+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 18 12345611 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30 von 530

Thema: Das deutsch-russische Verhältnis

  1. #1
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432

    Das deutsch-russische Verhältnis

    Eine erneute Koalition zwischen Russen und Deutschen wäre m.E. der "größte anzunehmende Unfall" (GAU) der amerikanischen Außenpolitik. Deshalb stehen in Deutschland auch noch immer über 70 000 auch atomar bewaffnete amerikanische Soldaten.

    Eine interessante Lektüre ist das inzwischen auf den Index gesetzte Buch des ehemaligen Chefs des militärischen Abschirmdienstes der Bundeswehr (MAD) General H.-G. Komossa "Die deutsche Karte" erschienen im Ares-Verlag. Buchhandlungen liefern dieses Buch seit einiger Zeit nicht mehr aus, aber antiquarisch ist es eventuell noch zu beziehen.

    Gruß
    Tauroggen

  2. Nach oben   #2
    Avatar von GrauWolf
    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Moskau
    Alter
    60
    Beiträge
    137

    Koalition zwischen Deutschland und Russland - ist ein Schreckgespenst

    Koalition zwischen Deutschland und Russland - ist ein Schreckgespenst der moderne Geschichte

    Der britische Geograph*Halford Mackinder ( Freund und Lehrer von Whinston Churchill) *publizierte 1904 in dem Buch „Democratic Ideals and Reality“ den Aufsatz „The geographical pivot of history“. In diesem Aufsatz formulierte er die sogenannte*Heartland-Theorie* Kern der Mackinder Idee war fuer Weltherrschaft der Angel-Sachsen nie Fruendschaf zwischen DE und RU zulassen. Seit 1904 enstanden 2 Kriege wobei insgesamt zirca 35 000 000 Russen und Deutsche starben. Auf dieser Theorie basiert sich moderne Politik der USA und GB in EU ( ….. weiter zittiere ich General Otto Ernst Remer: "Das Prinzip der westlichen Politik lautet seit 100 Jahren, 1883 wie 1983: Deutsche und Russen müssen Feinde sein und sich gegenseitig ausrotten. Um dieses für die anglo-amerikanischen Kapitalisten lukrative Ziel zu erreichen, haben sie den 1. und den 2. Weltkrieg ausgelöst und bereiten den dritten vor. Im Namen Bismarcks wollen wir mithelfen, diese uns zugedachte Endlösung vom deutschen Volke abzuwenden (...)
    (siehe http://abbc6.com/islam/deutsch/remer2.htm Vorkämpfer der deutsch-russischen Freundschaft)
    Und heute die Rolle ein neuen DE-RU-Schreckgespenst spielt NorthStream mit Boesem Antidemokraten Putin an der Spitze.
    Lieber Tauroggen ! Ich moechte gerne dieses Buch von MAD General H.-G. Komossa "Die deutsche Karte" lesen. Wo kann ich das Buchlein kaufen ?
    I


  3. Nach oben   #3
    Avatar von Kosakenataman60
    Dabei seit
    03/2012
    Alter
    60
    Beiträge
    10

    Koalition zwischen Deutschland und Russland

    Eine Koalition oder gar ein Bündnis zwischen Russland und Deutschland würde nicht nur eine neue wirtschaftliche und militärische Europa beherrschende Supermacht schaffen,nein...es wäre das Ende der alten verkommenen Machtstruckturen in Europa.Außerdem, würde diese Konstelation,ein neues ein freuheitliches Deutschland mit einer vom Volk bestimmten Verfassung bedeuten. Das dies auch den Abzug der anglo-amerikanischen-Besatzer bedeuten würde,ist ja logisch. Daraus resultierend...für die anglo-amerikanische-Besatzerkoalition...inakzeptabel!

  4. Nach oben   #4
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432
    Zitat Zitat von Kosakenataman60 Beitrag anzeigen
    ...es wäre das Ende der alten verkommenen Machtstruckturen in Europa.Außerdem, würde diese Konstelation,ein neues ein freuheitliches Deutschland mit einer vom Volk bestimmten Verfassung bedeuten.
    ...für die anglo-amerikanische-Besatzerkoalition...inakzeptabel!
    Volle Zustimmung!
    Gruß
    Tauroggen

  5. Nach oben   #5
    Avatar von GrauWolf
    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Moskau
    Alter
    60
    Beiträge
    137

    Wer hat Angst vor der Koalition zwischen Deutschland und Russland ?

    Wer hat Angst vor der Koalition zwischen Deutschland und Russland ?
    Gestern habe ich hier = http://niezalezna.pl/31230-ofensywa-rosyjskiego-wywiadu ==
    entdeckt, dass die Polen haben die Hosen voll aus Angst dass Moskau und Berlin koennen neue Koalition Bilden. Der Autor ruft Polen, Baltikstaaten, Ukraine und alle andere Staaten auf “selbststaendiege Partnerschaft mit USA zu bilden um diese Bedrohung zusammen entgegenstehen”. Sehen Sie solche zweifelhafte “partnership” hat heute Deutschland in eigenem EU-Haus!. Nicht zu lange warten auf naechstem "Dolchstoss".
    Dass Artikel beweist dass USA auf Europaeschen Boden eigene egoistische Politik durchfuert und “zuechtet” sogenante LIMITROF-Laender ( nach McKinder genannte Guertel zwischen De und Ru) , um echte Europolitik zu stoeren. “Eine echte” meine ich im Sinne General de Gaule – vom Paris bis zum Vladivostok – eine gemeinsame Wirtschftliche und Lebensraum und gemeinsame Ausenpolitik!

  6. Nach oben   #6
    Avatar von Kosakenataman60
    Dabei seit
    03/2012
    Alter
    60
    Beiträge
    10

    Koalition zwischen Deutschland und Russland

    Ich kann "Grauer Wolf" und den anderen nur zustimmen. Ich als deutscher hoher Offizier verstehe genug von Strategie. Die USA (und besonders wenn Romney die Wahlen gewinnt) werden ihre Vormachtstellung in Europa mit den Polen als Hilfsvolk verbissen verteidigen. Es wird Zeit...das "neue deutsche Offiziere" in Deutschland die Macht ergreifen und dieses anglo-amerikanische Pack aus Europa rauswirft!
    Wie lange will sich das große mächtige Russland noch von den Amis,Briten und Polaken auf der Nase tanzen lassen? Die Zeit ist reif...ein neues Europa mit Russland (als Nr1) Deutschland und Frankreich als führende und bestimmende Mächte! Dann ist Europa die Weltmacht Nr.1 und kann sich auch wirtschaftlich gegen China,Indien und die USA durchsetzen.

    Der Schlüssel für dieses Vorhaben liegt im Kaliningrad-Oblast. Wenn Moskau einer neuen deutschen Führungsschicht dieses Gebiet geben würde,könnte man mit einem neuen entstehenden Deutschland (das zur russischen Förderation gehört) Europa wirtschaftlich (totaler Absturz des €) und militärisch in die Knie zwingen. Im übrigen, wollte Russland bereit 1990 dieses Gebiet an die BRD zurückgben,da es unenteressant geworden war (kein Zugang über Land mehr). Nur der eisfreie Hafen von Königberg sollte in russischem Besitz verbleiben. Nur damals lehnte der Volksverbrecher, Herr Dr. Helmuth Kohl dies ab! Mit der Begründung...dieses würde die "GUTEN" deutsch-polnischen Beziehungen beenden! Haaa...was für ein Witz...die Polaken hassen die Deutschen und die Russen seit anbeginn der Zeit!

    Wir (viele deutsche Offiziere) sind bereit...für eine neue Allianz und einen echten,tiefen und langen Völkerfrieden zwischen Russland und Deutschland...lasst uns tun...jetzt!

  7. Nach oben   #7
    Avatar von Kosakenataman60
    Dabei seit
    03/2012
    Alter
    60
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Kosakenataman60 Beitrag anzeigen
    Ich kann "Grauer Wolf" und den anderen nur zustimmen. Ich als deutscher hoher Offizier verstehe genug von Strategie. Die USA (und besonders wenn Romney die Wahlen gewinnt) werden ihre Vormachtstellung in Europa mit den Polen als Hilfsvolk verbissen verteidigen. Es wird Zeit...das "neue deutsche Offiziere" in Deutschland die Macht ergreifen und dieses anglo-amerikanische Pack aus Europa rauswirft!
    Wie lange will sich das große mächtige Russland noch von den Amis,Briten und Polaken auf der Nase tanzen lassen? Die Zeit ist reif...ein neues Europa mit Russland (als Nr1) Deutschland und Frankreich als führende und bestimmende Mächte! Dann ist Europa die Weltmacht Nr.1 und kann sich auch wirtschaftlich gegen China,Indien und die USA durchsetzen.

    Der Schlüssel für dieses Vorhaben liegt im Kaliningrad-Oblast. Wenn Moskau einer neuen deutschen Führungsschicht dieses Gebiet geben würde,könnte man mit einem neuen entstehenden Deutschland (das zur russischen Förderation gehört) Europa wirtschaftlich (totaler Absturz des €) und militärisch in die Knie zwingen. Im übrigen, wollte Russland bereit 1990 dieses Gebiet an die BRD zurückgben,da es unenteressant geworden war (kein Zugang über Land mehr). Nur der eisfreie Hafen von Königberg sollte in russischem Besitz verbleiben. Nur damals lehnte der Volksverbrecher, Herr Dr. Helmuth Kohl dies ab! Mit der Begründung...dieses würde die "GUTEN" deutsch-polnischen Beziehungen beenden! Haaa...was für ein Witz...die Polaken hassen die Deutschen und die Russen seit anbeginn der Zeit!

    Wir (viele deutsche Offiziere) sind bereit...für eine neue Allianz und einen echten,tiefen und langen Völkerfrieden zwischen Russland und Deutschland...lasst uns tun...jetzt!

  8. Nach oben   #8
    Avatar von GrauWolf
    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Moskau
    Alter
    60
    Beiträge
    137

    Wir (viele deutsche Offiziere) sind bereit...für eine neue Allianz und einen echten,tiefen und lang

    Wir auch ! Ich bin Offizier AD ( Soviet und Russich) in 2-e Generation und kann dass mit aller Rechte bestaetigen.
    Mein Vater in Rang Major der SA hat Dienst in DDR bei Sovietische Heeresgruppe in Deutschland ( 1 Garde Panzerarmee, Stab war damals in Dresden, Kurt-Fischer Alee, heute Stauffenberg Alee). Wir haben zahlreiche Freunde unter Deutschen Offiziere der Nationalen Volksarmee der DDR. Obwohl in "globalisierter" BRD heute "DDR" und "NVA" sind zu Schimfweorter geworden, bitte seien sie kluger !

    Wie Bundeswehr in BRD so auch NVA in DDR entstand damals meistens aus Ex- Offizieren der Wehrmacht. Trotz dem Krieg es war kein Grund um Waffenbruederschaft zwischen NVA und SA zu stoeren. Also es war schon in Geschichte ein Alianz zwischen Offizieren und Soldaten unseren beider Laender. Damal haben alle sov, Soldaten und Offizieren inoffiziel die NVA -Leute als "'Kamrat""( genau so k-a-m-r-a t- buchstablesch aus verzehretem Duetschen "Kameraden" und nicht auf russich "'T -o- w- a- r- i- sch", gennannt. Auf offiziellen Ebene sagte man ein ander ""Genosse"', aber damal dieses wort "Genosse" war zu trocken und politisiert. "'Kamrat"' war mehr freundlich und offenherzlich.

    Dass heist das wir - russische Offiziere immer waren und sind auch bereit für eine neue Allianz ,aber Alianz ohne "Befehlshaber" aus "'Dritten transantalntischen Seite" ueber uns. Dann wird Allianz wirklich ""... einen echten,tiefen und lang"".

  9. Nach oben   #9
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67

    Volle Zustimmung

    Das ist ja wirklich mal ein schönes Thema. Deutschland und Russland gehören so selbstverständlich zusammen wie Geschwister, was wir ja auch eigentlich sind. Auch die Rus sind ein germanischer Stamm, und ich bin sicher, dass man schon nach einer Generation kaum noch Unterschiede feststellen würde, jedenfalls keine größeren als zwischen Nord- und Süddeutschen. Man stelle sich nur mal vor, was russische Ressourcen und deutsches know-how zustande bringen würden. Und ich kann mir keinen Herrn denken, unter dem ich lieber dienen würde als dem verehrungswürdigsten Präsidenten Putin. Was sind dagegen die westlichen Führungen? Kriechen in zionistische Är***e. Wie sehr ich sie verabscheue.

  10. Nach oben   #10
    Avatar von GrauWolf
    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Moskau
    Alter
    60
    Beiträge
    137

    Deutschland und Russland gehören so selbstverständlich zusammen wie Geschwister

    Zitat: von Gripto
    Das ist ja wirklich mal ein schönes Thema. Deutschland und Russland gehören so selbstverständlich zusammen wie Geschwister, was wir ja auch eigentlich sind. Auch die Rus sind ein germanischer Stamm,

    Sehr geehrter Gropto! Ich habe sehr viel gelesen um gemeinsamen Ahnen der Geschwister- Deutschen und Russen zu finden. Und bin der meinung das "Rus" - Preussische Stamm ist. Preusen und Saksen sind aus unseren Land gekommen und die Elbefluss enlang eingesidelten wo eine Teil mit Germanischen Staemme sich assimilirten und andere Teil hat als Kernstamm der Slawen weiter sich entwickelt ( bekannt als Weneden). Das ist fuer mich wirklich ein schönes Thema und ich möchte gerne mit jemandem aus Deutschland zum disen Thema weiter bespraechen

  11. Nach oben   #11
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67
    Sehr geehrter GrauWolf, oder besser lieber GrauWolf. Unter Brüdern brauchen wir wohl nicht so förmlich zu sein. ;-)

    Über die Herkunft der Rus steht hier einiges: http://de.wikipedia.org/wiki/Rus

    Ich denke sie sind normannischer Abstammung und gehe ansonsten mit Dir konform, aber aus welcher germanischen Ecke sie nun genau stammen ist für mich nicht weiter wichtig, Germane ist Germane. Aber ich will gerne mit Dir über dieses Thema diskutieren. Dass D. und R. zusammen gehören zeigt schon die Tatsache, dass der Westen es mit aller Macht verhindern will. Noch vor wenigen Jahren wurde in den Medien reichlich über die Einwanderer aus Russland hergezogen, und ich erinnere mich gut an die negativen Äußerungen vieler Deutscher, die nicht einmal einen kannten. Mein Vater hat immer gesagt, wenn er gewusst hätte, wie die Russen sind, dann wäre er nie mit einer Waffe nach Russland gegangen. Und ich hatte auch nie Probleme, das Eis war immer schnell gebrochen, und von da an war das Verhältnis wie mit jedem anderen Artverwandten. Dass R. und D. jedoch in naher Zukunft zusammenkommen sehe ich leider nicht, und so wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als überzusiedeln.

  12. Nach oben   #12
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Ein sehr heißes Thema...

    ... und ein Dankeschön für die super Beiträge.
    Daß das GmbH-Gebilde "BRDDR" eine fremde Macht auf deutschem Boden ist, dürfte jedem, spätestens nach der Angliederung des dt. Landstriches zw. Elbe und Oder, klargeworden sein.
    Leider kann man die Geschichte nicht zurückdrehen. Vieles würde anders verlaufen und ein Obama würde es sich 2009 nicht erlaubt haben diesen Satz auszusprechen:" Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben"! http://www.das-deutschland-projekt.com/
    Rußland hatte das Pech, den Stalin zu haben, der Millionen russische Bürger ermorden/abschlachten ließ, ganz zu schweigen von den Zwangsumsiedlungen. Seine Gehilfen, wie z.B. Ilja Ehrenburg sowie viele weitere "wichtige Männer", die sich, um getarnt zu bleiben, andere Namen gaben, um ihre wahre Herkunft zu verschleiern, waren mit ausschlaggebend für die Zerwürfnisse zwischen Deutschland und Russland und für den Hassaufbau. Zum Glück ist dieser Hass im einfachen russischen und deutschen Volk nie richtig verwurzelt worden. Es gibt inzwischen genügend klarsehende Menschen in Politik, Militär und Wirtschaft, die die aufgezwungenen Scheuklappen schon lange abgelegt haben und das wirkliche Übel kennen.
    Die Polen, geschichtlich noch nie ein Staatsgebilde gewesen, so wie sie es gerne hinstellen, träumten schon immer von einem eigenen Reich, von Großpolen. Sogar der US - finanzierte Lech Walesa machte Anfang des neuen Jahrtausends keinen Hehl daraus, als er öffentlich und ungestraft von der Deutschen Ostgrenze am Rhein schwärmte! Und es gab zu dieser ungeheuerlichen Aussage aus dem MERKELImperium noch nicht einmal einen Protest...!
    Und was unter Suff-Jelzin und seinen "Oligarchen" aus dem schönen Rußland ohne Putin geworden wäre, dass kann man sich an einer Hand abzählen - USRaelische Militästützpunkte von Moskau bis Wladivostok, Zerstückelung des Reiches, Terr*r auf allen Straßen (wie in Irak, Libyen, Afghanistan, Syrien, Libanon...), Plünderung des russischen Volksvermögens und der Bodenschätze.

  13. Nach oben   #13
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67

    Ein sehr heißes Thema...

    Moin rusfreund,

    Du sprichst mir aus dem Herzen, aber Du hast Lenin vergessen, als Du von Pech redetest. Und von Pech kann man auch nicht unbedingt reden, wenn man heimtückisch hintergangen wird. Wenn die Menschheit doch nur endlich begreifen würde, dass auf der Erde eine Spezies lebt, die extrem gierig und bösartig ist und für die nichts zu dreckig ist, wenn sich nur genug Profit herausschlagen lässt. Ich bin davon überzeugt, dass solche Namensänderer überall, wo es schmutzig wurde oder wird, ihre Pfoten im Spiel haben. Sie teilen und herrschen seit Jahrtausenden, und immer heimtückisch aus dem Verborgenen heraus. Es ist zum Verzweifeln.

  14. Nach oben   #14
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2013
    Beiträge
    6
    Wenn: Deutschland und Russland gehören so selbstverständlich zusammen wie Geschwister
    Dann: Würde ich nach Frankreich ziehen!

    Manche scheinen wohl vergessen zu haben, wer Westdeutschland nach dem Krieg auf die Beine half,
    die Russen jedenfalls nicht. Die hingegen haben Ostdeutschland ausgesaugt wie eine Made den Speck.


    Russland hat schöne Frauen und reichlich Gas. Mehr aber auch nicht.
    ( Weshalb heiraten jedes Jahr tausende russischer Frauen in den Westen? )

  15. Nach oben   #15
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Südwestmond Beitrag anzeigen
    ... Manche scheinen wohl vergessen zu haben, wer Westdeutschland nach dem Krieg auf die Beine half,
    die Russen jedenfalls nicht. Die hingegen haben Ostdeutschland ausgesaugt wie eine Made den Speck.
    Und andere wissen nicht mal, dass Zeiten und Menschen sich ändern. Und das Schlimmste ist, dass sie keine Ahnung von Ursache und Wirkung haben. Da kann man nur viel Spaß in Frankreich wünschen. Die Franzosen lieben uns Deutsche ja ganz besonders.

    Russland hat schöne Frauen und reichlich Gas. Mehr aber auch nicht.
    ( Weshalb heiraten jedes Jahr tausende russischer Frauen in den Westen? )
    Was für eine selten dämliche Aussage. Bist du weiblich?

  16. Nach oben   #16
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2013
    Beiträge
    6
    Wie sehr die Franzosen uns mögen kannst du von Hamburg einschätzen wie eine Kuh das Eierlegen!
    Ich wohne zeit meines Lebens in Grenznähe zu F.

    Übrigens heiraten alleine in DE ca 4000 bis 5000 Frauen jährlich! aus der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland. Ganz zuschweigen in die USA.
    www.loveme.com alleine hier sind 14.500 Frauen aus RUS registiert, die raus wollen.

    Sehr richtig, die Zeiten ändern sich. Aber auch in Russland?
    Die sozialen Systeme dort, Arbeitslosengeld, Rente, Gesundheitssystem sind für die Tonne,
    ebenfalls die Rechtsstaatlichkeit und der Rest sagen solche Videos: Aus dem Auto aussteigen und in die Fresse hauen...

    http://www.youtube.com/watch?v=wKi70EUxtT8

    oder in der Fernsehsendung

    http://www.youtube.com/watch?v=t-Byn0oRwV0

    oder im Parlament

    http://www.youtube.com/watch?v=6scbNyMEuWI



    Sorry, RUS ist von Europa noch ganz ganz weit entfernt.

    Wem das nicht gefällt, dem gefallen die Fakten nicht, ich poste sie nur.

  17. Nach oben   #17
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67
    Es wird immer dämlicher. Als würde man nicht in allen Ländern der Erde Leichen im Keller finden. Als Deutscher sich auf Rechtsstaatlichkeit beziehen zeugt von gewaltigen Wahrnehmungsstörungen. Und weil du in Grenznähe wohnst kannst du es besser beurteilen? Als Außenhandelskaufmann habe ich die allerbesten Kontakte zu Franzosen, ich war mehr als 30 mal da und in meine Sippe haben zwei Französinnen eingeheiratet. Noch Fragen?

    Das mit den Frauen wurmt dich richtig, nicht wahr? Keine davon abbekommen, obwohl die doch deiner Meinung nach jeden nehmen? Russland und russische Frauen sind natürlich nichts für Warmduscher, also entmannte Deutsche. Warum hast du dich nicht in einem Franzosenforum angemeldet?

    Selektive Fakten posten nennt man übrigens Hetze.

  18. Nach oben   #18
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2013
    Beiträge
    6
    Ich lese keine Fakten von dir, sondern nur beleidigungen.
    Sry du bist indiskutabel

  19. Nach oben   #19
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67
    Du redest von Dikutabilität? Dann schau dir noch mal deinen "Beitrag" oben an, statt beleidigt zu sein. Nur schöne Frauen und Gas! Hältst du das für diskutierbar? Sind das Fakten? Fakt ist auf jeden Fall das hier:

    Zitat Zitat von Südwestmond Beitrag anzeigen
    ... Die 25 jährige Tochter könnte selbst per Heiratsvisum... ( wenn sie einen deutschen Bräutigam kennen lernen würde ) ...
    Ein Schelm, wer böses dabei denkt?

  20. Nach oben   #20
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432
    Zitat Zitat von Südwestmond Beitrag anzeigen
    Wenn: Deutschland und Russland gehören so selbstverständlich zusammen wie Geschwister
    Dann: Würde ich nach Frankreich ziehen!

    Manche scheinen wohl vergessen zu haben, wer Westdeutschland nach dem Krieg auf die Beine half,
    die Russen jedenfalls nicht. Die hingegen haben Ostdeutschland ausgesaugt wie eine Made den Speck.


    Russland hat schöne Frauen und reichlich Gas. Mehr aber auch nicht.
    ( Weshalb heiraten jedes Jahr tausende russischer Frauen in den Westen? )
    @ Südwestmond

    Ziehen Sie nach Frankreich, denn von jüngerer deutsche Geschichte haben sie wirklich keine Ahnung und sollten vielleicht Ihren Nick in "Hinterdemmond" umbenennen.

    Wenn Sie "mit auf die Beine helfen" den "Marshall-Plan" meinen, so ist zu beachten, dass diesem einiges voraus gegangen ist. So die auf amerikanische Veranlassung erfolgte Blockade der Einfuhr von Lebensmitteln in das kriegszerstörte Deutschland von 1945 - 1947, was eine riesige Zahl von Hungertoten zur Folge hatte. Die Verbrechen an den deutschen Kriegsgefangenen, Stichwort: Rheinwiesenlager. Die bis 1950 anhaltenden Hinrichtungen deutscher "sogenannter" Kriegsverbrecher in Landsberg. Das alles hörte erst auf als riesengroß die Gefahr eines durch die Rote Armee unterworfenen Europa am Horizont erschien. Da erinnerte man sich deutscher Soldaten. Es erfolgte die Marshall-Plan Hilfe, das "Amt-Blank" wurde gegründet (Keimzelle der Bundeswehr), die Hinrichtungen in Landsberg wurden eingestellt usw. Das sind Fakten zur Hilfe der Amerikaner für den besetzten westlichen Teil Deutschlands...

  21. Nach oben   #21
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67
    Moin Tauroggen,

    den interessieren keine Fakten, das ist einer von den typischen Schlechtweggekommenen, die auch in der Zukunft keine Chance für sich sehen. Mit selbst hergestelltem Dreck werfen ist alles, was ihnen bleibt. Alles was schön ist oder Schönheit verspricht ist ihnen ein Dorn im Auge und wert, mit ihnen unterzugehen. Verschwendet sind Deine wahren Worte trotzdem nicht, es lesen ja auch noch aufrechte Menschen mit.

    Wünsche Dir einen schönen Tag mit den besten Grüßen.

  22. Nach oben   #22
    Avatar von GrauWolf
    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Moskau
    Alter
    60
    Beiträge
    137

    Sorry, RUS ist von Europa noch ganz ganz weit entfernt.

    IMHO , Got sei dank dass " RUS ist von Europa noch ganz ganz weit entfernt ". Seit 2007 versucht unser Praesident Hr Putin mit Europa neue Politik zu beginen ( dass heist in der Tat NATO -Strategie so umbauen dass Nato fuer Sicherheit Europa guenstig machen und nicht als Instrument der USA-Ausenpolitik gegen Russland und Osten insgesamt auszunutzen). Seit dem jede neue Initiative des Putins ins Europa wird neutralisiert mit Hilfe Protesten Homos*xuellen oder beruechtichen *Menschenrechtenverletzungen* die so wie so von USA in RF meistens ispiriert sind .
    Von unseren Standpukt sind die Homos*xuellen Eheparen eckelhaft, und Menschenrechte wird bei uns verletzt aber nur bei Minderheit des RU -Volkes. Weil Demokratei = Macht der Mehrheit. Und dass wird von Wahlergebnisses bestaetigt.

    Wir brauchen solche EU-Morale bei uns im Prinzip nicht .

  23. Nach oben   #23
    Avatar von GrauWolf
    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Moskau
    Alter
    60
    Beiträge
    137

    ein Dankeschön für die super Beitrag

    kurz und klar - Du bist ein echter Rusfruend ! Und bleibst dabei ein echter Deutche !

  24. Nach oben   #24
    Avatar von GrauWolf
    Dabei seit
    12/2011
    Ort
    Moskau
    Alter
    60
    Beiträge
    137

    Sehr geehrter GrauWolf, oder besser lieber GrauWolf. Unter Brüdern brauchen wir wohl nicht so förmli

    Lieber Gripto ,
    Ich lese schon seit Monaten was in Deutsche Medien zum obenbenannten Thema man schreibt . Ales ist wie bei us - alte Fabel !
    Aber Deutsche und Russen sind trotzt aller den Unterschiedlichkeiten wie zwei Ufern entlang einen Flusses ( Namens " Gemeisamen Schicksal") sind.
    Ich persoenlich kann auch hinzufuegen, nach lange De-Ru Geschichtensstudiums habe das Recht zu sagen dass wir sind nicht Gebrueder sodern Cousinen. Unseres Gemeinsames Muttervolk sind die PRrussen. ( Stamme aus Pommern, Ost -Preusen, Frisen )
    Der Stamm "RUS" gibt es keinen sowohl ins Russischen , als auch in Deuutschen Geschichte. Aber die Spuren der Preusischen Staemmen finden wir auf jedem schritt beider Geschichten. Zum beispiel - die Deutsche Staat "(P)reusen hat die Nahme des Prussen geehrbt. Aber die Russland auch traegt ein Teil dieses Nahmen - "RUS" ! Und die Russischen Keisers ( die (P)russen Koenige von Rueriks-Dinastie ( 862-1613) dann Romanows ( 1613-1917)- sogar Zarin deutscher Herkunft Katharina II - alle stammen aus Prussischen Land ( zwischen Danzig und Koenigsberg). Wen weitres Beweis brauchen Sie - sehen Sie Keisers-Fahne der Romanows: die ist Gelb-Schwarz-Weis. Die Farben der (Bo)russia-Fussballclubs sind Schwarz-Gelb. Auch die Wappen der Preusen sind gelb-schwarz.
    Der Stamm-Nahme (P)Russen - haben dem Ostee-Volk die Germannen-Gothen gegeben.Der Nahme "Pruss" bedeutet - @Dass Weise Pferd". Solches Bild ist ( weises Ross ) auf die Wappen der Welfen -de alteste Adel der Hannoverschers Koenigs . Vergleichen Sie mit Deutschen namen - " der Roß". Die Prussen als Stamm haben viellecht eigenen Namen, aber die Nachbarn nennen sie wegen "Ross-lieferungen" in Europa so. Die Prussen selbst waren von Asowschen Steppen am Ostseekuste gekommen. Und die Gothen des i-ii Jahrhuderts wandern in Gegenrichtung. Die mischlinge der beider Voelker sind die Saksen, Wandalen in Elbe-Gebiet und die Nord -Ost-Slaven (heute wohnen in Novgorod, St-Petersburg, Smolensk,Wjatka,Weissrusland). Aber Nord-Ost-Slavischen Staemme die heutige Rus.Volk bilden sind dabei teilweise mit Finnen vermischt. Und die Prussen ( in Form Sorben und Saksen ) sind mit Germanen vermischt. wichtig ist das die Ostseekueste - bis heute eine Geschichtliche Bruecke fuer unseren Voelker ist . ( De-Ru - Projekt der Gas lieferung in EU "Nodstream" - ist noch ein Beweisstuck

  25. Nach oben   #25
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    522

    Zarin Katharina II

    @GrauWolf
    Danke für Deine Recherchen, prima!
    Jedoch muß ich zur Zarin Katharina II. sagen, dass sie nicht aus dem Gebiet zw. Danzig und Königsberg stammt. Sie wurde 1729 als Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst-Dornburg in Stettin geboren. Sie war eine Tochter von Fürst Christian August von Anhalt-Zerbst aus dem Geschlecht der Askanier, dem damaligen preußischen Gouverneur von Stettin, und dessen Gemahlin Johanna Elisabeth von Holstein-Gottorf.
    Das Thema Prussen-Preußen-Germanen ist ein sehr weitgestecktes Thema, leider wird es wegen der Verdummungsmaßnahmen in den Schulen seit Kriegsende 1945 nicht mehr gelehrt, denn die Identifikation der Deutschen mit seiner großen Geschichte muß ja zerstört werden.

  26. Nach oben   #26
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432

    Grauwolf, volle Zustimmung!

    Zitat Zitat von GrauWolf Beitrag anzeigen
    Seit dem jede neue Initiative des Putins ins Europa wird neutralisiert mit Hilfe Protesten Homos*xuellen oder beruechtichen *Menschenrechtenverletzungen* die so wie so von USA in RF meistens ispiriert sind .
    Von unseren Standpukt sind die Homos*xuellen Eheparen eckelhaft, und Menschenrechte wird bei uns verletzt aber nur bei Minderheit des RU -Volkes. Weil Demokratei = Macht der Mehrheit. Und dass wird von Wahlergebnisses bestaetigt.

    Wir brauchen solche EU-Morale bei uns im Prinzip nicht .
    Lieber Grauwolf!
    In diesen Punkten kann ich Dir nur voll zustimmen. Diese Propaganda und die Ablehnung jeder russischen Initiative (z.B. Herrn Putins) ist seit über 100 Jahren Teil eines Kampfes, der auf die Zerstörung der "Welteninsel"(Macinder) und ihres "Herzlandes"(Macinder) zielt. Ich persönlich zähle Herrn Putin zu den Großen, die genau dieses erkannt haben. Er benötigt deshalb unser aller Unterstützung, sei es hier im Forum oder anderswo!
    Gruß
    Tauroggen

  27. Nach oben   #27
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67

    Rus und Prussen, Brüder oder Vettern...

    Lieber GrauWolf,

    die westliche Propaganda gegen Russland soll mit Sicherheit verhindern, dass Deutsche und Russen sich vereinen. Dazu passt auch, was Rusfreund geschrieben hat. Unsere Feinde wissen genau, dass wir nahezu den gleichen Charakter haben, der dem westlichen diametral entgegensteht. Denn auch von unserem Standpunkt aus sind schwule Paare ekelhaft, und ein Verbrechen sonder Gleichen ist das Adoptionsrecht für Schwule. Schwulsein ist doch nichts anderes als eine s*xuelle Vorliebe, und ich begreife nicht, warum man dafür Propaganda machen muss. Demnach könnten auch Pädophile für sich die gleichen Rechte einfordern und Kinder adoptieren. Wo soll man Halt machen? S*xualität ist Privatsache und geht niemand anderen etwas an, solange sie im gegenseitigem Einvernehmen stattfindet. Es ist mir ein Rätsel, was Schwulen (oder sonst wem) einfällt, ihre S*xualität nach außen zu tragen und Propaganda dafür zu machen. Das will doch niemand wissen. Warum also belästigen solche Typen andere mit ihrem Auftreten? Soll es Menschenrecht sein, andere zu belästigen? Mir ist es völlig egal, was Menschen in ihrem Schlafzimmer aus freiem Willen treiben, aber wenn ich eine Schwulenparade sehe, geht mir das Messer in der Tasche auf. Wie soll man seine Kinder vor dieser perversen Propaganda schützen?

    Was Rus und Preußen betrifft kannst Du hier noch mal vergleichen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rus

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pru%C3%9Fen

    Im Grunde ist es Erbsenzählerei, weil die germanische Abstammung entscheidend ist. Es gibt wohl Unterschiede zwischen den einzelnen Stämmen, aber der Grundcharakter ist überall gleich. Ob wir nun Brüder oder Vettern sind ist auch egal, ich habe jedenfalls noch keinen echten Russen getroffen, der sich von mir sonderlich unterscheidet. Ein Russe sagte mal zu mir, ich hätte mehr russische Seele als so mancher Russe, und ich konnte ihm nur antworten, dass er mehr deutsche Seele hätte als so mancher Deutscher. Das war der Moment, in dem mir unsere Verwandtschaft wie ein Licht aufging. Es ist der Grundcharakter, der uns verbindet, nicht die Herkunft. Es gibt auch unzählige Russen und Deutsche, die ich nicht zu meiner Verwandtschaft zählen möchte. Das liegt wohl an der von Dir schon erwähnten Vermischung mit anderen Völkern. Woher kommt aber nun unser Grundcharakter? Ich habe dazu eine Theorie. Könnte es nicht sein, dass es ein Erbe der Neandertaler ist?

  28. Nach oben   #28
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432

    Ohh, Gripto...

    Zitat Zitat von Gripto Beitrag anzeigen
    Woher kommt aber nun unser Grundcharakter? Ich habe dazu eine Theorie. Könnte es nicht sein, dass es ein Erbe der Neandertaler ist?
    Lieber Gripto,
    das meinst Du doch nicht ernst? Ich schmeiß mich weg...
    Gruß
    Tauroggen

  29. Nach oben   #29
    Avatar von Gripto
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Kassel
    Alter
    59
    Beiträge
    67
    Lieber Tauroggen,

    natürlich ist das mein Ernst, schmeiß Dich lieber nicht zu weit weg. :-) Was zweifelst Du denn an?

    Mit den besten Grüßen...

  30. Nach oben   #30
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    77
    Beiträge
    432

    Gemeinsames Erbe

    Lieber Gripto!

    Sicherlich haben Russen und Deutsche ein gemeinsames Erbe, da stimme ich Dir zu. Aber ich glaube nicht aus der Linie der Neandertaler, die sind meines Wissens ausgestorben oder untergegangen im Kampf mit dem "homo sapiens". Das übrigens ist ein interessantes Thema, ich werde mal in meinen alten Geschichtsbüchern nachlesen. Ich glaube, unser gemeinsames Erbe liegt zuerst bei den germanischen Stämmen. Blonde Haare, blaue Augen... schau Dich um in Russland.

    Viele Grüße
    Tauroggen


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 18 12345611 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. National-Zeitung über deutsch-russische Freundschaft
    Von Freidenker im Forum Russland Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 15:59

Lesezeichen für Das deutsch-russische Verhältnis