+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Russische Börse seit Tagen geschlossen

  1. #1

    Dabei seit
    03/2011
    Alter
    46
    Beiträge
    50

    Russische Börse seit Tagen geschlossen

    Wann macht sie wieder auf?
    Und was passiert dann?

    Meine Lukoil ADRs kann ich wohl abschreiben?

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Tagantog
    Beiträge
    206
    Börse Zocken ist nicht immer nur gewinnen...

  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    59
    Beiträge
    66

    Die Moskauer Börse bleibt auch diese Woche geschlossen.

    Alle Russenaktien werden, wenn die Börse irgendwann ja mal wieder öffnen muß, erheblich an Wert verloren haben.
    Hoch verschuldete Firmen könnten bankrott anmelden, würden somit als Totalverlust ausgebucht werden.
    Einige Firmen profitieren jetzt, denn viele Exportprodukte Rußlands sind im Preis erheblich gestiegen.
    Firmen, die einen hohen Anteil an Exporten über Asien verkaufen, könnten trotz Ausfall von Exportmöglichkeiten nach Europa sogar steigende Gewinne einbuchen.
    Aber das wird die Ausnahme sein.
    Lukoil wurde in Börsenforen als Verlierer des jetzigen Wirtschaftskrieges genannt.
    Ich habe alle meine Russenaktien auf Null gesetzt, danach war ich entspannt.
    Egal, wie es ausgeht, schlimmer kann es für mich nun nicht mehr kommen.
    Etwas Hoffnung gibt die Absicht Rußlands, bei einer Börsenöffnung Stützungskäufe durch den russischen Wohlfahrtsfonds durchführen zu lassen.

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    03/2011
    Alter
    46
    Beiträge
    50
    Morgen soll die russische Börse nach einem Monat wieder halbtags öffnen. Zunächst mit den 30 wichtigsten Aktien der russischen Börse, darunter Schwergewichte wie Gazprom.

    Man darf gespannt sein.

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    59
    Beiträge
    66
    Die ersten Börsentage mit einer kleinen ausgewählten Anzahl an Aktien verlief unerwartet positiv, es gab leichte Gewinne zu den letzten Kursen vor Börsenschließung.
    Morgen, am 28.03.2022 wird der Aktienhandel wieder für alle Aktien ermöglicht.
    Mal sehen, ob auch die kleineren Firmen halbwegs stabil aus der Situation heraus kommen.
    Vielleicht werden in naher Zukunft auch die Börsen für Ausländer (ADR/GDR-Scheine auf Aktien) in Amerika und Europa wieder geöffnet.
    Dividenden gibt es für Feindstaatler (u.a. BRD) vorerst nicht, die Dividenden fließen auf Sperrkonten, die auf Rubel lauten, und werden dort sicherlich ordentlich entwertet.
    Wann sie ausgezahlt werden ? ? ?

  6. Nach oben   #6
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Beiträge
    403

    Ich bin wirklich heilfroh . . .

    . . . keine Aktien oder irgendwelche Wertpapiere in RUS gekauft zu haben . . . bin mehr als froh darüber.
    Lieber in anderen sichereren Ländern . . .

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder und Cranz/Ostpreußen
    Alter
    59
    Beiträge
    66
    Leider gibt es keine sicheren Länder.
    Börse ist Börse und Risiko gehört dazu und ist IMMER mit eingepreist.
    Jahrelang hatte man mit Russenaktien Traumrenditen, jetzt sieht es nicht so rosig aus, wenn man ADR-Zertifikate auf russische Aktien hat.
    Die Originalrussenaktien stehen schon wieder in etwa auf Vorkriegsniveau, meine Hauptbrocken stehen sogar ausgesprochen gut da, allerdings bekam und bekomme ich keine Dividenden ausgezahlt, bin ja Feindstaatler, leide daher an "friendly fire".
    Zur Risikominimierung ist eine gute Streuung des Kapitals immer oberste Maxime.
    Leider war ich da nicht so ganz perfekt.
    In Deutschland möchte ich in der jetzigen Zeit aber keine Aktieninvestments haben, die Politiker sind verrückt, betreiben maximale Schädigung des eigenen Wirtschaftsstandortes, um den CO2-Abdruck zu minimieren, reine ÖKO-Faschisten.
    Ich werde mehr in Asien investieren, besonders Indien erscheint mir sehr interessant.
    An sich steht Rußland durch die Sanktionen der alten Kolonialmächte (die Welt beteiligt sich nicht an den Sanktionen!) nicht schlecht da.
    Fast alle Exportprodukte Rußlands, Öl, Kohle, Gas, Weizen, Speiseöl, Nickel... sind im Preis erheblich gestiegen.
    Trotz deutlich höheren Logistikkosten wird Rußland besser dastehen, als die westlichen Kriegstreiber erwartet haben.
    Der Rubel ist da ein sehr guter Indikator, er schwankt schon wieder fast am Vorkriegsniveau!

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Wirtschaft lehnt neue US-Sanktionen geschlossen ab
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2017, 21:09
  2. In fünf Tagen um die Welt
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2017, 22:24
  3. Umfragen: Putins Beliebtheit auf Höchststand seit 2008
    Von Dagobert Duck im Forum Allgemeines Russlandforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.2017, 12:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 10:32
  5. Stiile Beteiligung an einen seit 35 Jahre bestehenden Unternehmen
    Von billybenny im Forum Stellenangebote / Geschäftskontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2016, 18:33

Lesezeichen für Russische Börse seit Tagen geschlossen