+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Deutsche Soldaten in Litauen.

  1. #1
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339

    Deutsche Soldaten in Litauen.

    dazu fällt mir ein fiktives Gepräch auf einem diplomatischen Empfang ein:

    "ich verlebte wunderschöne Jahre in Ihrem Land" sagt einer zu seinem Gesprächspartner, dieser, hocherfreut fragt zurück : "Wann denn ?"
    "Wärend des Krieges" die Antwort.

  2. Nach oben   #2
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522
    Kann es sein, dass der tote toto unter "schizoaffektiven Störungen" leidet? Es gibt aber Hoffnung, denn diese Störungen sind inzwischen gut behandelbar, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Die heutige medikamentöse Therapie weist weit weniger Nebenwirkungen auf als frühere Medikamentengaben.
    Also ab zum medizinischen Fachmann!


  3. Nach oben   #3
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von rusfreund Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass der tote toto unter "schizoaffektiven Störungen" leidet? Es gibt aber Hoffnung, denn diese Störungen sind inzwischen gut behandelbar, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Die heutige medikamentöse Therapie weist weit weniger Nebenwirkungen auf als frühere Medikamentengaben.
    Also ab zum medizinischen Fachmann!
    Pseudointellektuelles Geschwafel a la russfreund. Nichts dahinter.

    Dafür, dass russfreund diesen bösen Hintergedanken meines Beitrages nicht verstanden hat, liefert er immer wieder füchterlichen Beweis.
    Mehr noch. dass russfreund KEIN Freund Russlands ist, dafür liefert er hier den Beweis.

    Das geplante Kontingent deutscher Soldaten in Pribaltika ist gegen die behauptete Bedrohung dieser Länder durch Russland gerichtet. Für mich sind WIEDER deutsche Soldaten in den baltischen Ländern fast unerträglich.
    Wäre russfreund wirklich ein Freund Russlands, er würde kochen.
    So aber entlavt sich der Mann lediglich als Schwafler, hinlänglich bekannt.

  4. Nach oben   #4
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522
    Zitat Zitat von toto66 Beitrag anzeigen
    Pseudointellektuelles Geschwafel a la russfreund. Nichts dahinter.

    Dafür, dass russfreund diesen bösen Hintergedanken meines Beitrages nicht verstanden hat, liefert er immer wieder füchterlichen Beweis.
    Mehr noch. dass russfreund KEIN Freund Russlands ist, dafür liefert er hier den Beweis.

    Das geplante Kontingent deutscher Soldaten in Pribaltika ist gegen die behauptete Bedrohung dieser Länder durch Russland gerichtet. Für mich sind WIEDER deutsche Soldaten in den baltischen Ländern fast unerträglich.
    Wäre russfreund wirklich ein Freund Russlands, er würde kochen.
    So aber entlavt sich der Mann lediglich als Schwafler, hinlänglich bekannt.
    Super, toter toto, ich liebe Euch doch alle... mein Herz schlug schon immer für Hilfebedürftige, daher bin ich auch offen für geistig Verwirrte. Es gibt eine Institution, da werden Sie geholfen...


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Litauen fürchtet unsichtbare Kriegsführung durch Russland
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2015, 12:40
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 15:08
  3. Dringend Übersetzung alter Eintrag eines russischen Soldaten
    Von flopre im Forum Allgemeines Russlandforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 22:46
  4. Deutsche Sprachpartner/in gesucht
    Von Pashka im Forum Russische Sprache / Russisch lernen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 20:14

Lesezeichen für Deutsche Soldaten in Litauen.