+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 108 ErsteErste 123456781353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 90 von 3223

Thema: Putins Krieg gegen die Ukraine

  1. #61

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Preusens Elite

    Zitat Zitat von Weltenbummler Beitrag anzeigen
    Sehr geehrter Strastwuite,

    natürlich habe ich die Geschichte hier absichtlich vereinfacht, nur sollte niemand vergessen das nach der Auflösung der DDR unter Mitwirkung der Sowjetunion, die heutige DDR durch die Zustimmung der Russen zum Staatsgebiet Deutschlands wurde.

    Es gibt überhaupt nichts Tragischeres in der Geschichte, als die Undankbarkeit von Preußens Elite.

    Unter Preußen wurden zwei vollkommen nutzlose Weltkriege geführt, die dazu geführt haben, dass das gesamte Staatsgebiet Europa nach heutigen Stand durch die Amerikaner- Engländer besetzt wurde und die darauf lebende Bevölkerung versklavt ist.

    Das ist zu bereinigen und die Zeit macht überhaupt nichts, das ist die Ausrede der Feiglinge!
    Punkt 1 hier bin ich voll und ganz deiner Meinung nur bezeichne den gelben Pollunder zu dieser Zeit deutscher Außenminister nicht mit Preusens Elite. Aus welchen Gründen Gorbi das tat was er tat ,weiß ich nicht wirklich. Ich hoffe nicht der paar Mark wegen die die SU damals brauchte,sondern weil er begriff ,das es so nicht mehr lange gut für uns alle weitergehen würde.(wird jetzt aber zu spezifisch ,gerne später mal darüber ,ist ja hoch interessant)
    Der gleiche Pollunder in gelb hat gerade vor kurzen euern EX Oligarchen vom Knast abgeholt und in die Schweiz geflogen.
    Nun aber mal zur Undankbarkeit, da gehst du auf dünnes Eis ,denk mal an den Amoklauf vom Honecker und so weiter und so fort...

    Punkt 2 das ich versklavt bin , das glaubste wohl selber nicht.

    Wen du meinst, das ich feige bin weil ich mit meinen Kindern nicht in einer Atomwolke verglühen will ,na da kann ich dir nicht helfen!
    und was das bereinigen betrifft, wie denn wen keiner nachgibt,vieleicht verstehst du auch jetzt den Satz mit der Zeit.
    bis bald !

  2. Nach oben   #62
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    346

    Putins Menschenbild dürfte bei weitem humaner sein,

    Zitat Zitat von Weltenbummler Beitrag anzeigen
    Es ist keine Meinung sondern eine feststehende Tatsache. Die Welt unterliegt einer permanenten Veränderung, was auch gut ist. Menschen Deiner Kategorie, also Feiglinge oder auch Personen ohne Tugenden sollten schweigen, wenn vernünftig diskutiert wird.
    Solange es diese Welt gibt, wird es menschlichen Müll geben müssen um die Guten von den Schlechten trennen zu können.

    Du bist ein armer Teufel ohne Charakter, belaß es dabei.
    als Deines, welches anhand Deines Geschreibsel zu vermuten ist.

    Mir wird Angst und Bange bei Leuten wie Dir, die meinen, ihre persönliche Meinung sei eine "feststehende Tatsache". Genau diese Denkweise war es, die hier in Deutschland immer wieder zu Selbstüberschätzungen, Rassenwahn und Völkermord geführt hat. Aber anscheinend laufen immer wieder Unbelehrbare rum, die in ihren Betonköpfen Meinungen von Tatsachen nicht trennen können.
    Zum Glück bist Du hier im Land mit Deinen "feststehenden Tatsachen" nicht mehrheitsfähig - da ist mir selbst die Regierung unter Merkel, auch wenn sie zugegebenmaßen wirtschaftsorientiert (auch bankenhörig) ist, tausend mal lieber.

  3. Nach oben   #63
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    346
    Zitat Zitat von senjor Beitrag anzeigen
    oft polarisieren sie gehörig
    Hallo senjor,
    ich beziehe Stellung und drücke aus, dass das, was auf der Krim passiert ist, m. E. dem Völkerrecht widerspricht. Russland hat einen Vertrag mit der Ukraine gebrochen, mischt sich in dessen Angelegenheiten sehr "polarisierend" ein und verleibt sich einen Teil dieses Staates. Egal was die Amis an Mist gemacht haben, es bleibt ein aggressiver Akt, der nicht in unsere Zeit passt. Selbstbestimmung für die Krimbewohner ja, aber bitte in geordneter Weise und nicht nach dieser nicht nachprüfbaren hauruck "Heim ins Reich" Devise mit nationalistischen Unterton. Wer sich hinstellt und diese Vorgehen toll findet, der sollte auch nichts am Kosovokrieg zu mäkeln haben.

    Russland kann es aber natürlich nur deshalb machen, weil die Ukraine militärisch zu schwach ist, um sich wehren zu können.

    Das Signal für die westl. orientierten Ukrainer ist ganz klar: Damit dies nicht nochmal passiert, muß die Ukraine unter dem Schutzschild der Nato gestellt werden.

    Putin ist ein kluger Mann und wird diese Konstellation vorausgedacht haben. Daher muß er zumindest die Ostukraine für sich retten. Da seine Vorschläge zur Förderation, etc., für die Ukraine momentan nicht akzeptabel sind, was er sicherlich auch vorher gewußt hat, wird er wohl oder übel Plan B auspacken müssen, und Fortsetzung Krim 2.0 bzw. Ostukraine 1.0 veranstalten. Aus seiner Sicht absolut verständlich.

    Daher glaube ich nicht daran, dass er mit der Krim bereits aufhören wird. Vielleicht gibt es aber noch Ereignisse, die ihn zum Umdenken veranlassen werden.

  4. Nach oben   #64

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    morgen" Thomas"

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Hallo senjor,
    ich beziehe Stellung und drücke aus, dass das, was auf der Krim passiert ist, m. E. dem Völkerrecht widerspricht. Russland hat einen Vertrag mit der Ukraine gebrochen, mischt sich in dessen Angelegenheiten sehr "polarisierend" ein und verleibt sich einen Teil dieses Staates. Egal was die Amis an Mist gemacht haben, es bleibt ein aggressiver Akt, der nicht in unsere Zeit passt. Selbstbestimmung für die Krimbewohner ja, aber bitte in geordneter Weise und nicht nach dieser nicht nachprüfbaren hauruck "Heim ins Reich" Devise mit nationalistischen Unterton. Wer sich hinstellt und diese Vorgehen toll findet, der sollte auch nichts am Kosovokrieg zu mäkeln haben.

    Russland kann es aber natürlich nur deshalb machen, weil die Ukraine militärisch zu schwach ist, um sich wehren zu können.

    Das Signal für die westl. orientierten Ukrainer ist ganz klar: Damit dies nicht nochmal passiert, muß die Ukraine unter dem Schutzschild der Nato gestellt werden.

    Putin ist ein kluger Mann und wird diese Konstellation vorausgedacht haben. Daher muß er zumindest die Ostukraine für sich retten. Da seine Vorschläge zur Förderation, etc., für die Ukraine momentan nicht akzeptabel sind, was er sicherlich auch vorher gewußt hat, wird er wohl oder übel Plan B auspacken müssen, und Fortsetzung Krim 2.0 bzw. Ostukraine 1.0 veranstalten. Aus seiner Sicht absolut verständlich.

    Daher glaube ich nicht daran, dass er mit der Krim bereits aufhören wird. Vielleicht gibt es aber noch Ereignisse, die ihn zum Umdenken veranlassen werden.

    Danke für deine Antwort. Versuche nun auf die Schnelle etwas zu entgegnen ,was meiner Gedankenwelt entsprich.

    Das diese Krimaktion nicht mit 100% mit dem Völkerrecht vereinbar ist,dem wiederspreche ich nicht nur darauf kommt sofort die Antwort die kurz vorher stattgefundene Maidanaktion schon gar nicht. Das Völkerrecht wurde und wird schon immer von allen Machtstruturen so für sich ausgelegt,wie es eben gebraucht wird ,man muß schon froh sein wen eine gewisse Grundform gültig bleibt. Richtig ist dein Satz "Es bleibt ein agressiver Akt der nicht in unsere Zeit passt"
    Ich würde sagen,der nicht in unsere Zeit passen sollte. Und hier beginnt das Dilämma ,nach dem Zerfall der SU stehen heute US Atomraketen vor der ukrainischen Grenze /sogenanter Raketenabwehrschim in Polen u.CZ und wie manche wollen und über was heute in NATO Kreisen eventuell beschlossen wird bald auch in Kiev.Das dann sowas von sowas kommt ist doch klar ,nur ich möchte mit meinen Kindern nicht zum Spielball von Idioten werden,kannste das verstehen Thomas ?
    Die EU voran die USA hat" Ihre Interessen"immer wieder durchgesetzt und versucht das gnadenlos unter Zuhilfenahme aller Mittel weiter,wohin das führt werden wir sehen. Was ist geblieben vom gemeinsamen Haus Europa der Streit darum ,wem dieses Haus gehört und wer hier das Sagen hat. Wirkliche Europäer gibt es nicht in Brüssel ,in Kiev und auch nicht in Moskau, das das Mas mal voll ist können sehr viele Menschen vor allem auch in Deutschland verstehen.
    Zum Koserov später mehr vor allem über deine Bemerkung "Ereignisse die ihn umkehren lassen"

    bis bald

  5. Nach oben   #65

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Essen NRW
    Beiträge
    19

    muß einfach mal Dampf ablassen

    Ja, ich schäme mich als Deutsche für Merkel und Konsorten (brauch ich nicht einfach alle aufzählen). Diese Dame befindet sich mehr im Rektum von Herrn Obama als an ihrem Schreibtisch.
    aber:
    Ja, ich bin als Deutsche stolz, dass die meisten meiner Landsleute sich hinter Putin stellen.

    Im Gegensatz zu Frau Merkel ist die schwarze Mamba ein Kuscheltier.
    Das war jetzt krass aber ehrlich!

    Gruß Doris

  6. Nach oben   #66
    Avatar von Tauroggen
    Dabei seit
    03/2007
    Ort
    Nordpfälzer Bergland
    Alter
    80
    Beiträge
    428
    Zitat Zitat von Doris Beitrag anzeigen
    Ja, ich schäme mich als Deutsche für Merkel und Konsorten (brauch ich nicht einfach alle aufzählen). Diese Dame befindet sich mehr im Rektum von Herrn Obama als an ihrem Schreibtisch.
    aber:
    Ja, ich bin als Deutsche stolz, dass die meisten meiner Landsleute sich hinter Putin stellen.

    Im Gegensatz zu Frau Merkel ist die schwarze Mamba ein Kuscheltier.
    Das war jetzt krass aber ehrlich!

    Gruß Doris
    Volle Zustimmung!
    Gruß
    Tauroggen

  7. Nach oben   #67
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    346
    Zitat Zitat von Doris Beitrag anzeigen
    Ja, ich bin als Deutsche stolz, dass die meisten meiner Landsleute sich hinter Putin stellen.
    Gruss Doris
    Woher hast Du denn diese Info?

  8. Nach oben   #68

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    na, da bin ich ja froh, dass es bald die EU-Wahlen gibt

    Laut Medienberichten heute morgen gibt es eine Differenz in Deutschland zwischen Regierung und Medien auf der einen Seite und der öffentlichen Meinung auf der anderen Seite bezüglich des Eingreifens Rußlands in der Ukraine.



    Hach, ich kanns gar nicht erwarten zur Wahl zu gehen. Ich denke, das wird die interessanteste EU Wahl seit langer Zeit. Meine Stimme steht schon fest.

  9. Nach oben   #69

    Sanktionen gegen Ru

    Was soll eigentlich der Mist mit den Sanktiionen. Putin hat reagiert wie Einst die Deutschen. In der DDR wollte man auch zur BRD.Was einst Recht war, kann heute nicht falsch sein. Das Volk hat entschieden und das solte man akzeptieren.Gorbatschow hat man versprochen, es gibt keine Nato Erweiterung. Und was haben wir heute? Es muss keiner von Russland kaufen.Das russische Volk ist ein Stolzes Volk. Es wird ehr gemeinsam untergehen als sich nötigen zu lassen.Wenn ich Putin wäre, würde ich den Gashahn zudrehen und mein Gas nach China und Iran verkaufen. Dann kann Steinmeier sein Auto mit Wasser fahren. Wer muss den den Ganzen Mist bei einer Sanktion bezahlen?Der Steuerzahler.Ich sage nur: keinee Hilfe den Faschisten in der Ukraine. Das hatten wir Früher schon einmal. Hört auf die Worte von Gregor Gysi.
    Herr Putin, Sie haben auch Anhänger in Deutschland.Ich hoffe, der russische Bär bleibt stark.

  10. Nach oben   #70

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von gbauss59 Beitrag anzeigen
    Was soll eigentlich der Mist mit den Sanktiionen. Putin hat reagiert wie Einst die Deutschen. In der DDR wollte man auch zur BRD.Was einst Recht war, kann heute nicht falsch sein. Das Volk hat entschieden und das solte man akzeptieren.Gorbatschow hat man versprochen, es gibt keine Nato Erweiterung. Und was haben wir heute? Es muss keiner von Russland kaufen.Das russische Volk ist ein Stolzes Volk. Es wird ehr gemeinsam untergehen als sich nötigen zu lassen.Wenn ich Putin wäre, würde ich den Gashahn zudrehen und mein Gas nach China und Iran verkaufen. Dann kann Steinmeier sein Auto mit Wasser fahren. Wer muss den den Ganzen Mist bei einer Sanktion bezahlen?Der Steuerzahler.Ich sage nur: keinee Hilfe den Faschisten in der Ukraine. Das hatten wir Früher schon einmal. Hört auf die Worte von Gregor Gysi.
    Herr Putin, Sie haben auch Anhänger in Deutschland.Ich hoffe, der russische Bär bleibt stark.
    Naja, das ist ja die Krux

    lt. westdeutscher Verfassung war immer ein Beitritt der DDR vorgesehen, da baut Merkel drauf.

    Was sie aber wiederholt verkennt, ist der Volkswille, im Krimfall.

    Meines Erachtens führt die Frau einen sehr irren Krieg gegen Kräfte, die ihr in der Jugend das Beten verboten haben. Das spiegelt sich auch im Koalitionsvertrag wider, wonach der Staatsvertrag mit der Kirche weiterhin Bestand hat .Nach meinem Dafürhalten hat nicht Putin den Verstand verloren, sondern Merkel und zwar auf ganzer Linie.

  11. Nach oben   #71

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Schwarze Mamba

    Zitat Zitat von Doris Beitrag anzeigen
    Ja, ich schäme mich als Deutsche für Merkel und Konsorten (brauch ich nicht einfach alle aufzählen). Diese Dame befindet sich mehr im Rektum von Herrn Obama als an ihrem Schreibtisch.
    aber:
    Ja, ich bin als Deutsche stolz, dass die meisten meiner Landsleute sich hinter Putin stellen.

    Im Gegensatz zu Frau Merkel ist die schwarze Mamba ein Kuscheltier.
    Das war jetzt krass aber ehrlich!

    Gruß Doris
    schönen Abend Doris .

    Über die Mutti denke ich mir auch meinen Teil nur völlig runderneuern möchte ich sie gerade in diesen Forum auch nicht du siehst selber wie krass die Gegensätze sind und hier noch mehr Öl ins Feuer zu giesen bringt gar nichts. Und blöd ist die Mutti nicht,darauf kannste Gift nehmen.Schau Dir die grauen Haare vom Obama an, wo der die wohl her hat,der Friedendnobelpreisträger. Das "Spiel" was da gespielt wird und wer im Hintergrund die Fäden in der Hand hat davon ahnen wir nichts aber die Brüder sind tatsächlich dabei die Russen aufeinander zu hetzen und da muß man was tun, gelle.
    Gruß Senjor.

  12. Nach oben   #72

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Was viele Deutsche denken.

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Woher hast Du denn diese Info?
    Thomas; ob du es glaubst oder nicht das stimmt.Natürlich nicht wen Du deutsches Fernsehn siehst, aber wen du auf die Straße gehst und mit normalen Typen redest .

  13. Nach oben   #73

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    senjor

    Zwischen wen und wenn gibt es schon einen großen Unterschied.

    Und zwischen Mutter und Rabenmutter besteht auch ein Unterschied.

  14. Nach oben   #74

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Essen NRW
    Beiträge
    19
    Hallo,
    das ist mein erstes Forum, in dem ich nicht nur lese sondern auch schreibe. Bin normalerweise eher der Beobachter. Aber ein guter! So beobachte ich auch die Politik. Das Geschehen in der Ukraine war schon lange geplant. Nicht die Reaktion von Putin. Mir ist auch vollkommen klar, sowohl Obama wie auch Merkel sind nur Handlanger ganz anderer Mächte. Aber sie machen das mit - sie geben sich dazu her -. Riskiert Frau Merkel einen Krieg? Es hat doch schon Tote gegeben. Sollen wir geopfert werden? Interessant war der Gesichtsausdruck von Frau Merkel während der Rede von Herrn Gysi.
    Gruß Doris

  15. Nach oben   #75
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    346

    Nach den ganzen Lügen und der ausgefeilten Propaganda auf beiden Seiten

    fällt es schwer, sich eine objektive Meinung zu bilden.

    Wir lassen uns alle (gerne?) indogtrinieren und werden zum Sprachrohr von Putin oder seinen Widersachern. Müssen wir uns aber immer gleich parteiisch verhalten?

    Wenn schon Partei, dann vielleicht für Menschenrechte. Die sind universell und nicht an machtpolitisches oder nationalistisches Kalkül gebunden.

    Was wäre aus Sicht von Menschenrechten jetzt ratsam?

  16. Nach oben   #76

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Korrektur

    Zitat Zitat von senjor Beitrag anzeigen
    Thomas; ob du es glaubst oder nicht das stimmt.Natürlich nicht wenn Du deutsches Fernsehn siehst, aber wenn du auf die Straße gehst und mit normalen Typen redest .
    Danke Weltenbummler passiert halt in der Eile.

  17. Nach oben   #77

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von rosaroter Panther Beitrag anzeigen
    Zwischen wen und wenn gibt es schon einen großen Unterschied.

    Und zwischen Mutter und Rabenmutter besteht auch ein Unterschied.
    Danke für den RE Hinweis ,schon erledigt .

    Rabenmutter , vieleicht ja ,aber warten wir mal ab. Ginge es nach den Engländern und noch so einigen Scharfmachern ,würde es noch schlimmer aussehen.Die Mutti puffert so einiges ab ,nur hängt man das nicht an die große Glocke u. gegenüber unseren "Freund" Obama hat sie es ja auch nicht gerade leicht. Auch wenn Sie die schwarze CDU "kommantiert" muß man sagen,das gerade diese Partei sich doch etwas verändert hat und von der Sozialdemokratie kaum noch zu unterscheiden ist ,was Konservative ihr auch immer vorhalten. Wie auch immer ich sage mir ,die ist in der DDR zur Schule gegangen(hatte in der Russischolypiade DDR weit sogar mal Platz 1 und war da in Moskau /dazu noch FDJ Sekretär) und ob man will oder nicht,das prägt schon, genau wie an Putin der KGP seine Spuren hinterlassen hat. Die beiden sind fast gleich alt und nicht dumm ,hoffen wir für uns das Beste.

  18. Nach oben   #78

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Prima Thomas !

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    fällt es schwer, sich eine objektive Meinung zu bilden.

    Wir lassen uns alle (gerne?) indogtrinieren und werden zum Sprachrohr von Putin oder seinen Widersachern. Müssen wir uns aber immer gleich parteiisch verhalten?

    Wenn schon Partei, dann vielleicht für Menschenrechte. Die sind universell und nicht an machtpolitisches oder nationalistisches Kalkül gebunden.

    Was wäre aus Sicht von Menschenrechten jetzt ratsam?
    Prima Thomas,so gefällst du mir.

    Erst mal wirklich freie und demokratische Wahlen so schnell wie nur irgendwie möglich ohne Angst vor Kalaschnikows und Steinen ohne riesige CIA Zeltlagerstädten im Hintergrund.

    Gruß

  19. Nach oben   #79
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    346

    Die Argumente der Scharfmacher

    werden leider auf immer mehr fruchtbaren Boden fallen, je härter Putin sein Ding durchzieht. Die Extremisten in Kiew werden weiter Zulauf bekommen.

    Faktisch hat er unter Mißachtung des Völkerrechts die Ukraine bereits geteilt und sich ein Stück herausgeschnitten. Wenn er nun davon redet, die Ukraine nicht spalten zu wollen, dann widerspricht das dem Vorgehen auf der Krim und klingt wie eine Verhönung des Völkerrechts und der Verträge, die Russland mit der Ukraine geschlossen hat.

    Welches Vertrauen würde man einem Nachbarland in Zukunft entgegenbringen, dass die politischen Wirren im eigenen Land ausnutzt, nicht deeskalierend auf die Menschen einwirkt, sondern die Lage noch verschärft, mit militärischen Drohgebärden bei vielen Bewohnern Angst schürt und sich dann noch ein Stück einverleibt?

    "Wo Russen sind, gibt es russiche Interessen zu verteidigen" ist genauso falsch, wie der Satz, da wo Öl ist, gibt es amerikanische oder kapitalistische Interessen zu verteidigen.

    Die Annexion der Krim durch Russland mag für Russen ein kurzfristiges freudiges Ereignis sein, jedoch wurden dazu völkerrechtliche Maßstäbe mißachtet und Verträge mit dem Bruderland Ukraine gebrochen. Das wird in Zukunft schwer Lasten auf die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine und den anderen Staaten der Weltgemeinschaft.

  20. Nach oben   #80
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    346

    Freie und demokratische Wahlen

    Zitat Zitat von senjor Beitrag anzeigen
    Prima Thomas,so gefällst du mir.

    Erst mal wirklich freie und demokratische Wahlen so schnell wie nur irgendwie möglich ohne Angst vor Kalaschnikows und Steinen ohne riesige CIA Zeltlagerstädten im Hintergrund.

    Gruß
    kann ich mir aktuell auf dem Hintergrund der unterschiedlichen "Wahrnehmungen" zum Krimkonflikt und der Interessenlage nicht vorstellen. Da nun ein gehöriger prorussicher Stimmenanteil auf der Krim nicht mehr zur Wahl antreten wird, ist zu erwarten, dass die prowestl. Parteien und die nationalistischen Parteien gewinnen werden.

    Putin kann nicht an freien, schnellen und noch dazu demokratischen Wahlen interessiert sein, da das Risiko zu groß ist, die gesamte Restukraine an den Westen endgültig und evtl. sogar ganz legitim bevollmächtigt, zu verlieren. Die Gegensätze in der ukrainischen Bevölkerung werden weiter künstlich aufgebaut und verstärkt werden. Prorussiche und ukrainische Nationalisten werden mit Hilfe des Außlands schon dafür sorgen. Die Sanktionen werden Putin noch weiter in seiner strategischen Denkweise bestärken. Außerdem ist eh nichts mehr zu verlieren und er wird die teritorialen Grenzen neu festziehen.

    Die Ukraine wird gespalten werden.

  21. Nach oben   #81

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Hallo Thomas

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Hier im polit. Teil des Russlandforums wird mehrheitlich die Position Putins begrüst und auch "kritikarm" vertreten und erklärt.

    Dass ist soweit O.K. Vermutlich "stranden" hier nicht wenige, die von anderen Foren, die eher die "westl." Sichtweise repräsentieren, enttäuscht sind.

    Meine Kritik ist gegen Putin, seinen Handlangern und den russ. Nationalisten im konkreten Fall auf der Krim gerichtet. Wenn Du das Hetze nennst, dann muß das wohl so sein. Fragt sich nur noch, ob sie berechtigt ist oder nicht.

    Hetze war übrigens beim Referendum auf der Krim auch im Spiel, da es in übertriebener Eile, mit großer Hast sowie durch das Getriebensein gekennzeichnet war und noch ist.

    Dieses "Gehetze" scheint Dir weniger zu mißfallen...
    Ich versuche zeitbedingt so einiges nachzuarbeiten 21.03

    Du hast recht mehr oder weniger bin ich hier gestrandet ,warum ?

    Bisher habe ich auf web.de im Forum wo es Meinungen aller Kolleur gab etwas mit gemacht.Bloss da standen einen die Haare zu Berge wenn man früh morgens aufmachte ,was da an gröbster Naziprobaganda und Judenhetze abging .Im Laufe des Vormittags hat die Forenaufsicht fleißig gelöscht nicht aber nur diese antisemetischen Sachen sondern auch jede Mänge ganz normaler kritischer Beiträge.Dazu kam noch das es immer mehr Forenkiller gab.(glaubte hier anfänglich du seist auch einer undhatte schon due Schnauze voll,aber man kann sich ja auch mal irren)Vor ungefähr 4-6 Wochen waren auf einmal viele Foren "verschwunden",dieses auch.Wen ich heute das Zenario in der Türkei ansehe Erduan läßt Twitter sperren in den ach so freien demokratisch Deutschland geht das genau so ,vor allem wenn es politisch prenzlig wird.
    Du findest aber in westlichen Foren oft Müll,schade um die Zeit sich damit zu beschäftigen.Das scheint hier anders zu sein.
    Wenn ich kritisiere kann es mir durchaus auch passieren das ein anderer meint ,ich sei ein Hetzer man muß schon tollereant mit einander umgehen ,denn nur so lohnt es sich doch nur wen man Meinungen austauschen will und oft kann man da was lernen was man vorher vieleicht nicht wußte.

    Mit weltenbummler "rede ich ,mit dir und mit anderen auch obwohl sie sehr kontär zu einander stehen
    .ich hab schon malgeschrieben ,das ich in ehem. jugoslawien war und kann euch nur 1000 mal sagen:
    Lasst euch nicht auf einander hetzen.Wenn Ihr das gesehen hättet würdet ihr genau so denken und handeln.

  22. Nach oben   #82

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Anhänger schon,aber keine fanatischen!°

    Zitat Zitat von gbauss59 Beitrag anzeigen
    Was soll eigentlich der Mist mit den Sanktiionen. Putin hat reagiert wie Einst die Deutschen. In der DDR wollte man auch zur BRD.Was einst Recht war, kann heute nicht falsch sein. Das Volk hat entschieden und das solte man akzeptieren.Gorbatschow hat man versprochen, es gibt keine Nato Erweiterung. Und was haben wir heute? Es muss keiner von Russland kaufen.Das russische Volk ist ein Stolzes Volk. Es wird ehr gemeinsam untergehen als sich nötigen zu lassen.Wenn ich Putin wäre, würde ich den Gashahn zudrehen und mein Gas nach China und Iran verkaufen. Dann kann Steinmeier sein Auto mit Wasser fahren. Wer muss den den Ganzen Mist bei einer Sanktion bezahlen?Der Steuerzahler.Ich sage nur: keinee Hilfe den Faschisten in der Ukraine. Das hatten wir Früher schon einmal. Hört auf die Worte von Gregor Gysi.
    Herr Putin, Sie haben auch Anhänger in Deutschland.Ich hoffe, der russische Bär bleibt stark.
    Da ich auf Gysi höre und ihn unter deutschen Politikern, mit Abstand auf Platz 1 setze möchte ich hier auch ein paar Worte verlieren.

    - die Deutschen in der DDR wollten in die BRD (auch nicht alle),nur hatte man die DDR vorher nicht verschenkt.(Geschenkt ist geschenkt,wiederholen ist gestaolen /Kinderreim) sagt auch Gysi.
    Gorbatschow hatte man versprochen: Der Kohl selbst wenn das mündlich ausgemacht wahr ,hätte man sich darauf verlassen können ,das wahr schon Kohls Carakter. Aber nicht der vom Schlitzohr Genscher, der lies nähmlich in die nunfolgenden Verträge schreiben,
    das jedes Land seine Bündnisspartnerschaft frei wählen könne /siehe Estland ,Lettland,Littauen usw.Warum das von Russland damals nicht moniert wurde weiß ich nicht(Jelzin)
    Gestern abend bei Maibrid Illner hat der gelbe Pollunder sich damit noch groß getan,ansonsten hat er ganz vernünfig argumentiert wahrscheinlich merkt der auch in welcher Sackgasse die ganze Fuhre jetzt steckt.Bloß dem konnte man und kann man nicht trauen schon gar nicht mit einen Handschlag.

    Das mit dem Gashahn lass stecken, Sanktionen bringen überhaupt nichts,ich glaub da hat die Mutti schon einiges abgeschwächt.
    Was man in Kiev da an die Macht geputscht lassen hat?Die knapp 2% Nazis,das kann schon stimmen ,aber die halten das Heft in der Hand ,VORSICHT !obwohl dieser Wolf immer mehr Kreide frißt,bleibt er doch ein Wolf.Sich nur ansatzweise mit in dieses Fahrwasser zubegeben, müßte für jeden Euröpäer ein Grund zum Wiederstand sein.Wenn man aus der Geschichte nur etwas gelernt hat das gilt auch für die Amis.(aber Onkel SEM wirds schon richten und "nichts ist so wie es scheint",ich warte schon drauf das die CIA in Kiev wieder Ihre Zeltstadt aufbaut,das scheint auch der Grund zu sein,warum es nicht gleich Wahlen gibt.

    Steinmeier ; Gysi soll sich an eine solche Etiketten schwindelnde "Sozialdemokratie" niemals verkaufen seit kurzen meine Meinung ,vor einen halben Jahr dachte ich noch anders darüber.
    Gruß Senjor

  23. Nach oben   #83

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Maske aufstzen

    Zitat Zitat von Doris Beitrag anzeigen
    Hallo,
    das ist mein erstes Forum, in dem ich nicht nur lese sondern auch schreibe. Bin normalerweise eher der Beobachter. Aber ein guter! So beobachte ich auch die Politik. Das Geschehen in der Ukraine war schon lange geplant. Nicht die Reaktion von Putin. Mir ist auch vollkommen klar, sowohl Obama wie auch Merkel sind nur Handlanger ganz anderer Mächte. Aber sie machen das mit - sie geben sich dazu her -. Riskiert Frau Merkel einen Krieg? Es hat doch schon Tote gegeben. Sollen wir geopfert werden? Interessant war der Gesichtsausdruck von Frau Merkel während der Rede von Herrn Gysi.
    Gruß Doris
    Egal welchr Maske die aufsetzt ,oder aufsetzen muß die sieht immer "toll" aus /Nicht schön Idiotenspielball zu sein ,nicht wahr !
    Gruß senjor

  24. Nach oben   #84

    müssen wir jetzt bald Heil Merkel sagen?

    Das sollte sich Steinmeier mal anschauen, bevor er am 21. in die Ukraine fliegt.

    http://www.odnoklassniki.ru/video/62452010885273-0

  25. Nach oben   #85

    Heil oder Unheil

    Werden wir in nächster Zeit Heil Merkel sagen müssen?
    Dieses sollte Steinmeier mal anschauen, bevor er in die UK fliegt.

    http://www.odnoklassniki.ru/video/62452010885273-0

    Wir unterstützen Faschisten und wundern uns über Putins Reaktion.

  26. Nach oben   #86

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    ich hab sie nicht gewählt

    und damit nicht unterstützt.

  27. Nach oben   #87

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    EU Meinungsmache genau so viel wert wie RU Meinungsmache !

    Zitat Zitat von senjor Beitrag anzeigen
    Thomas; ob du es glaubst oder nicht das stimmt.Natürlich nicht wen Du deutsches Fernsehn siehst, aber wenn du auf die Straße gehst und mit normalen Typen redest .
    Kein Wunder diese beiden Berufsgruppen wurden ja im kalten Krieg regelrecht dafür ausgebildet.So ist es auch nicht verwunderlich wenn sie dan im hohen Alter,wo ihnen nicht mehr viel passieren kann, "auspacken"eben wie Scholl - Latour,Pleitgen -- Bahr,Ströbele,und vieleicht auch der gelbe Pollunder Genscher,welchen ich besonders "liebe".

  28. Nach oben   #88

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Danke !

    Zitat Zitat von gbauss59 Beitrag anzeigen
    Das sollte sich Steinmeier mal anschauen, bevor er am 21. in die Ukraine fliegt.

    http://www.odnoklassniki.ru/video/62452010885273-0
    Genau so und nicht anders ist es.Wir wissen es schon seit langen was können wir nur tun ?

    Schickt diesen Link überall hin , denn es ist unser Rücken auf dem das ausgetragen wird .

    Rußland stell dich diesen verdammten Onkel Sem entgegen du kannst es ! und tu das auch für uns Europäer.

    Bei uns hat sich die Mutti schon schon damit abgefunden das sie abgegört wird und Steinmeier braucht seine Zeit um sich zu überlegen , wie er sich aus jeder Scheiße wieder herauswühlen kann um das Gesicht der Sozialdemokratie nich zur absoluten Fratze verkommen zu lassen.

    PS:Frage an Ungläubigen Thomas was meinst du dazu ? kannste mir auch als private Nachricht senden ,würde mich freuen.

  29. Nach oben   #89

    Dabei seit
    03/2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    199

    Bitte sch dir das Video an

    Zitat Zitat von Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    fällt es schwer, sich eine objektive Meinung zu bilden.

    Wir lassen uns alle (gerne?) indogtrinieren und werden zum Sprachrohr von Putin oder seinen Widersachern. Müssen wir uns aber immer gleich parteiisch verhalten?

    Wenn schon Partei, dann vielleicht für Menschenrechte. Die sind universell und nicht an machtpolitisches oder nationalistisches Kalkül gebunden.

    Was wäre aus Sicht von Menschenrechten jetzt ratsam?

    Das ist keine billige Politprobaganda , das ist die Meinung sehr vieler Ukrainer und ich und viele Menschen mit Rechten (Menschenrechte)wissen, es ist die Wahrheit . Der Klitschko," der Gutmensch?" muß doch in Grund und Boden versinken,weis der was er tut?

    http://www.odnoklassniki.ru/video/62452010885273-0

  30. Nach oben   #90
    abgemeldet
    Dabei seit
    03/2014
    Beiträge
    346

    Hätte Hitler nicht anders ausgedrückt!

    Zitat Zitat von Weltenbummler Beitrag anzeigen
    Anstifter ist das Weltkapital, die USA, Merkel und Steimeier, die Engländer, die Franzosen und natürlich das unnütze Volk der Polen.
    Braune Soße, was Du da absabberst!
    Fachistoid, der die prorussische Seite in Mißkredit bringt!

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. KRIEG auch gegen RUSSLAND ... um Oel
    Von Rumpelstilz1 im Forum Russland Politik
    Antworten: 294
    Letzter Beitrag: 29.08.2022, 23:27
  2. Krieg um die Ukraine, Kampf um die Köpfe
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.2017, 19:53
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 13:46
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2016, 18:52

Lesezeichen für Putins Krieg gegen die Ukraine