+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Anmeldung in Russland

  1. #1

    Dabei seit
    04/2019
    Beiträge
    1

    Anmeldung in Russland

    Hallo zusammen.
    Mitte August (2019) geht's los! Von Franken in die Region um Wladiwostok.
    Einreise über Terehova. Im ausgebauten Auto ,Caddyformat) Solo!
    Innerhalb 7 Tage muß man sich registrieren lassen und ich möchte einfach in Erfahrung bringen wie ihr (Camper,individual Reisende) das bewerkstelligt habt?
    Wenn Hotelübernachtung unterwegs,dann für höchsten 1 Nacht.Übernehmen Hotels die Registrierung? Einfach so beim einchecken? Oder gibt es eine Mindestdauer für Übernachtungen bevor die aktiv werden?
    Vielleicht kann mir jemand ein Hotel zwischen Terehova und Moskau empfehlen,das die Registrierung vornimmt.
    Für die Antworten vielen Dank im voraus!

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    10/2019
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Kurier001 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen.
    Mitte August (2019) geht's los! Von Franken in die Region um Wladiwostok.
    Einreise über Terehova. Im ausgebauten Auto ,Caddyformat) Solo!
    Innerhalb 7 Tage muß man sich registrieren lassen und ich möchte einfach in Erfahrung bringen wie ihr (Camper,individual Reisende) das bewerkstelligt habt?
    Wenn Hotelübernachtung unterwegs,dann für höchsten 1 Nacht.Übernehmen Hotels die Registrierung? Einfach so beim einchecken? Oder gibt es eine Mindestdauer für Übernachtungen bevor die aktiv werden?
    Vielleicht kann mir jemand ein Hotel zwischen Terehova und Moskau empfehlen,das die Registrierung vornimmt.
    Für die Antworten vielen Dank im voraus!
    Wir warn in diesem Sommer mit dem Reisemobil in Karelien. Wir waren nirgendwo länger als drei Tage in einem Ort. Registriert haben wir uns nirgendwo. Wir sind in Finnland ein und weiter im Norden wieder zu Bärenbeobachtung nach Martinselkonen ausgereist, dann wieder zurück nach Russland, weiter nach Murmansk und letztendlich nach Norwegen ausgereist.
    Es wurde bei keiner Ausreise nach einer Registrierung gefragt.


  3. Nach oben   #3
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Alter
    100
    Beiträge
    129
    Donnerwetter - nach über 6 Mon. die erste Antwort - und das, obwohl der Apfel schon lange gegessen ist - es war die Rede vom TE von einer Reise im Aug. '19.

    Ja, jedes Hotel muß lt. Gesetz eine Registrierung vornehmen, und das unabhängig von der Anzahl der Nächte. Ich habe schon Hotels erlebt, die mich NICHT registriert hätten, wenn ich KEINE Registrierung der voran gegangenen Nächte hätte.
    In einer Aussage muß ich Cheldon Recht geben, bei noch keiner Ausreise wurde jemals eine Registrierung von den Grenzbeamten verlangt! - Auch nicht, als ich mit dem öffentl. Fern-Bus von Kaliningrad nach PL ausreiste.-
    Die russ. Registrierung ist eine grandiose FARCE, die weltweit ihresgleichen sucht - eben eine typisch russ. Angelegenheit, die absolut sinnfrei ist und, wenn man denn so will, als typische Touristen-Schikane angesehen werden kann.-
    Bin mir sicher, daß man in den verantwortl. Kreisen in Moskau sich dessen gar nicht bewußt ist, ODER: Man hat diese absolut blödsinnige Regelung, die eine typische "sowjetische Modalität" war, vergessen, abzuschaffen.

    Gruß von Eurem Karl L.

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    11/2014
    Ort
    Mordowien
    Beiträge
    90
    Registrierung wollte auch bei mir in den vielen Jahren noch niemand sehen. Maximal wurde nach dem 2. Wisch von der Migrationskarte gefragt, fertig.

    Falls man sich nicht registrieren kann, weil man immer im Auto schläft und unterwegs ist, dann Tankquittungen und andere Belege gut aufbewahren, für den Fall, daß jemand die Reiseroute nachprüfen möchte.

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    11/2014
    Ort
    Mordowien
    Beiträge
    90
    Es kann aber gut möglich sein, daß auf der Migrationskarte hinten noch etwas vermerkt wurde, wenn man sich irgendwo registriert hat....ich hab das 2008 zuletzt machen müssen, daher kann ich mich nicht mehr daran erinnern.

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    241
    Zitat Zitat von bella b33 Beitrag anzeigen
    Niemals nach .... Migrationskarte gefragt, fertig.
    Kann ich nicht bestaetigen. Die Migrationskarte benoetigt man selbst bei einfachsten Bankgeschaeften, Auto Anmeldung, Hotel Buchung usw. usw.

    Gruss

    bella

  7. Nach oben   #7
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Alter
    100
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    . . . Die Migrationskarte benoetigt man selbst bei einfachsten Bankgeschaeften, Auto Anmeldung, Hotel Buchung usw. usw.
    Nö, kann ich nicht bestätigen, bei einer Hotelbuchung wollte noch nie jemand die Migratioskarte sehen.
    Bei Bankgeschäften, Auto anmelden, weiß ich nicht, hab' ich noch nie in RUS gemacht.
    Und wenn Du mit "einfachsten Bankgeschäften" auch das Abheben am ATM meinst - auch da wollte der ATM nie die Migrationskarte sehen.
    Gruß vom Karl L.

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    241
    In einem Hotel, in dem eine ordnungsgemaesse Registration durchgefuehrt wird, ist eine Buchung OHNE Migrationskarte unmoeglich. Eine Kopie der Migrationskarte muss (wie Sie es so gern formulieren) LAUT GESETZ zwingend beim MVD eingereicht werden.

    Gruss

    b

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    11/2014
    Ort
    Mordowien
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht bestaetigen. Die Migrationskarte benoetigt man selbst bei einfachsten Bankgeschaeften, Auto Anmeldung, Hotel Buchung usw. usw.

    Gruss

    bella
    Sachma....was haste denn mit meiner Aussage in dem Zitat angestellert, Du Schelm
    Ich hab niemals nicht gesagt, daß wir ich ohne Migrationskarte durch diesen relativ kurze Lebenabschnitt(waren ja nur 3 Jahre) gekommen bin. Seit VID war das Ding aber eh nicht mehr interessant. Maximal bei ner Einreise in den Pass legen und bei der Ausreise evtl. wieder zurück geben.

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    241
    Herr Lagerfeld

    auf welcher Grundlage halten Sie sich in Grosny auf? VID oder Russischer Pass?

  11. Nach oben   #11
    Avatar von Denis
    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Seit kurzem Russland
    Beiträge
    74
    Persönliche Anweisung des Freundes auf dem Avatar.

  12. Nach oben   #12

    Dabei seit
    11/2014
    Ort
    Mordowien
    Beiträge
    90
    Achso....dann muss er sicher die Ziege festhalten

  13. Nach oben   #13
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Alter
    100
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    Herr Lagerfeld, auf welcher Grundlage halten Sie sich in Grosny auf?
    Hochverehrter Herr Paul, Ihre Frage ehrt mich, es zeigt ein deutliches Interesse an meiner Person, nun, ja, das freut mich.

    Nehmen Sie jedoch bitte zur Kenntnis, daß ich durch meinen Partner in Tschetschenien keine Berechtigung bekommen habe, Jedermann eine Auskunft zu erteilen.- Ob und auf welche art + Weise das jetzt etwas mit den Fragen der internationalen Konspiration zu tun hat, überlasse ich Ihren Gedankengängen.

    Nur so viel: Ich bin im Besitz mehrerer, verschiedener, legaler + gültiger internationaler Reisepässe, so daß einer Legitimation meiner Person nichts im Wege stehen kann.-

    Sollte ich wieder einmal mit meinem Gönner ein Treffen haben, und wir bei diesem Treffen unserer Lieblingsbeschäftigung. dem Tanzen des LEZGINKA-VOLKSTANZES https://www.youtube.com/watch?v=jdn0jJ6SQ_8 , nachgehen dürfen, frage ich gerne mal nach, ob die Fragen der Konspiration etwas gelockert werden können.

    In diesem Sinne: Lassen Sie es sich gut gehen, mit vorzüglichster Hochachtung, Ihr Karl L.

    P.S.: Wie geht es eigentlich unser aller gemeinsamen Freund, dem Schweizer Herrn aus dem Altai?

  14. Nach oben   #14
    Avatar von Denis
    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Seit kurzem Russland
    Beiträge
    74
    Mehrere, verschiedene Reisepässe? Also parallel zum deutschen noch andere? Dann brauchen Sie ja gar kein Visum mehr? Ich dachte auch immer, dass man gar keine zweite Staatsbürgerschaft neben der deutschen haben darf?

    Also mich würde das schon interessieren, wir das geht und was für Pässe Sie denn noch haben? Wenn es offiziell und legal ist, wie Sie sagen, kann es doch kein konspiratives Geheimnis mehr sein?

  15. Nach oben   #15

    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Moskau
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von Denis Beitrag anzeigen
    Mehrere, verschiedene Reisepässe? Also parallel zum deutschen noch andere? Dann brauchen Sie ja gar kein Visum mehr? Ich dachte auch immer, dass man gar keine zweite Staatsbürgerschaft neben der deutschen haben darf?

    Also mich würde das schon interessieren, wir das geht und was für Pässe Sie denn noch haben? Wenn es offiziell und legal ist, wie Sie sagen, kann es doch kein konspiratives Geheimnis mehr sein?
    Man kann als Migrant der BRD einen "deutschen" Pass erwerben, ohne den Pass des Ursprungsstaates abgeben zu müssen. Das nennt man dann wohl "freiheitliche Rechtsordnung" und "Toleranz". Als "Vielreisender" kann man dann auch noch Pässe anderer "Staaten" erwerben, denen es eigentlich egal ist, wieviel Pässe man daneben noch so besitzt. - Macht aber im Endeffekt nur Stress, weil man die Dinger auch immer wieder erneuern, bzw. verlängern lassen muss.

    Als "Deutscher" hat man allerdings die A-Karte, weil man zur Beantragung einer anderen Staatsangehörigkeit den "deutschen" Pass abgeben muss. - Man kann sich allerdings auch der Prozedur einer "Beibehaltungserklärung" unterziehen, womit man den "deutschen" Pass behalten kann. Allerdings hat die BRD damit weiterhin alle Rechte an einer Person. Wer sowas geil findet - büddeschön.

    Einen BRD-Pass kann man auch ganz legal kaufen. Kostet ca. 25.000,- Euro. Eine entsprechende Agentur sitzt in Frankfurt/ Main. Alleine daran kann man sehr gut erkennen, was eine "deutsche" Staatsbürgerschaft ist. Zumindest nichts von "Wert" - im eigentlichen Sinne.

  16. Nach oben   #16
    Avatar von Lagerfeld
    Dabei seit
    07/2019
    Ort
    Grosny
    Alter
    100
    Beiträge
    129
    Herr covimax, zunächst mal zum Thema "deutschen Paß kaufen für 25.000 €": Das ist illegal + eine Straftat; in anderen Foren mit einer funktionierenden Administration würde Ihr Fred sofort gelöscht werden, Ihre Forums-Mitgliedschaft wahrscheinlich auch.-

    Zum Anderen: Als Deutscher kann man legal bis zu 4 Pässen haben, wenn man denn ausreichend Gründe dafür hat.-
    Momentan hab' ich zwei, in einem sind Sichtvermerke von Israel u. Jordanien drin, daher habe ich in mindestens 19 [ !!! ] Ländern Einreiseverbot. Dieses wiederum würde gegen die persönl. [Reise-] Freiheit verstoßen, wenn mit die Behörden einen Zweit-, bzw. Drittpaß verweigern. Somit muß die Behörde mir einen Zweitpaß ausstellen.

    Betr. dieses Themas gibt es hier auch genügend zum Nachlesen.

    Streß hatte ich nie mit meinen temporär gehabten 4 Pässen; die Gültigkeit war gestaffelt, sodaß immer nur einer ungültig wurde bzw abgelaufen war. In der wartezeit auf einen Neuen nutzte ich die anderen Pässe.

    zum Anderen gibt es Botschaften, die vier Wochen einen Paß benötigen, um dann endlich ein Visum einzustempeln bzw einzukleben. In diesen 4 Wo. Wartezeit hätte ich nie reisen können, wenn nicht ein Zweit- bzw. Drittpaß vorhanden gewesen wäre.


    Desweiteren haben meine Pässe alle eine Übersetzung in's Arabische includiert, macht sich sehr gut bei Nord-Afrika-Reisen und in den Nahen Osten, wo ich jetzt gerade war.

    https://up.picr.de/37124005fp.jpg

    Früher, zu Gaddhafis Zeiten war es für ein lybisches Visum vorgeschrieben, eine solche Übersetzung im paß zu haben, natürlich von einem bevollmächtigten und notariell beglaubigten Dolmetscher vorgenommen.

    Karl L. grüßt ganz herzlich - inzwischen nicht mehr in Beirut.


    https://up.picr.de/37124023ww.jpg

    https://up.picr.de/37124029di.jpg

    https://up.picr.de/37124032qo.jpg

    https://up.picr.de/37124039si.jpg

    https://up.picr.de/37124047jk.jpg


    Das mal dazu.

  17. Nach oben   #17

    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Moskau
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von Lagerfeld Beitrag anzeigen
    Herr covimax, zunächst mal zum Thema "deutschen Paß kaufen für 25.000 €": Das ist illegal + eine Straftat; in anderen Foren mit einer funktionierenden Administration würde Ihr Fred sofort gelöscht werden, Ihre Forums-Mitgliedschaft wahrscheinlich auch.-
    Ich wüßte nicht, dass ich auf einen Kommentar von Ihnen geantwortet habe. Aber, - getretene Hunde bellen bekanntlich sehr laut! (Vermeiden SIE die Anrede "Herr" gegenüber mir, denn mir ist kein Herr vorangestellt, noch steht es keinem Herren zu, über mich zu herrschen.) Kennen SIE keinen Anstand einem Menschen gegenüber?! - Mäßigen Sie sich in Ihrem Unvermögen!

    Und natürlich kann man einen Pass der BRD kaufen, da dieser Pass lediglich eine Täuschung im Rechtsverkehr darstellt und kein internationales Dokument darstellt. Dieser Pass ist nichts weiter, als eine Fälschung. Zählen Sie einfach mal die Schwingen des Bundesadlers auf dem Cover und die Schwingen des Bundesadlers auf den inneren Seiten. (Die neuen Pässe beinhalten keinen vollständigen Bundesadler auf den inneren Seiten, um die bekannte Täuschung zu verschleiern.)

    Sie gehören offensichtlich einer Volksgruppe an, deren "Nationalität" nicht angezweifelt werden darf. Insofern ist es durchaus möglich, dass Ihnen und Ihrer "Volksgenossen" das Recht zugestanden wird, mehrere Pässe zu besitzen.

    Ihre Reiserouten und Reiseziele geben Aufschluß über Ihre Intentionen und belegen, dass Sie keine Region dieser Erde als Heimat bezeichnen können. Die Anzahl Ihrer Pässe bestätigt meine Annahme. Insofern hege ich keinen gesteigerten Wert, mit Heimatlosen ein Gespräch über Heimat zu führen.
    Geändert von covimax (02.11.2019 um 01:01 Uhr)

  18. Nach oben   #18
    Avatar von Denis
    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Seit kurzem Russland
    Beiträge
    74
    Noch so einer, der einfach nicht wahrhaben will, dass die Geschichte auch nach WK II und sogar nach der Wende weiter gegangen ist und Fakten geschaffen hat, mit denen wir leben müssen, egal, ob es uns gefällt oder nicht. Diese Tatsache an sich ist ja nicht so schlimm, aber dann noch andere mit dieser Geschichtsklitterung noch von oben herab belehren zu wollen und sich dabei gleich noch im Ton vergreifen, da ist dann doch das Ende der Fahnenstange erreicht.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2016, 10:07

Lesezeichen für Anmeldung in Russland