+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Rasputin

  1. #1
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648

    Rasputin

    Nächstes Jahr jährt sich zum 100. mal die Ermordung von Rasputin, vermutlich auf Weisung des Britischen Auslandsgeheimdienstes, da er seine Majestät den Zaren Nikolaus II einen Frieden mit Deutschland und Österreich-Ungarn nahelegte. Wie man weiß, hatte die Zarenfamilie stets ein offenes Ohr für Rasputin.

    Wer interessiert sich noch für diese mystische Persönlichkeit und möchte mit mir über sie diskutieren?

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    76
    Beiträge
    432

    Rasputin

    Loisl, ich interessiere mich auch für die Vorgänge damals, aber zu Rasputin fehlen mir leider viele, viele Informationen, so dass ich nicht mit diskutieren kann.

    Gruss
    Tauroggen


  3. Nach oben   #3
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Abschiedsbrief von Rasputin


    „Ich schreibe und hinterlasse diesen Brief in St. Petersburg. Ich fühle, dass ich vor dem ersten Januar mein Leben verlieren werde. Ich möchte dem russischen Volk, dem Zar, der Zarin, ihren Kindern, allen Russen, bekannt machen, was sie begreifen müssen.
    Falls ich von gewöhnlichen Attentätern ermordet werde, insbesondere durch meine Brüder, die russischen Bauern, dann hast du, der Zar, nichts zu befürchten für deine Kinder. Sie werden über hunderte von Jahren Rußland regieren.
    Falls ich jedoch von Bojaren, von Adligen, ermordet werde, falls sie mein Blut vergießen werden, dann werden ihre Hände 25 Jahre lang befleckt sein mit meinem Blut und sie werden mein Blut nicht abwaschen können. Sie werden Rußland verlassen müssen. Brüder werden Brüder ermorden. Sie werden einander t*ten und sie werden einander hassen. 25 Jahre lang werden keine Adligen im Land sein.
    Zar von Rußland, wenn du die Glocke hörst, welche dir sagt, dass Grigori ermordet wurde, dann musst du folgendes wissen: Wenn es deine Verwandten waren, welche meinen Tod verursacht haben, dann wird niemand aus deiner Familie, kein Kind deiner Verwandten, noch länger als 2 Jahre am Leben bleiben. Sie werden get*tet durch das russische Volk.
    Ich gehe und ich fühle in mir den göttlichen Auftrag, dem russischen Zaren zu sagen, wie er leben muss, wenn ich verschwunden bin. Du musst nachdenken und klug handeln. Denke an deine Sicherheit und erzähle deinen Verwandten, dass ich mit meinem Blut für sie bezahlt habe. Ich werde get*tet werden. Ich bin nicht länger unter den Lebenden. Bete, bete, sei stark und denke an deine gesegnete Familie - Grigori.“ Quelle: Thomas Bergmann: „Rasputin - Dämon, Heiler oder Magier?“


    Zum Mord an Rasputin:
    """Neuere Untersuchungen anhand von Fotos der Leiche Rasputins haben ergeben, dass der letztendlich wahrscheinlich tödliche Schuß in die Stirn aus einer englischen Pistole stammte. Zudem vermerkte eine nach der Ermordung nach England übermittelte Meldung des in Rußland tätigen englischen Geheimdienstes MI6, dass „Dark Forces“ (der englische Codename für Rasputin) erfolgreich behandelt worden sei. Bei dem eigentlichen Mörder soll es sich um den Engländer Oswald Raynor gehandelt haben. Der Mord wurde in Auftrag gegeben, um einen Frieden zwischen Rußland und Deutschland zu verhindern mit der weiteren Eskalation des Krieges zu einem Weltkrieg und der damit verbundenen englischen Hoffnung, Deutschland durch einen aufgezwungenen Vernichtungskrieg vollständig zu zerstören."""


    Auch die Bolschewisten hassten Rasputin über seinen Tod hinaus: Als sie an die Macht kamen, rissen sie den Leichnam aus dem Grab und verbrannten ihn auf offener Straße

    Rasputin hatte damals den Kampf gegen Liberalismus, Marxismus und Judentum aufgenommen, die als die eigentlichen Träger der russischen Revolution von 1905 bis 1906 galten, bestätigte die Tochter Rasputins, Maria, in ihrem Buch.

  4. Nach oben   #4
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Diese Version ist mir bekannt. Aber es gibt auch Varianten wo behauptet wird, Rasputin sei in der Freimaurerei gewesen und diese habe seine Ermordung organisiert. Andere sagen es wäre der Mann einer der vieln Frauen gewesen, die Rasputin vernaschte. Aber ich glaube zur Lösung diese Fragen hilft der alte römische Satz weiter, der da danach fragt wem es denn nütze. Daß Rasputin gegen die Fortsetzung des Krieges gegen das deutsche Reich war, ist Fakt. Er hatte desweiteren auch großen Einfluß auf das Zarenpaar. Ein Wegfall der Ostfront hätte für das Zweikaiserbündnis einen raschen Sieg im Westen gebracht. Also kann man sich in Kürze ausrechnen, wer von dem Tod Rasputins profitierte.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Rasputin