+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Touristenvisum - Schwierigkeiten bekannt im März 2014?

  1. #1

    Dabei seit
    04/2013
    Alter
    52
    Beiträge
    4

    Touristenvisum - Schwierigkeiten bekannt im März 2014?

    Hi,
    ein paar Tage vor den Geschehnissen auf der Krim hab ich einen Flug von Düsseldorf nach Krasnoyarsk gebucht und wollte 4 Wochen durch Sibirien reisen.

    Nachdem ich gewahr wurde, was sich da zunächst auf der Krim abspielte blieb erstmal die Spucke weg, und dann fragte ich mich ob ich als Deutscher in der aktuellen Zeit noch so ohne weiteres ein Torusitenvisum krieg wenn ich die regulär dafür nötigen Unterlagen habe?

    Sind aktuelle Erfahrungswerte vorhanden?

    Aktuell bahnt sich ja wohl eine politische Eiszeit zwischen der EU und Rußland an.

  2. Nach oben   #2
    Kaliningrad-Domizil.RU
    Dabei seit
    07/2013
    Beiträge
    206

    ... zum jetzigen Zeitpunkt

    ... besteht keinerlei Sorge, dass ein Visum nicht ausgestellt wird.
    Allerdings beraten heute die Regierungschefs der Europäischen Union über Sanktionen gegen Russland. Der spanische Außenminister hat gefordert, zeitweilig keine Visa für russische Bürger auszustellen, was defacto einem Einreiseverbot für russische Staatsbürger in die EU gleichkommt.
    Präsident Putin hat angekündigt auf jede Sanktion eine entsprechende Antwort zu formulieren.
    Uwe Niemeier
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kaliningrad-Domizil01.jpg
Hits:	0
Größe:	16,8 KB
ID:	1053


  3. Nach oben   #3

    Dabei seit
    04/2013
    Alter
    52
    Beiträge
    4

    hmmmm

    im Moment drehen sie gerade alle durch. Man liest acuh allenthalben, dass die Verhandlungen über Reiseerleichterungen ausgesetzt wurden... aber da hat sich die letzten 8 Jahre sowieso nichts getan. Hoffentlich stellt sich Aeroflot mit der Rückerstattung nicht so zickig an wenn in der Zwischenzeit tatsächlich eine Einreisesperre kommt.

  4. Nach oben   #4
    Kaliningrad-Domizil.RU
    Dabei seit
    07/2013
    Beiträge
    206
    ... naja, Rückerstattung ... das ist auch so eine Rechtsauslegung. Nicht die Fluggesellschaft ist Schuld, wenn Sie nicht fliegen können. Die Fluggesellschaft ist sogar Leidtragende durch mögliche Sanktionen, da sie ja auch die vertraglichen Verpflichtungen mit dem jeweiligen russischen Airport nicht einhält und somit Russland die Möglichkeit hat Schadenersatz zu fordern. Umgekehrt natürlich genau dasselbe - deutsche Airports hätten auch das Recht ... also: die Wirtschaften zerfleischen sich gegenseitig mit Schadenersatzforderungen, während die hochbezahlten Euro-Politiker in ihren warmen Parlamenten sitzen und sich weitere Erschwernisse für ihre Bürger und die Wirtschaft ausdenken.
    Wenn Sie Zeit haben, dann schauen Sie doch mal unter folgenden Link. Dort sind alle vermutlich möglichen Sanktionen gegen Russland und deren Konsequenzen für Russland und die Europäische Union (Deutschland) analysiert:

    http://kaliningrad-domizil.ru/portal...pier-blockade/

    Uwe Niemeier
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kaliningrad-Domizil01.jpg
Hits:	0
Größe:	16,8 KB
ID:	1054

  5. Nach oben   #5

    Dabei seit
    04/2013
    Alter
    52
    Beiträge
    4

    ...

    DAs wäre nicht nur privat irgendwie doof. weil mein Brötchengeber auch in Rußland ein paar Geschäfte tätigt und ich als IT Consultant über kurz oder lang mal meinen Fuß auf Rußlands Boden setzen müßten oder solllte... so wie ich es übermorgen in China tun werde... andererseits nichts ist von Dauer, und bis zum übernächsten Sommer (wo ich mal wieder etwas länger ausspannen werde) hat sich das wieder in Luft aufgelöst.

  6. Nach oben   #6
    Kaliningrad-Domizil.RU
    Dabei seit
    07/2013
    Beiträge
    206
    ... ja sicher, solche Extremsituationen werden auch irgendwann einmal beendet. Selbst der 30jährige Krieg war bereits nach 30 Jahren zu Ende und die Erfahrungen daraus wurden bei anderen Kriegen dann umgesetzt. So dauerte der 7-jährige Krieg auch nur noch 7 Jahre ...
    Ich gebe zu, ich habe einen etwas eigenartigen Humor. Warten wir also ab, was die mit Ihren Steuergeldern bezahlten hochrangigen klugen und weitschauenden Politiker heute entscheiden werden. Und die nächsten Wahlen kommen ja am 25. Mai 2014. Da möchten denn diese klugen europäischen Politiker wieder gewählt werden. Dann haben Sie es in der Hand Dinge zu verändern ...
    Uwe Niemeier
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kaliningrad-Domizil01.jpg
Hits:	0
Größe:	16,8 KB
ID:	1055

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    04/2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2

    Stress mit Visumzentrale - Visum vom Spezialisten (teuer aber z.Z. lohnt es sich)

    Habe versucht, ein touristisches Visum zu beantragen und wurde zweimal mit genau widersprechender Begründung von der russischen "Visazentrale" in Berlin abgewiesen. Ob das einfach nur an den dort arbeitenden extrem schlecht gelaunten Personen liegt oder auf "höhere" Anweisung die Deutschen schikaniert werden sollen - keine Ahnung.
    Habe dann etwas tiefer in die Tasche gegriffen und das Visum über einen Visumdienst beschaffen lassen. Und siehe da: schnell und problemlos. (Haben die Spezialkontakte?)
    Im Endeffekt hätte ich die paar Euro mehr gleich investieren sollen... (zumal die Damen am Counter bei VOSTOK Reisen ausgesprochen witzig und charmant sind). Also lieber gleich zum Spezialisten: Habe mit www.vostok.de gute Erfahrungen gemacht, aber es gibt auch viele andere...

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    04/2014
    Beiträge
    1

    war neulig auf Russland-Reise

    hallo,

    ich bin eben vor 2 Wochen von meiner Russland-Reise zurückgekehrt und hatte keinerlei Schwierigkeiten.Alles ist reibungslos gelaufen und war wunderschön. Ich habe mein Visum bei www.russland-visum.eu beantragt, wo ich sehr ausführliche Information zu allen meinen Fragen bekommen habe, u.A. auch Krim-Ängste, benötigte Unterlagen usw. Der Support-Service war echt kompetent und freundlich, also würde mich wieder gerne da beraten lassen wenn es um Reisen in der Russischen Föderation geht. Empfehle dir Agentur gern auch weiter, denn sie sind echt toll und hilfsbereit.

    VG,
    Viki

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    06/2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    22
    Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, es ist eigentlich kein Thema, einzureisen. Ich hatte damals mir hier: https://russische-botschaft.ru/de/consulate/visafragen/ die Infos eingeholt. Man braucht eine Kopie des Arbeitsvertrages und des Besitzes (Geld) sowie die Bestätigung der Unterkunft. War ein ganz schöner Act... Und dann hatte sich damals noch mein Flug nach München verspätet und ich hab den Flug nach Moskau deswegen verpasst. Da habe ich mir dann aber über Refund.me Geld wiedergeholt...


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. 8. März - Weltfrauentag
    Von MrSibirier im Forum Sonstiges Themen und Geplauder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 21:38

Lesezeichen für Touristenvisum - Schwierigkeiten bekannt im März 2014?