+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Der Fall Lisa

  1. #1
    Ein Service von russland.RU
    Dabei seit
    01/2012
    Beiträge
    2.738

    Der Fall Lisa

    Spätaussiedler protestieren gegen Migranten

    Ein über russische Medien verbreitetes Gerücht über eine Vergewaltigung zündet nicht nur bei der NPD, sondern vor allem auch bei Russlanddeutschen.

    Weiterlesen...

  2. Nach oben   #2
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Wobei, das ist natürlich auch nicht auszuschließen, dass dieses eine lancierte Meldung ist, um Unruhe in Deutschland hervorzurufen, Destabilisierung , wenn nun die moralisch aufgeputschten Russlanddeutschen zur Wahrung des "Respekts zur deutschen Kulturr," das war ein "r" zuviel, das gehört nach Braunau am Inn , sich rechten Parteien, NPD, AFD zuwenden, die sich ja berufen fühlen, alleinig für die deutsche Kultur zu stehen.


  3. Nach oben   #3
    Ein Service von russland.RU
    Dabei seit
    01/2012
    Beiträge
    2.738
    Auch in Moldau beschäftigt der Fall des russlanddeutschen Mädchens Lisa die Menschen.

    Seit Tagen telefoniere ich mal wieder mit meiner Tante. Nach dem gewöhnlichen „Wie geht’s“ kommt die Frage: „Warum schweigt Deutschland bezüglich der Vergewaltigung des 13-jährigen Mädchens?“ Ich antworte, dass darüber doch gerade alle berichten (Die 13-jährige Lisa, Flüchtlinge und der Propagandakrieg).

    Die vergangenen zwei Wochen erzählte das russische Fernsehen unaufhörlich davon. Nach einer großen Resonanz im Netz nun auch das deutsche. Meine Tante sagt, sie glaube der Berliner Polizei nicht, da sie etwas „vertuschen“ wolle. Nach Köln bleibe nur eins – den russischen Medien vertrauen zu müssen.

    Weiterlesen...

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    01/2016
    Ort
    St. Petersburg
    Beiträge
    8
    Heute wurde dann wohl bestätigt, dass die gute Lisa einfach bei einem Freund war (Deutscher) und sich wohl nicht traute dies den Eltern zu beichten und sich somit die Geschichte mit der Vergewaltigung durch Asylanten ausdachte.

    Was der Herr Lawrow wohl jetzt dazu sagt?

  5. Nach oben   #5
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Antwort zu Deiner Frage: Herr Lawrow sagte dazu, dass er die Sache nicht weiter verfolgen werde.

    Was war der Grund Deiner Frage ?
    Hättest Du nicht besser fragen sollen, was nun die vielen Neonazis und Fremdenhasser dazu sagen werden, für die nun wieder ein Vorurteil zusammenbrach, mit dem man sich so perfide als Rattenfänger betätigen konnte.

    Gefällt Dir dann der Satz besser: Russlanddeutsche Lisa lügt, oder Russlanddeutsche mit 13 schon S*x. ?

    Mir gefallen diese Sätze nicht, sie sind aber auf der gleichen Ebene, mit der, umgekehrt , Flüchtlinge diskriminiert wurden.

  6. Nach oben   #6
    Ein Service von russland.RU
    Dabei seit
    01/2012
    Beiträge
    2.738

    Fall Lisa: Alles Lüge? [Video]

    Eine neue Serie von Schlagzeilen ergoss sich über den Missbrauchsfall der russsischstämmigen Lisa aus Berlin-Marzahn.

    In zahlreichen deutschen Presseartikeln wurde der Eindruck erweckt, es sei im Fall gar nichts passiert gewesen. Das dient natürlich dem entscheidenden Schlag gegen die ungeliebten russischen Kollegen, die zu Beginn großteils von Vergewaltigung und Mord berichtet hatten (wir übrigens nicht, nur mal nebenher für alle heutigen Beschimpfer). Wir haben uns sofort ans Skype gesetzt und nochmals mit dem Anwalt von Lisa´s Familie Alexej Danckwardt gesprochen, mit dem wir als direkter Quelle in der Sache in Verbindung stehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=FB75WllTlIA

  7. Nach oben   #7
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Lassen wir doch einmal die Kirche im Dorf. Was Lisa vor 3,4 Monaten passiert ist, ist nicht Gegenstand der vergangenen kollektiven Empörung der Deutsch-Russen (Entschuldigung, mir gefällt der Begriff nicht) und der Neonazis, die sofort auf diesen Zug aufsprangen.
    Und ganz klar ist mir das soziale Umfeld dieses Kindes auch nicht, ihr Verhalten aber plausibel.

    Ein pubertierendes Mädchen wird im Oktober mit 12 von 3 Männern vergewaltigt, teilt sich ihren Eltern nicht mit , was bei einer intakten Familie unüblich ist, flüchtet sich aufgrund schulischer Probleme, die durchaus ihren Grund in der Vergewaltigung haben kann , die sie aber mit den Eltern nicht klären kann, in die Arme ihres Freundes.
    Und kommt dann mit der Geschichte von einer Vergewaltigung vor Tagen , wobei bei Ihr Trauma und Wirklichkeit verschmelzen.

    Ein Paradebeispiel posttraumatischen Verhaltens,

  8. Nach oben   #8
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Ein Paradebeispiel posttraumatischen Verhaltens ?

    Bitte werfe hier nicht mit Begriffen herum, die Du selbst nicht verstehst und man sie Dir erst erklären muß.
    Ich urteile erst, wenn ich auch sämtliche Untersuchungsergebnisse zur Verfügung habe und sie analysieren kann. Alles andere sind Mutmaßungen, die mitunter sehr explosiv sein können. Manchmal, was natürlich auf keinen Fall hier zutrifft, was die Lisa betrifft, werden auch politisch brisante Ermittlungen einer Veröffentlichung entzogen, was selbstredend für spekulative Infos ein fruchtbarer Nährboden ist.
    Aber warum sprichst Du nicht über den Phantomtoten in Berlin, der einen Sturm der Entrüstungen und Hysterie bei so einigen Medien und Nachrichtenagenturen in Gang setzte?
    Oder hast Du das etwa verschlafen, lieber totosechssechs
    Guts Nächtle
    wünscht Rusfreund

  9. Nach oben   #9
    Forumleitung Avatar von Russlandforum
    Dabei seit
    10/1998
    Beiträge
    12

    Kindergarten

    Zitat Zitat von rusfreund Beitrag anzeigen
    Bitte werfe hier nicht mit Begriffen herum, die Du selbst nicht verstehst und man sie Dir erst erklären muß.
    Unverschämte und provokante Ausdrucksweise. Zweck?


    Zitat Zitat von rusfreund Beitrag anzeigen
    Aber warum sprichst Du nicht über den Phantomtoten in Berlin, der einen Sturm der Entrüstungen und Hysterie bei so einigen Medien und Nachrichtenagenturen in Gang setzte?
    Weil das hier nicht das Thema ist!


    Zitat Zitat von rusfreund Beitrag anzeigen
    Oder hast Du das etwa verschlafen, lieber totosechssechs
    Die Verunglimpfung anderer Personen und Namen - wie regelmäßig von dir verübt - ist eine unnötige Provokation.

    Deine persönlichen Befinden gegenüber einem anderen Forenmitglied musst du nicht bei jeder Gelegenheit zum Ausdruck bringen. Ich denke, langsam wissen es ALLE, wer hier wen nicht mag. Komm damit klar oder mach einen Bogen um dir unliebsame Mitglieder. Streit und persönliche Kämpfe werden hier nicht länger geduldet. Beim nächsten mal folgen Sanktionen!

    MfG + Gute Nacht
    Die Forumsleitung

  10. Nach oben   #10
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522
    Darauf einzugehen, das verkneife ich mir nun aber wirklich!
    Ich frage mich nur, warum in keinster Weise auf meine mehrfachen Hinweise per Klick auf Meldung usw., verbale Ausfälle, Provokationen und Unverschämtheiten trotzdem negiert wurden, noch nicht einmal eine Antwort war es wert.
    Und eines bekräftige ich, dass ich nicht gewillt bin, nachdem ich einen Schlag auf die eine Gesichtshälfte erhielt, auch noch die andere Seite anzubieten. Und öffentliche Beleidigungen und Beschimpfungen werde ich wohl kaum mit einer privaten Mail an den Verursacher schlichten können... oder?
    Und wenn Ihr der Meinung seid, ich gehöre hier nicht her, weil ich mich wehre, dann müßt Ihr meine über 5 jährige Mitgliedschaft löschen, aber bitte komplett und nicht nur sperren!

    Herzlichst
    Rusfreund


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Hochmut kommt vor dem Fall!
    Von Puschkin im Forum Allgemeines Russlandforum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 10:26
  2. Fall Litwinenko Politkowskaja
    Von vladimirbush im Forum Russland Politik
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 13:46
  3. Wirtschaft zieht Lehren aus dem Yukos-Fall und bezahlt Steuern
    Von Hasi im Forum Wirtschaft und Wissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 21:46

Lesezeichen für Der Fall Lisa