+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Einreise nach RUS über Terehova

  1. #1

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10

    Einreise nach RUS über Terehova

    Hallo,

    plane dieses Jahr meine 5. Autofahrt von Süddeutschland nach Tschuwaschien ( Republik zwischen Nizhni Nowgorod und Kasan an der Wolga). Bin die ersten 3x jeweils über Weißrussland und weiter Smolensk, Moskau (M1) etc. gefahren. Letztes Jahr wurde ich jedoch am Übergang BY - RUS bei eben Smolensk abgewiesen und musste einen höllischen Umweg über Gomel Richtung UA fahren um da die Grenze zu übertreten (Nähe Briansk). Wartezeit war brutal, das Hauptproblem allerdings stellte das Ausfüllen der Zollerklärung für‘s Auto dar. Hatte damals zum Glück meine russisch-stämmige Frau dabei...
    Nun möchte ich diesen Sommer wieder allein fahren, da meine Chefin diese Tour nicht nochmal mitmachen will und lieber fliegt.
    Dabei wäre diesmal die Einreise über Lettland, genauer Terehova geplant. Wäre nett über diesen Weg einmal ein paar Erfahrungen/Tips zu bekommen von Leuten, welche diese Route bereits gefahren sind. Außerdem würde mich interessieren, ob es im Grenzübergangsbereich evtl. auch einen Schalter gibt, an dem man den mühseligen Papierkram gegen Bezahlung erledigen lassen kann so wie es am Grenzübergang Terespol/Brest der Fall ist wenn man nach BY einreist.
    Bin für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar!
    Gruß

    Lars

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    26
    Ich verstehe nicht so recht, wo das Problem liegt.
    Du brauchst doch für die Einreise nur das Zollformular (wo u.a. der temporäre Import Deines Autos angegeben ist) nur in doppelter Ausführung und die persönliche Erklärung in einfacher Ausführung bereits in Deutschland ausfüllen und am Grenzübergang nur mit dem dann aktuellen Datum abgeben.
    Ich speichere das Formular vorausgefüllt im Computer ab und drucke es mir bei jeder Reise einfach aus.
    Das sorgt auch bei den Grenzern für Freude, denn die Abwicklung dauert dann nur wenige Minuten.
    Fehler gibt es ja dann keine.
    Von Lettland aus bin ich aber noch nicht nach Rußland eingereist.


  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Das ist mir jetzt neu. Habe diese Formulare bisher immer jeweils vor Ort ausgefüllt.
    Wo finde ich denn die entsprechenden Blanko-Vorlagen?

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    26
    Ich hatte mir einfach mal die deutsche Version der Dokumente mitgenommen.
    Wenn Du sie per mail geschickt bekommen möchtest, dann schreibe an jenskuschke@mail.ru


    oder direkt dort, dann aber sinnvoll teilen:
    http://www.customs.ru/attachments/ar...09/deutsch.pdf

    Der Zoll möchte das Formular doppelt haben, aber das kennst Du ja schon.
    Außerdem ist es ratsam die Erklärung auf eine Seite (je zur Hälfte auf die Vorder- und Rückseite zu drucken, sonst meckern sie eventuell.
    Ich habe es jedenfalls genau so kopiert, wie es an der Grenze herumlag.

    Den unteren Teil mußt Du nicht ausdrucken und ausfüllen, wenn jeder Mitreisende weniger als 10.000USDollar einführt.

    Allerdings fehlt da der Link zur Personenerklärung (nur einmal auszufüllen).
    Den habe ich im Netz jetzt nicht gefunden und suche auch heute nicht mehr weiter.

    MfG
    Jens

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Vielen Dank, damit ist mein Problem gelöst.
    Hintergrund war einfach, dass meine Russischkenntnisse nicht ausreichen, um die Formulare selbstständig vor Ort in Russisch auszufüllen. Und die Grenzer waren da letztes Jahr nicht sonderlich hilfsbereit...
    Würde mich noch mal via Mail bei dir melden?!?

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Lars Beitrag anzeigen
    Würde mich noch mal via Mail bei dir melden?!?

    Gern, vorweg, weil die deutsche Übersetzung (für mich) schwer verständlich ist:
    "Einreise" ankreuzen (auch auf der Kopie für die Ausreise!)
    Land der Abfahrt "Deutschland" NICHT "Lettland"!
    Zielland natürlich "Rußland" (wenn es nicht weiter nach Kasachstan o.ä. gehen soll)
    Mitgeführte Kinder: in der Kopie für die Ausreise auch angeben, obwohl man sie eventuell bei der Ausreise nicht mehr zurück nach Deutschland mitnimmt; Der Zöllner fragt nur nach, warum es so ist. Und umgekehrt (also nichts angeben, wenn man ohne Kinder einreist, aber mit Kindern aus Rußland ausreist)
    zu 2.1 "Ja" (dort ist das Auto gemeint?) Gepäckstück "1" jedenfalls wollten die Zöllner, dass ich es so ausfülle
    zu 2.2 "Nein"
    zu 2.3 "Nein", wenn keine Waren zum Verkauf eingeführt werden
    zu 3.1 "Nein" den Zöllner interessieren Deine Kleingeldbeträge nicht; es sei denn Du brauchst später einen Nachweis, dass Du bestimmte Geldsummen legal eingeführt hast, was aber in Rußland kaum vorkommen sollte.
    zu 3.2 "Nein" wenn Du kein Geld über 10.000 Dollar einführst
    wenn Du doch mehr einführst, dann mußt Du natürlich auch Seite 3 und 4 ausfüllen, ansonsten ist mit Seite 2 Schluß.
    3.3 "Ja"
    Registrierung Nr.: Dein KFZ-Kennzeichen, also z.B.: "UL ME 6666"
    Nr. Aufbau oder Identifizierungsnummer: Spalte"E" in der Zulassung Fahrzeugbrief
    Automarke: z.B.: "BMW" (keine Unterbezeichnungen erwünscht)
    Herstellungsdatum: Zulassung "B", also links oben; das Jahr reicht!
    Motorvolumen: Zulassung "P1" ich runde aber hier immer, ist nie beanstandet worden
    Fahrgestellnr.: wird nicht benötigt, einfach frei lassen
    Zollwert: realen derzeitigen Wert des KFZ schätzen, aber nicht zu tief, sonst wittert der Zöllner eventuell Betrugsabsicht
    Zollregime: "Temporärer Import"
    Abmeldung im Staat der Registrierung: "Nein"
    zu 3.4 "Nein" (wenn es so ist)
    zu 3.5 "Nein" Ich habe zwar manchmal Waren, wo ich "Ja" ankreuzen müßte, aber der Zöllner hat es durchgehen lassen, es verläuft ja inzwischen alles sehr entspannt an der Grenze ab. Der Zöllner will ja auch keine zusätzliche Bürokratie, sie werden scheinbar nach abgefertigten KFZ/Schicht bezahlt.

    alles ohne Gewähr aber mit bester Absicht
    MfG
    Jens

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Perfekt - würde dir jetzt einen ausgeben wenn ich könnte 😁
    Auf jeden Fall nochmal vielen Dank. Was das Formular zur eigenen Person angeht, versuche ich auch nochmal etwas zu finden.
    Über welche Übergänge bist du bisher eingereist wenn ichfragen darf?

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Was die Erklärung zur Person angeht - meinst du da evtl. diese kleine sogenannte „Migrationskarte“?
    Die kenne ich nämlich bereits.

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    26
    Nein, das Zettelchen meine ich nicht.

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    07/2016
    Ort
    Jonastal
    Beiträge
    13

    Rezekne - Zilupe/Terehova

    Hallo Lars,
    ich fahre fast nur diese Strecke bis weit hinter den Ural, hatte noch nie Probleme. Kann ich echt empfehlen, zumal ja vor paar Jahren die M-9 (E 22) auch bis Moskau erneuert wurde und man nicht mehr die ehemals sehr sehr vielen Schlaglöcher beachten muß. Der Grenzübergang ist auch kein Problem, der Umweg (statt durch Weißrussland) recht gering. Auf der Rückfahrt bietet es sich an, was ich unbedingt raten würde, einen Abstecher nach Königsberg bis zur Bernsteinküste zu machen. Es lohnt! Nur auf dem Moskauer Autobahnring empfehle ich die sehr frühen Morgen- oder Nachtstunden zu nutzen. Hatte dort mal im absoluten Stau (Rushhour) gesteckt in den Nachmittagsstunden - nichts ging mehr, bzw. im Schritt mindestens 50 Km lang!
    Die Hinweise von LabasRytas sind alle richtig und prima, kann ich nur bestätigen. Viel Spaß bei der Vorbereitung und Realisierung!
    Grüßlis

  11. Nach oben   #11

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Hallo pjotr pan,

    Danke für deinen Beitrag!
    Die M9 sollte mittlerweile 2-spurig gebaut sein, was ich gehört habe?!?
    Kannst du auch eine Aussage über den Straßenzustand durchs Baltikum ( Daugavpils über Rezekne nach Terehova) machen? Bin die Strecke mal ein wenig über StreetView abgefahren - scheint größtenteils 1-spurig zu sein. Die Bilder da sind allerdings auch nicht aktuell. Hab gehört das da inzwischen viel gebaut wird/wurde.
    Mit der MKAD um Moskau hab ich gleiche Erfahrungen gemacht. Lässt sich zwischen 02:00 u. 05:00 Uhr am staufreiesten befahren.

    Gruß

    Lars

  12. Nach oben   #12

    Dabei seit
    07/2016
    Ort
    Jonastal
    Beiträge
    13

    Rezekne - Zilupe/Terehova

    Hallo Lars,
    die Strecke der M-9 bin ich vor ca 3 Jahren letzte mal gefahren, dass Teilabschnitte 2-spurig sind, ist mir nicht bekannt, vielleicht streckenweise. Es ist eine sehr großzügige breite Straße, die begeistert. In diesem Jahr sind wir wieder im Spätfrühling (April/Mai) dort auf Tour, dann kann ich sehr aktuell berichten, wir waren mehrmals im Königsberger Gebietin der Zwischenzeit.
    Die Strecken durch Polen, Litauen und Lettland sind alle ok. Auch durch die Städte wie z.B. Kaunas, Ukmerge, Utena Daugavpils und Rezekne gibt es keine Probleme, ist auch übersichtlich ausgeschildert. Die großen Umgehungsstraßen, wo vorhanden, habe ich mir immer gespart.
    In Terehova hatte ich auch morgens bis spätestens 05.00 Uhr oder abends nach 18.00 Uhr (von mir bevorzugt wegen Moskau) die besten Erfahrungen gemacht, wenn Du aber in den Schichtwechsel kommst, ca 6.00 Uhr, dann mußt Du schon Stündchen Wartezeit mit zurechnen.
    Jaja, die MKAD um Moskau, und dazu noch die riskanten Lückenspringer - wie die "Rennfahrer" in Berlin!
    Wann willst Du fahren, steht Termin schon fest?
    Viele Grüße
    Peter

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    @pjotr pan

    Also geplanter Start ist 03.08. gegen Abend.
    Wäre natürlich interessant, wenn du im Anschluss an deine Fahrt mal ein kleines Feedback geben könntest.
    Auch hinsichtlich Tankstellennetz bzw. - dichte wären ein paar Info‘s gut. Speziell das Stück zwischen Daugavpils und Rezekne erscheint auf Karten relativ dünnbesiedelt.

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    95
    Die M9 sollte mittlerweile 2-spurig gebaut sein, was ich gehört habe?!?
    Die M9 ist bis etwa 100km vor Moskau 2-spurig (= 1 Richtungsfahrbahn), dann weiter 4/6-spurig. Ich fahre recht oft, seit BY zu ist, ueber den von Dir genannten Grenzuebergang. Das letzte Mal im Spaetherbst 2017. Immer noch einige Baustellen, jedoch Aufgrund des geringen Verkehrs nicht weiter wild.

    Wenn es ueber den MKAD gehen soll:

    Wochentags nur zwischen 10 und 15 Uhr. Besser Nachts ab 21:00 bis 6:00. Ansonsten steckst u.U. im Stau. Die M7 weiter Richtung Kazan ist auf den ersten 15km zwischen 16:00 und 21:00 dicht.

    Sonntags im Sommer sind die Einfallstrassen nach Moskau ueberlastet, etwa zwischen 15:00 und 0 Uhr.

    Die Wartezeit an der Grenze ist schlecht vorhersagbar... Hab dort schon alles zwischen 35min und 12h erlebt. Was man jedoch gut beobachten kann, ab Freitag Nachmittag geht der "Kleine Grenzverkehr" verstaerkt los.

  15. Nach oben   #15

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Hallo Paul,
    danke für deinen Beitrag. Kann damit den Zeitplan der Reise schon um einiges besser aufstellen!
    Kannst du auch eine Aussage treffen, wie es zum Thema Tankstellen (Euro5 Diesel) und Übernachtungsmöglichkeiten (Stojankas) auf der Route durch Lettland bzw. an der M9 bestellt ist?

    Gruß

    Lars

  16. Nach oben   #16

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    95
    Hi,

    bei Common-Rail Diesel nur bei den grossen Ketten (Lukoil, Rosneft, Gazprom, Statoil, Shell etc. ) tanken. Der EURO5 Diesel ist dort nicht separat ausgezeichnet, EURO5 Diesel heisst einfach Д/Т ЕВРО bzw. ЕКТО (Premium Diesel bei Lukoil). Ausserdem ist die Chance gewarteter Filteranlagen groesser, als bei den freien Tankstellen.

    Tankstellennetz ist auf den Trassen ausreichend dicht.

    Betreff bewachter Parkplaetze... die gibt es auf allen grossen Rastanlagen. Ich stelle mich jedoch nie auf die bewachten Plaetze. Ich schau einfach, das ich an den Trassen nicht allein stehe, das wars schon. Meist irgendwo am Rand einer beleuchteten Tankstelle.

  17. Nach oben   #17

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    26
    Also bei meinen Auftankungen (ich fahre nur 2 Diesel-Kfz) stand eigentlich immer EURO5 als kleiner Zusatz an der Zapfsäule.
    Da ich aber grundsätzlich nur bei bekannten Markentankstellen tanke, kann ich das nicht pauschal sagen.
    Aber die Raffinerien liefern wohl nur EURO5-Qualität aus, soweit mir bekannt.
    Über Tankstellennetze muß man sich nun wirklich keine Gedanken machen, schließlich wollen und müssen ja alle Autos auch in Rußland tanken und die Marktwirtschaft sorgt dafür, dass ausreichend Tankangebote an den Trassen vorhanden sind.

    In Lettland hatte ich mal bei Rositten die billigste Absteige gewählt, und dann eben auch die "billigste" Absteige bekommen.
    Einzelheiten erspare ich dem phantasiebegabten Leser.
    Man lernt.
    Über die Trasse Terehova - Moskau kann ich aber nichts sagen, da ich dort noch nicht war.

  18. Nach oben   #18

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    95
    Aber die Raffinerien liefern wohl nur EURO5-Qualität aus, soweit mir bekannt.
    Nein, dem ist nicht so.

    Es gibt 5 verschiedene Typen Diesel. Hauptmerkmal ist der Gehalt von Schwefel. Euro 5 hat einen Schwefelgehalt von weniger als 10 mg Schwefel/kg. Euro 2 von 500 mg/kg. Euro 5 Kraftstoft kostet zur zeit etwa 39 Rub/l. Euro 4 liegt bei etwa 37 Rub. Euro 2 Diesel wird um die 30 Rub/l verkauft, unter Euro 2 (2000 mg/kg Schwefel) liegt bei etwa 28 Rub/l.

    Die grossen Netze bieten fast ausschliesslich Euro 5 Kraftstoff an. Alles darunter wird i.d.R. an der Zapfsaeule als EURO 3/4 gekennzeichnet, unter EURO 3 heisst der Diesel meist Д/Т ГОСТ.

    Ausserdem gibt es ab und an Kerosin (um die 50 Rub/l) und Heizoel (25 Rub/l) an den den Tankstellen zu kaufen.

  19. Nach oben   #19

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Ein Problem speziell an den russischen Dieselzapfsäulen ist der Umstand, dass es Tankrüssel in 2 verschiedenen Größen gibt, was den Durchmesser des Rüssels betrifft. Mein Fahrzeug benötigt z.B. den größeren von beiden, da sich sonst der im Tankstutzen befindliche Verschluss nicht öffnet. Dieser eben größere Rüssel ist aber auch an Markentankstellen nicht so oft verfügbar. Das wäre mir an der M7 mal um ein Haar zum Verhängnis geworden - darum auch die Frage nach der Dichte des Netzes. Dann bleibt einem nämlich nix anderes übrig, als eine Tankstelle nach der anderen abzuklappern, bis man eine passende gefunden hat. Wenn die eine solche Zapfsäule haben dann halt immer in Verbindung mit Euro5 oder besagten Ekto Diesel.

  20. Nach oben   #20

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    95
    Dieses Problem habe ich nicht (VW Amarok und KIA Sportage, beides Diesel).
    Ich kann Dir also nicht mitteilen, welche Tankstelle an der M9 kompatibel mit Deinem Fahrzeug ist.

  21. Nach oben   #21

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Landshut
    Alter
    38
    Beiträge
    10
    Morgäähhn Paul,

    das kann selbstverständlich kein Mensch wissen 😃
    Wenn es Tankstellen in ausreichender Zahl gibt, was der Fall zu sein scheint, dann ist mit Sicherheit auch für mein Auto was dabei.
    Es gilt sowieso wie gehabt rechtzeitig zu tanken.

    An dieser Stelle auf jeden Fall ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für die zahlreichen Facts und Info‘s - sind sehr hilfreich 👍

    Lars

  22. Nach oben   #22

    Dabei seit
    10/2015
    Ort
    Karlsfeld bei München/St.Petersburg
    Beiträge
    29
    Hallo!
    Wie weit ist mittlerweile die Versorgung von Adblue an den Tankstellen für EURO 6 Fahrzeuge.

  23. Nach oben   #23

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    95
    Keinerlei Einschraenkungen an den Trassen. Vereinzelt gibt es auch Zapfsaeulen, ansonsten im 20l Gebinde.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Registrierung nach Einreise
    Von Lorie im Forum Visum, Einreise und Aufenthalt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2017, 14:10
  2. Einreise nach Russland mit dem Zug über Weißrussland
    Von vogelbergteam im Forum Visum, Einreise und Aufenthalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2017, 05:29
  3. Transsib: Einreise nach Russland mit 2 Pässen?
    Von feuerdoener im Forum Visum, Einreise und Aufenthalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2016, 09:18
  4. Spontantrip über Silvester nach Moskau
    Von Chilout im Forum Visum, Einreise und Aufenthalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 11:52
  5. mehrfache Einreise nach Russland während der Reise
    Von wilke im Forum Visum, Einreise und Aufenthalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2013, 06:48

Lesezeichen für Einreise nach RUS über Terehova