jpg‎  

  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    59
    Beiträge
    94

    Mit einem Einreiseverbot macht man sich nur unbeliebt und verschreckt potentielle Investoren

    Solche Verbote können in der Zukunft auch bisher unbeteiligte Menschen aus anderen Ländern treffen.
    Sie werden sich gut überlegen, in der EU zu investieren, wenn sie in Zukunft eventuell ihre Investitionen nicht mehr managen können.
    Eigentlich sind alle hysterischen Maßnahmen der Eu eher selbstzerstörerisch. Einen die Russen eher.
    Die Wirtschaft der EU, insbesondere Deutschlands wird schrittweise kollabieren, die Russenfirmen werden trotz Sanktionen wettbewerbsfähiger.
    Es passiert nahezu genau das Gegenteil, was die Frau VdLeyen eigentlich wollte.
    Leider zahlen vor allem die kleinen Leute in der EU die Rechnung mit hohen Preisen bei nahezu unverändertem Einkommen.
    Ob man nun viele Russen nicht mehr zu ihren Verwandten in Deutschland fahren läßt, oder doch, spielt bei dem kleinen Spiel keine nennenswerte Rolle mehr.
    Die EU steht ohne Umdenken vor dem Kollaps.

  4. Nach oben   #4
    Avatar von Biene
    Dabei seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Solche Verbote können in der Zukunft auch bisher unbeteiligte Menschen aus anderen Ländern treffen.
    Sie werden sich gut überlegen, in der EU zu investieren, wenn sie in Zukunft eventuell ihre Investitionen nicht mehr managen können.
    Eigentlich sind alle hysterischen Maßnahmen der Eu eher selbstzerstörerisch. Einen die Russen eher.
    Die Wirtschaft der EU, insbesondere Deutschlands wird schrittweise kollabieren, die Russenfirmen werden trotz Sanktionen wettbewerbsfähiger.
    Es passiert nahezu genau das Gegenteil, was die Frau VdLeyen eigentlich wollte.
    Leider zahlen vor allem die kleinen Leute in der EU die Rechnung mit hohen Preisen bei nahezu unverändertem Einkommen.
    Ob man nun viele Russen nicht mehr zu ihren Verwandten in Deutschland fahren läßt, oder doch, spielt bei dem kleinen Spiel keine nennenswerte Rolle mehr.
    Die EU steht ohne Umdenken vor dem Kollaps.
    "Die Wirtschaft der EU, insbesondere Deutschlands wird schrittweise kollabieren, die Russenfirmen werden trotz Sanktionen wettbewerbsfähiger." - Woher haben Sie die Weisheit? Haben Sie sich mal die "neuen" russischen Autos angeschaut? Oder den "neuen" Laptop "Bitblaze"? Das Ding sieht aus wie ein großer Ziegelstein und wiegt wohl auch so viel mit 12 Jahre alter Technik. Den Schrott würde ich nicht kaufen wollen.
    Außerdem wollen wir uns gerade überhaupt nicht beliebt machen.
    Denke Sie immer daran: Die Sanktionen wurden verhängt, weil Putin die Ukraine angreift, nicht weil wir Spaß daran haben.

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    3961 Zinal
    Beiträge
    64

    Einreiseverbote für Russen

    Solange nicht alle am gleichen Strick ziehen, passiert gerade das, was gegenwärtig in Finnland abgeht.
    Aber in den baltischen Staaten sieht es nicht viel besser aus.
    https://www.theguardian.com/world/20...travel-finland

    Da muss die EU handeln und wer ist die EU? Alle Staaten, die in der EU sind.
    Es soll bald eine solche Ministersitzung stattfinden. Vorher passiert nichts. Dann müssen noch alle mit dem Beschluss einverstanden sein.
    Die Leidtragenden sind solange die EU-Aussenstaaten.

    Zur Bemerkung von Reklov. Das war im Forum "das Original".
    Befand sich dort:
    KaffeeBar - der Treffpunkt
    Für alle Kommunikationssüchtigen. Hier wird getratscht, geflirtet und gepostet bis zum Abwinken. Das besondere an dieser Rubrik? Themen in denen 2 Tage Funkstille herrscht werden bedingungslos abgeräumt.
    Da herrschte leider auf einmal Funkstille. Es gab ja keine Neuigkeiten mehr zu berichten und weg waren alle interessanten Beiträge.

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    3961 Zinal
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Denken Sie immer daran: Die Sanktionen wurden verhängt, weil Putin die Ukraine angreift, nicht weil wir Spaß daran haben.
    Du sagst es richtig: Sanktionen werden ergriffen um einem Staat zu begreifen geben, dass er auf dem falschen Dampfer unterwegs ist.
    Das scheinen viele Putinfreunde misszuverstehen! Sie hoffen immer noch vergeblich, dass die Weststaaten deswegen kollabieren werden. Das Gegenteil ist der Fall: die Wirtschaft der Weststaaten boomt auch ohne das Russlandgeschäft.
    Russland machte nur ein paar mickerige Prozente der Wirtschaftsleistung der westl. Staaten aus.

    Deutschland bringt das mit dem Gas auch noch hin. Der Fehler lag bei den Vorgängerregierungen, bei welchen das billige russ. Gas wichtiger war als die Diversifizierung. Das macht sich jetzt schmerzhaft bemerkbar. Die akt. dt. Regierung kann nichts dafür. Es wäre falsch sie deswegen an den Pranger stellen zu wollen. Es konnte einfach nicht so weitergehen, nicht nachdem was Putin angezettelt hat.

    In der Schweiz gab es auch so eine Aussage (hat nicht mit dem Gas zu tun): Bei einer Parität von unter 1 € zu 1.20 CHF bekommen wir, die Wirtschaft, Problem. Jetzt steht der € bei 0.95 zu 1 CHF und man hört keinen Mucks von der CH-Wirtschaft.
    Viele sind sich halt gewohnt auf einem hohen Niveau zu jammern.

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    3961 Zinal
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Solche Verbote können in der Zukunft auch bisher unbeteiligte Menschen aus anderen Ländern treffen.
    Sie werden sich gut überlegen, in der EU zu investieren, wenn sie in Zukunft eventuell ihre Investitionen nicht mehr managen können.
    Eigentlich sind alle hysterischen Maßnahmen der Eu eher selbstzerstörerisch. Einen die Russen eher.
    Die Wirtschaft der EU, insbesondere Deutschlands wird schrittweise kollabieren, die Russenfirmen werden trotz Sanktionen wettbewerbsfähiger.
    Es passiert nahezu genau das Gegenteil, was die Frau VdLeyen eigentlich wollte.
    Leider zahlen vor allem die kleinen Leute in der EU die Rechnung mit hohen Preisen bei nahezu unverändertem Einkommen.
    Ob man nun viele Russen nicht mehr zu ihren Verwandten in Deutschland fahren läßt, oder doch, spielt bei dem kleinen Spiel keine nennenswerte Rolle mehr.
    Die EU steht ohne Umdenken vor dem Kollaps.
    Welche potentielle Investoren meinst Du?
    Nicht etwas die russ. Oligarchen?

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Es gab ja keine Neuigkeiten mehr zu berichten und weg waren alle interessanten Beiträge.
    Guten Morgen!

    Stiller Mitleser bin ich in dem von Ihnen angesprochen Forum. Die Funkstille ist wohl begründet in den Kleinkriegen, die ein gewisser agence1 dort immer wieder anzettelt.

    Ich wünsche ein angenehmes Wochenende.

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    05/2022
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen

    Zur Bemerkung von Reklov. Das war im Forum "das Original".
    Befand sich dort:
    KaffeeBar - der Treffpunkt
    Für alle Kommunikationssüchtigen. Hier wird getratscht, geflirtet und gepostet bis zum Abwinken. Das besondere an dieser Rubrik? Themen in denen 2 Tage Funkstille herrscht werden bedingungslos abgeräumt.
    Da herrschte leider auf einmal Funkstille. Es gab ja keine Neuigkeiten mehr zu berichten und weg waren alle interessanten Beiträge.
    Hallo agence,
    da muss ich dir leider widersprechen! Der Thread über die Diskriminierungen von Russen war in diesem Forum, nicht im Parallelforum. Erstellt wurde er meines Wissens von "Dagobert Duck". Es ging vor allem um (geplante) Einreiseverbote von Russen in die EU.
    Nach Disputen zwischen den Usern wurde er über Nacht ohne Vorankündigung gelöscht. Schon seltsam.
    Aber jetzt ist er unter einem anderen Titel wieder da.

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Tagantog
    Beiträge
    241
    Zitat Zitat von reklov Beitrag anzeigen
    Hallo agence,
    da muss ich dir leider widersprechen! Der Thread über die Diskriminierungen von Russen war in diesem Forum, nicht im Parallelforum. Erstellt wurde er meines Wissens von "Dagobert Duck". Es ging vor allem um (geplante) Einreiseverbote von Russen in die EU.
    Nach Disputen zwischen den Usern wurde er über Nacht ohne Vorankündigung gelöscht. Schon seltsam.
    Der senile, alte Agence blickt nicht mehr durch, wenn er in mehr als einem Forum unterwegs ist. Vielleicht hilft da etwas weniger schreiben.

  11. Nach oben   #11
    Avatar von Biene
    Dabei seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Guten Morgen!

    Stiller Mitleser bin ich in dem von Ihnen angesprochen Forum. Die Funkstille ist wohl begründet in den Kleinkriegen, die ein gewisser agence1 dort immer wieder anzettelt.

    Ich wünsche ein angenehmes Wochenende.
    Dieser Agence ist aber auch ein alter Mistkäfer.

  12. Nach oben   #12
    Avatar von Biene
    Dabei seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    136
    https://www.n-tv.de/politik/EU-Ausse...e23552483.html

    Man könnte wirklich höhere Gebühren verlangen und von dem Geld weitere Waffen für die Ukraine bezahlen.
    Dann können sich die Russen zumindest nicht beschweren, dass man sie nicht in die EU lässt.
    Ähnlich sinnvoll wäre das für den Güterverkehr durch Litauen. Pro Tonne 1000 Euro und schon rechnet sich das.

    Bezahlt werden kann natürlich nur in Euro und nicht in Rubel. XD

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    05/2022
    Beiträge
    61
    Hier mal eine schöne Zusammenfassung über den Reisebann für Russen:

    https://www.dw.com/de/eu-diskutiert-...sen/a-62940355

    Am kommenden Dienstag soll dann bei einem Treffen der Aussenminister der EU in Prag über das Visa-Regime gegenüber Russen gesprochen werden.
    Zu einem vollständigen Einreiseverbot für Russen soll es aber vorerst nicht kommen. Aber es wird schwieriger und teurer für russ. Touristen werden, in die EU zu kommen.
    Vielen Dank, Herr Putin, für ihren dummen Krieg!

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    20
    Guten Tag reklov!

    DW als Quelle? Warum nicht gleich RT DE?

    Beide das gleiche Niveau!

    Gruß und einen herrlichen Montag Nachmittag!

  15. Nach oben   #15
    Avatar von Biene
    Dabei seit
    06/2022
    Ort
    Danzig
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von kukuschka Beitrag anzeigen
    Guten Tag reklov!

    DW als Quelle? Warum nicht gleich RT DE?

    Beide das gleiche Niveau!

    Gruß und einen herrlichen Montag Nachmittag!
    Meinen Sie! Deshalb muss es nicht der Wahrheit entsprechen. Schon mal RT gelesen? Scheinbar nicht...
    Und weil Sie DW als Quelle nicht seriös finden, ist der Inhalt dieses Artikels falsch?
    Dann nennen Sie mal Textstellen.

  16. Nach oben   #16

    Dabei seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Biene Beitrag anzeigen
    Deshalb muss es nicht der Wahrheit entsprechen. .
    Guten Tag Biene!

    Unbedingt haben Sie Recht!

    Alles Kann nichts Muss!

    Einen schönen Montag Nachmittag!

  17. Nach oben   #17

    Dabei seit
    09/2022
    Ort
    Réunion
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von reklov Beitrag anzeigen
    Diskriminierung von Russen bei der Visavergabe in die Schengenländer ist ja plötzlich verschwunden...
    .

    Finde ich gut, und stehe dazu: wir br'auchen keine Putinschen Göbels, der hier Urlaub macht. Ihhh, finde ich eklig, neben so einem am Strand zu liegen (na ja, ein bissl kalt jetzt) oder das Nachbarzimmer zu einem Kriegsverbrechers teilen zu müssen.

    Wieviel Peanuts bringen russische Terroristen der EU ? Fast gar nichts ! Also; sperren wir sie aus, sollen halt nach Sibirien fahren, oder andere schöne Länder, wie die Zentralafrikanische Republik ! Können sich ja auch weit von mir dort an den Strand legen, oder ? Spitze, bitte tut das.

    Né, né, Europa hatte die Visabestimmungen ausgesetzt. Sie haben die Bestimmungen geändert, also, werden diese wieder eingesetzt.
    Was jault da der Putin rum, diese Heulsuse. Er sollte lieber ein Mann sein und zu seinen Aktionen stehen. Dieses Waschweib kann nicht mal das ? Hör auf rumszususeln, Putin, husch husch, in den Busch mit Dir, lerne mal mit einem Bären zu kämpfen, nicht nur Propaganda Fotos zu Postezn. Dazu gibt's hübschere Russinen, als Dich, alter Mann.
    Geändert von Titus (19.09.2022 um 18:13 Uhr) Grund: nachtrag

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Einreiseverbot für Russen