+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Seehofer reist Anfang Februar zu Putin

  1. #1
    Avatar von Hieronymus
    Dabei seit
    12/2015
    Beiträge
    24

    Seehofer reist Anfang Februar zu Putin

    In Deutschland spitzt sich die Asylantendebatte immer mehr zu und auch aus Unionskreisen erhöht sich der Druck auf Merkel weiter. Seehofer hat schon mehrfach versucht, sich besser zu positionieren. Jetzt hat er Merkel offenbar ein neues Ultimatum gestellt, binnen 14 Tagen einer Änderung der Zuwanderungspolitik für 2016 zuzustimmen. Gleichzeitig tritt er für eine Aufhebung der europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Rußland ein. Anfang Februar wird Seehofer nach Rußland reisen und dem russischen Präsidenten einen Besuch abstatten. Nach dem freundlichen Bild-Interview mit Putin verdient dieser Besuch volle Aufmerksamkeit!

    Hier die Meldung:
    http://de.sputniknews.com/politik/20...en-moskau.html

    Seehofer Anfang Februar bei Putin – Flüchtlingskrise und Sanktionen im Mittelpunkt
    © AFP 2016/ Christof Stache
    08:40 18.12.2015(aktualisiert 08:42 18.12.2015)

    CSU-Chef Horst Seehofer reist am 4. Februar zu einem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin nach Moskau. Wie er dpa mitteilte, werden die Flüchtlingskrise und die Russland-Sanktionen die Hauptthemen sein.
    „Wir haben genug zu bereden: die Flüchtlinge und die Bekämpfung der Fluchtursachen, die Sicherheitslage in vielen Regionen der Welt und natürlich den Zusammenhang Ukraine und Sanktionen“, so Seehofer.

    Es sei unbestritten, dass die Welt Russland für die Bewältigung der Krisen brauche, betonte er. „Man muss die Frage stellen, wollen wir die Sanktionen auf unbegrenzte Zeit laufen lassen? Oder ist es an der Zeit, darüber zu reden?“

    Darüber hinaus plane Bayerns Ministerpräsident im kommenden Jahr einen weiteren Russland-Besuch in Begleitung von Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur.

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Jo mei, es ist halt so, dass der Seehofer zu jenen gehört die zwar gewählt sind, aber nicht regieren dürfen. Also eine Marionette der Hintergrundmächte.


  3. Nach oben   #3
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    76
    Beiträge
    432

    Seehofer in Moskau

    Es wird interessant, Seehofer kann in seinem Gespräch mit Präsident Putin zeigen, ob er Rückgrat hat. Vielleicht erhält er von Präsident Putin Unterstützung gegen Merkel?!

    Ich wiederhole mich, es wird interessant...

    Tauroggen

  4. Nach oben   #4

    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    53
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Jo mei, es ist halt so, dass der Seehofer zu jenen gehört die zwar gewählt sind, aber nicht regieren dürfen. Also eine Marionette der Hintergrundmächte.
    Wenn Seehofer wenigstens die geplante Klage vor dem Verfassungsgericht eingereicht hätte oder die CSU den Koalitionsvertrag gekündigt hätte, dann könnte man sagen, dass er mehr als nur eine Marionette wäre, aber so ist er es eben.

  5. Nach oben   #5
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Wer ist Seehofer?

    Antwort: Ein bayrischer Löwe im Käfig, der ab und an nach ein paar Maß Bier mal brüllen darf, bevor er wieder als Bettvorleger auf der Theaterbühne landet...
    Daran ist auch Seehofer beteiligt: https://www.youtube.com/watch?v=hSau3P5lnmI

    Nicht vergessen:
    Massenmedien und Trolle, alles gesagt? (siehe Anhang!)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Seehofer.jpg‎   massenmedien.jpg‎   Troll.jpg‎  


  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    53
    Beiträge
    5

    Seehofer ist nicht Strauß

    Leider ist es so. Ich habe mir immer wieder überlegt "was hätte FJS getan"? Er hätte dieses Mal wohl die Trennung von der CDU durchgeführt nd die CSU bundesweit aufgestellt. Ich möchte an dieser Stelle nicht erörtern was dann geschehen wäre. In jedem Fall hätte er Rückgrat gezeigt und wäre auf strikten Konfrontationskurs mit Merkel gegangen wobei es ihm gleichgültig gewesen wäre wie man ihn beschimpft hätte.

    Danke übrigens auch für den Link. Also mit finanzieller Unterstützung der Antifa durch die Bundesregierung habe ich schon mehrfach gehört. Für mich nicht vorstellbar, da ich mir nicht vorstellen kann, dass eine Organisation, die nicht "grundgesetztreu" ist offiziell von einer Regerung finanziell unterstützt wird. Wenn jemand eine seriöse Quelle nennen kann wo das nachzulesen ist, würde ich mich sehr freuen. Das könnte ich an anderer Stelle gut verwenden.

    Dass man diesbezüglich, insbesondere als "Nicht Linker" vorsichtig sein muss zeigt das Beispiel wo Gauland behauptete, dass Trittin folgenden Satz sagte: "Deutschland verschwindet mit jedem Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig". Trittin hat beim Landgericht eine einstweilge Verfügung erwirkt, dass er das nicht mehr sagen darf und eine Gegendarstellung bringen muss. Er hat darauf die Äußerung zurückgenommen und zugegeben, dass er die Quelle (eine Zweimonatszeitschrift der "Neuen Rechten") nicht ausreichend geprüft habe.

  7. Nach oben   #7
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522
    Man kann es auch so sehen:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Parteien-Ueberwachung-NSA-Ergebnis-Parasiten-Zecken-Milben-Schaben.jpg‎  

  8. Nach oben   #8
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Wostok Beitrag anzeigen
    Leider ist es so. Ich habe mir immer wieder überlegt "was hätte FJS getan"? Er hätte dieses Mal wohl die Trennung von der CDU durchgeführt nd die CSU bundesweit aufgestellt. Ich möchte an dieser Stelle nicht erörtern was dann geschehen wäre. In jedem Fall hätte er Rückgrat gezeigt und wäre auf strikten Konfrontationskurs mit Merkel gegangen wobei es ihm gleichgültig gewesen wäre wie man ihn beschimpft hätte.

    Danke übrigens auch für den Link. Also mit finanzieller Unterstützung der Antifa durch die Bundesregierung habe ich schon mehrfach gehört. Für mich nicht vorstellbar, da ich mir nicht vorstellen kann, dass eine Organisation, die nicht "grundgesetztreu" ist offiziell von einer Regerung finanziell unterstützt wird. Wenn jemand eine seriöse Quelle nennen kann wo das nachzulesen ist, würde ich mich sehr freuen. Das könnte ich an anderer Stelle gut verwenden.

    Dass man diesbezüglich, insbesondere als "Nicht Linker" vorsichtig sein muss zeigt das Beispiel wo Gauland behauptete, dass Trittin folgenden Satz sagte: "Deutschland verschwindet mit jedem Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig". Trittin hat beim Landgericht eine einstweilge Verfügung erwirkt, dass er das nicht mehr sagen darf und eine Gegendarstellung bringen muss. Er hat darauf die Äußerung zurückgenommen und zugegeben, dass er die Quelle (eine Zweimonatszeitschrift der "Neuen Rechten") nicht ausreichend geprüft habe.
    Wostok ist ein Dummschwätzer, Was ist an dem Satz des Herrn Trittin so negativ, , dass er es großartig findet, wenn Deutschland jeden Tag immer mehr verschwindet ?

    Auch ich finde das großartig, weil damit Deutschland in einem vereinten Europa immer mehr aufgeht.
    Es waren nur rechte Parteien, Neonazis von der DVU, NPD und nun von der AfD, die einen Nationalstaat wollen., in der deutsche Kultur herrscht, deutsche Musik gespielt wird , deutsches Bier getrunken wird und zu deutschen Klägen Sculter an Schulter geschunkelt wird.

    Das Problem der Kritiker Trittins, , auch Deines, liegt zwischen Ohren , weil sie von Geschichte keine Ahnung haben.
    Hättet ihr doch in der Schule nur besser aufgepasst.

    Der seit Jahrhunderten existierende Staat Preußen ist nach der Reichsgründung 1871 in einem vereinten Deutschland aufgegangen. Das vereinte Europa ist nun der Sammelpunkt.
    Nicht klar genug ? dann das: Die vielen Länder unterschiedlicher Kulturen im Zarenreich, Ukrainer, Kasachen, Usbeken, Tadschiken, Weissrussen, Moldavier, usw. gingen in einem großen Land, der CCCP auf, zu ihrem Nutzen !
    Ohne die CCCP würden viele der Bürger aus den genannten Ländern noch auf Bäumen sitzen.
    Genau das meinte auch Putin, als der den Zusammenbruch der CCCP als ein Unglück bezeichnet hat.

    Die CCCP, im übertragenen Sinn nun die EU, hat die Länder vereint, auf ein gemeinsames Ziel, und dem Ziel, stark zu werden. Ohne diese Vereinigung wäre die CCCP nciht in der Lage gewesen, der deutschen Mordlust Einhalt zu bieten.
    Und die Äußerung Putins bezüglich der CCCP ist so zu verstehen, dass dem Appetit der USA auf Einflussnahme in andere, schwache Länder nun nicht mehr Einhalt geboten werden kann.

    Auf die EU bezogen, bedeutet das, dass eine geschwächte EU , gar eine zerschlagene EU, die von den Rechten ja
    favorisiert wird, den USA in die Hände arbeitet,
    Oder anders gesagt; die nationalistischen Deklamationen, die auch hier in diesem Forum immer wieder Raum greifen, schwächen Deutschland, sie sind gegen unser Land gerichtet.
    Ein Nationalstaat Deutschland im Sinne der Neuen Rechten bedeutet die Majorisierung Deutschlands durch die USA.

    Genau DAS wollt ihr ja nicht, dann argumentiert doch bitte mit etwas mehr Verstand.

  9. Nach oben   #9
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Wostok Beitrag anzeigen
    Leider ist es so. Ich habe mir immer wieder überlegt "was hätte FJS getan"? Er hätte dieses Mal wohl die Trennung von der CDU durchgeführt nd die CSU bundesweit aufgestellt. Ich möchte an dieser Stelle nicht erörtern was dann geschehen wäre. In jedem Fall hätte er Rückgrat gezeigt und wäre auf strikten Konfrontationskurs mit Merkel gegangen wobei es ihm gleichgültig gewesen wäre wie man ihn beschimpft hätte.

    Danke übrigens auch für den Link. Also mit finanzieller Unterstützung der Antifa durch die Bundesregierung habe ich schon mehrfach gehört. Für mich nicht vorstellbar, da ich mir nicht vorstellen kann, dass eine Organisation, die nicht "grundgesetztreu" ist offiziell von einer Regerung finanziell unterstützt wird. Wenn jemand eine seriöse Quelle nennen kann wo das nachzulesen ist, würde ich mich sehr freuen. Das könnte ich an anderer Stelle gut verwenden.

    Dass man diesbezüglich, insbesondere als "Nicht Linker" vorsichtig sein muss zeigt das Beispiel wo Gauland behauptete, dass Trittin folgenden Satz sagte: "Deutschland verschwindet mit jedem Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig". Trittin hat beim Landgericht eine einstweilge Verfügung erwirkt, dass er das nicht mehr sagen darf und eine Gegendarstellung bringen muss. Er hat darauf die Äußerung zurückgenommen und zugegeben, dass er die Quelle (eine Zweimonatszeitschrift der "Neuen Rechten") nicht ausreichend geprüft habe.

    Wostok ist ein Dummschwätzer: seit wann sind Antifa nicht grundgesetztreu ? Weil sie die Namen bekennender Nazis veröffentlichen und damit gegen das GG verstoßen ?
    Alle Antifas werden durch Spenden und freiwillige Mitarbeit unterstützt, aus politischer Überzeugung übrigens, Euch rechten Spinnern nie wieder die Zündhölzer in die Hand zu geben, Ich z.B. für mein Teil gebe Kommunikations-Equippment.
    Was redest Du eigentlich für einen Stuss, dass Du als "Nicht-Linker" mit Äußerungen vorsichtig sein müsstest. Wer als Rechter lügt, und das tat Gauland, muss sich eine einstweilige Verfügung gefallen lassen.
    Bei der Lügen-Petry ist es doch genau so,
    jeder kann bei uns seine Meinung sagen, Euch rechten Heinis ist ja nur der STGB 130 ein Dorn im Auge, Nur; damit kriegen wir Euch.
    Wer gegen den 130 er verstößt, muss an die Kandarre genommen werden und ich gebrauche bewusst den Terminus für ein Zwangsgerät für Tiere.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Reist jemand in nächster Zeit nach Russland?
    Von Janni im Forum Allgemeines Russlandforum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.07.2019, 09:21
  2. Ab 25 Februar vermiete ein Zimmer in Moskau
    Von Alex-120 im Forum Wohnungsmarkt und Kleinanzeigen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2013, 08:11

Lesezeichen für Seehofer reist Anfang Februar zu Putin