+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Russland fordert von Türkei Sofortmaßnahmen zur Ergreifung von Piloten-Mörder Alpaslan Celik

  1. #1
    Avatar von Hieronymus
    Dabei seit
    12/2015
    Beiträge
    24

    Russland fordert von Türkei Sofortmaßnahmen zur Ergreifung von Piloten-Mörder Alpaslan Celik

    http://de.sputniknews.com/militar/20...erhaftung.html

    Russland fordert von Türkei Sofortmaßnahmen zur Ergreifung von Piloten-Mörder
    © REUTERS/ Stringer
    30.12.2015

    Russland hat die Regierung in Ankara aufgefordert, unverzügliche Maßnahmen einzuleiten, um den Mörder des Flugkommandanten des russischen Su-24-Bombers Oleg Peschkow zu ergreifen.

    „Wir fordern, dass die türkischen Behörden unverzüglich Maßnahmen zur Festnahme von Alpaslan Celik und seiner Mitstreiter ergreifen und sie vor ein Strafgericht für die Ermordung des russischen Piloten sowie für die Beteiligung an den Kämpfen an der Seite illegaler bewaffneter Gruppen bringen“, heißt es in einer Pressemitteilung des russischen Außenamtes vom Mittwoch.
    (Foto) Alpaslan Celik, stellvertretender Kommandeur der Syrischen Turkmenenbrigade mit Fallschirmteilen des erschossenen russischen Piloten
    © REUTERS/ Stringer
    Mörder von russischem Su-24-Pilot ist Türke - Medien

    Am 24. November wurde ein russischer Frontbomber vom Typ Su-24 durch eine von einem türkischen F-16-Kampfjet abgefeuerte Luft-Luft-Rakete über syrischem Gebiet abgeschossen. Der Bomber stürzte in Syrien vier Kilometer von der türkischen Grenze entfernt ab. Terr*risten erschossen den nach dem Katapultieren am Fallschirm hängenden Flugkommandantn Oleg Peschkow. Laut dem russischen Generalstab hat die SU-24 den türkischen Raum nicht verletzt. Diese Angaben werden auch von der syrischen Raketenabwehr bestätigt.

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Völlig illusorisch! Die rücken den niemals freiwillig raus. Eher geht das schwarze Meer über wie eine Badewanne. Den könnte man den Türken nur herausprügeln. Das ist die einzige Sprache, die diese primitiven Völker verstehen.


  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    07/2016
    Ort
    Kabul
    Beiträge
    2
    Netter Dialog! Aber jetzt leckt die Türkei und Russland sich gegenseitig den Arsch! Die mit denen keiner spielen will tun sich zusammen. Viel Erfolg. Abschuß eines Flugzeuges von der Türkei? Egal! Erdogan sagte nicht der Abschuß war ungerechtfertigt, sondern nur die Angehörigen tun mir leid. Also unter gleichen Systemen vollkommend ausreichend für diplomatische Beziehungen! Und wer isoliert ist nimmt jeden "Freund"! Viel Glück, Vladimir!

  4. Nach oben   #4
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Völlig illusorisch! Die rücken den niemals freiwillig raus. Eher geht das schwarze Meer über wie eine Badewanne. Den könnte man den Türken nur herausprügeln. Das ist die einzige Sprache, die diese primitiven Völker verstehen.
    typisch reichsadler, türken als primitives volk zu bezeichnen, das ist aber wohl durch die hier proklamierte meinungsfreiheit gedeckt.

    Dass die Türkei und Russland wieder kooperieren ist ein außenpolitischer Sieg Putins hat aer auch eine innenpolitische Attitüde

    1.) Freigabe der Reisefreiheit in die Türkei schafft ein Ventil für die Russen
    2.) Kein Importverbot für türkische Lebensmittel und Waren befriedigt den russischen Bedarf
    und nimmt den Druck der türkischen Landwirte auf Erdouan, die ihre Waren in Europa verschleudern mussten
    sowie auch den Druck von der brachliegenden türkischen Tourismusbranche.
    3.) Mit dieser neuen Kooperation akzeptiert die Türkei das russische Engagement in Syrien, das ja bisher
    auschließlich von der (NATO) Türkei gesehen war.

    Der russische Pilot war das Bauernopfer für das russisch-türkische (westliche) Kräftemessen.

    Auf einen weiteren, symthomatischen Aspekt will ich aber hinweisen.
    Hinter dem Verhalten der Türkei steht natürlich diese, aber auch die Nato, es sicherlich hierzu eine Konsultation zwischen offizieller türkischen Regierung und Natostellen gegeben hat, wie sich die Türkei verhalten soll.
    Hinzu kommt natürlich auch die sog. Flüchtlingsfrage, das Bekämpfen der Ursachen, denn mit den Flüchtlingen ist die Türkei weit überfordert. Und die Türkei hat eingesehen, dass nur Russland die Ursachen ( IS) in Syrien nachhaltig bekämpfen kann.
    Auch die USA haben die Rolle Russlands in Syrien jetzt zum Glück richtig erkannt, da sie eine Kooperation zwische sich und Russland zum Kampf gegen Al Nusra fordern.

    Bei genauer Betrachtung hat die NATO ihren eigenen Partner , die Türkei, im Stich gelassen.


    .

  5. Nach oben   #5
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Zitat Zitat von NeutraleSicht Beitrag anzeigen
    Netter Dialog! Aber jetzt leckt die Türkei und Russland sich gegenseitig den Arsch! Die mit denen keiner spielen will tun sich zusammen. Viel Erfolg. Abschuß eines Flugzeuges von der Türkei? Egal! Erdogan sagte nicht der Abschuß war ungerechtfertigt, sondern nur die Angehörigen tun mir leid. Also unter gleichen Systemen vollkommend ausreichend für diplomatische Beziehungen! Und wer isoliert ist nimmt jeden "Freund"! Viel Glück, Vladimir!
    Falsch! Putin verlangte von Edogan eine Entschuldigung, Enschädigung auch für die Hinterbliebenen gegen die Aufhebung der Sanktionen gegen die Türkei. Erdogan verharrte in Totmannstellung. Jetzt, da im seine israelischen Bündnispartner eine Absage an seine großosmanischen Träumereien erteilt haben, da das ganze mit Erez Israel kollidiert, hat der Erdogan die Hosen runter gelassen. So schauts aus und nicht anders lieber totodoppelgänger!

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    12/2016
    Ort
    Reichenbach
    Beiträge
    8

    Die besonnene Reaktion war eines der grösten Leistungen.

    Ich möchte wetten der Abschuß war durch den CIA,FBI,NSA und NGOs eingfädelt worden.
    Der Putsch war auch eine Reaktion um den Willen der Nato durchzusetzen.
    Denn;;; Monatelang durfte die USA den Flughafen Inschirlik nicht benutzen.

    Es ist aber erwiesen das die Türkei jahrelang mit billigung der Nato Milliarden an den IS gezahlt hat.

  7. Nach oben   #7
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Natürlich haben die "Firmen" da die Finger im Spiel. Die IS wird in ürkischen Lazaretten behandelt und wieder an die Front geschickt. Die Türkei und die Saudis sind die größten Versorger mit Waffen und Gerät. Hauptlieferand VSA, Isreal und auch BRD. Dann macht Erdogen noch lukrative Geschäfte mit von IS und Co. gestohlenem Erdöl aus Syrien.

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    12/2016
    Ort
    Reichenbach
    Beiträge
    8

    Nach der Wende war Jugoslawien das schwarze Schaf in der Rest soz.Industrie.

    Vor allem musten die Gorjenie Werke ausgeschaltet werden


    Durch das aufhetzen der RELIGONEN konnte auch hier der Kopf vernichtet werden.
    Wenn Rusland stark gewesen währe das niemals passiert. (Liebyen auch)
    .
    MfG Ch


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Russland schließt Visumszwang für Piloten ausländischer Zivilmaschinen nicht aus
    Von RIA Novosti im Forum Visum, Einreise und Aufenthalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 10:24

Lesezeichen für Russland fordert von Türkei Sofortmaßnahmen zur Ergreifung von Piloten-Mörder Alpaslan Celik