Hallo,
ich betreibe einen Onlinehandel mit Antiquitäten in Deutschland. In letzter Zeit mehren sich die Anfragen von Interessenten aus Russland, sodass ich darüber nachdenke die Waren auch mit einem Onlineshop in russischer Sprache an Privatkunden anzubieten.

Die zu verkaufenden Waren sind größentechnisch relativ günstig mit DHL zu versenden. Der Warenwert beträgt ca. 50 - 1000€ pro Paket. Die benötigten Handelsrechnungen und Dokumente erscheinen bei diesem Warenwert auch noch machbar zu sein.

Was mir an dem ganzen Projekt etwas Kopfschmerzen bereitet, ist jedoch der Versand und die Zollfrage.
Nach meinen bisherigen Recherchen ist es wohl so, dass die Ware dann irgendwo im Zollager landen würde und dort vom Käufer ausgelöst werden müsste. Ist das so richtig?

Das wäre natürlich bei einem Verkauf an Privatkunden denkbar ungünstig. Zumal ich ja im Vorfeld keine genauen Angaben zu den Kosten der Anlieferung machen könnte.

Daher meine Frage:
Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, die Waren so zu versenden, dass sie direkt an die Haustür des Kunden geliefert wird und die Verzollung bereits im Vorfeld erledigt werden würde? Gibt es andere Möglichkeiten?
Vielleicht gibt es hier ja noch weitere Onlinehändler, die mir zu dieser Frage ein paar Tipps geben können.

Vielen Dank schonmal vorab
Stefan