+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Wünscht ihr euch die Sowjetunion zurück?

  1. #1

    Dabei seit
    11/2015
    Beiträge
    6

    Wünscht ihr euch die Sowjetunion zurück?

    Wärt ihr dafür oder dagegen?

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    76
    Beiträge
    432
    Fahre mal nach Russland - kann ich nur empfehlen, schönes Land und nette Menschen - und frage dort, wer die Sowjetunion wieder haben möchte? Ich fürchte, Du wirst nicht verstanden werden. Im günstigsten Fall werden die Menschen Dir den Puls fühlen.
    Es gibt heute alles in Russland, von der Mangelwirtschaft wie zu Zeiten der Sowjetunion ist keine Spur mehr vorhanden. Russland ist ein Rechtsstaat, auch wenn die Westpropaganda anderes behauptet. Wenn immer ich in der letzten Zeit in Russland war und zurück kam nach Deutschland fühlte ich, ich komme aus einem freien Land ohne Denk- und Sprechverbote.

    Tauroggen


  3. Nach oben   #3
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Das kann...

    dieser Typus der Homo sapiens nun wirklich nicht erfassen, dass es noch Freiheit und Gerechtigkeit gibt auf dieser Erde, dazu auch noch in der vom Westen verleugneten russischen Demokratie.

  4. Nach oben   #4
    Avatar von Hieronymus
    Dabei seit
    12/2015
    Beiträge
    24

    Gedankenfreiheit in Rußland

    Hallo Tauroggen,

    zwar kenne ich die russischen Verhältnisse vor allem vom Hörensagen, von russischen Freunden und von Gedrucktem, sonst nur von einem Kurzaufenthalt von 10 Tagen im Herbst 2015, also erst vor wenigen Monaten. Insoweit kann ich doch glauben, was Du geschrieben hast: schönes Land, nette Menschen, von Mangelwirtschaft keine Spur. Aber vor allem kann ich gut nachempfinden, dass Du bei der Rückfahrt aus Rußland nach Deutschland das Gefühl hast, dass Du aus einem freien Land ohne Denk- und Sprechverbote gekommen bist. Ich bin sehr oft in Frankreich. Wenn ich über den Rhein zurückfahre, empfinde ich fast körperlich, wie armselig die Rechte auf freie Meinungsäußerung bei uns geworden sind, vor allem seit die ex-Agitprop-Sekretärin sich auf dem Kanzlersessel festgesetzt hat. Für Leute mit einem Gespür für solche Entwicklungen hat sich das schon abgezeichnet, als jene ex-SED-Agitpropperin vor über 10 Jahren ihren Parteifreund Martin Hohmann wegen einer auch heute noch lesenswerten Rede politisch abserviert hat.

    Hieronymus

  5. Nach oben   #5
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Es ist doch Unsinn, was Du über eingeschränkte Meinungsfreiheit in Deutschland schreibst.
    Genau das meint ja aucvh jener Tauroggen, durch seine Wortwahl, "er den Eindruck hätte, AUS einem Land mit Meinugnsfreiheit zu kommen" er damit insinuiert, IN ein Land ohne Meinungsfreiheit zu kommen.

    In jedem Land stößt eine Meinung, die gegen den jeweiligen Staat ist, auf den Widerstand des Staates. Es gibt in jedem Staat Bannmeilen, in denen die Äußerung der Meinungsfreiheit reglementiert ist.
    Ich gehöre nicht zu den Leuten, die meinen, in Russland würde es keine Meinungsfreiheit geben, weil ich das auch nicht beurteilen kann. und mich nicht aggitieren lasse, nur weil immer wieder über eingeschränkte Meinungsfreiheit in Russland berichtet wird.

    Zu dem, was Du bei Deinen Rückfahrten über den Rhein fühlst, kann ich nur sagen: Dann stimmt etwas mit Deinem Gefühl nicht, frei nach Loriot

    Wer behauptet, es gäbe in Deutschland keine Meinungsfreiheit, weiß nicht, wovon er redet.

    Sicher stimmt es, dass Neonazis hier von beschnittener Meinungsfreiheit plappern, STGB § 130 regelt das. Und es stimmt auch, dass in anderen demokratischen Staaten, wie den USA, diese Irren schalten und walten können, was Ihnen in Deutschland zurecht verboten ist, aber wir sind hier in Deutschland.

    Und sicher stimmt es auch, Dein Beispiel mit dem SPD-Mann , dass missliebige Politiker von ihren Parteingenossen wegen einer Äußerung oder generellen Meinung ins Abseits gestellt werden, ich denke da z.B. an die ehemalige FDPAbgreordnete Hamm-Brücher, die Helmut Kohl bei Misstrauensvotum gegen Helmut Schmidt die moralische Legitimation absprach, ohne Wählervotum zum Bundeskanzler ernannt zu werden, ehe Du nun aufbraust, demokratisch war der Vorgang.
    Frau Hamm-Brücher war danach zeitlebens gemieden, von ihrer Partei und von de r CDU ohnehin.

    Das russische Strafgesetz - ich weiß es darum zufällig, weil der Mann der Schwester meiner Frau als ehemaliger Afghanistankämpter damit kollidiert ist - stellt die Verunglimpfung der russischen Streitkräfte unter Strafe. Hier dürfen wir z.B. Soldaten allgemein und Soldaten der Wehrmacht als Mörder bezeichnen, sehr zum Leidwesen so macher Landserheftleser. In Russland ist das niciht erlaubt., oder auch den Großen Vaterländischen Krieg darf man in Russland nicht verunglimpfen.

    Hier dürfen wir z.B. eine öffentliche Person, BK Merkel z.B. persönlich beleidigen, das ist kein Offizialdelikt, Frau Merkel entscheidet dann über Anzeige. Beim Bundespräsideten ist das etwas anders, da drohen 5 jahre wegen Verunglimpfung des Rechtsstaates, STGB 90 , aber Gauck steht ja nichz im Visier derer, die von eingeschränkter Meinungsfreiheit plärren.

    Soll man Dich für voll nehmen, dann verzichte doch lieber auf den Unsinn, hier von einem Land mit eingeschränkter Meinungsfreiheit zu schwatzen. Also schlage nicht in die Welt der Tauroggens sein, sondern schlage sie.

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    01/2016
    Ort
    St. Petersburg
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Hieronymus Beitrag anzeigen
    Hallo Tauroggen,

    zwar kenne ich die russischen Verhältnisse vor allem vom Hörensagen, von russischen Freunden und von Gedrucktem, sonst nur von einem Kurzaufenthalt von 10 Tagen im Herbst 2015, also erst vor wenigen Monaten. Insoweit kann ich doch glauben, was Du geschrieben hast: schönes Land, nette Menschen, von Mangelwirtschaft keine Spur. Aber vor allem kann ich gut nachempfinden, dass Du bei der Rückfahrt aus Rußland nach Deutschland das Gefühl hast, dass Du aus einem freien Land ohne Denk- und Sprechverbote gekommen bist. Ich bin sehr oft in Frankreich. Wenn ich über den Rhein zurückfahre, empfinde ich fast körperlich, wie armselig die Rechte auf freie Meinungsäußerung bei uns geworden sind, vor allem seit die ex-Agitprop-Sekretärin sich auf dem Kanzlersessel festgesetzt hat. Für Leute mit einem Gespür für solche Entwicklungen hat sich das schon abgezeichnet, als jene ex-SED-Agitpropperin vor über 10 Jahren ihren Parteifreund Martin Hohmann wegen einer auch heute noch lesenswerten Rede politisch abserviert hat.

    Hieronymus
    Hilfe, hier hat jemand absolut null Ahnung von Russland.

    Hier sitzen zig Blogger im Knast, dank der tollen Meinungsfreiheit, und können sich glücklich schätzen noch zu leben.
    Versuch hier mal auf die Strasse zu gehen und zu demonstrieren. Es dauert keine 10 Minuten und Du wirst erst verprügelt, dann verhaftet und danach vielleicht irgendwann bist du wieder frei und demonstrierst garantiert nie wieder.

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    07/2016
    Ort
    Kabul
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von daveg Beitrag anzeigen
    Hilfe, hier hat jemand absolut null Ahnung von Russland.

    Hier sitzen zig Blogger im Knast, dank der tollen Meinungsfreiheit, und können sich glücklich schätzen noch zu leben.
    Versuch hier mal auf die Strasse zu gehen und zu demonstrieren. Es dauert keine 10 Minuten und Du wirst erst verprügelt, dann verhaftet und danach vielleicht irgendwann bist du wieder frei und demonstrierst garantiert nie wieder.
    Hast leider recht! Russland ist nicht mehr Russland,sondern Putins Staat (bis Lebensende). Ich bin hier nicht Demonstrant oder Querolant, aber die Qualität des Lebens wird hier immer schlechter. Keinen Bock mehrauf RUS!

  8. Nach oben   #8
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    76
    Beiträge
    432

    Slava bogu!

    Ein Glück für Russland, dass es Herrn Putin gibt. Die Renten wurden erhöht und werden regelmäßig gezahlt. Bei meinen Russlandbesuchen habe ich nie "Slum"-ähnliche Verhältnisse irgendwo angetroffen. Kein Unternehmer (Oligarch) wagt es mehr, seinen Mitarbeitern den ihnen zustehenden Lohn verspätet auszuzahlen oder gar vorzuenthalten (Beispiel: Deripaska). Gegen die mancherorts anzutreffende Korruption wird energisch vorgegangen usw. Ich wünschte mir für unser Land eine/n Kanzler(in), der/die Herrn Putin in der Sorge für sein Land ähnlich wäre.

    Tauroggen

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    10/2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Ex rusfreund Beitrag anzeigen
    dieser Typus der Homo sapiens nun wirklich nicht erfassen, dass es noch Freiheit und Gerechtigkeit gibt auf dieser Erde, dazu auch noch in der vom Westen verleugneten russischen Demokratie.
    Könnteich mir vorstellen. Jedoch wünsche ich mir einen demokratischen Diktator. Beim Nachdenken ist es möglich zu verstehen, dass diese Eigenschafften sehrwohl in Zusammenhang zu bringen sind.

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    10/2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Neugier Beitrag anzeigen
    Könnteich mir vorstellen. Jedoch wünsche ich mir einen demokratischen Diktator. Beim Nachdenken ist es möglich zu verstehen, dass diese Eigenschafften sehrwohl in Zusammenhang zu bringen sind.
    Bei uns gibt es Redefreiheit und Demonstrationsmöglichkeit, aber es bringt nicht viel. Weil im Parlament über Probleme abgestimmt wird. Wirkliche Probleme kommen nicht zu Abstimmung im Volk. Zum Beispiel die Zufriedenheit mit der "Friedensgemeinschafft" der Auserwählten in Brüsse. Oder vielleicht den CETA Vertrag der Wall Street.

  11. Nach oben   #11

    Dabei seit
    10/2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von TheMan Beitrag anzeigen
    Wärt ihr dafür oder dagegen?
    Eher schon. Wenn man sieht wie es bei uns im Land nach westlicher Prägung ( =USA) zugeht, kann die Zukunft in einer anderen Staatsform nicht schlechter sein. Siehe die Einwanderung der Asiaten. Ich laß die Übersetzung vom Herrn Putin über das asylantenunwesen. Sowas gibt es in Österreich nicht - im Land der Meinungsfreiheit und Demokratie.

  12. Nach oben   #12
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Für mich als bekennenden Faschisten erübrigt sich eine Antwort zu diesem Thema. Was ich aber sabgen will ist: lasst Euch nicht aufspalten durch absichtlich vom System installiertem links und rechtsdenken! Wir sind so weit in Österrecih, dass Kinder von Familien die van der Bellen wählen nicht mehr mit jenen spielen dürfen die Hofer Wählen!

    Ein einig Volk ist den Demokraten ein Graus und sie fürchten es wie der Teufel das Weihwasser. Ob mir Herrn Putins politische Einstellung gefällt ist Nebensache! Er ist für Russland und dessen Völker! Deswegen ist er mein Mann!

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    11/2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4

    Niemals!

    Das System hatte deutliche Probleme, das hat nicht funktioniert.
    Ruhig, ja, aber... Langweilig. Ohne Progress. Mangel an alles... Nie wieder.

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    10/2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12

    Naja, irgendwie eine Mischung

    Es würde schon reichen, wenn Leute an der Macht sind, die sich nicht von Querrufen durch Fremde beirren lassen, und nur an die eigene Bevölkerung denken. Vor allem muß verhindert werden, dass sich Fremde an wirtschaftlichen Paradeunternehmen im Land einschleichen. Das "GELD"ist im Prinip ein wertloses Papier sowie ein praktisches Tauschhilfsmittel für produzierte Produkte.

  15. Nach oben   #15
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Nun, das würde ja auf die Regierung Putin/Medwedew zutreffen. Jeder intelligente Europäer kann sich nur eines wünschen: ein starkes, in sich geschlossenes, einiges Russland. Die einzige und beste Staatsform, welche Stabilität garantiert, wäre eine konstitutionelle Monarchie unter Abschaffung aller Parteien und mit einer Ständevertretung. Politische Richtung Alexander Dugin. Dies garantiert die Ausgewogenheit der Kräfte. Letztendlich ist das aber eine Entscheidung des russischen Volkes, sowie der anderen unter der russischen Krone lebende Völker. Möge diesem Vielvölkerstaat ein besseres Schicksal bereit stehen, als es die Österreich-Ungarische Monarchie hatte, in welcher unter der Habsburgischen Krone sich 13 Völker vereinigten.

  16. Nach oben   #16

    Dabei seit
    01/2017
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von daveg Beitrag anzeigen
    Hilfe, hier hat jemand absolut null Ahnung von Russland.

    Hier sitzen zig Blogger im Knast, dank der tollen Meinungsfreiheit, und können sich glücklich schätzen noch zu leben.
    Versuch hier mal auf die Strasse zu gehen und zu demonstrieren. Es dauert keine 10 Minuten und Du wirst erst verprügelt, dann verhaftet und danach vielleicht irgendwann bist du wieder frei und demonstrierst garantiert nie wieder.
    Ausser der Replik mit dem Verpruegeln stimmt alles zu Einhundert Prozent. Die einzige Moeglichkeit in Russland seine Meinung oeffentlich legal kundzugeben ist ein "odinochny piket". D.h. eine Einzelperson darf mit einem Plakat an einem Ort stehen ohne gestikulare Bewegung und nur stumm. Die Bewegung von einem Ort zu anderen ist schon kein Piket mehr sondern ein Marsch und braucht eine offizielle Erlaubnis, das Ansprechen von voruebergehenden Leuten ist beim Piket auch verboten weil als Propaganda ausgelegt, genauso wie das verteilen von Flyern...tolle Meinungsfreiheit was? Das ist nicht der Hyde-Park wo jeder Irre lauthals vom Ende der Welt schreien kann und es keinem juckt. Das meine Suessen ist Russland. Den passendsten Politslogan ueber die UdSSR hat Orwell der Nachwelt hinterlassen und er hat damit auch das heutige Russland noch brilliant charakterisiert:

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Staerke (Orwell, 1984)

    Daher tut Russland immer rumkriegen damit die Welt in Frieden leben kann, deshalb verachtet Russland auch die westliche Freiheit und tut alles daran damit seine eigene Bevoelkerung weiter in voller Unwissenheit bleibt.

  17. Nach oben   #17

    Dabei seit
    01/2017
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Für mich als bekennenden Faschisten erübrigt sich eine Antwort zu diesem Thema. Was ich aber sabgen will ist: lasst Euch nicht aufspalten durch absichtlich vom System installiertem links und rechtsdenken! Wir sind so weit in Österrecih, dass Kinder von Familien die van der Bellen wählen nicht mehr mit jenen spielen dürfen die Hofer Wählen!

    Ein einig Volk ist den Demokraten ein Graus und sie fürchten es wie der Teufel das Weihwasser. Ob mir Herrn Putins politische Einstellung gefällt ist Nebensache! Er ist für Russland und dessen Völker! Deswegen ist er mein Mann!
    Bekennender Faschist...das gefaellt mir...wenn sich jemand zum Faschismus bekennt und das in so einem Forum wo doch jeder Pro-Russe auch gleich ein Anti-Faschist ist. Hmmm. Nur wo ist da die Logik. Du bist Reichsadler im Grunde genommen kein Russlandliebehaber sondern nur ein westliche-Welt Gegner und da Russland vorgibt sich dieser westlichen Welt entgegenzustellen stellst du dich auf seine Seite. Nach dem Motto der Feind meines Feindes ist mein Freund. Nach dem Motto kaempften die Allierten gemeinsam mit Russland gegen Deutschland und gleich nach Krieg war Schluss mit Freundschaft. Diktatur ist nicht gleich Diktatur. Hitler ist in keiner Weise mit Stalin zu vergleichen, ebenso wie das dritte Reich nicht mit den Sowjets zu vergleichen ist. Diktatur nach russischer Art ist nur von Angst und Unterdrueckung gekennzeichnet, Hitlers Diktatur durch eine massenmotivierende euphorische Propaganda und eine absolute Ueberzeugungskraft die ungeheuere Volkskraefte entfaltet. Das eine ist negative das andere positive Diktatur. ICh fuer meine Person strebe immer dem Positivbereich im Leben entgegen.

  18. Nach oben   #18
    Avatar von Hieronymus
    Dabei seit
    12/2015
    Beiträge
    24
    Mensch, bist du blöd ... :-)))

  19. Nach oben   #19

    Dabei seit
    01/2017
    Beiträge
    29
    na das musst du mir schon naeher erklaeren...was war denn an mir so bloed?

  20. Nach oben   #20
    Avatar von Hieronymus
    Dabei seit
    12/2015
    Beiträge
    24
    an dir? nix, wie kommste denn da druff?


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Wünscht ihr euch die Sowjetunion zurück?