+ Auf Thema antworten
Seite 105 von 115 ErsteErste ... 55595100101102103104105106107108109110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.121 bis 3.150 von 3434

Thema: Putins Krieg gegen die Ukraine

  1. #3121
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873

    Flüsse... die Natürliche Sicherheit, deshalb wollte Frankreich, die Grenze Rhein ...

    Hieß die Stadt vor der Volga Volgograd, und nicht Stalingrad, wäre den Rotamisten viel Leid erspart geblieben... das Schicksal der 6. Armee, und dessen Gehilfen, war mit der Einkesseleung eh besiegelt...

    Die Ukrainische Streitkräfte haben jetzt wohl möglicherweise, einen beschützen breiten Fluss vor sich, und einen Staudamm hinter sich...

  2. Nach oben   #3122

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Putin-Berater Aleksander Dugin ruft zur Ermordung des russischen Präsidenten auf

    Mit Vorsicht zu geniessen:

    Nach dem Rückzug aus der südukrainischen Gebietshauptstadt Kherson hat der rechts*xtreme Nationalist Aleksander Geljewitsch Dugin, der als enger Berater Putins gilt, in einem Telegram-Beitrag angedeutet, dass der russische Präsident als Folge der demütigenden Niederlage gestürzt und sogar get*tet werden sollte. (Ich staune: in der RF soll es keine Nazis geben und was ist das?)

    Zur Erinnerung: Seine 29jährge Tochter Darja Dugina aus dem gleichen Schrot und Korn geschnitzt, kam Ende August bei einem Anschlag in Moskau ums Leben.
    Die Mörder sind noch nicht gefasst. Eine Gruppe mit dem Namen «Nationale Republikanische Armee» bekannte sich zum Anschlag.

    Dugin hat seinen Telegram.Beitrag inzwischen bereits wieder gelöscht.
    Wurde ihm der Boden unter seine Füssen doch zu warm?

  3. Nach oben   #3123

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Russische Besatzer räumen ukrainische Staudamm-Stadt Nowa Kachowka

    Der Aderlass der russ. Armee geht weiter, neue Hiobsbotschaft für Dagobert Duck:

    Nach dem Truppenrückzug vom rechten Ufer des Flusses Dnipro in der südukrainischen Region Kherson haben die russischen Besatzer nun auch eine Evakuierung der Staudamm-Stadt Nowa Kachowka auf der anderen Flussseite angekündigt. Die Verwaltung von Kachowka ziehe sich zusammen mit den Bürgern der Stadt an einen sicheren Ort zurück, teilte der örtliche Besatzungschef Pawel Filiptschuk nach Angaben der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Tass am Samstag in einer Rede an die Bevölkerung mit. Er rief die Menschen in einer festgelegten Zone von 15 Kilometern auf, ihre Wohnungen zu verlassen.

    Grosse Frage: Wollen die Bürger von Nova Kachowka überhaupt in Richtung Osten ziehen? Die Menschen sollen in die südrussische Region Krasnodar gebracht und dort versorgt werden. Filiptschuk versprach den Flüchtenden eine warme Unterkunft, regelmässige Mahlzeiten und 100 000 Rubel (rund 1600 Euro) Hilfe. Sind das nur leere Versprechungen um die Menschen zu ködern? Bekannt ist, dass die russ. Soldaten ihren Sold auch nur nach Streik und Reklamationen, also Druck, erhalten.
    Sind die Bürger von Nava Kachowka Ukrainer oder Russen? Wenn es Ukrainer sind, so ist das nach internationalem Recht Menschenverschleppung !

    Wie sagten die Wehrmachtssoldaten doch so treffend? Vorwärts Kameraden, wir müssen zurück ! Das scheint auch hier der Fall zu sein.

  4. Nach oben   #3124

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Nizhegorodskaya Oblast
    Beiträge
    601
    @agence

    Wenn man weiss wer der Boese ist, hat der Tag Struktur.

    Oder?

  5. Nach oben   #3125
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873
    *Der Aderlass der russ. Armee geht weiter, neue Hiobsbotschaft für Dagobert Duck*

    Wenn man die Schauspieler-Regierung Selenskyj, und dessen Geschäftsgebaren seiner Arbeitgeber für nicht gut hält, ist man dennoch kein Menschenhasser...?

    Keine Angst... wohl möglich werden die Yankees, bis zum letzten Ukrainischen Soldaten, gegen Russland kämpfen..?

    Der CSA General Robert Edward Lee, würde die Krim (vor den Yankees) so verteidigen, indem über Nord-Westen... Charkow einkesselt ... das gegenseitige abschlachten, der Geschwisterr, wird wohl noch lange adauern...?

    Die Zivilisten und Reservisten beider Seiten, müssen den tödlichen Preis, für diese Geopolitik bezahlen...?

    Die Militärische Dinosauer Nato, ist bis an die Zähne bewaffnet, und rückt seine Vereis-Grenzen, bis an Russland heran, um sich angeblich ...?

    Wer ist um den Kampf um die Macht, die Maus, und wer ist die Katze?

  6. Nach oben   #3126

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    *Der Aderlass der russ. Armee geht weiter, neue Hiobsbotschaft für Dagobert Duck*

    Wenn man die Schauspieler-Regierung Selenskyj, und dessen Geschäftsgebaren seiner Arbeitgeber für nicht gut hält, ist man dennoch kein Menschenhasser...?

    Keine Angst wohl möglich werden die Yankees, bis zum letzten Ukrainischen Soldaten, gegen Russland kämpfen..?

    Der CSA General Robert Edward Lee, würde die Krim (vor den Yankees) so verteidigen, indem über Nord-Westen... Charkow einkesselt ... das gegenseitige abschlachten, der Geschwisterr, wird wohl noch lange weiter gehen...?

    Die Zivilisten und Reservisten beider Seiten, müssen den tödlichen Preis, für diese US Geopolitik bezahlen...?

    Die Militärische Dinosauer Nato, ist bis an die Zähne bewaffnet, und rückt seine Vereis-Grenzen, bis an Russland heran, um sich angeblich ...?

    Wer ist in diesem Spiel um die Macht, die Maus, und wer ist die Katze?

    Stell dir vor es wäre Krieg, und keiner geht hin.
    Hättest Du das am 28.2.22 gesagt, dann hätte ich es Dir geglaubt. Jetzt nicht mehr!
    Wer hat die Ukraine angegriffen? Das scheinst Du zu vergessen.

    Die RF hat verschiedentlich gedroht, die ehemaligen Sowjetstaaten sich wieder einverleiben zu wollen.
    Darum sind die NATO-Verbände an den verschiedenen vulnerablen Grenzabschnitten präsent. Bis an die Zähne bewaffnet, da übertreibst Du. Die paar 1000 Mann markieren Präsenz, im Gegensatz zu den 130'000 Mann, die die Ukraine überfielen. Das ist eine Maus gegenüber dem Elefanten Russland, der alles niedertrampelte und t*tete was ihm in den Weg kam. Nur haben diese Truppen eine andere Doktrin. Sie sind sehr beweglich und sind nur zur Verteidigung da im Gegensatz zu den russ. Truppen, die jetzt schon bald 100'000 Mann verloren haben.

  7. Nach oben   #3127

    Dabei seit
    08/2022
    Ort
    Schlesien
    Beiträge
    44
    Hallöchen kleines Schweizer agence!

    Bist Du mit Deiner Agenda immer noch nicht fertig?

    Was sagt denn Deine Russische Frau eigentlich zu Deinen Hasstiraden gegen Ihr Heimatland?

    Huch! Oder ist sie etwa immer noch beim pösen, pösen Putin ?

    Eine supertollen und sonnigen Sonntag auf die Alm!

  8. Nach oben   #3128

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Rchtigstellung

    Ich spüre keinen Hass auf das russische Volk.
    War bis zur Covidpandemie viele Jahre mehrmals/Jahr in der Russ. Föderation.
    Ich bewundere die russ. Baukunst und die Chöre in den Kirchen, denn die Orthodoxie kennt keine Orgel. Habe mehrere gute Freunde in diesem Land, die mich immer wieder fragen, wann kommst Du wieder. Wenn ich also Russland hassen würde, wie mir hier einige zu unterstellen versuchen, dann würde man mich nicht fragen wann ich wiederkommen kann.

    Was ich nicht mag, ist die russische Politik unter Putin, der dank seinen Helfershelfern die junge russ. Demokratie ausgehebelt hat. Das wollte Jelzin vermutlich nicht.

    Die russ. Führung wollte das Nazitum in der Ukraine ausrotten und tischte den Soldaten deswegen Lügen auf, so dass diese Nazis suchten, aufgehetzt durch ihre Vorgesetzten.
    Die russ. Regierung sollte mit den eigenen Nazis in ihrem Umfeld aufräumen, statt diese in der Ukraine zu suchen.
    Ich erinnere an Schirinowskij, Dogan und die grauen Wölfe, um ein paar prominente Verfechter der rechts*xtremen Vertreter zu nennen. Diese werden/wurden durch Putin hofiert.

    Auch meine Gemahlin kennt diesen feinen Unterschied. Sie lebt gerne in der Schweiz und ist jedes mal glücklich nach ihrem obligaten Familienbesuch in der Russ. Föderation in ihre neue Heimat zurückzukehren. Nur dieses Mal hatte sie Angst nicht zurückkehren zu können, da die Abflugzeiten der Flüge kurzfristig verschoben wurden, denn ihr Lebensmittelpunkt ist nicht mehr Russland. Es erstaunst sie immer wieder wie nett und gutgelaunt die schweiz. Grenzpolizei ihr gegenüber ist, wenn sie denen ihre Aufenthaltsberechtigung vorweist. Trotzdem steht sie mit gemischten Gefühlen vor dem Schalter. Das ist auf der russ. Seite leider nur die Ausnahme.

    Es kommt nicht von ungefähr, dass viele deutsche Bürger, die in die Russ. Föderation ausgewandert sind mit den Demokratiewerten Deutschlands nie klargekommen sind. Diese sind unter die Reichsbürger und anderen extremen Formationen anzusiedeln. Es sind nicht die russ. Bürger, die im Allgemeinen rechtslastig sind, die eingewanderten Bürger aus Westeuropa sind es und diese prägen ein schlechtes Bild Russlands. Das sind diejenigen, die hier im Forum ihr Unwesen treiben. Brauche keine Namen zu nennen.

    Ich schiesse nicht gegen Russland, sondern informiere die Forenmitglieder über Neuigkeiten im Zusammenhang mit dem Titel: Putins Krieg gegen die Ukraine. Das ist ein himmelsweiter Unterschied. Klar wenn ich ein Befürworter dieses Krieges wäre, so würde ich diese Meldungen unter den Teppich wischen.
    Ich war erstaunt, wie Wladimir Solowjow letzthin einen Teilnehmer in der Runde korrigierte, als dieser sagte: Russland habe Finnland in die Freiheit entlassen Solowjow präzisierte: Sagen wir es offen: Wir haben den Krieg gegen Finnland verloren und darum wurden sie frei. Es gibt in Russland auch Hetzer, die sich scheinbar läutern können. Trotzdem kann er sich nicht in seine konfiszierte Villenanlage am Comersee erholen gehen.

    Russische Soldaten, die es wünschen, können in der Ukraine bleiben, sofern sie den Lügendetektortest bestanden haben.
    Sie dürfen keine Zivilisten gequält und ermordet haben. So sind einige dieser Soldaten inzwischen bis in die Schweiz gekommen und haben hier um Asyl gebeten. Hier sind sie ganz sicher nicht zurückgeschickt zu werden. Sie müssen sich aber vorgängig an die demokratischen Regeln und Sprachen ihres Gastlandes gewöhnen. Hier wird ihnen die Möglichkeit gegeben einen Beruf ihrer Wahl zu erlernen. Nach Abschluss der Lehre können sie selbständig ihren Lebensunterhalt bestreiten. Da sie jung sind und den Kommunismus nicht gekannt haben, wird das sicherlich gelingen.

  9. Nach oben   #3129

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Inflation in der Russ. Föderation

    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    Hast Du das noch nicht gemerkt?

    Fuer DIE ist Deutschland der Nabel der Welt.

    WIR machen das und jenes... und IHR werdet dann schon sehen, was IHR davon habt. . Wen IHR nicht spurt!

    Ich sach nur. Inflation.
    Warte nur, die Inflation wird Euch einholen. Die wurde bis jetzt künstlich unterdrückt.
    Eine Freundin meiner Gemahlin wollte einen Kredit zum Hauskauf aufnehmen.
    Kreditsumme: 5 Mio Rubli, Laufzeit 30 Jahre, total müsste sie dann 30 Jahre lang pro Monat 50'000 Rub aufbringen.
    Die Sberbank kalkuliert die versteckte Inflation und den Wertverlust in ihren Amortisationen.

    Hier in der Schweiz beträgt der Zins für das Eigenheim gegenwärtig ca 2%. Der letzte Festzins betrug 1,15% mit einer Laufzeit von 5 Jahren.
    Auch ich stehe auf der Verliererseite, denn meine Rente bekommt auf den 1.1.2023 eine Minimalerhöhung. Diese deckt aber die Inflation von weitem bei 3,3% nicht ab.

    Da gibt es also in der RF nichts zu lachen. Kommt dazu, dass die wirtschaftl. Aussichten für die nächsten Jahre düster aussehen werden. Putin hat das Land mit seinem sinnlosen Krieg ruiniert. Die Leidtragenden werden die russ. Bürger sein.

    Deutsche Rentner in Russland können lachen, denn dank ihrer dt. Rente kommen sie gut über die Runden, denn der Rubelkurs muss einmal der Inflation angepasst werden und dann bekommen sie einfach mehr RUB für den €.

    Parallel dazu siehe den Wertverlust der türkischen Lira. Da kann der Staat den Wechselkurs nur minimal beeinflussen. Der Gewinner dabei ist der Staat, denn seine Schulden vernichten sich von selbst. Dem Bürger geht es aber an den Kragen.
    Das wird bei der RF auch kommen. Ist nur eine Frage der Zeit.

  10. Nach oben   #3130

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Ukraine: es starben mehr als 600 russische Soldaten in den letzten 24 Stunden im Kampf

    Der Genralstab der ukrainischen Armee teilte am Mittwoch mit dass seit Beginn der Invasion bisher mehr als 82.700 russische Soldaten ums Leben gekommen sind.
    Weiter berichtete er, dass seit Beginn des Krieges 2.871 Panzer, 1.860 Artilleriesysteme, 209 Flugabwehrsysteme und 393 selbstfahrende und gepanzerte Mehrfachraketenwerfer zerstört wurden.

    Außerdem seien 278 Flugzeuge, 261 Hubschrauber, 1.525 Drohnen, 474 Marschflugkörper, 4.360 Fahrzeuge und Treibstofftanks sowie 160 Stück "Spezialausrüstung" zerstört worden.

    Das sind beeindruckende Zahlen.
    Die ukr. Armee hat viele gepanzerte russ. Fahrzeuge instand gestellt, so dass sie jetzt über mehr solche Fahrzeuge verfügt als vor Beginn dieses Krieges.

    Herr Putin beenden Sie diesen sinnlosen Krieg, den sie nicht gewinnen können. Ziehen Sie sich aus der Ukraine zurück, denn das was sie hinterlassen ist nur Tod und Verderben!
    Auch wenn sie die Infrastruktur der Ukraine mit Raketen eindecken, Sie werden die Ukrainer nie verknechten können.


    Die Russ. Föderation wird anschliessend Reparaturzahlungen tätigen müssen, wie es Deutschland nach dem 2. WK erging. Der Leidtragende ist und wird der Russische Bürger sein.
    Vielleicht werden Sie sich ihrer Verantwortung durch einen Selbstmord zu entziehen versuchen.
    Auch wenn Sie sich in ein befreundetes Land absetzen werden können, Sie werden wie Eichmann gefunden und der internationalen Justiz überführt werden.
    Diese wird kein Pardon für Sie kennen!

    Einer schrieb: Mühsam, aber stetig werden Putins Truppen zurückgedrängt, seine Teilmobilisierung floppte, führende Köpfe aus Mittelschicht und Wissenschaft verlassen das Land. Dafür gibt’s ein Wort: Tristesse in der Russischen Föderation. Nur Putin sieht das nicht.
    Sehe da einige Parallelen zu Trump, auch wenn sie nicht identisch sind.
    Geändert von agence (16.11.2022 um 18:31 Uhr)

  11. Nach oben   #3131

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Tödl. Rakete auf poln. Staatgebiet

    Im poln. Grenzdorf Przewodow ging eine Rakete runter, die 2 Personen auf einem Fuhrwerk t*tete.
    Gegenwärtig weiss man nur dass es eine Rakete sowjetischer Bauart ist.

    Erst wenn die Überreste der Rakete einwandfrei identifiziert werden können, wird der Urheber gefunden werden.
    Einige vermuten, dass es eine ukr. Luftabwehrrakete gewesen sein könnte. Wenn aber keine russ Rakete im Anflug war, warum hätte denn diese Rakete gezündet werden sollen? Da gibt es zu viele Ungereimtheiten.

    Die poln Regierung vermutet, dass dieser Raketenschlag ungewollt war.
    In der Nähe der poln. Grenze steht ein Kraftwerk, welches als Ziel dieser Rakete hätte gelten können.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Polen Rakete.jpg
Hits:	1
Größe:	115,9 KB
ID:	2736
    Geändert von agence (16.11.2022 um 18:48 Uhr)

  12. Nach oben   #3132

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Dugin

    Im Beitrag 3122 schrieb ich, dass Dugin seine Nachricht auf Telegram kurz darauf wieder gelöscht hätte.
    Jetzt behauptet er, er stehe immer noch voll hinter dem russ. Präsidenten.
    Als Begründung gibt er an, dass sein telegram-Account gehackt worden sei.
    Jeder kann das Seinige glauben.

  13. Nach oben   #3133

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Folterkammer in Kherson entdeckt

    In Kherson wurde eine Folterkammer entdeckt in welcher Ukrainer gefoltert wurden, die nicht mit den russ. Behörden kollaborieren wollten.

    Nach Angaben der ukrainischen Behörden arbeiten Ermittlungsteams vor Ort daran, alle an der lokalen Bevölkerung begangenen Verbrechen zu dokumentieren und die Täter zu identifizieren, um sie schliesslich vor Gericht zu stellen.

    Es ist eine zusätzliche Folterkammer mehr, zu all denjenigen, die nach dem Rückzug der russ Truppen gefunden wurden. Das sind ja Zustände wie im alten Rom, könnte da meinen.
    Wer waren die Täter, Mitarbeiter des Geheimdienstes oder normale Soldaten?

  14. Nach oben   #3134

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Raketenhagel auf die Ukraine

    Die russische Armee hat gestern Dienstag die größte Anzahl Raketenangriffe auf kritische ukrainische Infrastrukturen seit Kriegsbeginn durchgeführt.

    Wie ukrainische und russische Quellen berichteten, griffen die russischen Streitkräfte Ziele in Kiew sowie in den Regionen Riwne, Schytomyr, Lwiw, Chmelnyzkyj, Poltawa, Winnyzja, Odessa, Kirowohrad, Tscherkassy, Wolyn und Charkiw an.

    Nach Angaben des ukrainischen Generalstabs hat die ukrainische Luftabwehr von den über 90 Raketen, die Russland abgefeuert hat, über 70 russische Marschflugkörper sowie alle Drohnen abgeschossen.

    Die ukr. Luftabwehr wird dank den westl Materiallieferungen immer besser

  15. Nach oben   #3135

    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Tagantog
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Warte nur, die Inflation wird Euch einholen. Die wurde bis jetzt künstlich unterdrückt.
    Eine Freundin meiner Gemahlin wollte einen Kredit zum Hauskauf aufnehmen.
    Kreditsumme: 5 Mio Rubli, Laufzeit 30 Jahre, total müsste sie dann 30 Jahre lang pro Monat 50'000 Rub aufbringen.
    Die Sberbank kalkuliert die versteckte Inflation und den Wertverlust in ihren Amortisationen.
    Ich weiss nicht, warum Du kluger Mensch hier solche Falschinformationen verbreitest! In unserer näheren Bekanntschaft wurde auch ein Kredit aufgenommen. Auch 5 Millionen Rubel. Und zuällig auch monatliche Raten von 50000 Rubel.
    Und sie haben eine Laufzeit von nur nur 10 Jahren.
    Mach Dich also voher richtig schlau, bevor Du hier solchen Müll schreibst.
    Aber das ist ja bei Dir normal.

  16. Nach oben   #3136

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von Bobsie Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht, warum Du kluger Mensch hier solche Falschinformationen verbreitest! In unserer näheren Bekanntschaft wurde auch ein Kredit aufgenommen. Auch 5 Millionen Rubel. Und zuällig auch monatliche Raten von 50000 Rubel.
    Und sie haben eine Laufzeit von nur nur 10 Jahren.
    Mach Dich also voher richtig schlau, bevor Du hier solchen Müll schreibst.
    Aber das ist ja bei Dir normal.

    Bei Deiner Aufstellung sind das 20% Zins. Vergleiche das mit dem Zins, den wir bezahlen.
    Dann siehst Du die Inflation in der RF, die Dich zum Glück nicht betrifft, denn Du hast bekanntlich eine dt. Rente.
    Hast Du mal an Deine Frau gedacht, solltest Du sterben, dann sind die goldenen Zeiten für sie vermutlich vorbei !
    Kannst Du 50'000 RUB /Monat für die Kreditdeckung aufbringen, wohl nicht ! Trotz Deiner guten dt. Rente wohl unmöglich !
    Bisch eifach e grosse Laferi !

    Meine Angaben stammen aus Wladiwostok.
    Geändert von agence (16.11.2022 um 22:51 Uhr)

  17. Nach oben   #3137

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Kherson

    Nach dem Abzug der russ. Truppen wird festgestellt:
    «Sie stehlen alles»
    Und auch in Kherson – wie in den anderen besetzten Gebieten – plünderten die russischen Truppen. «Sie stehlen alles. Sie kommen in die Häuser und nehmen Geld, Waschmaschinen, Autos, alles was sie wollen.» Es gibt sogar Berichte darüber, dass Tiere aus dem Zoo von Kherson auf die besetzte Krim verfrachtet wurden. Und aus Museen wurden Werke ukrainischer Künstler entwendet.

    Geraubte Kinder
    Ein Vater berichtet, sein 15-jähriger Sohn sei vom Gymnasium für ein Sommercamp auf die besetzte Krim geschickt worden. Er habe nicht mehr zurückkehren dürfen. Allein von diesem Gymnasium seien acht Busse auf die Krim geschickt worden.
    Das ergebe schon etwa 200 Kinder und Jugendliche die entführt wurden.

    Ein anderer Zeuge erzählt, dass Eltern bestraft worden seien, weil sie ihre Kinder nicht in die russisch geführten Schulen schickten, sondern sie online auf Ukrainisch unterrichten liessen. Auch ihnen seien Kinder weggenommen worden. Wie viele Kinder und Jugendliche aus Cherson tatsächlich weggebracht wurden, und wieviele es geschafft haben, zurückzukehren weiss man nicht. Vermutlich haben manche Eltern deshalb eingewilligt, vor dem Abzug der Russen Kherson zu verlassen um sich auf russisch kontrolliertes Territorium bringen zu lassen, weil sie so hofften, ihre entführten Kinder wiederzufinden.

    Vorwürfe scheinen zu stimmen
    Vorwürfe, dass die Russen ukrainische Kinder verschleppten, hat man in letzter Zeit oft gehört. Unlängst auch die UNO ihre Besorgnis darüber ausgedrückt, dass ukrainische Kinder in russische Waisenhäuser gebracht oder von russischen Familien adoptiert worden seien. Für grosses Aufsehen sorgte kürzlich, dass die russische Ombudsfrau für Kinderrechte verkündete, sie selbst habe einen ukrainischen Teenager adoptiert. An den Vorwürfen scheint also einiges dran zu sein.

    Schwer verständlich für einen Familienvater im Westen. In welchem Jahrhundert befindet sich die Russische Föderation?
    Das betrifft ganz klar die politische und militärische Führung dieses Schurkenstaates.
    Sollte sich ein dt. Putin-Versteher von diesem Bericht betroffen fühlen, so frage ich ihn, wie er sich verhalten würde, wenn man ihm seine Kinder wegnehmen würde.

  18. Nach oben   #3138
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873

    Der Blender...

    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat angezweifelt, dass es sich bei dem Raketeneinschlag auf polnischem Staatsgebiet um ein ukrainisches Geschoss gehandelt haben soll. „Kann man Fakten oder irgendwelche Beweise von den Partnern erhalten?“, fragte der 44-Jährige am Mittwoch vor Journalisten in einem im Fernsehen ausgestrahlten Interview. Der Staatschef forderte den Einsatz einer gemeinsamen Untersuchungskommission und Zugang zu den vorhandenen Daten. Westliche Staaten gehen derzeit davon aus, dass eine Rakete der ukrainischen Luftabwehr hinter der Explosion steckte.

    „Ich denke, dass es eine russische Rakete war – gemäß dem Vertrauen, das ich zu den Berichten der Militärs habe“, unterstrich Selenskyj. Den ukrainischen Daten zufolge passe von insgesamt 25 russischen...

    Die Welt
    https://www.welt.de/politik/ausland/...raine-kam.html

  19. Nach oben   #3139

    Dabei seit
    08/2018
    Ort
    Tagantog
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Bei Deiner Aufstellung sind das 20% Zins. Vergleiche das mit dem Zins, den wir bezahlen.
    Ja, Du hast Recht. Unsere Bekannten bezahlen für 5 Millionen Rubel in 10 Jahren 6 Millionen Rubel zurück.
    Und Deine Bekannten zahlen in30 Jahren für 5 Millionen Rubel 18 Millionen Rubel zurück. Und da gibt es natürlich keinen Unterschied.

    Dann siehst Du die Inflation in der RF, die Dich zum Glück nicht betrifft, denn Du hast bekanntlich eine dt. Rente.
    Hast Du mal an Deine Frau gedacht, solltest Du sterben, dann sind die goldenen Zeiten für sie vermutlich vorbei !
    Das ist aber nett, dass Du an meine Frau denkst. Aber, paralell zur russischen Inflation bekomme ich in Deutschland jährliche Rentenerhöhungen. Vielleicht hast Du schon mal etwas von "Witwenrente" geört?
    Damit hat meine Frau immer noch mehr Geld als ein russischer Durchschnittsverdiener, der auch noch seine Familie versorgen muss.

    Kannst Du 50'000 RUB /Monat für die Kreditdeckung aufbringen, wohl nicht ! Trotz Deiner guten dt. Rente wohl unmöglich !
    50 000 und sogar noch etwas mehr haben wir bis zum Mai monatlich Kredit für ubsere Wohnung bezahlt. Ach , ein neues Auto kam auch noch dazu.
    Es gibt auch noch Deutsche, die eine gute bis sehr gute Rente bekommen.

  20. Nach oben   #3140

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Erneut Todesfall unter hochrangigen russischen Militärs.

    Wie das Exilmedium „Meduza“ berichtet, wurde der stellvertretende Direktor der „Pazifischen Marineschule Wladiwostok“, Vadim Boyko, tot in seinem Büro aufgefunden. Unter Berufung auf lokale Medien heißt es, der Oberst habe wahrscheinlich Selbstmord begangen.

  21. Nach oben   #3141

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat angezweifelt, dass es sich bei dem Raketeneinschlag auf polnischem Staatsgebiet um ein ukrainisches Geschoss gehandelt haben soll. „Kann man Fakten oder irgendwelche Beweise von den Partnern erhalten?“, fragte der 44-Jährige am Mittwoch vor Journalisten in einem im Fernsehen ausgestrahlten Interview. Der Staatschef forderte den Einsatz einer gemeinsamen Untersuchungskommission und Zugang zu den vorhandenen Daten. Westliche Staaten gehen derzeit davon aus, dass eine Rakete der ukrainischen Luftabwehr hinter der Explosion steckte.

    „Ich denke, dass es eine russische Rakete war – gemäß dem Vertrauen, das ich zu den Berichten der Militärs habe“, unterstrich Selenskyj. Den ukrainischen Daten zufolge passe von insgesamt 25 russischen...

    Die Welt
    https://www.welt.de/politik/ausland/...raine-kam.html
    Belegt ist nur, dass es eine Rakete aus Beständen der Sowjetunion war.
    Lassen wir doch die Experten arbeiten.
    Vermutungen und falsche Behauptungen bringen nichts.

    Was jeder Soldat (auch ein alter) weiss, dass bei Angriffsraketen Koordinaten eingegeben werden müssen, welche die Rakete ins Ziel steuert.
    Eine Abfangrakete dagegen arbeitet ohne Koordinaten, sie wird durch das Magnetfeld der zu vernichtenden Rakete angezogen.
    Also wenn keine Angriffsrakete im Anflug war, so wäre die Abfangrakete nicht gestartet worden.
    Das sind die charakterlichen Unterschiede zwischen den beiden Raketentypen. Finden die Polen die Koordinatenelektronik oder Reste davon, so war es eine Angriffsrakete und der Urheber steht fest. Jetzt wurde eine akribische Suche nach Indizien gestartet.
    Geändert von agence (17.11.2022 um 23:39 Uhr)

  22. Nach oben   #3142
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873
    Zitat Zitat von Ex Der Ungläubige Beitrag anzeigen
    Ja, Deutsche haben zig Millionen Russen, Juden, Polen und Menschen aus anderen Ländern auf dem Gewissen. Unsere Vorfahren haben den Westen der UDSSR total zerstört. Raparationszahlungen sind zwar im erheblichen Maaße geflossen, reichten aber natürlich nicht aus, um alle angerichteten Schäden wieder gut zu machen - gar nicht zu Reden von den Get*teten Menschen und den Schicksalen der Überlebenden.

    Die Deutschen fühlten sich aber m. E. in der Mehrheit nicht von Hitler befreit, sondern durch Rußland und die anderen Alliierten besiegt. Die wirklchen Gegner Hitlers hier waren in der Minderheit. Der Großteil war eher das schweigende Mitläufertum, was ich gar nicht bewerten will.

    Nur hört die Geschichte nicht mit dem Ende de 2. Weltkrieges auf. Man darf nicht vergessen, dass Rußland 40 Jahre lang eine Wiedervereinigung Deutschlands verhindert hat und die DDR vom Westen kategorisch abgeriegelt hat. In der DDR waren auch sehr viele Menschen unzufrieden mit der Einbindung ins russisch dominierte politische System.

    Deshalb fällt die Würdigung des Einsatzes der russischen Soldaten nicht so enthusiastisch aus, wie er es verdienen würde.

    Nur macht es doch keinen Sinn, die unstreitig erfolgten Vertragsbrüche des Westens, als Legitimitätsbegründung für den jetzigen Vertragsbruch Rußlands gegenüber dem "Brudervolk" herzunehmen.

    Anders ausgedrückt hieße es dann auch: Wenn das, was Putin jetzt macht, als legitim und im Einklang mit dem Völkerrecht angesehen wird, dann sind viele ähnliche "Taten" westl. Staaten im Nachhinein ebenso legitim.

    Dann sollten wir das Völkerrecht gleich neu definieren und es den realen Gegebenheiten bzw. der Propaganda anpassen, da sich sowieso keiner rechtens verhält. Fragt sich, wie weit man die Grenzen in anderen Teilaspekten neu definiert und z. B. ethnische Säuberungen und gezielte Tötungsaktionen dann auch mal "flexibler" bewertet. Evtl. würde dann auch der Hitlerkrieg in Rußland unter den neuen Gesichtspunkten nicht mehr als Vernichtungskrieg bezeichnet werden, der gegen das Völkerrecht verstoßen hat?

    Sollte man vielleicht selber mal Opfer einer "Befreiungsaktion" werden, dann hätte man halt Pech gehabt und darf von der Völkergemeinschaft noch nicht einmal Zuspruch oder Trost erwarten.

    https://amp-zdf-de.cdn.ampproject.or...treit-100.html

  23. Nach oben   #3143

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199

    Völkerrecht

    @Dagobert Duck
    Das was Hitlerdeutschland tat war gegen das Völkerrecht, so wie das das was Putinrussland gegenwärtig macht.
    Putinrussland vergreift sich an ukr. Kindern und das hat nichts mehr mit dem Völkerrecht zu tun.

    Nur darf man das was 1938 geschah nicht vergleichen mit dem was 2021 geschah, denn die Völkerrechtcharta wurde meines Wissens als Folge des 2. WK erstellt. Sie trat irgendwann im Herbst 1945 in Kraft.
    Die Sowjetunion hat diese damals auch unterzeichnet und der Nachfolgestaat sollte auch daran gebunden sein!
    Die Völkerrechtcharta regelt die Unversehrtheit der Grenzen. Putin hat diese Charta seit 2008 systematisch mit Füssen getreten. Er und die Klique um ihn herum müssen sich nicht verwundern, wenn sie jetzt geächtet werden.

  24. Nach oben   #3144
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873

    Recht und Gesetz ist Auslegungsache... somit unterliegt diese wohl auch dem Lobbyismus...

    Mein Onkel meint :

    1914 haben die Briten, dem 2. Deutsche Reich auch Völkerrechtswidrig... eine Seeblockade verhängt, dass gegen die Deutsche Zivilbevölkerung gerichtet war.
    Die USA protestierten gegen den Verstoß der Briten, gegen das Völkerrecht... dennoch lieferten die Yankees Waren, Waffen, Geld nach Britanien, bis sie 1917 schließlich selbst den Krieg an die Spree-Monarchie erklärt haben, um diesen Handverlesen Weltkrieg des Westen, zu gewinnen (damit die Amis ihre Investion, die sie auf Seiten der Briten & Franzosen tätigen, letztendlich über die Deutschen Reperationszahlungen, wieder zurück bekamen).

    Die 2. Halbzeit des Weltkrieg begann 1939 und endet 8.5.1945... mit Waffenstillstand.

    Die Bezeichnung "Die Deutschen" deutet auf eine Kollektivschuld hin... dies ist Vorsätzlich unrichtig, da die Partei (NSDAP) das Gesetzliche sagen (Exekutive) hatte, und dies von den Staatlichen Organen (Beamte) umgesetzt wurde...

    Staatsbeamter... BRD, die Rechte Hand von Konrad Adenauer...
    Hans Maria Josef Globke
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hans_Globke
    Militärdienst... Reservisten, werden meist gezwungen, als Potenzielle Mörder, unter Zwang tätig zu werden.

    Es gibt Menschen die ihre Sadistische/ Mörderische Lust dabei ausleben.

    Völkerrecht
    Es wäre besser, dass alle Waffen, auch Handfeuerwaffen, die Herstellung, Besitz und Weitergabe verboten werden.

    Es gibt kein humanes morden!

    Ist wie Bio-Fleisch
    Das arme Schwein ist dabei auch nicht besser dran, wenn es aufgewachsen/ausgewachsen (5 Monate) ist, und dann ermordet wird, und dessen Leichenteile hinter einer Fleischtheke, mit der Beschilderung Bio-Fleisch ausgestellt wird.

    Alle die Waffen haben, oder zur Waffe greifen, um mit Gewalt auf andere Einfluß auszuüben, sind Verbrecher...

    (Costa Rica, hat kein Militär/Soldaten, und dadurch keine Nennenswerte Steuern)

    Wer zum Schwert greift,
    kommt durch das Schwert um.

    (Das Spiel was der Westen vor dem 1. Wk mit Deutschland spielte,... bekommt Russland, zu spüren...)
    Geändert von Dagobert Duck (18.11.2022 um 20:39 Uhr)

  25. Nach oben   #3145

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
    Wer zum Schwert greift,
    kommt durch das Schwert um.
    Das musst Du Putin unter die Nase reiben !

  26. Nach oben   #3146
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873
    Zitat Zitat von agence Beitrag anzeigen
    Das musst Du Putin unter die Nase reiben !

    Der Onkel meint:

    Das hat ihm kein Glück gebracht,
    aber wie kommt man wieder aus der Situation, und wahrt dabei sein Gesicht... wohl nur wenn die Grenzen eingefroren werden... dann wird wohl das gegenseitige morden enden.

    Der Russische Bär wird seine Wunden lecken, neue Kräfte sammeln, und seine teure Errungenschaft sichern.

    Die nächste RU-Großeoffensive, wird westlich von Charkov, bis nach Odessa gehen müssen, um die Ukrainische Streitkräften einzukesseln/abzuschneiden von der Versorgung...?

    Beruf-Schauspieler Selenskyj, ist vermutlich ein Spieler, und wird die Gesamte Ukraine an Russland und Polen verzocken?

  27. Nach oben   #3147

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199
    Warum Grenzen einfrieren?

    Nazideutschland hat viel verloren. Das war die Quittung für seinen Krieg.
    Idem Italien und Japan.

    Der Bär muss raus aus der Ukraine, wenn er Frieden haben will.

    Mit was soll die nächste Grossoffensive durchgeführt werden? Mit Mistgabeln?

    Selensky hat ein Anwaltsdiplom. Er verdiente aber mit der Schauspielerei mehr als Anwalt

  28. Nach oben   #3148
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873
    Genau das ist das Problem...

    Da sich 1916 kein Gewinner abzeichnet, wollte man den Wk beenden, aber Berlin wollte seine Eroberungen behalten... also ging der Irrsinn weiter...
    der dann auch wieder... der Nährboden für den 2 Wk war.

    Durch die Sanktionen ist es leicht auf Kriegswirtschaft umzustellen... schließlich schafft es Arbeitsplätze... bezahlt kann der Krieg, mit (neuen? ) Rubel.

    Es geht also eigentlich erst los...

    Das was bis jetzt geschah ist nur der Vorspann gewesen, Russland wird sich jetzt viel besser vorbereiten., die Trainer (Generäle) wurden schon ausgewechselt... ?


    Bei der nächsten.Offensive wird das Gebiet was Neurussland heisst einverleibt ... ?
    Die Polen werden dann den Katholischen Teil der Ukraine für sich sichern(?) ., Warschau hat schon über 1000 Kampfpanzer, 600 Haubitzen & Co. in Südkorea gekauft...

    Diesmal wird wohl in der Geschichte nicht Polen aufgeteilt, sondern das was sich Ukraine nennt...
    Zwischen Katholiken und Orthodoxen Christen.?
    Ob sich Russland damit zufrieden gibt, Putin vielleicht, aber ein Präsident Nawalny bestimmt nicht.

    Die Welt wird gespannt sein, ob Seleskij sich nächstes Jahr den Ukrainischen Wahlen stellt, in einer Demokratie werden immer Wahlen durchgeführt, auch im Krieg, Lincoln, Roosevelt, Nixen... ?

    Wenn es blöd läuft, fahren wir alle zu Hölle, den Nuklearaffen und der Nazionalen Eitelkeit sei Dank...

  29. Nach oben   #3149

    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    CH-3961 Zinal
    Beiträge
    199
    Das sind alles Träumereien eines Putinverstehers.

    Zu 1918 die Aussage ist falsch!
    Am Morgen des 11. November 1918 unterzeichneten Matthias Erzberger und Ferdinand Foch in einem Eisenbahnwaggon im Wald von Compiègne den Waffenstillstand, der noch am selben Tag in Kraft trat. Frankreich und England diktierten die Bedingungen für die dt. Waffenstillstand. Diese Bedingungen wurden in Deutschland allgemein als zu hart und demütigend empfunden.
    Die Erfüllung der Waffenstillstandsbedingungen kamen einer offenen Kapitulation gleich: deutscher Rückzug aus den besetzten Gebieten in Frankreich und Belgien sowie aus Elsass-Lothringen, Besetzung der linksrheinischen Gebiete in Deutschland durch alliierte Truppen, Annullierung des Friedensvertrags von Brest-Litowsk zwischen Deutschland und Russland, Auslieferung von Waffen, von Lokomotiven, Eisenbahnwaggons und Lastwagen sowie Überführung von U-Booten, Panzerkreuzern und Zerstörern in alliierte Häfen. Auflösung des Heeres usw.

    Dann folgte 1929 die grosse Wirtschaftskrise mit einem Haufen arbeitsloser Menschen. Diese war eine indirekte Folge des Wirtschaftszusammenbruches und dem Börsencrash in den USA
    Die Unzufriedenheit im dt. Volk wegen den Diktaten 1918 und der hohen Arbeitslosigkeit erleichterte die Geburt des braunen Sumpfes in Deutschland.
    Steigender Antisemitismus (Neid gegenüber den Juden) endete im November 1938 in der Reichskristallnacht, während der Synagogen verbrannt, jüdische Geschäfte geplündert und Juden ermordet wurden.

    Lenin wurde aus der Schweiz ausgewiesen weil er seinen Flüchtlingsstatus für Konspirationen missbrauchte. Die Oktoberrevolution in Russland fand dann im Oktober 1918 statt, also kurz vor den Waffenstillstandunterschriften im Eisenbahnwaggon.

  30. Nach oben   #3150
    Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Vatikan
    Beiträge
    873
    Der Onkel mein:
    Nix da Putin Versteher,
    sondern Bürgerechtler... und Gerechtigkeits-Lobbyist.
    Putin hat ab 1997 der Russischen Laden wieder in die Spur gebracht... Russland ist dabei, wie von Putin angestrebt, Preußischer geworden...

    Am 11.11.1918 um 11.00 ist der Waffenstillstand, durch die zuvore Unzeichnug der Bedienugungslose Kapitulation, in Kraft getreten.

    Aber das Schlimme Ende kam doch durch Friedens/diktat/vertrag... Deutschland die Alleinschuld, und die Gesamten Kosten, und Gebiets Verlust...

    Der Deutsch Polnische Korridor nach Danzig, war wohl der Grundstein für einen kommenden Krieg, zwischen Deutschland und Polen, die Schutzmächte für Polen waren England und Frankreich.
    Als Berlin jahrelang genötigt, in Polen einmaschierten, hat Frankreich, und England Deutschland den Krieg erklärt...aber Gleichzeitig ist die UdSSR, im Östlichen Teil Polen einmaschiert...

    Die Schutzmächte für Polen F. & GB, haben aber nicht der UdSSR den Krieg erklärt!
    Der Westmächte haben Deutschland schon wieder übervorteilt.

    Also der Westen (Anglo- Mächte/Empire) spielt schon wieder mit Deutschland, und Russland, diesmal geht es um günstige Russische Rohstoffe für Deutschland, und damit auch um die Geld/Maschinen-quelle für Russland.

    Übrigens durch den Crash 1929, hat der Westen die Deutschen Reperationszahlungen, damals bis ins Jahr 1989 gestreckt.
    Der Adolf hat die Pläne des Westens durchkreuzt

    Geschichte wiederholt sich immer wieder...
    Solge es Schlachthöfe gibt, wird es wohl Schlachtfelder geben.

    Der Goldmark Lenin, das Corona-Virus des Preußisch-Deutschen-Kaisers, hat letztendlich auch ihn überrollt

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. KRIEG auch gegen RUSSLAND ... um Oel
    Von Rumpelstilz1 im Forum Russland Politik
    Antworten: 294
    Letzter Beitrag: 29.08.2022, 23:27
  2. Krieg um die Ukraine, Kampf um die Köpfe
    Von russland.RU im Forum Russland-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.2017, 19:53
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 13:46
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2016, 18:52

Lesezeichen für Putins Krieg gegen die Ukraine