+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Sanktionen keine Gefahr für Ladafreunde.

  1. #1
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    649

    Sanktionen keine Gefahr für Ladafreunde.

    Laut Lada BRD sollen die EU Sanktionen keine Gefahr für den Ladavertrieb und deren Ersatzteile sein. Wir werden sehen und aus Sicherheitsgründen einen Importschleichweg ausloten. Ich bin stolzer und seeeeeehhhhhr zufriedener Besitzer eines Lada Priora Kombi 2171!

  2. Nach oben   #2
    Avatar von Puschkin
    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    217

    Srassenverhältnisse Russland

    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Laut Lada BRD sollen die EU Sanktionen keine Gefahr für den Ladavertrieb und deren Ersatzteile sein. Wir werden sehen und aus Sicherheitsgründen einen Importschleichweg ausloten. Ich bin stolzer und seeeeeehhhhhr zufriedener Besitzer eines Lada Priora Kombi 2171!
    Ich fahre einen Landrover denn ich weiß nicht ob man mit einem Lada Priora Kombi in Russland ( schlechte bis gar keine Straßen) durchkommt.
    Puschkin


  3. Nach oben   #3
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    649
    Zitat Zitat von PUSCHKIN Beitrag anzeigen
    Ich fahre einen Landrover denn ich weiß nicht ob man mit einem Lada Priora Kombi in Russland ( schlechte bis gar keine Straßen) durchkommt.
    Puschkin
    er ist zwar etwas niedriger als der Lada 112 den ich vorher hatte. Aber auf Feldwegen wo sich die "Wesis" schon den Bauch kraulen und es auch morastig ist fährt er ganz problemlos. Freilich ein Lada Niva ist er nicht und auch nicht dafür gedacht!

  4. Nach oben   #4
    Avatar von Puschkin
    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    217

    Strassenverhältnisse in Russland

    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    er ist zwar etwas niedriger als der Lada 112 den ich vorher hatte. Aber auf Feldwegen wo sich die "Wesis" schon den Bauch kraulen und es auch morastig ist fährt er ganz problemlos. Freilich ein Lada Niva ist er nicht und auch nicht dafür gedacht!
    Es freut mich das Sie mit dem Lada so gut durchkommen aber ich bevorzuge für meine Reisen meinen britischen Landrover denn in Osteuropa und speziell Russland ist man in manchen Sachen und bei Straßen im speziellen ein ärmliches Entwicklungsland.
    Puschkin

  5. Nach oben   #5
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    649
    Zitat Zitat von PUSCHKIN Beitrag anzeigen
    Es freut mich das Sie mit dem Lada so gut durchkommen aber ich bevorzuge für meine Reisen meinen britischen Landrover denn in Osteuropa und speziell Russland ist man in manchen Sachen und bei Straßen im speziellen ein ärmliches Entwicklungsland.
    Puschkin
    Also Sie übertreiben die Zustände über russische Straßen schon. Es sind dort unzählige Lada, Wolga, Gaz etc. unterwegs ohne ständig irgendwo zu verrecken. Nicht zu vergessen die Unmengen an westeuropäischen Kraftfahrzeugen. Ich bin früher 4x4 Trial gefahren. Mit einem Dodge Truck. Kenne aber die ständigen Probleme mit der Kraftübertragung bei den Land- bzw Rangerover. Zum Bewegen im Gelände sind sie aber sehr gute Fahrzeuge. Hätte ich heute noch Bedarf an solchen Geräten, dann würde von der Größe her ein Lada Niva (Taiga) auch reichen.

    Daß es natürlich in Russland Gegenden gibt, wo man nur mit zu zivilen Zwecken umgebauten Militärgerät fahren kann, ist klar. Aber die gibt es auch in Kanada oder Alaska. Wo sich keine ausgebaute Straße lohnt, baut keine eine. Der "Straßenbauwahn" in unseren bfreiten ist sowieso zu hinterfragen, da der Bau von Einsenbahntrassen nur einen Bruchteil von Straßen kostet, und man mit dem gleichen Energie bzw. Kraftaufwand auf der Schiene 7x mehr ziehen kann, wegen des geringen Rollwiderstandes Eisen auf Eisen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Russischer Autobus.JPG‎  

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    06/2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    22
    Lada baut welche der zuverlässigsten Fahrzeuge überhaupt! Ich bin schon selber einen gefahren und immer noch sehr positiv überrascht!

  7. Nach oben   #7
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    649
    Ja ich hatte schon den 112er mit 8V, dann mit 16V, jetzt den Priora Kombi, und im August steige ich auf den Kalina Cross um.

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    118
    Lada baut welche der zuverlässigsten Fahrzeuge überhaupt!
    Ich bin deutscher Kfz'ler in Russland. Diese Aussage ist eindeutig... falsch...

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    06/2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    22
    Also ich kann die Aussage natürlich nur aus eigenen Erfahrungen schöpfen...aber bis dato lief immer alles gut

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    118
    Ich hab zu DDR Zeiten auf Lada und Moskvitch gelernt. Also nicht das am Lenkrad kurbeln, sondern die Reparatur. Hier in Russland ergibt es sich, das Bekannte mich ab und an bitten, zu helfen.

    Fazit: Der zuverlaessigste und vor allem sicherste Lada ist der Lada - Largus. Weil der ist eigentlich ein Dacia. Schau Dir mal die Crash Tests auf youtube mit Lada (ausgenommen Largus und die ganz neuen Modelle) an. Die Familie in einem solch fahrenden Sarg einzuladen ist einfach grob Fahrlaessig.

    Versteht mich nicht falsch, ich will die Dinger nicht madig reden. Wenn einer meint, er braucht nun unbedingt einen Granta oder Kalina... bitte... immer kaufen. Wer nicht viel faehrt wird sicher gluecklich Aber Fakten sind letztendlich Fakten.

    Ich hatte selbst jahrelang einen Niva. Wenn man von einigen elementaren konstruktiven Maengel absieht und selbst schrauben kann, auf seinem Gebiet, ein brauchbaren Fahrzeug.

  11. Nach oben   #11
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    649
    Also diese mießen Aussagen über Lada sind so falsch, dass ich mir denke Du arbeitest für Dacia. Denn die Franzosen stecken auch hinter der Blokade des Lada X-ray, welcher eigentlich schon seit zwei Jahren bei uns ausgeliefert werden sollte. In unserer Famile gibt es bereits seit den 1970gern Lada. Ich blicke also schon auf eine Menge Jahre an Erfahrung zurück. Die Lada Mobile sind robust, sicher, langlebig und völlig problemlos! Sonst würde ich sie doch nicht so lange fahren. Wer sürde sowas schon tun? Das einzige Defizit ist, dass er in Gegenden wo viel Salz gestreut wird, nach fünf bis sechs Jahren die ersten Rostflecken bekommt. Aber das gibt es bei einigen "Westboliden" ebenfalls.

  12. Nach oben   #12
    Avatar von Zorkarkder
    Dabei seit
    07/2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    7
    das freut mich das wenigstens die Autos noch durchgelassen werden.

  13. Nach oben   #13
    Avatar von altstein
    Dabei seit
    08/2011
    Ort
    Altai Gebirge
    Beiträge
    64

    No Ladna

    Ja ihr Lada Fans zu eurer Information die nach Europa gehen werden separat gebaut laufen nicht vom gleichen Band.
    Ich nehme keinen noch nicht mal für Geschenkt. Ich wohne seit 9 Jahren hier und freue mich immer etwas zu lesen von Russland von den Leuten die nicht in Russland wohnen ist manchmal richtig spannend.
    Hier gibt es sehr viele Autos aus Deutschland so Baujahr 1975 Opel Ford VW BMW usw. Kosten noch weit über tausend Euro. Schaut mal in Drom
    Die Russen tauschen auch gerne aber meist seht dabei bitte keine Autos anbieten die in unserem Land gebaut wurden. Ich fahre noch einen IZ Oda
    War Letzt in einer Werkstatt und fragte ob er mir einen neuen Verteiler einbauen könnte, er sagte ja ,als wir zum Auto gingen sagte er oh nein wir reparieren Autos ,die meisten Werkstätten lehne es ab Russische Autos zu reparieren. Ja wenn man hier lebt kennt man sich schon etwas aus.
    Ja noch eine Info Tüv kauft man für 500 Rubel und viele melden die Autos erst überhaupt nicht an, und sagen och wenn ich 2mal erwischt werde ist billiger. Zu Renault und Frankreich möchte ich erst gar keinen Kommentar abgeben ich glaube das ist besser.

    Gruss Altstein

  14. Nach oben   #14

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    dass ich mir denke Du arbeitest für Dacia
    Nee, zum Glueck nicht. Aus dem Alter bin ich raus. Ich mach das Schwarze, auf dem die Autos rollen.

    Meine Frau arbeitet in der Branche. Von daher habe ich begrenzten Einblick. Haette Renault nicht Avtovas (fast) "uebernommen", gaebs inzwischen keine Lada mehr. Renault ist auch nur Europas Billig Marke, dennoch, in der Situation in der Avtovas steckt, das geringere Uebel.

  15. Nach oben   #15
    Avatar von Reichsadler
    Dabei seit
    09/2013
    Ort
    Deutschösterreich
    Beiträge
    649
    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    Nee, zum Glueck nicht. Aus dem Alter bin ich raus. Ich mach das Schwarze, auf dem die Autos rollen.

    Meine Frau arbeitet in der Branche. Von daher habe ich begrenzten Einblick. Haette Renault nicht Avtovas (fast) "uebernommen", gaebs inzwischen keine Lada mehr. Renault ist auch nur Europas Billig Marke, dennoch, in der Situation in der Avtovas steckt, das geringere Uebel.
    Das ist Unsinn! Jelzin hat bereits an Renault abgegeben. Allerdings hängt Renault nur mit 30% drinnen. Die bauen dort ihre Dacias, neben Marokko und sonstwo. Zunehmend sind bei Lada Renaultteile verbaut. So der 16V Motor, der bei rund 80.000km bereits kaputt ist. Wasserpumpe reibt an, Zahnriemen reist, Exotus. So ist es besser den 8V von Lada zu nehmen. Die russische Elektronic wurde nie kaputt. War noch in 110 -Serie drinnen. Jetzt Bosch und ständig Zündspulen kaputt. Habe jetzt den Kalina Cross. Alles Renault. Was soll ich sagen? Herr wirf einen Ambos vom Himmel, aber wenn ich nicht drinnen sitze!

  16. Nach oben   #16

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    118
    Dann bringe Dich mal auf den "neuesten" Stand...

    Avtovas ist seit 2014 unter der Fuehrung von Renault.

    http://www.rbc.ru/economics/27/06/20...794760d3d3f9e8

    PS: Auf der DE Wikipedia Seite wird von 25% geschrieben, auf der RUS Wikipedia Seite sind die Infos dagegen korrekt.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Sanktionen gegen Weissrussland
    Von Sandra im Forum Russland Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 14:19

Lesezeichen für Sanktionen keine Gefahr für Ladafreunde.