+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 31 bis 51 von 51

Thema: RH Deutsch: Massenhafte HIV-Infektionen in Russland - 2 mal soviel wie in den USA!

  1. #31
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Vielleicht bin ich auch Bolschewik? Habe ich doch auch die kriegerische Leistung der Russen hervorgehoben! Tut mir leid ungläubiger, aber Du bist nicht schlecht erzogen sondern dumm erzogen und Deine Aussagen tun echt im Schädel weh.

  2. Nach oben   #32
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Beitrag ungläubiger No. 30

    ALLE ! Pegida und AFD-Anhänger sind Neonazis. in Deiner pseudoliberalen, biedermännischen Art gehörst auch Du zu dieser braun infiltrierten Gesellschaft .

    Du versuchst zu insinuieren, dass Pegida und AFD demokratische Ansätze hat. mag sein, das dachten 1932 auch NSDAP-Wähler. Was sie bekamen , ist bekannt.
    Dein Stallgeruch kommt immer wieder durch, weil du Warnungen , wie 1932 bereits gewarnt wurde, gegen DEIN Weltbild gerichtet verstehst.

  3. Nach oben   #33
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Jetzt sind Sie total durchgeknallt! Fällt Ihnen nichts besseres ein, als Menschen immer wieder zu beleidigen. Ich werde das der Forumsleitung mitteilen.

    Russenhasser, Mitglied dieser braun infiltrierten Gesellschaft, ...

    Bei Ihnen ist doch jeder ein Nazi, der einen braunen Stuhlgang hat und jeder ein Russenhasser, der kein Putinfoto auf dem Nachttisch stehen hat !


  4. Nach oben   #34

    Dabei seit
    06/2015
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Jetzt sind Sie total durchgeknallt! Fällt Ihnen nichts besseres ein, als Menschen immer wieder zu beleidigen. Ich werde das der Forumsleitung mitteilen.

    Russenhasser, Mitglied dieser braun infiltrierten Gesellschaft, ...

    Bei Ihnen ist doch jeder ein Nazi, der einen braunen Stuhlgang hat und jeder ein Russenhasser, der kein Putinfoto auf dem Nachttisch stehen hat !
    Wie waere es jetzt mit einer Pause?

    einfach abchillen. Ich rate dem "Unglaeubigen" zu einem Abstecher ins "Standard.at-Forum". International - Europa oder EU, registrieren und schon kann er sich austoben. Da geht es zu wie im Tal der Schluempfe weil der Standard im Mainstream schwimmt und "pro-westlich" sprich gegen Russland angesagt ist. Wenn er dann wieder hierher kommt wird er die Ruhe geniessen.

  5. Nach oben   #35
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Jetzt sind Sie total durchgeknallt! Fällt Ihnen nichts besseres ein, als Menschen immer wieder zu beleidigen. Ich werde das der Forumsleitung mitteilen.

    Russenhasser, Mitglied dieser braun infiltrierten Gesellschaft, ...

    Bei Ihnen ist doch jeder ein Nazi, der einen braunen Stuhlgang hat und jeder ein Russenhasser, der kein Putinfoto auf dem Nachttisch stehen hat !
    Quatsch, Bist Du es nicht, der Loblieder auf Pegida singt ? Klaro. Pediga ist die Ausgeburt einer liberalen, demokratischen Gesinnung ? Liberalität a la ungläubiger

    Bist Du es nicht, der für die AFD wirbt , mich erinnert das an Sprüche wie: Nicht alles bei den Nazis war schlecht.
    In der AFD sind doch keine Rechtslastigen, um Gottes Willen.

  6. Nach oben   #36
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Zitat Zitat von toto66 Beitrag anzeigen
    Quatsch, Bist Du es nicht, der Loblieder auf Pegida singt ? Klaro. Pediga ist die Ausgeburt einer liberalen, demokratischen Gesinnung ? Liberalität a la ungläubiger

    Bist Du es nicht, der für die AFD wirbt , mich erinnert das an Sprüche wie: Nicht alles bei den Nazis war schlecht.
    In der AFD sind doch keine Rechtslastigen, um Gottes Willen.
    Sie versuchen auf eine sehr miese Art mir etwas unterzuschieben, was ich niemals geschrieben habe.

    Ich schrieb davon, "... dass es nicht VERBOTEN sei, deutsch nationale Meinungen öffentlich zu vertreten. Die Abgrenzung zur faschistischen Ideologie mag fließend sein, jedoch darf man pauschal nicht alle über einen Kamm scheren und ausgrenzen. Das gilt m. E. z. B. für viele Pegidamitläufer und AFD-Wähler..."

    Wo sehen Sie darin Loblieder auf Pegida und Werbung für den AFD?

    Es ging rein um diejenigen, die nicht überzeugte Nazis sind, sondern durch Fehl- und Falschinformationen zu Mitläufer und Wählern geworden sind und durch intensive Aufklärung und Diskussionen für unsere Demokratie noch zu retten sind.

    Ich habe weder für die Standpunkte der Pegida noch für die der AFD Partei ergriffen. Auch bin ich keine Russenhasser, wie Sie es auch immer wieder von sich geben.

    Alles, was Sie Sich mal wieder aus dem Nichts zusammengereimt haben und mir unterstellen, ist schlicht erstunken und erlogen. Sie betreiben hier ein auf Unwahrheiten basierendes widerwärtiges Denunziantentum.

    Man mag mir die Wortwahl bitte verzeihen, aber bei so einer immer wieder impertinent vorgebrachten Lügerei von toto66 reißt auch mir mal die Hutschnur.

  7. Nach oben   #37
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    648
    Jo mei ungläubiger, freilich rügst Du ständig die Freunde des jetzigen Russland und kehrst auch immer nur schlechtes über Russland hervor, was zumeist nicht einaml annähernd der Wahrheit entspricht.

    Und Deine rotzfrechen Seitenhiebe auf die Österreicher im Forum waren ja auch nicht schwach. Ich kenne diese Österreichhasser, die auch auf die Osis los gehen. Das ganze mündet dann darin, dass wir eigentlich die Hauptkriegsverbrecher an der Ostfront waren, weil das Groß der Heere Ost sich aus Österreichern zusammensetzte.

    Du norddeutscher Krautfresser solltest ein paar Tirolerknödel fressen, damit was wird aus Dir und dann kannst Dich mit uns messen. HIV hast halt nicht. Aber ich denke die französische Krankheit, denn die beinträchtigt den Geist. So, jetzt hab ich Dir's einmal gsagt und jetzt halt Deinen Schlapfen wennst nix gscheites rauskriegst!

  8. Nach oben   #38
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Ich kann mich nur an guten persönlichen Erfahrungen in Österreich und mit Österreichern erinnern. Kein Anlass also, Österreich zu hassen, wie Sie behaupten.

    Zu Glück leben ja auch Menschen in Ihrem Heimatland, die nicht so verbrettert und kriegerfixiert sind, wie Sie und mit denn kann man sehr gut auskommen.

  9. Nach oben   #39
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    oh ja, diese armen fehlinformierten und falschinformierten Pegidas, (wie lautet der Text eigentlich ?
    Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, solche Leuten sollen noch demokratisiert werden ?
    Du bist vielleicht ein Traumtänzer. Die würden auch "Juden raus" skandieren,. dürften sie.

    Und so etwas billigst Du Legalität zu ?

    Logisch, gehörst Du demnach zur gleichen Mischpocke
    Gerade WEIL der Übergang zur Rechtsradikalität so fließend ist, muss Euch und damit meine ich genau DICH, auf die Finger gesehen werden und wenns erforderlich , auch gehauen.
    Du bist ein Protagonist dieser braun angehauchten Gesellen., denn wie weiland die Nazis spielen sie mit und forcieren sie undefinierbare Ängste.

  10. Nach oben   #40

    Dabei seit
    06/2015
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von toto66 Beitrag anzeigen
    oh ja, diese armen fehlinformierten und falschinformierten Pegidas, (wie lautet der Text eigentlich ?
    Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, solche Leuten sollen noch demokratisiert werden ?
    Du bist vielleicht ein Traumtänzer. Die würden auch "Juden raus" skandieren,. dürften sie.

    Und so etwas billigst Du Legalität zu ?

    Logisch, gehörst Du demnach zur gleichen Mischpocke
    Gerade WEIL der Übergang zur Rechtsradikalität so fließend ist, muss Euch und damit meine ich genau DICH, auf die Finger gesehen werden und wenns erforderlich , auch gehauen.
    Du bist ein Protagonist dieser braun angehauchten Gesellen., denn wie weiland die Nazis spielen und forcieren sie undefinierbare Ängste.
    ich schlage vor dem ganzen mehr Wuerze zu geben: eristische Dialektik nach Schopenhauer. Der Kampf mit dem rethorischen Florett. Wie waere das?

  11. Nach oben   #41
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Auch Wiederholungen können Ihren Lügengeschichten keine Wahrheit einhauchen.

    Im übrigen sind oftmals diejenigen, die am lautesten Schreien und sich als Antifaschisten bei jeder Gelegenheit aufplustern, dann diejenigen, die später zu den Nazis konvertieren.
    S. Horst Mahler oder Typen wie Dugin.
    Umgekehrt waren glühende Verehrer der Nazis plötzlich die besten Genossen.

  12. Nach oben   #42
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Hoferandi Beitrag anzeigen
    ich schlage vor dem ganzen mehr Wuerze zu geben: eristische Dialektik nach Schopenhauer. Der Kampf mit dem rethorischen Florett. Wie waere das?
    Bin ich davon weit entfernt ?
    Unser ungläubiger kann doch aktuell nur noch pöbeln, sich in Behauptungen ergießen.
    Ich weise ungläubiger seine Sympathie für Rechtslastige durch Hinweis auf seine eigenen Argumente nach.
    Er kann nicht dagegen halten, weil ertappt.
    Schauen wir uns nur die letzten Antworten an, so demontiert sich der Mann selber.

  13. Nach oben   #43
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Auch Wiederholungen können Ihren Lügengeschichten keine Wahrheit einhauchen.

    Im übrigen sind oftmals diejenigen, die am lautesten Schreien und sich als Antifaschisten bei jeder Gelegenheit aufplustern, dann diejenigen, die später zu den Nazis konvertieren.
    S. Horst Mahler oder Typen wie Dugin.
    Umgekehrt waren glühende Verehrer der Nazis plötzlich die besten Genossen.



    Mann Ungläubiger, was soll so ein Satz, und damit willst Du wirklich als ernst zu nehmender Diskutant für voll genommen werden ?

    Generall ist aber zu sagen, dass frühere glühende Hitler-Verehrer aus dem adligen Offizierskorps (die Dohnas, die von Kleist. Stülpnagel, auch die Lehnhoffs später zum Widerstand gehörten, zum Tyrannenmord entschlossen waren.
    Genossen wurden sie nie, da hat Ungläubiger in seiner erfrischenden Art mal wieder keine Ahnung.

    Ehemalige Antifaschisten wurden nie Nazis, bei Horst Mahler ist das wohl eher eine Sache, die zwischen den Ohren liegt.
    Es ist aber bezechnend für die Einfallslosigkeit der Herren um Ungläubiger, von denen er sein Fachwissen bezieht, dass absolute Ausnahmen als repräsentativ dargestellt werden.

  14. Nach oben   #44
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Vielleicht bin ich auch Bolschewik? Habe ich doch auch die kriegerische Leistung der Russen hervorgehoben! Tut mir leid ungläubiger, aber Du bist nicht schlecht erzogen sondern dumm erzogen und Deine Aussagen tun echt im Schädel weh.
    Natürlich bist Du kein Bolschewik, aber wäre DAS wirklich verwerflich ?

    Bolschewismus bedeutet letztlich Mehrheitsherrscher, in der sowjetischen Interpretation also die Herrschaft der Mehrheit einer Gruppe über eine Minderheit. Menschewiki
    Natürlich haben wir diese Herrschaft in der in der CCCP sich dann ausgeprägten Form in den westlichen Demokratien nicht, haben aber eine Majorisierung der Meinung der Mehrheit über eine Minderheit, was als ganz normaler demokratischer Vorgang angesehen wird.

    Aber: über den Begriff des "Antibolschewismus" wurde das Wort Bolschewismus zum Kampfbegriff gegen alle kommunistischen Parteien Europas, mehr noch: in Deutschland hefteten die Nazis dem Begriff des Bolschewismus auch noch den Begriff "Jude" an.

    Wer heute mit dem Begriff Bolschewismus "opperiert", ihn als als Kampfbegriff gegen die extreme Linke einsetzt, opperiert mit Nazi-Propaganda.

    Sehen wir aber diese Herrschaft einer Mehrheit über eine Minderheit einmal praktisch, so war es aber nur mit dieser Herrschaft der Mehrheit über eine Minderheit in der CCCP möglich, aus einem weitestgehend agrarisch struktutierten Land im Laufe von 1 Generation die zweitstärkste Weltmacht werden zu lassen, TROTZ eines Krieges.

  15. Nach oben   #45
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    @ Reichsadler, zu Deinem Beitrag, dass die Majorität der Wehrmachtsoldaten im Osten sich aus Österreichern rekrutiert haben soll, höre ich das erste Mal, jedoch und das ist leider Fakt:

    Die Zahl der höheren Kader bei der Bewachung der KZ ist für Österreicher, relativ im Vergleich zur Deutschen und Östereichischen Bevölkerung gesehen, 7 x höher als bei den Deutschen Bewachern.

    Hier zeigen sich nach meiner Meinung in Österreich der 20 und 30 Jahre des vergangenen Jahrhunderts gegenüber Deutschland ausgeprägtere Vorurteile gegenüber Juden, ihr allgemeines als fremd empfundene Erscheinungsbild (Stremel, Locke, Kaftan) im Alltag Wiens negativ gesehen wurde.
    Hinzu kommt, dass die östereichischen Juden zumeist aus Galizien kamen, im Zuge der sowohl im Polen der 2. Republik, das sich hierbei besonders hervorgetan hat, als auch in der Ukraine einsetzenden Vertreibung und Progromen , der Zuzug von Juden aus einem Gebiet kam, in dem die Juden ihre alten Gebräuche seit Jahrhunderten gepflegt hatten das schtetl , also die Gemeinschaft der Juden auch religiös bestanden hat.
    Auch gab es in Östereich so etwas wie einen traditionellen Antisemitismus., seit Maria Theresia, die "ein von Juden gesäubertes Wien" forderte.
    Nein, es war nicht nur der Österreicher Adolf Eichmann, dessen Referat dann später in Berlin zu 80 % aus Östereichern bestand.

    Bedenke auch, dass der antisemitische Einfluss auf Hitler in Wien erfolgte, er täglich durch das Aussehen der Juden im Stadtbild Wiens in seiner rassistischen Weltsicht bestätigt wurde.

    In Deutschland war die Sache etwas anderrs, neben dem auch in Deutschland herrschenden traditionellen Antisemitismus, religiös und auch wirtschaftlich, war die überwiegende Mehrzahl der deutschen Juden in die Deutsche Gesellschaft und Bürgertum integriert,

    Dieses ist sicherlich mit ein Grund für die Bereitschaft vieler Österreicher sein , sich an der "Eindämmung des jüdischen Einflusses " mit zu beteiligen.
    Hinzu kommt sicherlich auch der als Schmach für Österreich empfundene Sturz vom Thron der europäischen Politik, sich auf ein kleines Land in Europa reduziert zu fühlen.

    Ich will Dir hier nicht die Leviten lesen, jedes Land soll sich seiner Verwicklung und Verquickung mit dem Völkermord bewusst sein.
    Wer daraus Vorteile zieht, gar mit dem Finger zeigt, ist ein Schuft.

  16. Nach oben   #46
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    @ungläubiger, wie lange ist es her, dass Du die Herren der AfD verteidigt hast ? 5 Tage ?

    Fehlgeleitete, Fehlinformierte ?
    Das Niederbrüllen des Herrn Lucke durch Fehlgeleitete, das war der Auftritt von Leuten, die Du verteidigst, das war der Auftritt von Neonazis, so brüllten die Nazis im Reichstag ihre Kritiker nieder.

    DAS ist Deine Welt, in der Maske des Biedermannes wirbst Du für die braune undemokratische Brut.
    der Reichsparteitag der Frau Petry wird für uns Demokraten Warnung sein.

    Ein zweites Mal bekommt ihr die Zündhölzer nicht in die Hand.

  17. Nach oben   #47
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant. In diesem Sinn ist Ihr letzter Beitrag leider nur eine Fortsetzung Ihrer letzten unwahren Unterstellungen.

    Leider kann ich Sie nicht daran hindern, Ihre Lügengeschichten über meine Beiträge weiter zu verbreiten.

    Es nervt zwar ganz gewaltig, aber auch Typen wie Sie muss man in unserer Diskussionskultur aushalten können. Darin liegt die Stärke unserer Demokratie, aber natürlich birgt auch der gelebte Umgang mit der Meinungsfreiheit des anderen die Gefahr des Missbrauchs von Wichtigtuern, die immer wieder offenkundig unwahre Behauptungen aufstellen.

  18. Nach oben   #48
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant. In diesem Sinn ist Ihr letzter Beitrag leider nur eine Fortsetzung Ihrer letzten unwahren Unterstellungen.

    Leider kann ich Sie nicht daran hindern, Ihre Lügengeschichten über meine Beiträge weiter zu verbreiten.

    Es nervt zwar ganz gewaltig, aber auch Typen wie Sie muss man in unserer Diskussionskultur aushalten können. Darin liegt die Stärke unserer Demokratie, aber natürlich birgt auch der gelebte Umgang mit der Meinungsfreiheit des anderen die Gefahr des Missbrauchs von Wichtigtuern, die immer wieder offenkundig unwahre Behauptungen aufstellen.
    Was den Denunzianten angeht, Ungläubiger und Verehrtester, bin ich der falsche Adressat,
    Der Adressant in IHRER Sache war der gute Russfreund, der sich FÜR SIE ! über mich bei der Admi beschwert hat, fechte Deine Scheingefechte mit diesem Mann aus und nicht mit mir.

    Offensichtlich ist aber auch die Admi einer ähnlichen Meinung wie ich, dass Deine Beiträge zum Verständnis für Pegida und der AfD grenzwertig sind, wäre es nicht so, sie mich schon gemaßregelt hätte.
    Ich darf dann wohl einmal die Frage an Dich stellen, ob Du es wirklich selber erkannt hast, ob/dass Du in Wirklichkeit eine ziemlich rechte Socke bist.

    Dass Du zumindest ein Schwafler bist, beweist Du trefflich in dem o.g. Beitrag selber: einerseits pseudoliberal von Meinungsfreiheit und gelebtem Umgang mit der Demokratie zu schwadronieren, andererseits aber Leute, die Dich kritisieren, als "Typen, die man aushalten muss " zu bezeichnen.

    Das sind die Feinheiten, mit denen IHR EUCH immer wieder demaskiert, oben hui und unten pfui

  19. Nach oben   #49
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    358
    Sie versuchen zwanghaft mir einen braunen politischen Hintergrund zu unterstellen. Als Belege für Ihre Obsession greifen Sie u. a. auf Anführungszeichen zurück und schreiben mir wiederholt Aussagen zu, die ich nie gemacht habe. Trotz gegenteiliger Stellungnahme und Erläuterungen zu Beiträgen von mir, dass ich die politischen Ziele des rechten Spektrums ablehne, treiben Sie Ihr mieses Spiel weiter.

    Auf diesem primitiven Niveau ist jegliche Diskussion über sachl. Themen nicht mehr möglich. Leider führt Ihre Haltung auch zu einem aggressiveren Ton im Umgang, weil man sich von Ihnen nicht alles bieten lassen sollte.

    Nicht nur von Rechts droht Gefahr, sondern auch von Menschen, die, wie ehemalige Stasimitarbeiter, immer wieder versuchen, mit Falschbehauptungen und bewussten Denunziationen ihr Unwesen treiben.

    Herr Mielke hätte bestimmt Freude an Leuten, die nichts Besseres zu tun haben, als betonkopfartig die kleinkarierte und spießige pseudo-antifaschistische Haltung mit fortwährenden Denunziationen beweisen zu müssen.

  20. Nach oben   #50
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    339
    Ich habe mich mit Der Einschätzung zu Dir lediglich auf Deine Äußerungen bezogen, Du warst es, der den Pegida- und der Afd-Heinis Uninformierheit attestiert hast.
    Das mag vielleicht bei der AfD noch vor 1/2 Jahr vertretbar gewesen sein, meinetwegen, aber seit dem klaren Richtungskampf zwischen Lucke und Henkel und dem rechten Flügel, ist die AfD eine Rechtspartei.
    Der Anspruch der Pegida, als Patriotische Europäer gegen die Islamimisierung des Abendlandes, trifft MICH persönlich,uim wörtlichen Sinne.

    Mein Diskussionsniveau war nie primitiv, sicher pointiert, aber nie primitiv.
    Es mag ja sein, dass Du rechte Ziele ablehnst, dann zeige aber kein Verständnis für die AfD und die Pegida, dann DAMIT zeigst Du, dass Du diese Ziele eben nicht ablehnst.


    Und zur Sache Mielke, den Du als Gegenpart zur rechten Szene anführst. Auch da irrst Du.
    Mielke war, wie die ganze DDR, nie links, zumindest nie kommunistisch. Die frühere Führungsriege, um Umbricht, Grotewhl und Pieck kann man sicher noch als Kommunisten bezeichnen, die wirklich ein anderes Deutschland als das der Hitlers und Adenauers aufbauen wollten.
    Später mutierten diese immer älter werdeden Riege zur Führung eines Staate, der am besten mit dem Wort
    Sozialfaschismus bezeichnet werden kann, denn vieles in der DDR hatte faschistische Züge: Oberklassenherrschaft bei dauernder Massenbegeisterung.

    Selbst DAS gab es ind er CCCP nicht, die führenden Posten im ZK der KPdSU glichen Schleudersitzen, die des ZK´s der SED jedoch nicht, insofern hatte sich in der DDR eine Oberklasse gebildet.
    Unbewusst weist Du auf eine Paralätität zwischen Pegida und Mielkes MfS hin. Mielke rekrutierte seine IM´s mit dem Köder, für eine bessere Gesellschaft zu arbeiten und damit auch Feinde dieser schönen neuen reinen Geselschaft aushorchen zu müssen. Diese Anderen waren die Feinde dessen, was Mielke dachte und wollte.
    Und genau so ist es bei Pegida, die Andere, Muslime, als Feinde dessen sehen, was sie meinen, verteidigen zu müssen.

    Ohne hier weiter darauf eingehen zu wollen, halte ich die Grundtendenz der Bürger in der ehemaligen DDR für eher rechts, konservativ , mit einer größeren Tendenz als in der alten BRD nach rechts-extrem, was sich, auch nicht zufällig in den Landtagen der ex DDR bestätigt. . 6 % wählende Neo-Nazis ist schon ein Beitrag besonderer Art. .

    Und was das Drohen von Gefahren angeht, wenn sich die Gewalttaten von rechts seit dem letzten Verfassungsschutzbericht verdreifacht haben, dann sind mir diese paar mielkischen Betonköpfe und auch Seilschaften, denn die gibt es ! ziemlich wurscht.
    Wurscht ist mir natürlich nicht, wenn verkappte Pegida-Versteher von ihrer eigentlichen Zielsetzung mit dem Hinweis auf Mielkes MfS ablenken wollen.

  21. Nach oben   #51

    Dabei seit
    06/2015
    Beiträge
    45
    ist wieder Friede? Oder habenS Sie sich verschossen?


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen für RH Deutsch: Massenhafte HIV-Infektionen in Russland - 2 mal soviel wie in den USA!