+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Russland errichtet Flüchtlingslager in Syrien.

  1. #1
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648

    Russland errichtet Flüchtlingslager in Syrien.

    Russland macht als einziges Land das Richtige und hat ein Aufnahmelager für 500 Flüchtlinge auf einer Pferderennbahn in der syrischen Stadt Hama eingerichtet. Auf einem 500 Quadratmeter großen Gelände wurden 25 Zelte mit Liegen, vier Feldküchen, Speiseräumen und Sanitäranlagen aufgestellt.

    In der vergangenen Woche hatten zwei russische Transportflugzeuge 80 Tonnen Hilfsgüter in das Krisengebiet geflogen. Die russischen Flugzeuge brachten 15 Tonnen Lebensmittel und 50 000 Einweggeschirrsätze, die für 30 Tage reichen.An der Eröffnung des Lagers nahmen der Gouverneur der Provinz Hama, Hassan Omar Haljaf, und Vertreter des syrischen Militärs teil.

    In seiner Rede bedankte sich der Gouverneur bei Moskau für die geleistete Hilfe. Ihm zufolge ist das Lager für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen eingerichtet worden.

    Die syrische Armee kontrolliert den größten Teil der Provinz Latakia. Die Terr*rmiliz “Islamischer Staat” befindet sich 40 Kilometer von der Stadt Idlib entfernt, aus der viele Menschen nach Hama fliehen.In den vergangenen zwei Jahren waren 30 Flugzeuge aus Russland im syrischen Latakia gelandet. Es gibt also doch Provinzen in Syrien, die nicht vom Krieg überzogen sind.

  2. Nach oben   #2
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Ach Loisl...

    ... in Wirklichkeit wird damit die militärische Invasion verschleiert. Russland macht ÜBERALL Krieg, Russland will die Weltherrschaft von den VSA übernehmen, Russland schürt den Terr*r in der Welt. Der sowjetische KGB ist nicht tod, er sitzt bereits im CIA und steuert ihn für seine Zwecke. Die VSA Versuche der Anständigen, sich mit letzter Kraft, auch mit Raketenabwehrschirm, sich und all unsere lieben Freunde und Verbündeten zu retten ist der Beweis der russischen Agressivität. Wach auf...
    Jüngste historische Forschungsergebnisse sagen, dass sogar das :http://scusi.twoday.net/stories/248918942/ schon vom KGB gesteuert wurde...


  3. Nach oben   #3
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Ah do schau her! Der Rusfreund teilt sich mit toto den Freitagabendjoint.

  4. Nach oben   #4
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Tut mir Leid...

    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Ah do schau her! Der Rusfreund teilt sich mit toto den Freitagabendjoint.
    ... das verstehe ich nicht. Das Freitagsabendgebet ist kein Joint

  5. Nach oben   #5
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von rusfreund Beitrag anzeigen
    ... das verstehe ich nicht. Das Freitagsabendgebet ist kein Joint
    Das Leben in muslimischen Ländern ist am Freitag den GANZEN Tag vom Gebet bestimmt, nicht nur am Abend . In den Großstädten werden ganze Straßenzüge für den Durchgangsverkehr gesperrt und mit großen grünen Tüchern abgedeckt, aus denen sich dann die Gläubigen zum Gebet versammeln.
    Auf Straßen, die aufgrund städtischer Infrastruktur nicht gesperrt werden können, sind rechts und links die Bürgersteige ebenfalls mit grünen Tüchern bedeckt und voller Menschen.

    Das ist eben die Umma, die Gemeinschaft der Gläubigen.

    Absurd ? sicher nicht, fahrt mal nach Polen, dort sind die Schlangen vor den Eingängen der Kirchen am Sonntagmorgen wärend des Gottesdienstes auch oft 50 m lang

  6. Nach oben   #6
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    @tot66

    ist ja interessant, was Du da erzählst. War ja auch schon einige Male in muslimischen Ländern, doch dass sie dort ihre grünen Tisch- oder Betttücher auf der Straße ausbreiteten, das habe ich noch nicht gesehen. Vielleicht ist das alles mehr in großer Entfernung von Großstädten, in den Gegenden, wo es noch keine befestigten Straßen gibt. Aber ein schönes neues Video habe ich gefunden. Dort wird gesprochen vom zwingend notwendigen vermischen der deutschen Bevölkerung mit den Muslimen, um eine fruchtbare Zukunft zu sichern, wie auch gesunde und kräftige junge Arbeitskräfte für das Wohl des Volkes zu zeugen. Unsere liebe Claudia hat ja auch solche Gedanken, doch bei ihr klappt es wohl nicht mit der Empfängnis, oder sie hat noch nicht den Muslim ihres Herzens gefunden, dürfte inzwischen auch schon jenseits der Empfängnis sein. Sehr interessant dieses Video, nur die Kommentare sind echt unpassend.
    https://www.youtube.com/watch?v=PhSM...w#action=share

  7. Nach oben   #7
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    russfreund,
    Nun bin ich in den letzten 30 Jahren in allen muslimisch-arabischen Ländern round des Mittelmeeres gewesen, als Einzeltourist, auch mit eigenem Wagen, auch in Syrien und dem Iraq , Zentralsahara , kann also auch die Gewohnheiten beim Beten beurteilen.
    Die von mir geschilderten Gewohnheiten am Freitag sind besonders stark z.B. in Ägypten ausgeprägt. (Kairo und Alexandria).
    Hurghada oder El Gouna ist nicht Ägypten, und der normale Tourist, dem in den Hotels typische arabische Welt vorgegaukelt wird, traut sich sicher nicht in die Gegenden der sog. einfachen Leute.
    Als erkennbarer Tourist sollte man sich übrigens hüten, mit gezücktem Fotoapparat Betende aufzunehmem, so als eine Art pitureske Urlaubserinnerung, so etwas trifft auf den Unmut der Fotografierten.

    Stellen wir uns einmal eine Situation vor, dass ein Buss mit 30 japanischen Touristen mit quietschenden Bremsen in einer deutschen Stadt hält, die Meute herausstürzt und wahllos vorbeigehende Bürger fotografiert und diese Fotos als Trophäe mit nach Hause nimmt.

    Obwohl ich ganz leidlich arabisch spreche, würde ich mich z.B. nicht durch die von mir geschilderten Bürgersteige wagen.
    In abgelegenen Dörfern, Kaffr, ist zumeist der Vorplatz der Moschee mit Stein oder Marmorplatten belegt, sodass Jeder dort seinen Gebetsteppich ausbreiten kann. in den von mir geschilderten Beispielen handelt es sich um verschmutzte Straßen und Gehwege.

  8. Nach oben   #8
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Fest steht, dass der Islam das Produkt eines kinderf*ckenden Schafhirten ist. Dementsprechend sind die Inhalte. Die in deutscher Sprache gefertigten Korane sind von "verfänglichen" Inhalten gesäubert. Wenn man aber aus den Originalen zitiert, wird man der Verhetzung beschuldigt. Wir brauchen hier in Europa kein zweites Mittelalter. Es reícht uns das eine, welches uns von einem Haufen Fischern aus dem selben Brunzwinkel der Erde beschert wurde. Alles nur Ophium fürs Volk, um es mit der Angst der ewigen Verderbnis unten halten und beherrschen zu können.

    Das Licht kam aus dem Norden und nicht von einem Haufen primitiver Kameltreiber. Und nun zum x ten mal: die orientalisierung Europas ist der bereits 100 jährige Plan der EU Granden. Das was jetzt geschieht ist von langer Hand vorbereitet und passiert nicht einfach!

  9. Nach oben   #9
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    na ja Reichsadler

    1.) das, was aus dem Norden kam, das nordisch-völkische, das war immer zum Nachteil Europas. Warum spricht man wohl immer etwas abfällig von sog. Nordlichtern ?

    2.) Das Licht kam immer aus dem Osten, denn dort geht die Sonne auf.

    3.) Toll, dass Du den Kurr aan im Original lesen kannst, also weisst, was in der deutschen Übersetzung schnöde verheimlicht wird, chapeau

    4.) Mohammed war übrigens kein Schafhirte sondern ein geachteter Kaufmann.

    Ich würde z.B.nie mit bewusst verletztendem´Hintergrund auf eine mögliche Homos*xualität Jesu hinweisen, die ja durch die Hinwendung zu seinem Lieblingsjünger Johannes nicht so absurd wäre.
    Schau Dir dessen Bild in da Vincis Abendmal an.
    Homos*xualität wäre ja in der Katholischen Kirche noch entschuldbar, nicht aber, dass es nicht nur männliche Jünger gegeben hat, Johannes durchaus eine Frau gewesen sein kann.
    Schau Dir einmal auch das Bild da vincis von Johannes dem Täufer an (dessen Kopf übrigens in Damaskus in der Omayaden-Moschee liegt und von den Muslimen verehrt wird)
    Wollte uns da vinci über Jesus aufklären ?

    Andererseits, dass Jesus in s*xueller Enthaltsamkeit gelebt haben soll, ohne Kinder , ist mir bei einem gesunden Mann von 30 auch nicht klar. Da ist mir ein Mann mit 10 oder 12 Frauen, hintereinander ! und ´nen Haufen Kinder da doch etwas näher

    Kinderf*cker ? Wenn der große Tut ank Aton seine Schwester Anchesen pa Aton heiratet, als er 9 und sie 10 ist, dann regt man sich nicht auf, wenn aber ein Mann mit 30 eine 12 Jährige heiratet, dann ist es ein Skandal. wobei der Vorwurf der Unzucht gegenüber Aischa aus einer Kampagne gegen Mohammed herrührt. Warscheinlich war Aischa um die 16, sie also die 6 jahre,die sie als Hochzeitsantrag selber angibt, als Jahreszahl nach ihrer ersten Menstruation meint.
    Ein Kind mit 6 oder 8 hat noch kein ausgeprägtes Zeitempfinden. Ein Mann mit 30 und ein Mädchen mit 16, ich beiß auch lieber in ein frisches Brötchen als in eine alte Schrippe

    Hier für Dich eine kleine Aufmersamkeit.
    Österreich: Rechtspopulistin nennt Mohammed einen Kinderschänder

    Eklat beim Neujahrsempfang der FPÖ: Die Spitzenkandidatin für die Kommunalwahlen in Graz bezeichnete Mohammed als Kinderschänder. Die Stadt werde von einem "islamischen Einwanderungs-Tsunami" bedroht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, der Politikerin drohen zwei Jahre Haft.
    ------------------
    Ihr Neos sieht die Muslime, wie weiland die Nazis die Juden, dass die Juden irgendwelche Ritual-Morde verüben würden und dass im Talmud stehen würde, dass ein Jude erst dann zu einem richtigen Juden werden würde, wenn er ein Christenmädchen schnändet

  10. Nach oben   #10
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    @ toto66
    Haha. so viel Kuhmist auf einem Haufen hab nicht mal ich als Bauer schon gesehen. Was Du Dir da völlig unhistorisches aus den Fingern saugst ist absolut lustig. Wenn ich da an den Unsinn über Andreas Hofer denke, den Du von Dir gegeben hast. Unternimmst Du eigentlich was gegen Deine Verkalkungen?
    Aber so dumm wie manscher Herrn Obergscheit von der Nordseeküste meinen sind wir Ostmärkler nicht. Der Waffenhandel in Österreich macht momentan Rekordumsätze und es werden super Aktionen geboten. Ein Schrottgewehr + eine Schachtel Munition um nur € 195.- Euch haben Eure Volkszertreter völlig entwaffnet. Haha sehe Euch schon mit eingeklemmten Eiern vor islamischen Steinewerfern davonlaufen. Wobei die ja alles haben, von der Kalaschnikow aufwärts.

  11. Nach oben   #11

    Dabei seit
    09/2015
    Ort
    Bayern / Lviv
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    @ toto66
    Wobei die ja alles haben, von der Kalaschnikow aufwärts.
    AK47 kostet in UA inkl. 100 Patronen derzeit ab US$ 300. Gut eingeschossen.
    Neu jenseits 1.000 - je nach Quelle. Aus Bestaenden der uebergelaufenen UA-Zwangsrekrutierten.

    Das ist kein Kaufangebot. Nur die Wiedergabe von vor Ort erlangten Informationen.

    Gruss hro

  12. Nach oben   #12
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Lass Dich mal in der Ukraine mit einer AK 47 auf dem Rücksitz erwischen...


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Russland errichtet Flüchtlingslager in Syrien.